Seiteninterne Navigation
Beck-Angebote
Logo: Zur Startseite von beck-online.DIE DATENBANK
Erweiterte Suchoptionen:
Detailsuche
Mein Mein beck-online


351. Leitsätze für Honig

EL 146 Oktober 2011 In der Fassung der Bekanntmachung vom 30. Mai 2011 (BAnz. Nr. 111 a S. 5) 1 Allgemeine Beurteilungsmerkmale 1.1 Begriffsbestimmungen Honig im Sinne dieser Leitsätze ist das in der Honigverordnung zur Fussnote 1 beschriebene Erzeugnis mit Ausnahme von gefiltertem Honig und von Backhonig. 1.2 Herstellung Die Gewinnung und Bearbeitung von Honig erfolgt wie in der Honigverordnung beschrieben. Honig wird aus gedeckelten, brutfreien Waben als reifer Honig durch Schleudern, Pressen oder Austropfen und mit Ausnahme des Presshonigs ohne Wärmezufuhr gewonnen. Dem Honig werden keine honigeigenen Stoffe entzogen, er wird ggf. –durch Sieben gereinigt, –gerührt, –gemischt und in Lager- bzw. Transportbehälter oder als Fertigpackung abgefüllt. Eine darüber hinausgehende Bearbeitung erfolgt nicht, insbesondere werden keine honigfremden Stoffe zugesetzt. Lagerung, Transport und ggf. weitere Abfüllungen erfolgen nur so, dass die charakteristischen

Einstellungen