Seiteninterne Navigation
Beck-Angebote
Logo: Zur Startseite von beck-online.DIE DATENBANK
Erweiterte Suchoptionen:
Detailsuche
Mein Mein beck-online

Arbeitsgerichtsgesetz

In der Fassung der Bekanntmachung vom 2. Juli 1979 (BGBl. I S. 853, ber. S. 1036) FNA 320-1 Geänd. durch Art. 4 G über die Prozeßkostenhilfe v. 13. 6. 1980 (BGBl. I S. 677), Art. 3 Arbeitsrechtliches EG-AnpassungsG v. 13. 8. 1980 (BGBl. I S. 1308), Art. 2 Fünftes G zur Änd. der Bundesgebührenordnung für Rechtsanwälte v. 18. 8. 1980 (BGBl. I S. 1503), Art. 10 BilanzrichtlinienG v. 19. 12. 1985 (BGBl. I S. 2355), Art. 7 OpferschutzG v. 18. 12. 1986 (BGBl. I S. 2496), Art. 2 G zur Bildung von Jugend- und Auszubildendenvertretungen in den Betrieben v. 13. 7. 1988 (BGBl. I S. 1034), Art. 2 G zur Bildung von Jugend- und Auszubildendenvertretungen in den Verwaltungen v. 13. 7. 1988 (BGBl. I S. 1037), Art. 4 G zur Änd. des BetriebsverfassungsG, über Sprecherausschüsse der leitenden Angestellten und zur Sicherung der Montan-Mitbestimmung v. 20. 12. 1988 (BGBl. I S. 2312), Art. 1 Arbeitsgerichtsgesetz-ÄndG v. 26. 6. 1990 (BGBl. I S. 1206), Art. 6 G zur Neuregelung des verwaltungsgerichtlichen Verfahrens v. 17. 12. 1990 (BGBl. I S. 2809), Art. 3 Rechtspflege-VereinfachungsG v. 17. 12. 1990 (BGBl. I S. 2847), Art. 3 Fünftes G zur Änd. des G über das Bundesverfassungsgericht v. 2. 8. 1993 (BGBl. I S. 1442), Art. 3 FJÖ-FörderungsG v. 17. 12. 1993 (BGBl. I S. 2118), Art. 8 KostRÄndG 1994 v. 24. 6. 1994 (BGBl. I S. 1325), Art. 8 Zweites GleichberechtigungsG v. 24. 6. 1994 (BGBl. I S. 1406), Art. 4 G zur Änd. des BeratungshilfeG und anderer Gesetze v. 14. 9. 1994 (BGBl. I S. 2323), Art. 25 EGInsO v. 5. 10. 1994 (BGBl. I S. 2911), G zur Verlegung des Sitzes des Bundesarbeitsgerichts von Kassel nach Erfurt v. 11. 3. 1996 (BGBl. I S. 454), Art. 8 G zur Reform des Sozialhilferechts v. 23. 7. 1996 (BGBl. I S. 1088), Art. 3 G zur Abschaffung der Gerichtsferien v. 28. 10. 1996 (BGBl. I S. 1546), Art. 3 Europäische Betriebsräte-Gesetz v. 28. 10. 1996 (BGBl. I S. 1548, ber. S. 2022), Art. 14 JustizmitteilungsG v. 18. 6. 1997 (BGBl. I S. 1430), Art. 2 G zur Änd. des BGB und des ArbeitsgerichtsG v. 29. 6. 1998 (BGBl. I S. 1694), Art. 13 G zur Änd. der Bundesrechtsanwaltsordnung, der Patentanwaltsordnung und anderer Gesetze v. 31. 8. 1998 (BGBl. I S. 2600), Art. 1 ArbeitsgerichtsbeschleunigungsG v. 30. 3. 2000 (BGBl. I S. 333), Art. 20 Viertes Euro-EinführungsG v. 21. 12. 2000 (BGBl. I S. 1983), Art. 23 SGB IX v. 19. 6. 2001 (BGBl. I S. 1046), Art. 2 Abs. 16 ZustellungsreformgG v. 25. 6. 2001 (BGBl. I S. 1206), Art. 6 b G zur Anp. der Formvorschriften des Privatrechts und anderer Vorschriften an den modernen Rechtsverkehr v. 13. 7. 2001 (BGBl. I S. 1542), Art. 30 ZivilprozessreformG v. 27. 7. 2001 (BGBl. I S. 1887, geänd. durch G v. 26. 11. 2001 (BGBl. I S. 3138)), Art. 88 Siebente Zuständigkeitsanpassungs-VO v. 29. 10. 2001 (BGBl. I S. 2785), Art. 5 Abs. 1 a Nr. 4 SchuldrechtsmodernisierungsG v. 26. 11. 2001 (BGBl. I S. 3138), Art. 10 Elektronische Register/JustizkostenG v. 10. 12. 2001 (BGBl. I S. 3422), Art. 9 Job-AQTIV-Gesetz v. 10. 12. 2001 (BGBl. I S. 3443), Art. 32 Behindertengleichstellungs-EinführungsG v. 27. 4. 2002 (BGBl. I S. 1467), Art. 27 OLG-VertretungsÄndG v. 23. 7. 2002 (BGBl. I S. 2850), Art. 2 Berufsbildungs-ÄnderungsG v. 8. 8. 2002 (BGBl. I S. 3140), Art. 64 Achte ZuständigkeitsanpassungsVO v. 25. 11. 2003 (BGBl. I S. 2304), Art. 4 Abs. 24 KostenrechtsmodernisierungsG v. 5. 5. 2004 (BGBl. I S. 718), Art. 5 Nr. 1 Zweites G zur Vereinfachung der Wahl der Arbeitnehmervertreter in den Aufsichtsrat v. 18. 5. 2004 (BGBl. I S. 974), Art. 7 Anhörungsrügengesetz v. 9. 12. 2004 (BGBl. I S. 3220), Art. 4 EG-ProzesskostenhilfeG v. 15. 12. 2004 (BGBl. I S. 3392), Art. 6 SE-EinführungsG v. 22. 12. 2004 (BGBl. I S. 3674), Art. 5 Justizkommunikationsgesetz v. 22. 3. 2005 (BGBl. I S. 837), Art. 4 Nr. 6 BerufsbildungsreformG v. 23. 3. 2005 (BGBl. I S. 931), Art. 2 Abs. 2 EG-Vollstreckungstitel-DurchführungsG v. 18. 8. 2005 (BGBl. I S. 2477), Art. 105 Erstes G über die Bereinigung von BundesR im Zuständigkeitsbereich des BMJ v. 19. 4. 2006 (BGBl. I S. 866), Art. 3 G zur Umsetzung europ. RL zur Verwirklichung des Grundsatzes der Gleichbehandlung v. 14. 8. 2006 (BGBl. I S. 1897), Art. 8 SCE-Einführungsgesetz v. 14. 8. 2006 (BGBl. I S. 1911), Art. 94 Neunte ZuständigkeitsanpassungsVO v. 31. 10. 2006 (BGBl. I S. 2407), Art. 8 Abs. 3 G zur Änd. des BetriebsrentenG und and. Gesetze v. 2. 12. 2006 (BGBl. I S. 2742), Art. 2 G zur Ums. der Regelungen über die Mitbestimmung der Arbeitnehmer bei einer Verschmelzung von Kapitalgesellschaften aus verschiedenen Mitgliedstaaten v. 21. 12. 2006 (BGBl. I S. 3332), Art. 15 2. JustizmodernisierungsG v. 22. 12. 2006 (BGBl. I S. 3416), Art. 7 Abs. 9 G zur Stärkung der Selbstverwaltung der Rechtsanwaltschaft v. 26. 3. 2007 (BGBl. I S. 358), Art. 8 RV-AltersgrenzenanpassungsG v. 20. 4. 2007 (BGBl. I S. 554), Art. 11 G zur Neuregelung des Rechtsberatungsrechts v. 12. 12. 2007 (BGBl. I S. 2840, geänd. durch Art. 4 G v. 26. 3. 2008 BGBl. I S. 444), Art. 2 G zur Änd. des SozialgerichtsG und des ArbeitsgerichtsG v. 26. 3. 2008 (BGBl. I S. 444), Art. 2 Abs. 2 Jugendfreiwilligendienst-FörderG v. 16. 5. 2008 (BGBl. I S. 842), Art. 4 Grenzüberschr.-Forderungs-/Zustellungs-VerbesserungsG v. 30. 10. 2008 (BGBl. I S. 2122), Art. 4 f G zur Verbesserung der Rahmenbedingungen für die Absicherung flexibler Arbeitszeitregelungen und zur Änd. anderer G v. 21. 12. 2008 (BGBl. I S. 2940), Art. 9 Abs. 5 G zur Modernisierung von Verfahren im anwaltl. und notariellen Berufsrecht, zur Errichtung einer Schlichtungsstelle der Rechtsanwaltschaft sowie zur Änd. sonstiger Vorschriften v. 30. 7. 2009 (BGBl. I S. 2449), Art. 6 G zur Einführung eines Bundesfreiwilligendienstes v. 28. 4. 2011 (BGBl. I S. 687), Art. 2 Zweites EBRG-ÄndG v. 14. 6. 2011 (BGBl. I S. 1050), Art. 6 G über den RSchutz bei überlangen Gerichtsverf. und strafrechtl. Ermittlungsverf. v. 24. 11. 2011 (BGBl. I S. 2302), Art. 4 G zur Förderung der Mediation und anderer Verfahren der außergerichtl. Konfliktbeilegung v. 21. 7. 2012 (BGBl. I S. 1577). Die Gerichtsbarkeit in Arbeitssachen – §§ 2 bis 3 – wird ausgeübt durch die Arbeitsgerichte – §§ 14 bis 31 –, die Landesarbeitsgerichte – §§ 33 bis 39 – und das Bundesarbeitsgericht – §§ 40 bis 45 – (Gerichte für Arbeitssachen). (1) Die Gerichte für Arbeitssachen sind ausschließlich zuständig für 1. bürgerliche Rechtsstreitigkeiten zwischen Tarifvertragsparteien oder zwischen diesen und Dritten aus Tarifverträgen oder über das Bestehen oder Nichtbestehen von Tarifverträgen; 2. bürgerliche Rechtsstreitigkeiten

Siehe auch ...
Siehe auch... von beck-online
  • Zitiert in Normen
    0
Einstellungen