Seiteninterne Navigation
Beck-Angebote
;
Mülleimersymbol
Erweiterte Suchoptionen:

beck-online.GROSSKOMMENTAR zum Zivilrecht - Regelmäßige Aktualisierungen online!

Der BeckOGK bietet jetzt eine detaillierte Darstellung des Dienstvertragsrechts, §§ 611-630 BGB. Einen besonderen Schwerpunkt bildet die ausführliche Kommentierung des Kündigungsrechts mit allen praxisrelevanten Fallgruppen – von "Abkehrwille" bis "Zeugenaussage zulasten des Arbeitgebers". Daneben sind auch die umfassenden Änderungen im Recht der Verbraucherdarlehen infolge der Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie eingehend erläutert.

Blick ins Werk

 

BGB
Viele zentrale Bereiche des Bürgerlichen Gesetzbuchs sind bereits ganz oder teilweise kommentiert, wie etwa

  • AGB-Recht
  • Arbeitsrecht
  • Auftrag, Geschäftsführung ohne Auftrag
  • Besitz
  • Deliktsrecht
  • Dienstvertragsrecht
  • Ehe-, Güter-, Scheidungs- und Unterhaltsrecht
  • Eigentumsübertragung
  • Erbfolge, Testament, Erbvertrag, Pflichtteilsrecht
  • Fristen, Termine, Verjährung
  • Grunddienstbarkeiten, Hypothek
  • Kaufrecht
  • Mietrecht
  • Reisevertrag
  • Schenkung
  • Verzug
  • Werkvertrag

Mit allen wichtigen Nebengesetzen
Für die umfassende Fallbearbeitung werden ebenfalls kommentiert (z. T. in Auszügen):

  • Adoptionswirkungsgesetz
  • Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz
  • Betriebskostenverordnung
  • Beurkundungsgesetz
  • Dt.-frz. Wahl-Zugewinngemeinschaftsabk.
  • Europäische Erbrechtsverordnung
  • Gewaltschutzgesetz
  • Haager Adoptionsübereinkommen
  • Haager Kinderschutzübereinkommen
  • Heizkostenverordnung
  • Rom I-III-Verordnung
  • Versorgungsausgleichsgesetz
  • Vormünder- und Betreuervergütungsgesetz
  • Wärmelieferverordnung
  • Wohn- und Betreuungsvertragsgesetz
  • Wohnungseigentumsgesetz

online vollständig   online im Aufbau

 

Im Einzelnen:

BGB

Buch 1 Allgemeiner Teil

§§ 1-11 (Natürliche Personen, Verbraucher, Unternehmer), §§ 13, 14 (Verbraucher/Unternehmer), §§ 24, 26, 28, 30-32, 55-79 (Vereine), §§ 80, 82-86 (Stiftung), § 89 (Juristische Personen des öffentlichen Rechts), §§ 90-103 (Sachen und Tiere), §§ 106, 112, 113 (Geschäftsfähigkeit), §§ 125, 126, 130-132, 134-137, 140-144 (Willenserklärung), §§ 146-156 (Vertrag), §§ 158-163 (Bedingung und Zeitbestimmung), §§ 173, 175-176, 181 (Vertretung und Vollmacht), §§ 182-185 (Einwilligung und Genehmigung), §§ 186-193 (Fristen, Termine), §§ 194-225 (Verjährung), §§ 226-231 (Ausübung der Rechte, Selbstverteidigung, Selbsthilfe), §§ 232-240 (Sicherheitsleistung)

Buch 2 Recht der Schuldverhältnisse

§§ 241a-248, 254-280, 282, 284-292 (Verpflichtung zur Leistung), §§ 293-304 (Gläubigerverzug), §§ 305-310 (AGB), §§ 311a-319, 325, 331-334, 336-361 (Schuldverhältnisse aus Verträgen), §§ 362-371 (Erfüllung von Schuldverhältnissen), §§ 372-386 (Hinterlegung), § 354 (Verwirkungsklausel), §§ 387-396 (Aufrechnung), § 397 BGB (Erlass), § 398-413 (Übertragung einer Forderung), §§ 414-419 (Schuldübernahme), §§ 420-432 (Mehrheit von Schuldner und Gläubigern), §§ 435, 437-440, 442, 444-477, 480 (Kauf, Tausch), §§ 481-487 (Teilzeit-Wohnrechteverträge), §§ 488-505d, 506-508, 510-515 (Darlehensvertrag, Finanzierungshilfen und Ratenlieferungsverträge zw. Unternehmer und Verbraucher), §§ 516-534 (Schenkung), §§ 535-548 (Allgemeine Vorschriften für Mietverhältnisse), Finanzierungsleasing als Spezialkommentierung innerhalb des § 535, §§ 549-577a (Mietverhältnisse über Wohnraum), §§ 578a-580a (Mietverhältnisse über andere Sachen), §§ 581-584b (Pachtvertrag), §§ 585-597 (Landpachtvertrag), §§ 598-606 (Leihe), §§ 607-610 (Sachdarlehensvertrag), §§ 611-612a, 614-630 (Dienstvertrag), §§ 630a-630h (Behandlungsvertrag), §§ 631-651 BGB (Werkvertragsrecht), §§ 651a-651m BGB (Reisevertrag), §§ 652-656 (Mäklervertrag), §§ 657-661 (Auslobung), §§ 662-674 (Auftrag), § 675 (Geschäftsbesorgungsvertrag), §§ 675a, 675b, 675d, 675e, 675j-676b (Zahlungsdienste), §§ 677-687 (GoA), §§ 688-700 (Verwahrung), §§ 701-704 (Gastwirtshaftung), 724-740 (Gesellschaft), §§ 741-758 (Gemeinschaft), §§ 765-778 (Bürgschaft), § 779 (Vergleich), §§ 783-792 (Anweisung), §§ 793-808 (Schuldverschreibung auf den Inhaber), §§ 809-811 (Vorlegung von Sachen), §§ 823-826, 830-831, 833-841, 844-853 (Unerlaubte Handlungen)

Buch 3 Sachenrecht

§§ 854-872 (Besitz), §§ 873-889, 891-899, 900-902 (Allgemeine Vorschriften über Rechte an Grundstücken), §§ 903-924 (Inhalt des Eigentums), §§ 925-928 (Erwerb und Verlust des Eigentums an Grundstücken), §§ 929-936 (Übertragung), §§ 937-945 (Ersitzung), §§ 946-964 (Verbindung, Vermischung, Verarbeitung), §§ 965-984 (Fund), §§ 985-1007 (Ansprüche aus dem Eigentum), §§ 1008-1017 (Miteigentum), §§ 1018-1029 (Grunddienstbarkeiten), §§ 1094-1104 (dingliches Vorkaufsrecht), §§ 1105-1112 (Reallasten), §§ 1113-1131, 1133-1141, 1145, 1146, 1148, 1149, 1151-1159, 1162-1169, 1172-1182, 1184-1190 (Hypothek), §§ 1191-1198 (Grundschuld), §§ 1199-1203 (Rentenschuld), §§ 1204-1272 (Pfandrecht an beweglichen Sachen), §§ 1273-1296 (Pfandrecht an Rechten)

Buch 4 Familienrecht

§§ 1297-1357, §§ 1359-1362, 1371-1384, 1408-1568, 1568a, 1568b, 1570-1588 (Bürgerliche Ehe), §§ 1589-1600d (Verwandtschaft - Allgemeine Vorschriften und Abstammung), §§ 1601-1615a, 1615m und 1615n (Unterhaltspflicht), §§ 1616-1625 (Rechtsverhältnisse zwischen den Eltern und dem Kind im Allgemeinen), §§ 1626-1667, 1672, 1674a, 1684-1687b, 1689-1697a, 1698a, 1698b (Elterliche Sorge), §§ 1712-1717 (Beistandschaft), §§ 1741-1772 (Annahme als Kind), §§ 1773-1800, 1802-1820, 1823, 1824, 1828-1832, 1835-1848, 1851-1857a, 1882-1895 (Vormundschaft), §§ 1896, 1901-1903, 1905, 1908i (Rechtliche Betreuung), §§ 1909, 1911, 1912, 1914, 1916, 1920 (Pflegschaft)

Buch 5 Erbrecht

§§ 1922-1941 (Erbfolge), §§ 1942-1966 (Annahme und Ausschlagung der Erbschaft), §§ 1970-1974 (Aufgebot der Nachlassgläubiger), §§ 1975-1992 (Beschränkung der Haftung des Erben), §§ 1993-2013 (Inventarerrichtung, unbeschränkte Haftung des Erben), §§ 2014-2017 (Aufschiebende Einreden des Erben bei Nachlassverbindlichkeiten), §§ 2032-2063 (Mehrheit von Erben), §§ 2077-2083, 2100-2115 (Testament), §§ 2084-2086 (Wirksamkeit von letztwilligen Verfügungen), §§ 2087-2099 (Erbeinsetzung), §§ 2116-2123, 2126, 2127, 2129, 2131-2135 (Einsetzung eines Nacherben), §§ 2147-2191 (Vermächtnis), §§ 2192-2196 (Auflage), §§ 2197-2204, 2209-2228 (Testamentsvollstrecker), §§ 2229-2264 (Errichtung und Aufhebung eines Testaments), §§ 2265-2273 (Gemeinschaftliches Testament), §§ 2274-2285 (Erbvertrag), §§ 2286-2300, 2302 (Teile des Erbvertrags), §§ 2315-2325, §§ 2311-2314, 2333-2338 (Pflichtteil), §§ 2339-2345 (Erbunwürdigkeit), §§ 2346-2352 (Erbverzicht), §§ 2371-2385 (Erbschaftskauf).

Weitere Vorschriften:

  • AdVermiG (Adoptionsvermittlungsgesetz), 
  • AdwirkG (Adoptionswirkungsgesetz),
  • AGG (Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz),
  • AtG (Atomgesetz, §§ 25-40),
  • BBergG (Bundesberggesetz, §§ 114-121),
  • BetrKV (Betriebskostenverordnung),
  • BeurkG (Beurkundungsgesetz, §§ 1-13, 17-41, 42-56, 57-71),
  • BGB-InfoV (BGB-Informationspflichtenverordnung),
  • CISG (UN-Kaufrechts-Übereinkommen, Art. 1-66, 71-77, 79, 80, 89, 91-93, 97-101)
  • EGBGB (Einführungsgesetz zum Bürgerlichen Gesetzbuch, Art. 3, 6-9, 13, 21-37, 40-46, 46d, 64, 96, 137, 169, 225, Art. 229 §§ 3, 4, 6, 12, 23, Art. 231 § 6, Art. 232 §§ 1a-4a, Art. 233 § 2a, Art. 246-246c, 248),
  • EuErbVO (Verordnung (EU) Nr. 650/2012 - Europäische Erbrechtsverordnung),
  • GenTG (Gentechnikgesetz, §§ 32-37),
  • GewO (Gewerbeordnung, §§ 105, 108-110),
  • GewSchG (Gewaltschutzgesetz),
  • HAdoptÜ (Haager Adoptionsübereinkommen, Art. 23-27),
  • HPflG (Haftpflichtgesetz),
  • HeizKV (Heizkostenverordnung),
  • KKG (Kinderschutz-Kooperations-Gesetz)
  • KSÜ (Kinderschutzübereinkommen),
  • LPartG (Lebenspartnerschaftsgesetz),
  • LuftVG (Luftverkehrsgesetz, §§ 33-45),
  • ProdHaftG (Produkthaftungsgesetz),
  • Rom I-VO (Verordnung (EG) Nr. 593/2008 - Rom I),
  • Rom II-VO (Verordnung (EG) Nr. 864/2007 - Rom II),
  • Rom III-VO (Verordnung (EU) Nr. 1259/2010 - Rom III)
  • SGB VIII (Sozialgesetzbuch Achtes Buch - Kinder- und Jugendhilfe, Art. 1, 2, 7-21, 27-41, 43-49, 53-58, 73-78, 82-84, 104, 105)
  • StVG (Straßenverkehrsgesetz, Art. 7-20),
  • UmwG (Umwandlungsgesetz)
  • VBVG (Vormünder- und Betreuervergütungsgesetz),
  • VersAusglG (Versorgungsausgleichsgesetz, §§ 1-4, 6, 9-26, 28-30, 39-42, 45-47),
  • WahlZugAbk-F (Deutsch-französisches Abk. über den Güterstand der Wahl-Zugewinngemeinschaft),
  • WärmeLV (Wärmelieferungsverordnung),
  • WBVG (Wohn- und Betreuungsvertragsgesetz),
  • WEG (Wohnungseigentumsgesetz)
  • WHG (Wasserhaushaltsgesetz)

Zur Inhaltsübersicht

 

Das BGB mit seinen Nebengesetzen ist die wichtigste Rechtsmaterie für Praxis und Wissenschaft. Nach dem großen Erfolg der über 65 Beck'schen Online-Kommentare zu allen zentralen Rechtsgebieten bietet der Verlag C.H.BECK zum Zivilrecht nun eine einzigartige, zukunftsweisende Kommentierung an: den beck-online.GROSSKOMMENTAR zum Zivilrecht. Er verbindet das Niveau der umfangreichsten Erläuterungswerke mit den Vorzügen ständiger Aktualität. Das Werk wird damit zum führenden Wegweiser durch das sich immer schneller wandelnde Recht.

Der Leitkommentar für das 21. Jahrhundert

  • Kommentierung auf höchstem Niveau
  • Vollständige Aufarbeitung des aktuellen Meinungsstandes und der Kasuistik
  • Praxisgerecht – hilft in jeder Lage
  • 100.000-fach verlinkt mit allen Inhalten von beck-online
  • Konzentriert und prägnant, ohne Ausführungen zu längst überholten Rechtsfragen
  • Gesamtabnahmeverpflichtung (einige Abschnitte separat beziehbar)

Effiziente Drei-Ebenen-Kommentierung

  • Die Überblicksebene bietet einen schnellen Einstieg in den wesentlichen Inhalt der Norm; über Links gelangt der Nutzer zu den einschlägigen Stellen der Standardebene.
  • Die Standardebene mit ihrer umfassenden Kommentierung bildet das Kernstück des Kommentars.
  • In der Detailebene erhält der Nutzer bei Bedarf vertiefende Ausführungen, z. B. weiterführende Hinweise, Fallbeispiele und Formulierungshilfen.

Immer aktuell – alle drei Monate aktualisiert

Die Autoren aktualisieren ihre Kommentierung alle drei Monate. Das garantiert stets den neuesten Rechtsstand bei jeder einzelnen Fallbearbeitung. Die Erläuterungen früherer Stände bleiben im Archiv weiterhin abrufbar. Damit ist das Werk uneingeschränkt zitierbar.


Jetzt kostenlos 4 Wochen bestellen und testen.

Nachfolgende Abschnitte sind zudem als Auszug einzeln beziehbar:

Modul BeckOGK Auszug Werkvertragsrecht
Modul BeckOGK Auszug Miet- und WEG-Recht
Modul BeckOGK Auszug EuErbVO (mit Art. 25, 26 EGBGB)
Modul BeckOGK Auszug UmwG

Überzeugen Sie sich jetzt!

Zurück zur Startseite