Seiteninterne Navigation
Beck-Angebote
Suche zurücksetzen
Erweiterte Suchoptionen:

Inhaltsverzeichnis

Sachverzeichnis A. Einleitung I. Funktion des Wiederaufnahmeverfahrens 1. Allgemeines 2. Wiederaufnahme versus Rechtssicherheit 3. Schuldgrundsatz (Art. 1 Abs. 1 GG) als Ausgangspunkt 4. Wiederaufnahmefeindlichkeit versus einschränkende Handhabung 5. Erklärungsversuch II. Rechtswirklichkeit des Wiederaufnahmeverfahrens 1. Allgemeines 2. Fehlurteile a) Definition b) Anzahl der Fehlurteile aa) Allgemeines bb) Schätzversuche (1) Allgemeine Revisionserfolgsquote (2) Wiederaufnahmeverfahren (3) Weitere Abschätzversuche cc) Ergebnis (Zeitlosigkeit von Justizirrtümern) 3. Gründe für Fehlurteile III. Typische Sachverhalte 1. Allgemeines 2. Geständnisse 3. Lügen des Angeklagten, Schutzbehauptungen und Zufälle 4. Wiedererkennen 5. Zeugenlüge 6. Belastungen durch Mitangeklagte/Kronzeugen 7. Sachverständigengutachten 8. Abgelehnte Beweisanträge a) Strafprozess versus Zivil- und Verwaltungsprozess b) Bedeutungslose Tatsache gem. § 244 Abs. 3 StPO 9. Voreingenommenheit gegenüber dem Angeklagten 10. Überspannung des Prinzips der freien Beweiswürdigung undder Weg zum richtigen Beweismaß a) Bestandsaufnahme b) Weg zum richtigen Beweismaß 11. Nur eine Tatsacheninstanz 12. Political correctness IV. Konsequenzen für die Praxis B. Rechtliche Grundlagen