Seiteninterne Navigation
Beck-Angebote
Suche zurücksetzen
Erweiterte Suchoptionen:
Detailsuche Detailsuche öffnen
Mein beck-online Mein beck-online

M&A und Corporate Finance PREMIUM

Wer das PLUS-Modul kennt, wird auch die PREMIUM-Variante schätzen: Das Fachmodul M&A und Corporate Finance PREMIUM behandelt detailliert alle Aspekte von M&A-Transaktionen und legt den Schwerpunkt auf Corporate Finance. Damit meistern Sie sämtliche Finanzierungssituationen.

Folgende PLUS- und PREMIUM-Inhalte, die zum Leistungsumfang gehören, befinden sich derzeit noch in Vorbereitung:

  • Drygala/Wächter, Venture Capital, Beteiligungsverträge und Unterkomplexitätsprobleme
  • Fahrholz/Röver/Schulte, Neue Formen der Unternehmensfinanzierung
  • Hachmeister/Schüppen, Unternehmensbewertung für Juristen
  • Jesch/Striegel/Boxberger, Rechtshandbuch Private Equity.

Anmelden zum 4-Wochen-Test

Detaillierte Inhaltsübersicht

Mergers & Acquisitions

Zur Modulübersicht springen Meyer-Sparenberg/​Jäckle, Beck'sches M&A-Handbuch

Planung, Gestaltung, Sonderformen, regulatorische Rahmenbedingungen und Streitbeilegung bei Mergers & Acquisitions: Jahrzehntelange Erfahrung im Transaktionsgeschäft finden Sie gebündelt in diesem Handbuch für den M&A-Professional. Es behandelt alle maßgeblichen Aspekte von M&A-Transaktionen – sorgfältig aufbereitet, praxisgerecht, aktuell und aus einer Hand. Auf spezielle Übernahmesituationen wird ebenso eingegangen wie auf transaktionsbegleitende Aspekte und branchenspezifische Besonderheiten. Internationale Bezüge sind in die Darstellung integriert und werden daneben länderspezifisch erläutert.

Aus dem Inhalt

  • Due Diligence
  • Unternehmensbewertung und Kaufpreis
  • Finanzierung
  • Gesellschaftsrechtliche, mitbestimmungsrechtliche und wertpapierhandelsrechtliche Rahmenbedingungen
  • Steuern
  • Kartellrecht und Fusionskontrolle
  • Arbeitsrecht
  • Der Unternehmenskaufvertrag
  • Private Equity
  • Akquisitionen unter Beteiligung Dritter (einschließlich des Managements)
  • Erwerb börsennotierter Gesellschaften
  • Distressed M&A
  • Transaktionen in besonderen Bereichen und Branchen
  • Übergreifende regulatorische und öffentlich-rechtliche Aspekte
  • Länderberichte.

Beste Expertise
für Rechtsanwälte, Notare, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Syndikusanwälte, Investoren, Investmentbanker, M&A-Berater, Geschäftsführer, Vorstände, Aufsichtsräte und Gerichte.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Hettler/​Stratz/​Hörtnagl, Beck'sches Mandatshandbuch Unternehmenskauf

Der wirtschaftsberatende Rechtsanwalt findet in diesem aktuellen Werk detailliertes Know-how für die Vorbereitung und Abwicklung eines unternehmensrechtlichen Transaktionsmandats.

Alle Bereiche, die der Projektleiter und seine Mitstreiter beachten müssen, sind hier komplett enthalten:

  • Steuerung des M&A-Prozesses
  • Due Diligence
  • Vertragsgestaltung und -verhandlung
  • Bewertungsmethoden
  • Kaufpreis – Bestimmung, Festlegung und Bilanzierung
  • Finanzierung – Rechts- und Bilanzierungsfragen
  • Gewerbliche Schutzrechte
  • Steuer-, Arbeits- und Kartellrecht
  • Auswirkungen auf Konzernstrukturen
  • Post Merger Risikomanagement
  • Familienstrategien nach dem Verkauf.
Fokussiert: Mid-Cap-Bereich

Die aktuelle 2. Auflage konzentriert sich speziell auf die Beratung und Begleitung mittelständischer, inhabergeführter Unternehmen. Neu aufgenommen sind zudem Kapitel zur Finanzierung, zur nachvertraglichen Abwicklung und zu familiären Strategien. Das bewährte Konzept einer themenübergreifenden und ganzheitlichen Betrachtung des Unternehmenskaufs wurde beibehalten.

Lohnend

für Rechtsanwälte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Unternehmensjuristen, die an Unternehmenstransaktionen – vor allem im mittelständischen Bereich – beteiligt sind.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Beisel/​Andreas, Beck'sches Mandatshandbuch Due Diligence

Dieses Werk widmet sich dem Bereich Due Diligence, also der insbesondere im Vorfeld von M&A-Transaktionen grundsätzlich erforderlichen Unternehmensprüfung. Die komplexe Materie hat insbesondere für die Anwaltschaft erhebliche Bedeutung und wird in diesem Handbuch für diese Berufsgruppe mandatsorientiert aufbereitet. Das Werk behandelt u.a. die Bereiche Legal Due Diligence, Financial Due Diligence, Tax Due Diligence, Commercial and Strategic Due Diligence.

Das Handbuch ermöglicht insbesondere dem eine Unternehmenstransaktion begleitenden Anwalt auf Käufer- oder Verkäuferseite (also dem führenden Berater) eine rasche Durchdringung und Koordination der verschiedenen komplexen Prüfungsvorgänge. Wie reihenüblich erleichtern zahlreiche Checklisten, Praxistipps und Textmuster Lektüre und Arbeit. Die im Anhang zweisprachig (Deutsch-Englisch) abgedruckte Gesamtcheckliste zu allen in den vorangegangenen Kapiteln behandelten Prüfungsbereichen bietet eine besondere praktische Arbeitshilfe.

Vorteile auf einen Blick

  • Due Diligence speziell für Rechtsanwälte
  • verständlich, übersichtlich, mandatsorientiert
  • mit umfangreichen, zweisprachigen Checklisten.

Zur Neuauflage
Das erfolgreiche Werk wird für die 3. Auflage gründlich aktualisiert, der Rechtsstand wird dem Januar 2017 entsprechen. Insbesondere die Kapitel zu den Themen Compliance, IT/EDV, Daten- und Umweltschutz werden vertieft und aufgefächert. Auch die Haftung des Beraters wird künftig noch eingehender beleuchtet. Einige neue Bearbeiter kommen hinzu.

Zielgruppe
Für Rechtsanwälte, die bereits einen Tätigkeits- oder Interessenschwerpunkt im M&A haben oder in diesen Bereich einsteigen wollen. Darüber hinaus ist das Werk auch von großem Nutzen für Justitiare, Geschäftsführer und Manager betroffener Unternehmen auf der Käufer- oder Verkäuferseite.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Beck'sches Handbuch Unternehmenskauf im Mittelstand

Das „Handbuch Unternehmenskauf im Mittelstand“: Macht Komplexes verständlich

Der Unternehmenskauf bzw. -verkauf gehört zu den anspruchvollsten Beratungsmaterien. Komplizierte zivil- und gesellschaftsrechtliche Probleme verknüpfen sich mit steuerlichen Gestaltungsoptionen zu einem interessanten, aber auch haftungsträchtigen Betätigungsfeld. Gerade bei mittelständischen Unternehmern, die ihr Lebenswerk in andere Hände geben, gilt es, psychologische Hemmnisse abzubauen und einen gewinnbringenden Verkauf zu erzielen. Zudem erfordert die Begleitung des Kaufs eines attraktiven Zielunternehmens strategisches Geschick und hohe Fachkompetenz.

Steuern optimieren – Haftung vermeiden beim Unternehmenskauf

Das neue Handbuch unterstützt die Verkäufer- wie auch die Käuferseite bei Vertragsgestaltung und Haftungsvermeidung sowie bei steuerlicher Strukturierung und Optimierung im Zusammenhang mit dem Kauf und Verkauf mittelständischer Unternehmen. Chronologisch aufgebaut, macht das neue Handbuch die Chancen und Risiken sowohl im Vorfeld einer Unternehmens-Transaktion als auch bei ihrer konkreten Umsetzung transparent. Besonders ausführlich dargestellt werden die Themen Private Equity im Mittelstand sowie Unternehmenskauf in Insolvenz und Krise. Zahlreiche Gestaltungsempfehlungen, Beispiele und »Warnhinweise« sowie Muster für Verträge u.a. helfen bei der praktischen Umsetzung.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Lappe/​Gattringer, Carve-out-Transaktionen

Dieses neuartige, bislang einmalige Handbuch konzentriert sich auf die rechtlichen und interdisziplinären Anforderungen an Carve-out-Transaktionen. Das Werk bietet unter anderem vor dem Hintergrund des Unternehmenskaufvertrages praxisorientierte Handlungsvorschläge für die Planung, Vorbereitung und Umsetzung von Carve-out-Transaktionen. Musterklauseln mit Erläuterungen erleichtern die Umsetzung. Im Vordergrund stehen die für den Unternehmenskaufvertrag relevanten Regelungskomplexe aus den Bereichen Gesellschafts- und Umwandlungsrecht, Arbeitsrecht, Pensionen, Bilanzen, Steuern, gewerblicher Rechtsschutz und IT.

Aus dem Inhalt

  • Wirtschaftliche Grundlagen
  • Carve-out-spezifische Themen im Unternehmenskaufvertrag
  • Arbeitsrechtliche Aspekte und Pensionen
  • Geistiges Eigentum und IT-Aspekte in der Carve-out-Transaktion
  • Steuerliche Schwerpunkte bei Carve-Outs
  • Carve-out-Abschlüsse
  • Das Transitional Services Agreement.
Vorteile auf einen Blick
  • erfahrene Experten als Autoren
  • umfassende Darstellung mit zahlreichen internationalen Aspekten
  • Formulierungsvorschläge aus der Praxis.
Zielgruppe
Für Rechtsanwälte, Notare, Unternehmensjuristen, M&A-Berater, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, (Schieds-)Richter oder (Schieds-) Gutachter.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Drygala/​Wächter, Bilanzgarantien bei M&A-Transaktionen

Bilanz- bzw. Abschlussgarantien sind Kernbestandteile der Garantiekataloge von Unternehmenskaufverträgen. Sie gehören zu den schwierigsten Materien des M&A-Rechts. Lösungsansätze bot eine von den Herausgebern dieses Bandes organisierte Konferenz im Jahr 2014. Dokumentiert werden nun 19 für die Veröffentlichung überarbeitete Referate dieser Konferenz. Sie beleuchten das Generalthema unter folgenden Gesichtspunkten:

  • Tatbestandsseite von Bilanzgarantien
  • Rechtsfolgenseite – Unternehmensbewertung, Aktionärsstreitigkeiten und Schadensersatz
  • Materielle und dogmatische Fragen des Schadensersatzes bei Bilanzgarantien.

Bestes Praxis-Wissen
Wer sich in Praxis oder Wissenschaft mit Unternehmenstransaktionen befasst, gewinnt hier wertvolle Argumentationshilfen und findet Antworten auf diverse ungeklärte Fragen, etwa zu Bewertungsmaßstäben, zur Haftung und zu Verfahrensfragen im Konfliktfall.
 
Die Autoren
sind Hochschullehrer, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte aus Deutschland und der Schweiz.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Drygala/​Wächter, Venture Capital, Beteiligungsverträge und UnterkomplexitätsproblemeNeu

Zum Problemkreis der Venture-Capital-Transaktionen arbeiten im vorliegenden Band ca. 20 bestens ausgewiesenen Praktiker und Wissenschaftler die derzeitige betriebswirtschaftliche und juristische best practice auf und reflektieren, ob bzw. in welcher Hinsicht Änderungen angezeigt sind. Dokumentiert werden für die Veröffentlichung überarbeitete Referate renommierter Hochschullehrer, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte für die 3. Leipziger Konferenz im Mai 2017.

Die Referenten bzw. Autoren beleuchten das Generalthema unter folgenden Gesichtspunkten:
- Business-Modell und Bewertung von Venture-Capital-Investments
- Beteiligungsverträge bei VC-Investments
- Negotiating the VC-Deal
- VC-Beteiligungsverträge und M&A im Streit - Rechtsprechung und Dogmatik
- VC-Investments und Steuern
Wer sich in Wissenschaft oder Praxis mit Venture Capital und/oder Unternehmenstransaktionen befasst, gewinnt hier wertvolle Argumentationshilfen und findet Antworten auf diverse ungeklärte Fragen.

Vorteile auf einen Blick
- interdisziplinär
- hochaktuell
- von führenden Spezialisten.

Zielgruppe
Für Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Rechtsabteilungen der an M&As beteiligten Unter-nehmen, Banken.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Drygala/​Wächter, Kaufpreisanpassungs- und Earnout-Klauseln bei M&A-Transaktionen

Dieses aktuelle Sammelwerk fasst die Beiträge der 2. Leipziger Konferenz »Mergers & Acquisitions« zusammen und bietet einen detaillierten Blick auf die wirtschaftlichen Hintergründe, Gestaltungsoptionen und die kautelarjuristischen Probleme und Fallen bei den verschiedenen Arten von Kaufpreisanpassungs- und Earnout-Klauseln.

Genau beleuchtet
werden folgende Gesichtspunkte:

  • Unternehmensbewertung und Kaufpreisanpassung
  • Kaufpreisanpassungsklauseln in der kautelarjuristischen und betriebswirtschaftlichen Reflexion
  • Kaufpreisanpassung, Schadensersatz und Ertragssteuern
  • Kaufpreisanpassung und Schieds­gerichtsbarkeit
  • Earnouts und Earnout-Dilemma.

Liefert Antworten
auf diverse ungeklärte Fragen für Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater sowie für Mitarbeiter in Rechtsabteilungen der an M&As beteiligten Unternehmen, Banken.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Leutner/​Schlotter/​Zätzsch, Beurkundung von Unternehmenstransaktionen

Das vorliegende neue Praxishandbuch erschließt sowohl das Ob als auch das Wie der Beurkundung von Unternehmenstransaktionen. Behandelt werden auch die internationalen Bezüge, z.B. die Frage der Gleichwertigkeit ausländischer Beurkundungen und praktisch umsetzbare, rechtlich haltbare Lösungen für die Nutzung von Beurkundungsmöglichkeiten im Ausland.

Das Werk erschließt den aktuellen Stand von Gesetzgebung, Rechtsprechung sowie notarieller und anwaltlicher Praxis zur Transaktions-Beurkundung. Konkrete Beispiele und Formulierungshilfen aus der Praxis nationaler und internationaler Unternehmenstransaktionen illustrieren die Darstellung. Das sowohl wissenschaftlich fundierte Handbuch zeichnet sich daher auch durch hohen Gebrauchswert aus.

Aus dem Inhalt:
  • Grundlagen (§ 139, 125 BGB)
  • Notarielle Beurkundungspflicht nach § 15 Abs. 3 und 4 GmbHG
  • Grundstücksveräußerungen, § 311b Abs. 1 BGB
  • Verträge über die Veräußerung des gesamten Vermögens, § 311b Abs. 3 BGB
  • Formerfordernisse bei Umwandlungen einschließlich grenzüberschreitender Verschmelzungen (Cross Border Mergers)
  • Beteiligungsverträge nach § 53 Abs. 2 GmbHG
  • Unterwerfung unter die sofortige Zwangsvollstreckung, § 794 Abs. 1 Nr. 5 ZPO
  • Beurkundungsverfahren im Einzelnen
  • Unternehmenstransaktionen mit Auslandsbezug, Art. 11 Abs. 1 EGBGB
  • Formulierungsmuster
  • Rechtsprechungsübersicht.
Vorteile auf einen Blick
  • erfahrene Experten als Autoren
  • umfassende Darstellung mit internationaler Dimension
  • Formulierungsvorschläge aus der Praxis.

Zielgruppe
Für Rechtsanwälte, Notare, Unternehmensjuristen, Geschäftsführer, Registergerichte.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen
Aufklappen/Zuklappen PREMIUM-Inhalt:
Zur Modulübersicht springen Kiem, Kaufpreisregelungen beim Unternehmenskauf

In der Praxis des Unternehmenskaufs ist die Kaufpreisklauselgestaltung mit ihren Varianten und Verästelungen von größter Bedeutung. Die meisten Werke zum Thema M&A behandeln die Kaufpreisklauseln jedoch nur knapp. Dieses Werk behandelt die Themen Bewertung, Kaufpreisermittlung, Klauselgestaltung und Kaufpreisanpassung ausführlich und fundiert.

Zum Werk
Dieses neuartige Handbuch hat bereits mit seiner 1. Auflage Maßstäbe gesetzt. Es bietet zunächst einen Grundriss der Unternehmensbewertung und stellt von diesem ausgehend die Absicherung der Bewertungsannahmen im Unternehmenskaufvertrag dar. Im Hauptteil befasst sich das Werk ausführlich mit der Gestaltung von Kaufpreisanpassungsklauseln, ferner mit ihrer Ableitung aus der Unternehmensbilanz, der vertraglichen Umsetzung sowie der streitigen Durchsetzung. Ein Formularteil mit Klauselvorschlägen rundet das Handbuch ab.

Vorteile auf einen Blick
- umfassend und konzentriert
- erfahrene Autoren
- mit Gestaltungsvorschlägen.

Zur Neuauflage
Die 2. Auflage berücksichtigt u.a. wichtige Änderungen der International Financial Reporting Standards (IFRS) sowie die Auswirkungen der Niedrigzinsphase und geänderter Marktkennzahlen auf die Kaufpreisgestaltung. Die Darstellung zum Ertragswertverfahren nach IDW S-1 wird vertieft.

Zielgruppe
Für wirtschaftsberatende Rechtsanwälte, Syndikusanwälte, M&A-Berater (Investmentbanken, M&A-Abteilungen von Unternehmen, Transaktionsberater in Wirtschaftsprüfungsunternehmen, sonstige Finanzberater), Wirtschaftsprüfer, (Schieds-)Gutachter und Richter.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Diem, Akquisitionsfinanzierungen

Für wasserdichte Verträge bei Akquisitionsfinanzierungen (»Leveraged Buy-Outs« oder »LBOs«) sorgt dieses Werk. Alle wichtigen Bestimmungen der gängigen LBO-Kreditverträge und Gläubigervereinbarungen werden verständlich und praxisgerecht erläutert. Einen Schwerpunkt bildet die Einpassung angelsächsischer Praxis ins deutsche Recht.

Das Handbuch zu Akquisitionsfinanzierungen stellt die für LBO-Finanzierungen relevanten Schranken des deutschen Rechts dar und entwickelt Gestaltungsmöglichkeiten, schlägt gleichwertige, mit deutschem Recht konforme Regelungen vor, soweit bestimmte Formulierungen gegen deutsches Recht verstoßen, verweist durchgehend auf das von der Loan Market Association (LMA) für LBO-Finanzierungen entwickelte Senior Multicurrency Term and Revolving Facilities Agreement.

Die Neuauflage berücksichtigt den aktuellen Meinungsstand seit Inkrafttreten des MoMiG (u.a.: Upstream-Sicherheiten, Nachrang von Gesellschafterdarlehen in der Insolvenz gem. § 39 Abs.1 Nr.5 InsO, Insolvenzverursachungshaftung gem. § 64 S. 3 GmbHG) und die nach Basel III erforderlichen Änderungen.

 

mehr Info zum Werk

Corporate Finance

Zur Modulübersicht springen Baums, Recht der Unternehmensfinanzierung

Das neue Handbuch bietet eine anschauliche systematische Darstellung des Rechts der Unternehmensfinanzierung mit zahlreichen praktischen Beispielen. Es behandelt die zivil-, gesellschafts- und insolvenzrechtlichen Grundlagen für Kapitalgesellschaften, Personengesellschaften und Einzelunternehmen.

Die Themen

  • Eigenkapitalfinanzierung
  • Fremdkapitalfinanzierung
  • Konzernfinanzierung
  • Umwandlung und Umtausch von Finanzierungsinstrumenten
  • Absicherung gegen Marktpreisänderungen und Bestandsrisiken
  • Freie und gerichtlich begleitete Sanierungsfinanzierung
  • Akquisitions- und Projektfinanzierungen
  • Außenhandelsfinanzierung.

Der Autor
Prof. Dr. Dres. h.c. Theodor Baums lehrt Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht an der Universität Frankfurt am Main. Er ist Mitherausgeber mehrerer Zeitschriften, Schriftenreihen und Sammelwerke und durch zahlreiche Publikationen hervorgetreten.

Perfekt
für Studierende im Schwerpunktbereich Unternehmens- bzw. Wirtschaftsrecht, Rechtsanwälte, juristische Mit­arbeiter in Finanzierungsabteilungen von Unternehmen und im Finanzdienstleistungssektor.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Risse/​Kästle, M&A und Corporate Finance von A-Z

Dieses handliche Lexikon hat sich als schneller und hilfreicher Ratgeber im Bereich M & A und Corporate Finance etabliert. Was ist eine "Bad Bank", ein "Credit Crunch" oder ein "Business Angel"? Was ist ein "Term Sheet", "SoFFin" oder "SPA"?

In der Welt von M&A und Corporate Finance wird eine Vielzahl von Spezialbegriffen und Abkürzungen verwendet, die man aus dem deutschen Rechtsverständnis heraus nicht leicht erschließen kann. Mit solchen Begriffen werden Wirtschaftsjuristen, aber auch in diesem Feld tätige Unternehmensjuristen, Berater und Banken ständig konfrontiert. Da sie sich zumeist aus dem Englischen entwickelt haben, herrscht bei ihrer Verwendung in der Regel große Unsicherheit. Damit räumt dieser Titel auf. Rund 600 Spezialbegriffe von "AAA-Rating" bis "Zero-Bond" werden in dieser bislang einzigartigen lexikalischen Darstellung knapp und präzise erläutert.

Vorteile auf einen Blick
- knappe und präzise Erläuterungen
- rund 600 Spezialbegriffe aus der Praxis
- schneller Durchblick bei Spezialbegriffen.

Zur Neuauflage
Die Neuauflage mit dem Rechtsstand Herbst 2017 bietet eine große Fülle neuer Spezialbegriffe.

Zielgruppe
Für Juristen in Unternehmen und Banken, Anwälte in Wirtschaftskanzleien, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, Unternehmer und Geschäftsführer.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen
Aufklappen/Zuklappen PREMIUM-Inhalt:
Zur Modulübersicht springen Weitnauer, Handbuch Venture Capital

Das Werk bietet eine systematische und praxisbezogene Darstellung der rechtlichen und steuerlichen Rahmenbedingungen der Entwicklung eines innovativen Start-up-Unternehmens, angefangen beim Schutz und der Verwertung der innovativen Idee über die üblichen Regelungen eines Beteiligungsvertrages bis hin zum Ausstieg der Investoren durch Verkauf (Trade Sale) oder Börsengang.

Das Handbuch behandelt die regulatorischen Rahmenbedingungen und die Strukturierung von Venture Capital Fonds, bespricht die Bausteine des VC-finanzierten Unternehmens, nennt die VC-ergänzenden Finanzierungsmittel, usw.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Eilers/​Koffka/​Mackensen/​Paul, Private EquityNeu

Dieses Handbuch folgt dem Lebenszyklus einer Private-Equity-Transaktion. Es wird gezeigt, wie ein Private-Equity-Fonds den Erwerb eines Unternehmens prüft, wie die Vertragsdokumente ausgehandelt werden und welche Rolle der Private-Equity-Investor dabei spielt. Neben der Akquisition des Unternehmens spielen die Strukturierung, Finanzierung und die Beteiligung des Managements eine wichtige Rolle. Dabei reicht die Darstellung über die Halteperiode bis hin zur Ausgestaltung der Veräußerung des Unternehmens durch den Private-Equity-Fonds.

Inhalt:

  • Der Unternehmenskauf durch einen Private-Equity-Investor (Grundmodell)
  • Der Unternehmenskauf börsennotierter Unternehmen und seine Besonderheiten (Public-to-Private)
  • Besondere Transaktionen (einschließlich Krisentransaktionen, Immobilientransaktionen und Joint Ventures)
  • Ausgestaltung der Akquisition unter steuerlichen Gesichtspunkten
  • Finanzierung
  • Beteiligung des Managements
  • Halten des Investments durch den Private-Equity-Investor
  • Desinvestition (Exit)
  • Co-Investments in Familienunternehmen
  • Family Offices als Investoren.

Vorteile auf einen Blick:

  • Leitfaden für die komplexen Vorgänge beim Erwerb eines Unternehmens durch einen Private-Equity-Investor
  • Darstellung der Interessenlagen der Beteiligten an der Transaktion
  • Vertragsmuster und Formulierungsvorschläge.

Zielgruppe:
Für Unternehmer, Unternehmen und ihre jeweiligen, Professionals aus der Private-Equity-Branche, Unternehmensverkäufer, die Geschäftsführungsebene eines Zielunternehmens.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Eilers/​Rödding/​Schmalenbach, Unternehmensfinanzierung

Investmentgesetz und Investmentsteuergesetz geben den wichtigen Rahmen für die private und betriebliche Vermögensanlage in in- und ausländischen Investmentvermögen vor. Der neue Kommentar erläutert beide Gesetze in einem Werk und behandelt die gesamten aktuellen aufsichts- und steuerrechtlichen Regelungen.


Bietet beste Performance
Der Kommentar legt seine aufsichtsrechtlichen Schwerpunkte auf die Themen OGAW-Fonds, Spezialfonds, Hedgefonds, InvAG sowie auf Depotbank und KAG. Die steuerrechtlichen Schwerpunkte liegen u.a. auf der Altersvorsorge, den Dach- und Spezialfonds sowie auf dem Verhältnis von InvStG zu DBA und AStG. Berücksichtigt sind bereits das neue BMF-Schreiben zum InvStG sowie die Neuregelungen durch das
  • InvestmentänderungsG
  • UnternehmensteuerreformG 2008
  • JStG 2008 und 2009
  • MitarbeiterkapitalbeteiligungsG
  • BilMoG
  • Gesetz zur Änderung des Einlagensicherungs- und AnlegerentschädigungsG
  • BürgerentlastungsG Krankenversicherung
  • ARUG.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Kessler, Unternehmensfinanzierung Mittelstand, 1. Aufl.

Das neue Handbuch Unternehmensfinanzierung analysiert ausführlich jedes einzelne angebotene Finanzierungsinstrument vor dem Hintergrund der rechtlichen und ökonomischen Rahmenbedingungen und erörtert, wie es vom Unternehmen bewertet und genutzt werden kann. Unternehmensberater wie Finanzverantwortliche im Unternehmen werden Handlungsspielräume erkennen und Verhandlungspositionen identifizieren, Banken und andere professionelle Marktteilnehmer können ihr Portfolio überprüfen.

Kapitalbeschaffung und Liquiditätssicherung sind die wesentlichen Aufgaben der Unternehmensfinanzierung im Rahmen der Corporate Finance. Die globale Wirtschafts- und Finanzmarktkrise macht vor dem Mittelstand nicht Halt, Umsatzrenditen stagnieren, Bonitätsbeurteilungen und damit auch die Ratings sinken. Die KfW warnt vor Finanzierungsschwierigkeiten für den Mittelstand. Kleinere Unternehmen bis hin zu den größten Gesellschaften mit ausgeprägtem Kapitalmarktbezug sind deshalb gut beraten, Finanzierungsmodelle mit ihren Risiken im Regulierungsumfeld betriebswirtschaftlich und rechtlich umfassend zu bewerten.
Das neue Handbuch Unternehmensfinanzierung analysiert ausführlich jedes einzelne angebotene Finanzierungsinstrument vor dem Hintergrund der rechtlichen und ökonomischen Rahmenbedingungen und erörtert, wie es von Unternehmen bewertet und genutzt werden kann. Unternehmensberater wie Finanzverantwortliche im Unternehmen werden Handlungsspielräume erkennen und Verhandlungspositionen identifizieren, Banken und andere professionelle Marktteilnehmer können ihr Portfolio überprüfen.
Punkt für Punkt werden die Praxisprobleme der Unternehmensfinanzierung im Mittelstand aufgegriffen und u.a. anhand folgender Einzelbeiträge erörtert:

  • Finanzierungsbedarfe, -optionen und -kosten
  • Bilanzielle Ausgangslage auf Einzelabschluss- und Konzernebene
  • Darlehen und Konsortialdarlehen
  • Immobilien-, Akquisitions- und Projektfinanzierungen
  • Gesellschafterdarlehen
  • Aktien- und Anleiheemissionen
  • Factoring und Derivate
  • Compliance und Risikomanagement
  • Steuerrecht der Unternehmensfinanzierung
  • Ratings
  • Finanz-, Kapitalmarkt- und interne Kommunikation

    Profitieren Sie vom langjährigen Beratungs-Know-how der Darlehensgeber-, Übernehmer- und Arrangerseite!
  • Praxisprobleme der Unternehmensfinanzierung werden im Sinne eines Best Practice behandelt
  • Analyse der makroökonomischen und gesellschaftsrechtlichen Rahmenbedingungen unter besonderer Berücksichtigung der jüngsten Maßnahmen zur Finanzmarkt- und Bankenregulierung
  • Rechtliche Erörterung aller gängigen Finanzierungsinstrumente aus Darlehensnehmer- bzw. Emittenten- und Nutzersicht.
    Herausgeber und Autoren kommen aus der Beratungs- und Unternehmenspraxis und sind führend in ihrem Bereich:
    Prof. Dr. Benjamin von Bodungen, LL.M., German Graduate School of Management and Law; Dr. Peter Etzbach, LL.M., Rechtsanwalt; Dr. Harald Gesell, Rechtsanwalt; Silvanne Helle, LL.M., Rechtsanwältin; Dr. Oliver Kessler, Rechtsanwalt; Dr. Gunnar Knorr, Rechtsanwalt und Steuerberater; Prof. Dr. Martin Schulz, LL.M., German Graduate School of Management and Law; Dr. Günter Seulen, Rechtsanwalt; Dr. Holger Werthschulte, Director Finance

 

mehr Info zum Werk

Übernahmerecht nach WpÜG

Zur Modulübersicht springen
Aufklappen/Zuklappen PREMIUM-Inhalt:
Zur Modulübersicht springen Angerer/​Geibel/​Süßmann, Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz

Maßgebende Kommentierungen zum Gesetz zur Regelung von öffentlichen Angeboten zum Erwerb von Wertpapieren und von Unternehmensübernahmen (WpÜG) und den dazu gehörenden Durchführungsverordnungen.

Die 3. Auflage berücksichtigt die Rechtsprechung und Literatur seit Erscheinen der 2. Auflage im Jahr 2008 und bringt die Kommentierung dadurch auf den neuesten Stand einschließlich der Gesetzesänderungen aufgrund des Kleinanlegerschutzgesetzes und des Gesetzes zur Umsetzung der Transparenzrichtlinie-Änderungsrichtlinie.

weniger Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Paschos/​Fleischer, Handbuch Übernahmerecht nach dem WpÜG

Das neue Handbuch bietet eine vollständige, praxisnahe und zugleich wissenschaftlich vertiefte Darstellung des deutschen Übernahmerechts nach den Vorschriften des WpÜG. Das Werk erörtert sämtliche Rechts- und Praxisfragen sowohl aus Sicht des Bieters als auch aus Sicht der Zielgesellschaft mit klarer Systematik und Struktur. Taktische Erwägungen, die in der Praxis bei der Planung und Durchführung von Übernahmen wichtig sind, werden detailliert aufgezeigt.

Die Vorteile

  • Darstellung wichtiger Fragen im Vorfeld einer Übernahme (bspw. Beteiligungsaufbau, Angebotsfinanzierung, Übernahmeprophylaxe, etc.)
  • Praxisnahe Darstellung des Angebotsverfahrens sowie der Aufgaben, Rechte und Pflichten des Bieters und der Organe der Zielgesellschaft in der Übernahmesituation
  • Berücksichtigung von Sondersituationen (bspw. konkurrierende Angebote und grenzüberschreitende Übernahmen)
  • Ausführungen zur Integration der Zielgesellschaft
  • Berücksichtigung der Verwaltungspraxis der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
  • Kompakte Darstellung der wirtschaftlichen Grundlagen öffentlicher Übernahmen und der Entwicklung des deutschen und europäischen Übernahmerechts.

Beste Unterstützung
für wirtschaftsberatende Rechtsanwälte in Großkanzleien, in mittelständischen Kanzleien und in spezialisierten Boutiquen, für Vorstände, Aufsichtsräte und Rechtsabteilungen börsennotierter Unternehmen sowie für Verbände.

Herausgegeben
von Dr. Nikolaos Paschos, LL.M., und Prof. Dr. Dr. h.c. Holger Fleischer, LL.M 

mehr Info zum Werk

Grundlagen

Zur Modulübersicht springen Jauernig, Bürgerliches Gesetzbuch: BGB

Für diese 17. Auflage 2018 ist der Kommentar umfassend überarbeitet und aktualisiert worden. Dazu wurde insbesondere die aktuelle Rechtsprechung eingearbeitet. Außerdem waren mehrere Änderungen des BGB zu berücksichtigen, insbesondere durch das Gesetz zur Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie und zur Änderung handelsrechtlicher Vorschriften, das Gesetz zur Reform des Bauvertragsrechts und das Gesetz zur Änderung reisevertraglicher Vorschriften.

Der Kommentar wird herausgegeben von Prof. Dr. Dres. h.c. Rolf Stürner, die Bearbeiter sind außer ihm noch Prof. Dr. Christian Berger, Prof. Dr. Christine Budzikiewicz, Prof. Dr. Heinz-Peter Mansel, Prof. Dr. Astrid Stadler und Prof. Dr. Arndt Teichmann.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Saenger, Zivilprozessordnung

Aktualität, prägnante Sprache und eine stets treffliche Kommentierung der Praxisprobleme der ZPO machen den „Saenger“ zu einem unverzichtbaren Arbeitsmittel für den Zivilprozess in der Kanzlei und bei Gericht – auch im Referendariat. Mit seiner zuverlässigen und kompletten Überarbeitung und Aktualisierung von Auflage zu Auflage, die keine wichtige Entscheidung, Gesetzesänderung und Rechtsentwicklung unbeachtet lässt, ist er stets erste Wahl.

Der Griff zum „Saenger“ lohnt bei jedem Zivilprozess

Aktualität, prägnante Sprache, Gebührenhinweise und Antragsmuster für den Kanzleialltag. Der „Saenger“ ist ein Markenzeichen. Mit seiner zuverlässigen und akribischen Überarbeitung und Aktualisierung von Auflage zu Auflage, die keine wichtige Gesetzesänderung, Entscheidung und Rechtsentwicklung unbeachtet lässt, stellt er im täglichen Gerichtsgebrauch seine Klasse unter Beweis. Der Bundesgerichtshof zieht ihn oft heran.

Die 7. Auflage kommt zur rechten Zeit

Bereits berücksichtigt sind die neuesten Gesetzesänderungen:

  • Gesetz zur Bereinigung des Rechts der Lebenspartner
  • Gesetz zur Änd. des Unterhaltsrechts und des Unterhaltsverfahrensrechts sowie zur Änd. der ZPO und kostenrechtlicher Vorschriften
  • Gesetz zur Umsetzung der WohnimmobilienkreditRL und zur Änd. handelsrechtlicher Vorschriften
  • Bilanzrichtlinie-UmsetzungsG
  • Gesetz zur Umsetzung der RL über alternative Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten und zur Durchführung der VO über Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten
  • Gesetz zur Durchführung der Verordnung (EU) Nr. 655/2014 (EuKoPfVODG, Inkrafttreten 18.1.2017) – Vereinfachung der Eintreibung grenzüberschreitender Forderungen für Bürger und Unternehmen sowie die Vollstreckung gerichtlicher Entscheidungen in Zivil- und Handelssachen in Streitfällen mit grenzüberschreitendem Bezug
  • Neu aufgenommen:

    • EuErbVO – Verordnung (EU) Nr. 650/2012 des europäischen Parlaments und des Rates vom 4. Juli 2012 über die Zuständigkeit, das anzuwendende Recht, die Anerkennung und Vollstreckung von Entscheidungen und die Annahme und Vollstreckung öffentlicher Urkunden in Erbsachen sowie zur Einführung eines Europäischen Nachlasszeugnisses
    • IntErbRVG – Internationales Erbrechtsverfahrensgesetz

    Bereits eingearbeitet ist das SachVRÄndG vom 11.10.2016, das den Rechtsbehelf der Beschleunigungsrüge mit der Möglichkeit der Beschleunigungsbeschwerde für Fälle überlanger Verfahrensdauer in Umgangssachen in das FamFG einführt. Darüber hinaus werden verbindliche Qualitätsvorgaben für Sachverständige in Kindschaftssachen aufgestellt (§ 163 Abs. 1 FamFG).

    Herausgeber und Autoren aus Wissenschaft, Justiz und Anwaltschaft sind durch eine Vielzahl von Publikationen ausgewiesen und aus Fortbildungsveranstaltungen in der Fachanwaltsausbildung bekannt. Sie stehen mit langjähriger Erfahrung für die besondere Qualität der Kommentierung.

    mehr Info zum Werk

    Zur Modulübersicht springen
    Aufklappen/Zuklappen PREMIUM-Inhalt:
    Zur Modulübersicht springen Baumbach/​Hopt, HGB

    Dank seiner thematischen Spannweite ist der für die Praxis optimierte Baumbach/Hopt der beliebteste Wirtschaftsrechtskommentar seiner Klasse. Der zweijährliche Erscheinungsrhythmus bürgt für verlässliche Aktualität.

    Neben dem HGB sind im Kommentar folgende Gesetze und Regelwerke ganz oder teilweise abgedruckt und zum Teil auch erläutert:

    • EGHGB (Auszug)
    • PartGG
    • WG (Auszug)
    • WPO (Auszug) mit AGB-WP
    • FamFG (Auszug)
    • HandelsregisterVO
    • BGB (§§ 305 - 310)
    • Incoterms® 2010 (Text online nicht wiedergegeben)
    • KWG (§ 1 I - IIIe)
    • AGB Banken, AGB Sparkassen
    • ERA 600®, el.ERA®, ERI® (Text online nicht wiedergegeben)
    • DepotG, BörsG (Auszug), WpPG (Auszug), VermAnlG (Auszug), MAR (Auszug), WpHG (Auszug)
    • CMR-Übereinkommen
    • Spediteurbedingungen - ADSp 2017
    • für Recht der Bankgeschäfte eigener systematischer Abschnitt.

    Als ideales Werk für den ersten (und vielfach definitiven) Zugriff gehört der "Baumbach/Hopt" auf den Schreibtisch aller Praktiker im Wirtschaftsrecht.

    Vorteile auf einen Blick

    • alles im Griff: umfassende Mitberücksichtigung der praxiswichtigen Nebengebiete
    • Erläuterung durch führende Experten
    • hochwertige Argumentationshilfe
    • auch Schwieriges wird klar auf den Punkt gebracht.

    Zur Neuauflage
    Die 2. Auflage berücksichtigt u.a.

    • die EU-MarktmissbrauchsVO (MAR)
    • das CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz mit wesentlichen Änderungen u.a. des HGB-Bilanzrechts, des EGHGB und des WpHG
    • das 2. Finanzmarktnovellierungsgesetz (2. FiMaNoG)
    • wichtige Änderungen des AGB-Rechts (§ 309 BGB) durch das Gesetz zur Umsetzung der EU-Richtlinie über alternative Streitbeilegung und durch das VG-Richtlinie-Umsetzungsgesetz
    • die Änderung der HRV durch das 2. Gesetz zur Bereinigung von Bundesrecht
    • die neuen Allgemeinen Deutschen Spediteurbedingungen (ADSp 2017).

    Zielgruppe
    Für alle Praktiker des Wirtschaftsrechts, insbesondere Rechtsanwälte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Kaufleute.

    mehr Info zum Werk

    Zur Modulübersicht springen Henssler/​Strohn, Gesellschaftsrecht

    GmbH, Stiftung, GbR, AG, oHG, KG, UG (haftungsbeschränkt) PartG und eG. Für fast jede Rechtsform einer Gesellschaft muss ein eigenes Gesetz zu Rate gezogen werden. Dieser Kommentar erläutert alle Einzelgesetze in einem Band und verschafft Ihnen damit den kompletten Überblick über das gesamte Gesellschaftsrecht.

    Kommentiert werden:
    • BGB (Auszug)
    • HGB (Auszug)
    • PartGG
    • GmbHG
    • AktG
    • GenG
    • UmwG
    • InsO (Auszug)
    • AnfG (Auszug).
    Darüber hinaus behandelt ein eigener Abschnitt den wichtigen Bereich des Internationalen Gesellschaftsrechts.

    Perfekt für die Praxis
    Alle Erläuterungen orientieren sich strikt an den Bedürfnissen der Praxis: Häufig benötigte oder besonders strittige Bestimmungen werden daher besonders vertieft dargestellt.

    Die 2. Auflage

    berücksichtigt die Aktienrechtsnovelle 2016 und enthält eine aktualisierte Auswertung der reichhaltigen Rechtsprechung, zum Beispiel zur Insolvenzhaftung nach § 64 GmbHG, zur Gesellschafterliste, zum Auskunftsrecht des Aktionärs.

    »Fazit: Mit dem Kurzkommentar von Henssler/Strohn erhält man in einem einzigen Band Erläuterungen zu allen wichtigen gesellschaftsrechtlichen Gesetzen und spart sich so die Anschaffung mehrerer Einzelkommentare.«
    RAin Tanja Fuß, in: AdVoice 02/2014, zur Vorauflage

    mehr Info zum Werk

    Formularbücher

    Zur Modulübersicht springen Seibt, Beck'sches Formularbuch Mergers & Acquisitions

    In seiner 3. Auflage 2018 wird das Formularbuch auf dem Rechtsstand Januar 2018 aktualisiert und erweitert. Neben zusätzlichen zweisprachigen Mustern (Deutsch-Englisch) bietet die Neuauflage Ergänzungen und Vertiefungen zu strategischen Fragen, für spezielle Branchen (beispielsweise IT, Chemie, Automotive), für die Außenwirtschaft und zum Delisting.

    Zur Modulübersicht springen Beck'sches Formularbuch Bürgerliches, Handels- und Wirtschaftsrecht, Hoffmann-Becking/​Gebele

    Das Standardformularbuch zur Vertragsgestaltung bietet dem Praktiker eine umfassende Anleitung zur Anfertigung von zivil-, handels- und gesellschaftsrechtlichen Verträgen und Willenserklärungen. Auf ca. 2.800 Seiten liefert es rund 570 Mustertexte für alle gebräuchlichen Gestaltungen. Ausführliche Anmerkungen erschließen jedes Formular und geben Hinweise auf weiterführende Literatur und wichtige Rechtsprechung. Dabei geht das Werk auf Gestaltungsvarianten und Grenzen der Vertragsfreiheit ein.

    Das Werk gliedert sich wie folgt:
    - Bürgerliches Gesetzbuch - AT
    - Schuldrecht - AT
    - Schuldrecht - BT
    - Sachenrecht
    - Familienrecht
    - Erbrecht
    - Handelsrecht
    - Personengesellschaftsrecht
    - Gesellschaft mit beschränkter Haftung
    - Aktienrecht
    - Umwandlungsrecht
    - Schiedsverfahren und alternative Streitbeilegung

    Die Neuauflage bietet wieder neue Formulare und aktualisierte Anmerkungen zum Kosten- und Gebühren- und Steuerrecht sowie zum materiellen Recht. Vor allem die kostenrechtlichen Anmerkungen wurden an das GNotKG angepasst. Zahlreiche neue Entscheidungen, wie z.B. die GBH-Rechtsprechung zu den Schönheitsreparaturen, und wichtige neue Muster wurden eingearbeitet, wie z.B. ein Muster zum elektronischen Rechtsverkehr im Grundbuchverfahren.

    mehr Info zum Werk

    Zur Modulübersicht springen Münchener Vertragshandbuch Bd. 2 WirtschaftsR I, Rieder/​Schütze/​Weipert

    Das Münchener Vertragshandbuch ist für Rechtsanwälte und Notare ebenso nützlich wie für Unternehmensjuristen. Wer die verantwortungsvolle Aufgabe hat, für Mandanten oder sein Unternehmen interessengerechte und juristisch einwandfreie Verträge zu entwerfen, findet im Münchener Vertragshandbuch das nötige zuverlässige Handwerkszeug für alle Fälle.

    Band 2 zum Wirtschaftsrecht

    umfasst aktuelle Formulare zu den Themen:
    • Unternehmenskauf (u.a. freibleibendes Angebot, Anteilskauf GmbH, AG und Personengesellschaft, Kauf von Vermögensgegenständen und Übernahme von Verbindlichkeiten, Vollzugsprotokoll sowie Geheimhaltungsvereinbarung)
    • Industrieanlagengeschäft
    • neu: Vertriebsverträge (Handelsvertreter, Vertragshändler, Kommissionär, Reisevertreter, Franchising)
    • Bankverträge
    • Kreditsicherungen
    • Finanzierungsverträge (Leasing, Forfaitierung, Factoring)
    • Kartellvertragsrecht (deutsches und europäisches)
    • Verträge im öffentlichen Bau- und Erschließungsrecht
    • Public-Private Partnership
    • Energielieferungsverträge.

    mehr Info zum Werk

    Zur Modulübersicht springen Münchener Vertragshandbuch Bd. 4 WirtschaftsR III, Schütze/​Weipert/​Rieder

    Der neue Band 4 enthält englischsprachige Muster mit deutschsprachigen Anmerkungen und orientiert sich an besonders wichtigen Vertragstypen mit einer Reihe von Gestaltungsvarianten.

    Neu in der 8. Auflage sind:

    • Letter of Credit Application (Akkreditivauftrag)
    • Application for DOCDEX Decision (Antrag auf Durchführung eines DOCDEX-Verfahrens)
    • FIDIC Conditions of Subcontract First Edition 2011
    • FIDIC Conditions of Contract for Construction for Building and Engineering Works designed by Employer
    • Musterklauseln der ICC für die Vereinbarung sog. Dispute Boards nach den ICC Boards Regeln.

    Das Gesamtwerk
    liefert in 6 Bänden systematisch angeordnete Vertragsmuster mit Anmerkungen von Experten, die den Sachverhalt und die Wahl des spezifischen Formulars erläutern.

    mehr Info zum Werk

    Zur Modulübersicht springen Bank/​Möllmann, Venture Capital Agreements in Germany

    Das neue Formularbuch enthält praxiserprobte, standardisierte Muster in englischer Sprache zu allen üblichen Vertragsdokumenten einer Venture Capital-Transaktion. Alle Muster stehen zum Download zur Verfügung. Zu den einzelnen Vertragsbestimmungen finden sich umfangreiche Erläuterungen und ergänzende Ausführungen in deutscher Sprache sowohl in rechtlicher Hinsicht (Zivilrecht, Gesellschaftsrecht, Steuerrecht) als auch zu deren wirtschaftlichem Hintergrund. Die gegenüberstehenden Interessen der beteiligten Parteien in der spezifischen Verhandlungssituation werden aufgezeigt und erläutert.

    Die Vertragsmuster

    • Investment Agreement/Beteiligungsvertrag
    • Shareholders‘ Agreement/Gesellschaftervereinbarung
    • Articles of Association/Gesellschaftsvertrag
    • Rules of Procedure for the Management/Geschäftsordnung für die Geschäftsführung
    • Rules of Procedure for the Advisory Board/Geschäftsordnung für den Beirat.

    Beste Unterstützung
    sowohl für Rechtsanwälte und Steuerberater, die im Bereich Venture Capital beraten, als auch für Venture Capital-Investoren und Unternehmensgründer.

    Zielgruppe
    Das Formularbuch stellt dank seiner umfangreichen und praxistauglichen Ausführungen ein unverzichtbares Standardwerk sowohl für Rechtsanwälte und Steuerberater, die im Bereich Venture Capital beraten, als auch für Venture Capital Investoren und Unternehmensgründer dar.

    mehr Info zum Werk

    Zur Modulübersicht springen Diem/​Jahn, Acquisition Finance Agreements in Germany

    Die Neuerscheinung kommentiert einen auf dem gängigen Mustervertrag der Loan Market Association (LMA) basierenden englischsprachigen Kreditvertrag für Akquisitionsfinanzierungen (Leveraged Buy-outs, LBO) unter Berücksichtigung der Besonderheiten des deutschen Rechts. Ausgehend vom LMA-Mustervertrag wird eine für das deutsche Recht angepasste Kreditvertragsversion vorgestellt und der Inhalt der einzelnen Vertragsbestimmungen sowie die Rechtsgrundlagen in deutscher Sprache praxisorientiert erläutert.

    Die praktischen Erläuterungen
    der einzelnen Vertragsbestimmungen erleichtern den Parteien einer Akquisitionsfinanzierung den Sinn der sehr umfangreichen Regelungen zu verstehen,
    die Fallstricke unter deutschem Recht zu beachten und den Kreditvertrag sinnvoll zu verhandeln.

    Empfehlenswert
    für Geschäfts- und Investmentbanken, Private Equity Unter­nehmen, Unternehmen (Finanzabteilung), Rechtsanwälte, Syndikusanwälte, M&A Advisors und Debt Advisors.

    Die Autoren
    Dr. Andreas Diem, LL.M., und Christian H. Jahn sind erfahrene Rechtsanwälte in München.

    Zielgruppe
    Für Geschäfts- und Investmentbanken, Private Equity Unternehmen, Unternehmen (Finanzabteilung), Rechtsanwälte, Syndikusanwälte, M&A Advisors, Debt Advisors.

    mehr Info zum Werk

    Zur Modulübersicht springen Jaletzke/​Henle, M&A Agreements in Germany

    Englischsprachige Unternehmenskaufverträge nach deutschem Recht: In der Praxis besteht großer Bedarf an einer eingehenden Darstellung zu englischsprachigen Unternehmenskaufverträgen nach deutschem Recht. Diese werden häufig unter Beteiligung nicht deutschsprachiger Parteien abgeschlossen, denen die rechtlichen Rahmenbedingungen und das Vertragswerk erläutert und zugänglich gemacht werden müssen. Das Werk bietet englischsprachige Vertragsmuster zum Unternehmenskauf. Der Jaletzke/Henle erläutert den Inhalt der Vertragsbestimmungen sowie die Rechtsgrundlagen in deutscher Sprache.

    Alles drin im Jaletzke/Henle, M&A Agreements in Germany:

    • Share Purchase Agreement (Kaufpreis-, Earn-out- und Vendor-loan-Klauseln, Abschlussbedingungen, Gewährleistungs- und Haftungsregelungen, Freistellungsklauseln)
    • Sonderfragen bei Kombinationen von Anteilskauf (Share deal) und einzelgegenständlicher Übertragung (Asset deal)
    • Closing Dokumente:

    - Bring Down Certificate

    - Share Transfer Deed

    - Loan Transfer Agreement

    - Cash Pool Termination Letter

    - Resignation Letter

    - Escrow Agreement

    - Closing Confirmation

    • Typische Nebenvereinbarungen wie:

    - Transition Service Agreement

    - Technical Support Agreement

    • Besonderheiten bei Verwendung des Share Purchase Agreement in europäischen Jurisdiktionen

    - Frankreich

    - Italien

    - Niederlande

    - Österreich

    - Schweiz

    - Spanien.

    Vom Jaletzke/Henle profitieren

    Rechtsanwälte, Syndici, Wirtschaftsprüfer (besonders in Transaction Service Teams), Investmentbanken, M&A-Berater, Unternehmensabteilungen für M&A/Corporate Development, Private-Equity-Unternehmen.

    Die Vorteile von Jaletzke/Henle, M&A Agreements in Germany:

    • Formulierungsvorschläge nach deutschem Recht auf Englisch
    • Erläuterungen auf Deutsch
    • hohe Praxisnähe.

    mehr Info zum Werk

    Zur Modulübersicht springen Kästle/​Oberbracht, Unternehmenskauf - Share Purchase Agreement

    Das Werk erlaubt die sichere Gestaltung eines Unternehmenskaufvertrags – Share Purchase Agreement.

    Die rechtliche Beratung bei Unternehmenskäufen gehört zu den faszinierendsten und anspruchsvollsten Aufgaben des wirtschaftsberatenden Juristen. Dreh- und Angelpunkt dieser Königsdisziplin der wirtschaftsrechtlichen Beratung ist die Gestaltung des Unternehmenskaufvertrages.
    Unternehmenskaufverträge werden heute selbst unter deutschen Parteien überwiegend in englischer Sprache als der lingua franca des M&A-Geschäfts abgeschlossen. Das vorliegende Muster eines Unternehmenskaufvertrags ist daher in englischer Sprache verfasst.

    Zur 3. Auflage
    Seit dem Erscheinen der letzten Auflage dieses Buches haben sich auf den M&A-Märkten wichtige Entwicklungen ergeben, die auch die Vertragspraxis beeinflussten. Das wirtschaftliche Übergewicht der Verkäuferseite prägt seit einigen Jahren auch die Vertragsgestaltung bei M&A-Transaktionen. Ein Resultat dieser Entwicklung ist das Phänomen der Gewährleistungsversicherungen (Warranty & Indemnity Insurances). Eine weitere die M&A-Märkte der letzten Jahre prägende Entwicklung besteht in der zunehmenden Präsenz chinesischer Käufer bei Unternehmenskäufen. Viele chinesische Unternehmen haben sich in den letzten Jahren so weit professionalisiert, dass sie im Bieterkampf um technologiestarke westliche Unternehmen als ernstzunehmende Interessenten auftreten. Der Verkauf deutscher Unternehmen an Nicht-EU-Ausländer unterliegt seither engeren Restriktionen. Die zunehmende Bedeutung chinesischer Verkäufer zeigt sich auch in der Vertragspraxis. Auf die bei chinesischen Käufern infolge von Genehmigungserfordernissen bestehende Unsicherheit des Vollzugs von Transaktionen reagiert die Vertragspraxis mit einer Renaissance der Vertragsstrafen (Break Fees). Der Befürchtung von Technologietransfer und Arbeitsplatz-Abbau, auch wenn sie sich bei den meisten chinesischen Käufern als unbegründet erweist, versuchen die Parteien mit Standort- und Arbeitsplatz-Garantien entgegenzuwirken.

    Zielgruppe
    Für Rechtsanwälte, Wirtschaftsjuristen und Steuerberater, aber auch für Unternehmer und Manager, die mit M & A befasst sind.

    mehr Info zum Werk

    Zur Modulübersicht springen
    Aufklappen/Zuklappen PREMIUM-Inhalt:
    Zur Modulübersicht springen Diem/​Jahn, Acquisition Finance Agreements in Germany

    Die Neuerscheinung kommentiert einen auf dem gängigen Mustervertrag der Loan Market Association (LMA) basierenden englischsprachigen Kreditvertrag für Akquisitionsfinanzierungen (Leveraged Buy-outs, LBO) unter Berücksichtigung der Besonderheiten des deutschen Rechts. Ausgehend vom LMA-Mustervertrag wird eine für das deutsche Recht angepasste Kreditvertragsversion vorgestellt und der Inhalt der einzelnen Vertragsbestimmungen sowie die Rechtsgrundlagen in deutscher Sprache praxisorientiert erläutert.

    Die praktischen Erläuterungen
    der einzelnen Vertragsbestimmungen erleichtern den Parteien einer Akquisitionsfinanzierung den Sinn der sehr umfangreichen Regelungen zu verstehen,
    die Fallstricke unter deutschem Recht zu beachten und den Kreditvertrag sinnvoll zu verhandeln.

    Empfehlenswert
    für Geschäfts- und Investmentbanken, Private Equity Unter­nehmen, Unternehmen (Finanzabteilung), Rechtsanwälte, Syndikusanwälte, M&A Advisors und Debt Advisors.

    Die Autoren
    Dr. Andreas Diem, LL.M., und Christian H. Jahn sind erfahrene Rechtsanwälte in München.

    Zielgruppe
    Für Geschäfts- und Investmentbanken, Private Equity Unternehmen, Unternehmen (Finanzabteilung), Rechtsanwälte, Syndikusanwälte, M&A Advisors, Debt Advisors.

    mehr Info zum Werk

    Zur Modulübersicht springen Bank/​Möllmann, Venture Capital Agreements in Germany

    Das neue Formularbuch enthält praxiserprobte, standardisierte Muster in englischer Sprache zu allen üblichen Vertragsdokumenten einer Venture Capital-Transaktion. Alle Muster stehen zum Download zur Verfügung. Zu den einzelnen Vertragsbestimmungen finden sich umfangreiche Erläuterungen und ergänzende Ausführungen in deutscher Sprache sowohl in rechtlicher Hinsicht (Zivilrecht, Gesellschaftsrecht, Steuerrecht) als auch zu deren wirtschaftlichem Hintergrund. Die gegenüberstehenden Interessen der beteiligten Parteien in der spezifischen Verhandlungssituation werden aufgezeigt und erläutert.

    Die Vertragsmuster

    • Investment Agreement/Beteiligungsvertrag
    • Shareholders‘ Agreement/Gesellschaftervereinbarung
    • Articles of Association/Gesellschaftsvertrag
    • Rules of Procedure for the Management/Geschäftsordnung für die Geschäftsführung
    • Rules of Procedure for the Advisory Board/Geschäftsordnung für den Beirat.

    Beste Unterstützung
    sowohl für Rechtsanwälte und Steuerberater, die im Bereich Venture Capital beraten, als auch für Venture Capital-Investoren und Unternehmensgründer.

    Zielgruppe
    Das Formularbuch stellt dank seiner umfangreichen und praxistauglichen Ausführungen ein unverzichtbares Standardwerk sowohl für Rechtsanwälte und Steuerberater, die im Bereich Venture Capital beraten, als auch für Venture Capital Investoren und Unternehmensgründer dar.

    mehr Info zum Werk

    Aufsätze und Rechtsprechung

    Zur Modulübersicht springen Aufsätze zu M&A und Corporate Finance aus Beck'schen Zeitschriften

    Dieser Link führt direkt zur Trefferliste, wo die zum Modul gehörenden Aufsätze gezeigt werden. Dies ist besonders bei Sortierung dieser Trefferliste nach Datum interessant.

    Zur Modulübersicht springen Rechtsprechung zu M&A und Corporate Finance aus Beck'schen Zeitschriften und BeckRS/​BeckEuRS

    Dieser Link führt direkt zur Trefferliste, wo die zum Modul gehörende Rechtsprechung gezeigt wird. Dies ist besonders bei Sortierung dieser Trefferliste nach Datum interessant.

    Normen

    Zur Modulübersicht springen Wichtigste Normen (rechtsgebietsübergreifend)

    Dieses elektronische Werk enthält die in beck-online am häufigsten angeklickten Vorschriften. Die Sammlung bietet einen Grundbestand an Normen, der nützlich ist, wenn sich außerhalb des angestammten Rechtsgebiets Fragen auftun. Natürlich sind auch das Grundgesetz und der EU-Vertrag in der Fassung von Lissabon enthalten.

    von M&A und Corporate Finance PREMIUM