Seiteninterne Navigation
Beck-Angebote
Logo: Zur Startseite von beck-online.DIE DATENBANK
Erweiterte Suchoptionen:
Detailsuche
Mein Mein beck-online

§§ 33–50 KUG  [Rechtsfolgen der Verletzung des Rechts am eigenen Bild]

§ 33 [Strafvorschrift] (1) Mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer entgegen den §§ 22, 23 ein Bildnis verbreitet oder öffentlich zur Schau stellt. (2) Die Tat wird nur auf Antrag verfolgt. [Hinweis: Zu beachten ist nunmehr auch § 201 a StGB, der gegen sog. „visuelle Lauschangriffe“ schützen soll und im Vorfeld zu § 33 KUG eingreift, da er bereits die unbefugte Herstellung oder Übertragung von Bildaufnahmen einer Person, die sich in einer Wohnung oder einem gegen Einblick besonders geschützten Raum befindet, unter Strafe stellt, sofern dadurch deren höchstpersönlicher Lebensbereich verletzt wird. Die Vorschrift hat folgenden Wortlaut: § 201 a Verletzung


Zitiervorschläge:
Schricker/Loewenheim/Götting KUG § 33 Rn. 1-48
Schricker/Loewenheim/Götting, 6. Aufl. 2020, KUG § 33 Rn. 1-48
Ansicht
Einstellungen