Seiteninterne Navigation
Beck-Angebote
Logo: Zur Startseite von beck-online.DIE DATENBANK
Erweiterte Suchoptionen:
Detailsuche
Mein Mein beck-online

BVerfG: Zivilgerichtliches Verbot der Wortberichterstattung über öffentliche Auftritte einer Prominenten verletzt Meinungsfreiheit

Zwei Presseverlage waren mit ihren Verfassungsbeschwerden gegen die zivilgerichtliche Untersagung ihrer Wort- und Bildberichterstattung über öffentliche Auftritte der ältesten Tochter der Prinzessin Caroline von Hannover im Rahmen der Pariser Modewoche und auf einer AIDS-Gala teilweise erfolgreich. Das Bundesverfassungsgericht sah die Beschwerdeführerinnen durch die Untersagung der Wortberichterstattung in ihrem Grundrecht auf Meinungsfreiheit verletzt. Die Tochter müsse die Berichterstattung dulden, da sie freiwillig an Veranstaltungen von großem medialen Interesse

Siehe auch ...
Siehe auch... von beck-online
Ansicht
Einstellungen