Seiteninterne Navigation
Beck-Angebote
Suche zurücksetzen
Erweiterte Suchoptionen:

EuGH: Keine Vergütung für Tonträgerhersteller bei Musikwiedergabe in privater Zahnarztpraxis

Ein Zahnarzt, der kostenlos Tonträger in seiner Privatpraxis wiedergibt, nimmt keine «öffentliche Wiedergabe» im Sinne des Unionsrechts vor. Dies stellt der Europäische Gerichtshof mit Urteil vom 15.03.2012 klar. Eine solche Wiedergabe begründe für die Tonträgerhersteller keinen Anspruch auf Vergütung (Az.: C-135/10). Unionsrecht
Parallelfundstellen:
GRUR-Prax 2012, 171