Seiteninterne Navigation
Beck-Angebote
Suche zurücksetzen
Erweiterte Suchoptionen:
Detailsuche Detailsuche öffnen
Mein beck-online Mein beck-online


6.2. Gesetz über die Rechtsstellung heimatloser Ausländer im Bundesgebiet (HAG)

Vom 25. April 1951 (BGBl. I 269), zuletzt geändert durch Gesetz vom 30. Juli 2004 (BGBl. I 1950) Kapitel I. Allgemeine Vorschriften § 1 Heimatlose Ausländer. (1) Heimatloser Ausländer im Sinne dieses Gesetzes ist ein fremder Staatsangehöriger oder Staatenloser, der a)nachweist, daß er der Obhut der Internationalen Organisation untersteht, die von den Vereinten Nationen mit der Betreuung verschleppter Personen und Flüchtlinge beauftragt ist, und b)nicht Deutscher nach Artikel 116 des Grundgesetzes ist und c)am 30. Juni 1950 seinen Aufenthalt
Einstellungen