Seiteninterne Navigation
Beck-Angebote
Logo: Zur Startseite von beck-online.DIE DATENBANK
Erweiterte Suchoptionen:
Detailsuche
Mein beck-online Mein beck-online


Hessische Verordnung zur Durchführung des Baugesetzbuches (DVO-BauGB)

Komm. z. BauGB, 77. Lfg. Januar 2011 Vom 17. April 2007 (GVBl. S. 259), zuletzt geändert durch Verordnung vom 29. Juni 2010 (GVBl. I S. 233) Erster Abschnitt Bildung und Zusammensetzung der Gutachterausschüsse § 1 Bildung und Auflösung der Gutachterausschüsse (1) Für die Bereiche der 1.Landkreise, 2.kreisfreien Städte, 3.kreisangehörigen Städte Bad Hersfeld, Bad Homburg v. d. Höhe, Bensheim, Butzbach, Dietzenbach, Eschwege, Fulda, Gießen, Hanau, Heppenheim (Bergstraße), Korbach, Lampertheim, Limburg a. d. Lahn, Marburg, Neu-Isenburg, Oberursel (Taunus), Rüsselsheim, Taunusstein, Viernheim und Wetzlar wird jeweils ein Gutachterausschuss als Einrichtung des Landes gebildet. Abweichend von Satz 1 können die betroffenen Gebietskörperschaften im Benehmen mit dem für den Städtebau zuständigen Ministerium gemeinsame Gutachterausschüsse bilden. Die bestehenden Gutachterausschüsse sind aufgelöst, sobald der neue Gutachterausschuss gebildet ist. (2) Der Gutachterausschuss führt die Bezeichnung „Gutachterausschuss für Immobilienwerte für den Bereich … (Name der Gebietskörperschaft oder der Gebietskörperschaften)“. Er führt das Landessiegel. § 2 Zusammensetzung des Gutachterausschusses (1) Der Gutachterausschuss besteht aus einem ehrenamtlichen vorsitzenden Mitglied und ehrenamtlichen weiteren Mitgliedern. (2) Das vorsitzende Mitglied muss in der Ermittlung von Immobilienwerten besonders sachkundig und erfahren sein. Es muss Beamtin oder Beamter des höheren Dienstes sein oder mit vergleichbarer Qualifikation im Angestelltenverhältnis Aufgaben des höheren Dienstes wahrnehmen. In begründeten Ausnahmefällen können im Benehmen mit dem für den Städtebau zuständigen Ministerium auch geeignete Angehörige des gehobenen Dienstes oder mit vergleichbarer Qualifikation im Angestelltenverhältnis tätige Personen zum vorsitzenden Mitglied bestellt werden. Vor der Bestellung des vorsitzenden Mitglieds ist die Behörde, der die Aufgaben der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses übertragen worden sind, zu hören. (3) Für das
Siehe auch ...
Siehe auch... von beck-online
  • Zitiert in Normen
    0
Einstellungen