Seiteninterne Navigation
Beck-Angebote
Suche zurücksetzen
Erweiterte Suchoptionen:
Detailsuche Detailsuche öffnen
Mein beck-online Mein beck-online


7.6. Abkommen zwischen der Regierung der Bundesrepublik Deutschland und der Regierung der Französischen Republik über die Übernahme von Personen an der Grenze

Vom 23. März 1960 (BAnz. 1960 Nr. 63) Art. 1 (1) Die Regierung der Bundesrepublik Deutschland wird deutsche Staatsangehörige, deren Abschiebung die französischen Behörden beabsichtigen, formlos ohne Vermittlung ihrer diplomatischen Vertretung übernehmen, sofern nachgewiesen oder glaubhaft gemacht wird, daß diese Personen die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen. (2) Die deutsche Staatsangehörigkeit kann nachgewiesen oder glaubhaft gemacht werden durch Heimatscheine, Staatsangehörigkeitsausweise, Einbürgerungsurkunden, deutsche Reisepässe oder Bundespersonalausweise, auch wenn sie zu Unrecht ausgestellt oder nicht länger als zehn Jahre abgelaufen sind. Die Staatsangehörigkeit
Siehe auch ...
Siehe auch... von beck-online
  • Zitiert in Normen
    0
Einstellungen