Seiteninterne Navigation
Beck-Angebote
Logo: Zur Startseite von beck-online.DIE DATENBANK
Erweiterte Suchoptionen:
Detailsuche
Mein Mein beck-online

Verordnung zur Durchführung des Baugesetzbuchs (DVO-BauGB)

Komm. z. BauGB, 64. Lfg. September 2007 Vom 5. November 1998 (GVBl. 1998, 331), zuletzt geändert durch Art. I des Gesetzes vom 19.6.2006 (GVBl. S. 573) (1) Zur Durchführung von Umlegungen bildet das Bezirksamt einen oder mehrere Umlegungsausschüsse. Sind die Umlegungen Aufgabe der Hauptverwaltung, bildet die für das Vermessungswesen zuständige Se­nats­ver­wal­tung einen oder mehrere Umlegungsausschüsse. Der Umlegungsausschuss besteht aus einem Vorsitzenden, einem stellvertretenden Vorsitzenden und drei weiteren Mitgliedern. (2) Von dem Vorsitzenden und dem stellvertretenden Vorsitzenden muss einer dem höheren vermessungstechnischen Verwaltungsdienst und der andere dem höheren allgemeinen Verwaltungsdienst angehören. Von den drei weiteren Mitgliedern müssen zwei in der Ermittlung von Grundstückswerten oder sonstigen Wertermittlungen sachkundig und erfahren sein (Sachverständige) und das dritte Mitglied muss in der städtebaulichen Planung tätig sein und die Befähigung zum höheren technischen Verwaltungsdienst haben. Für die weiteren Mitglieder sollen Stellvertreter gewählt oder berufen werden; im Falle der Vertretung soll der Stellvertreter die gleichen Voraussetzungen erfüllen, wie das Mitglied, das er vertritt. (3) Der Vorsitzende und der stellvertretende Vorsitzende werden vom Bezirksamt für die Dauer

Siehe auch ...
Siehe auch... von beck-online
Ansicht
Einstellungen