Seiteninterne Navigation
Beck-Angebote
Logo: Zur Startseite von beck-online.DIE DATENBANK
Erweiterte Suchoptionen:
Detailsuche
Mein Mein beck-online

Insolvenzrecht PLUS

Das Fachmodul Insolvenzrecht PLUS bietet ein umfangreiches Angebot an Kommentaren, Handbüchern, Aufsätzen, Gesetzen und Rechtsprechung.

Noch mehr Informationen erhalten Sie mit dem Aufbaumodul  Insolvenzrecht PREMIUM.

Anmelden zum 4-Wochen-Test

Detaillierte Inhaltsübersicht

Kommentare und Handbücher

Band 1 des Münchener Kommentars zur Insolvenzordnung erläutert die §§ 1-79 InsO sowie die Insolvenzrechtliche Vergütungsverordnung (InsVV) in 4. Auflage 2019. Darunter sind auch die geänderten bzw. neuen InsO-Vorschriften durch das Gesetz zur Erleichterung der Bewältigung von Konzerninsolvenzen vom 21. April 2018. § 2, §§ 3a-e, § 13a, § 56b InsO.

Als neuer Mitherausgeber konnte Richter am Bundesgerichtshof Dr. Heinrich Schoppmeyer gewonnen werden. Rechtsstand ist Sommer 2018.

mehr Info zum Werk

Band 2 kommentiert die §§ 80-216 InsO und beinhaltet damit zB. die neu überarbeiteten Vorschriften zum Anfechtungsrecht §§ 129-134 InsO. Die Ergebnisse der ESUG-Evalutation finden ebenso Einfluss in die Kommentierung, wie sämtliche aktuelle Rechtsprechung.

Dieser Großkommentar zur Insolvenzordnung erläutert in 4. Auflage gewohnt ausführlich und aktuell die geltende Insolvenzordnung auf über 7.500 Seiten in vier Bänden umfassend und tiefgreifend.

mehr Info zum Werk

Der neue Band 3 enthält u.a. das Insolvenzsteuerrecht auf neuestem Stand sowie die ausführliche Kommentierung der Vorschriften zur Verbraucherinsolvenz, zum Insolvenzplan und zur Eigenverwaltung.

Nach der Novellierung des Konzerninsolvenzrechts sind die folgenden Paragrafen erstmals kommentiert:
  • Zusammenarbeit der Insolvenzverwalter (§ 269a)
  • Zusammenarbeit der Gerichte (§ 269b)
  • Zusammenarbeit der Gläubiger­ausschüsse (§ 269c)
  • Koordinations­gericht (§ 269d)
  • Verfahrenskoordinator (§ 269e)
  • Aufgaben und Rechtsstellung des Verfahrenskoordinators (§ 269f)
  • Vergütung des Verfahrenskoordinators (§ 269g)
  • Koordinationsplan (§ 269h)
  • Abweichungen vom Koordinationsplan (§ 269i)
  • Eigenverwaltung bei gruppen­angehörigen Schuldnern (§ 270d).

mehr Info zum Werk

Der neue, zusätzliche Band 4 enthält die Kommentierung der EuInsVO (Prof. Dr. Stefan Reinhart und Prof. Dr. Christoph Thole) mit den zugehörigen deutschen Begleitvorschriften auf aktuellstem Stand. Auch die künftig geltenden Vorschriften der EuInsVO nach der Reform werden eigenständig kommentiert.

Daneben finden sich in Band 4 die Länderberichte zum ausländischen Insolvenzrecht, die prägnante und praxisnahe Kurzeinführungen in nationale Insolvenzrechte enthalten. Gegenüber der Vorauflage wurde nicht nur die Anzahl der Länderberichte mehr als verdoppelt. Über 40 Länderberichte, koordiniert von Ursula Schlegel, Rechtsanwältin und Solicitor (England and Wales), enthalten jetzt auch Ausführungen zu Verbraucherinsolvenzverfahren, graphische Darstellungen von Verfahrensabläufen und arbeitserleichternde Glossare, in denen die insolvenzrechtlich relevante Terminologie der jeweiligen Landessprache übersetzt und definiert wird. Die Kriterien, nach denen die Länderberichte ausgesucht wurden, richten sich nach den typischen Anforderungen der modernen Insolvenzpraxis gerade in Konzernsachverhalten.

Zielgruppe
Für alle Beteiligten in Restrukturierungen oder Insolvenzverfahren und deren Berater; für Rechtsanwälte, Insolvenzverwalter, Banken, Richter, Rechtspfleger, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Universitäten.

mehr Info zum Werk

Das jüngst in Kraft getretene, nun kodifizierte Konzerninsolvenzrecht wird ausführlich und praxisorientiert kommentiert. Neben der Einarbeitung aktueller relevanter Rechtsprechung spielt in der achten Auflage die Auswertung und Einarbeitung der ESUG-Evaluation eine sehr wichtige Rolle; das Werk bietet den Lesern eine fundierte und hilfreiche Zusammenstellung aller relevanten Punkte. Zudem liegt ein weiteres Augenmerk auf dem zu erwartenden vorinstanzlichen Sanierungsverfahren, dessen Entwicklung ausführlich beleuchtet wird. Die EuInsVO 2015 ist ausführlich kommentiert und praxisorientiert ausgewertet.

Herausgegeben wird das Werk von Dr. Eberhard Braun, Rechtsanwalt, Wirtschaftsprüfer und Fachanwalt für Insolvenzrecht.

mehr Info zum Werk

Die vierte Auflage befasst sich mit allen wesentlichen Neuerungen insbesondere mit den Neuerungen durch das Gesetz zur Erleichterung der Bewältigung von Konzerninsolvenzen, das zum 21. April 2018 in Kraft getreten ist. Ein weiterer Schwerpunkt der Neuauflage liegt auf den Neuerungen durch das Gesetz zur Verbesserung der Rechtssicherheit bei Anfechtungen nach der Insolvenzordnung und nach dem Anfechtungsgesetz vom 29. Juli 2017.

Von Dr. Dirk Andres, Rechtsanwalt und Insolvenzverwalter, Dr. Rolf Leithaus, Rechtsanwalt, und Michael Dahl, Rechtsanwalt.

mehr Info zum Werk

Der Kommentar erläutert kompakt und praxisorientiert die ab 26.6.2017 anwendbare Fassung der Europäischen Insolvenzverordnung vom 20. Mai 2015.

Die Autoren sind ausgewiesene Kenner der Materie: Prof. Dr. Peter Mankowski, Universität Hamburg, Dr. Michael Müller, LL.M. (Austin), Universität Bayreuth, und Prof. Dr. Jessica Schmidt, LL.M. (Nottingham), Universität Bayreuth.

mehr Info zum Werk

Dieser Standardkommentar zum Anfechtungsgesetz bietet eine ebenso praxisgerechte wie wissenschaftlich fundierte Erläuterung des Anfechtungsrechts. Berücksichtigt sind die Querverbindungen zum prozessualen und materiellen Recht ebenso wie die Rechtsprechung, insbesondere die Entscheidungen des für das Anfechtungsrecht zuständigen IX. Zivilsenats des BGH. Die 11. Auflage hat den Stand März 2016.

Geschrieben ist der Kommentar zum AnfG von Prof. Dr. Michael Huber, Präsident des Landgerichts Passau a.D.

mehr Info zum Werk

Dieses Handbuch vereint das für die Sanierung von Krisenunternehmen erforderliche Fachwissen erfahrener Juristen, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Betriebswirte, Unternehmensberater und Bankexperten. Viele Fallbeispiele, Tabellen und Tipps sorgen für hohen Praxisnutzen.

 

ESUG und mehr

Neben den neuesten betriebswirtschaftlichen Erkenntnissen berücksichtigt die 4. Auflage des Buth/Hermanns eingehend die Gesetzesreformen des ESUG und deren Konsequenzen für die Sanierungsbranche. Darüber hinaus ist das Sanierungssteuerrecht mit allen wichtigen Regelungen aus den relevanten Steuergesetzen behandelt. Im Bereich der Sonderthemen liegt ein weiterer Schwerpunkt auf dem Prozess und den rechtlichen Aspekten von M&A in der Krise.

Der Buth/Hermanns behandelt:
  • Ansatzpunkte der Unternehmensrestrukturierung
  • Strategische und leistungswirtschaftliche Aspekte der Sanierung
  • Erstellung und Prüfung von Sanierungskonzepten
  • Möglichkeiten der Sanierung nach der InsO
  • Fälle aus der Praxis
Geschrieben für

Insolvenzverwalter, Rechtsanwälte, Banken, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Firmen.

mehr Info zum Werk

Zentrales Thema der 4. Auflage 2014 ist die Reform des Privatinsolvenzrechts (Gesetz zur Verkürzung des Restschuldbefreiungsverfahrens und zur Stärkung der Gläubigerrechte), die am 1.7.2014 in Kraft tritt. Die Neuauflage des Werkes orientiert sich an der neuen Rechtslage, stellt aber, soweit für Altfälle relevant, auch die alte Rechtslage dar.
Die Schwerpunkte des Buches sind die Verkürzung des Restschuldbefreiungsverfahrens, die Verschärfung der Restschuldbefreiungs-Versagungsgründe, die Erweiterung der von der Restschuldbefreiung ausgenommenen Forderungen (§ 302 InsO), der Insolvenzverwalter statt Treuhänder in der eröffneten Verbraucherinsolvenz, die Insolvenzanfechtung in der Verbraucherinsolvenz und die Erweiterung der Gestaltungsmöglichkeiten für Verbraucherschuldner, insbesondere: Insolvenzplan.

Dr. Andreas Schmidt ist Richter am Insolvenzgericht Hamburg und hat die Entwicklung auch der Privatinsolvenz von Anfang an begleitet. Er ist in der Rechtsanwalts- und Mitarbeiterschulung tätig, ist wissenschaftlicher Leiter der Düsseldorfer Insolvenztage sowie erster Vorsitzender des Norddeutschen Insolvenzforums e.V.

mehr Info zum Werk

Das Insolvenzsteuerrecht ist gesetzlich nur bruchstückhaft geregelt und deshalb mit erheblichen Unsicherheiten verbunden. Davon betroffen sind vor allem insolvenzsteuerrechtliche Berater und Insolvenzverwalter, die oft innerhalb kurzer Zeit tragfähige Lösungen erarbeiten und anbieten müssen.

Der Herausgeber, Wolfgang Sonnleitner, ist Rechtsanwalt, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer und mit dem Insolvenzsteuerrecht aus seiner langjährigen Praxis bestens vertraut.

mehr Info zum Werk

Die neue 6. Auflage 2020 präsentiert sich durchweg überarbeitet und aktualisiert. Das Handbuch berücksichtigt zahlreiche Neuerungen und Änderungen seit der letzten Auflage, darunter:
  • das kodifizierte Konzerninsolvenzrecht
  • die Änderungen im Anfechtungsrecht
  • die Ergebnisse der ESUG-Evaluation sowie
  • das vorinsolvenzliche Sanierungsverfahren (RL der Europäischen Kommission über präventive Restrukturierungsrahmen).

Der »Gottwald/Haas«

bietet allen Beteiligten in jedem Stadium des Insolvenzverfahrens vielseitige Hilfestellung. Dank der umfassenden Darstellung in Handbuch-Form können auch diejenigen praxiswichtigen Themen vertieft werden, die in Kommentaren oft zu kurz kommen, wie:
  • Arbeits- und Sozialrecht
  • Besonderheiten der Gesellschaftsinsolvenz
  • Sonderstellung der Banken
  • Steuerrecht
  • transnationale Insolvenzverfahren.

mehr Info zum Werk

20 Jahre nach Inkrafttreten der InsO fasst die 6. Auflage 2019 die vergütungsrechtliche Entwicklung von zwei Jahrzehnten zusammen und richtet sie für die Praxis neu aus. Erstmalig findet sich in der Neuauflage u.a. die vollständige Darstellung der angemessenen Vergütung in der Eigenverwaltung.

Von Prof. Dr. Hans Haarmeyer und Prof. Dr. Sebastian Mock.

mehr Info zum Werk

Durch das MoMiG erfuhr das GmbH-Recht gravierende Änderungen, die auch das Haftkapitalsystem der GmbH betreffen. Zum einen werden Zustellungen an die GmbH erleichtert, zum anderen haben bei Führungslosigkeit und Insolvenzreife auch die Gesellschafter die Pflicht, den Insolvenzantrag zu stellen. Darüber hinaus werden die Geschäftsführer zur Erstattung verpflichtet, wenn Zahlungen an Gesellschafter die Zahlungsunfähigkeit der Gesellschafter herbeiführen mussten. Über all diese neuen Regelungen informiert dieser Band.

Das Werk stellt die Bereiche Haftung und Insolvenz der GmbH anschaulich dar. Es behandelt die Bereiche:

  • Durchsetzung von Haftung im Insolvenzverfahren
  • Haftung des Gesellschafters
  • Kapitalaufbringung
  • Kapitalerhaltung
  • Kapitalersatz
  • Existenzvernichtungshaftung
  • Insolvenzanfechtung und Rückgewähr
  • Haftung des Geschäftsführers.

mehr Info zum Werk

Formulare

Diese Formularsammlung enthält alle für das Insolvenzverfahren und zum Teil auch noch für das fortgeltende Recht wichtige Mustertexte. Die 3. Auflage 2007 verstärkt insbesondere den Bereich Sanierung und trägt der Neuordnung des Internationalen Insolvenzrechts Rechnung. Enthalten ist das Insolvenzeröffnungsverfahren, das Insolvenzverfahren, die Sanierung, das Insolvenzplanverfahren und das Internationale Insolvenzrecht.

Die Neuordnung des Internationalen Insolvenzrechts, die rasante Verbreitung der »Limited Liability Company« sowie das kommende »Gesetz zur Vereinfachung des Insolvenzverfahrens« werfen viele Fragen auf. Für sichere Formulierungen bringt dieses erprobte Werk neue aktuelle Mustertexte für den täglichen Gebrauch. Jeder Text ist eingehend erläutert. Der Band folgt im Aufbau dem üblichen Ablauf eines Insolvenzverfahrens und erlaubt so eine rasche Orientierung. In der 3. Auflage 2007 wird bereits das »Gesetz zur Vereinfachung des Insolvenzverfahrens« (nach dem Regierungsentwurf) berücksichtigt. Der Bereich Sanierung wurde verstärkt und der Neuordnung des Internationalen Insolvenzrechts wurde durch die Aufnahme einschlägiger Formulare Rechnung getragen.

mehr Info zum Werk

Auszug zum Insolvenzrecht aus der Formularsammlung BeckOF Prozess.

Zeitschriften

Die Neue Zeitschrift für das Recht der Insolvenz und Sanierung (NZI) behandelt das gesamte Verfahren der Unternehmens- und Verbraucherinsolvenz.

Bereits im 14. Jahrgang informiert die NZI zuverlässig über das gesamte Verfahren der Unternehmens- und Verbraucherinsolvenz:

  • Insolvenzverfahren
  • Gesellschaftsrecht
  • Arbeitsrecht
  • Eigenverwaltung
  • Verbraucherinsolvenz
  • Restschuldbefreiung
  • Insolvenzplanverfahren
  • Nachlassinsolvenz
  • außergerichtliche Sanierung.

Alle zwei Wochen unterstützt Sie die NZI durch

  • neueste Gerichtsentscheidungen mit Anmerkungen maßgeblicher Fachleute
  • prägnante Beiträge renommierter Experten zu wichtigen Praxisthemen
  • aktuelle Berichterstattung über neueste Entwicklungen in Gesetzgebung und Rechtsprechung
  • effektive Arbeitshilfen wie z.B. Formulare, Checklisten, Literaturhinweise.

mehr Info zum Werk

Die Neue Zeitschrift für das Recht der Insolvenz und Sanierung (NZI) behandelt das gesamte Verfahren der Unternehmens- und Verbraucherinsolvenz.

Bereits im 14. Jahrgang informiert die NZI zuverlässig über das gesamte Verfahren der Unternehmens- und Verbraucherinsolvenz:

  • Insolvenzverfahren
  • Gesellschaftsrecht
  • Arbeitsrecht
  • Eigenverwaltung
  • Verbraucherinsolvenz
  • Restschuldbefreiung
  • Insolvenzplanverfahren
  • Nachlassinsolvenz
  • außergerichtliche Sanierung.

Alle zwei Wochen unterstützt Sie die NZI durch

  • neueste Gerichtsentscheidungen mit Anmerkungen maßgeblicher Fachleute
  • prägnante Beiträge renommierter Experten zu wichtigen Praxisthemen
  • aktuelle Berichterstattung über neueste Entwicklungen in Gesetzgebung und Rechtsprechung
  • effektive Arbeitshilfen wie z.B. Formulare, Checklisten, Literaturhinweise.

mehr Info zum Werk

Die neue Zeitschrift „Verbraucherinsolvenz aktuell“ ist die aktuelle Informationsquelle rund um das Verbraucherinsolvenz- und Restschuldbefreiungsverfahren. Sie wertet Rechtsprechung und Gesetzgebung umgehend aus und bringt das Wesentliche schnell und präzise auf den Punkt.

Monatlich neu auf 8 Seiten erhalten Sie übersichtlich die wichtigsten Entscheidungen zum Verbraucherinsolvenzrecht, kommentiert von erfahrenen Autoren. Wie sich die Entscheidungen in der Praxis konkret auswirken, wird so schnell transparent. Zusätzlich bietet jede Ausgabe einen Aufsatz eines renommierten Herausgebers zu einem topaktuellen Thema. 
Die Zeitschrift „Verbraucherinsolvenz aktuell“ entsteht in Zusammenarbeit mit der Bundesarbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung und wird herausgegeben von Prof. Dr. Martin Ahrens, RA Kai Henning, RiAG Ulrich Schmerbach, RiAG Guido Stephan, RiAG Prof. Dr. Heinz Vallender und Schuldnerberaterin Cornelia Zorn.

mehr Info zum Werk

Fachdienst und Fachnews

Rechtsanwälte und Fachanwälte der Schultze & Braun GmbH Rechtsanwaltsgesellschaft – Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Achern erläutern im zwei-wöchentlichen E-Mail-Fachnachrichtendienst die wichtigen Gerichtsentscheidungen zum Insolvenzrecht praxisnah und übersichtlich. Der Dienst wird ergänzt durch Leitsatzhinweise, einen Aufsatzüberblick und aktuelle Berichterstattung zu wichtigen Entwicklungen in der Gesetzgebung.

Ihr Abonnement umfasst das Archiv aller bisher erschienenen Ausgaben des beck-fachdienstes. Das Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe sowie der archivierten Jahrgänge können Sie bei Klick auf "Fachdienst Insolvenzrecht" kostenfrei einsehen.

Sofern der Fachdienst im Rahmen eines Fachmoduls bzw. beck-online PREMIUM genutzt wird, besteht lediglich Zugriff auf das Archiv, eine Versendung mittels Pushdienst erfolgt in diesem Fall nicht.

Aktuelle Nachrichten der beck-aktuell-Redaktion aus Rechtsprechung und Gesetzgebung zum Insolvenzrecht sind in Ihrem Abonnement enthalten.

Normen

Diese Zusammenstellung enthält Normen zum Insolvenzrecht (Bund, Land, EU), die anhand einer Sachgebietsgliederung ausgewählt und fortlaufend aktualisiert werden.

Diese Sammlung enthält die in beck-online am häufigsten angeklickten Vorschriften. Die Sammlung bietet einen Grundbestand an Normen, der nützlich ist, wenn sich außerhalb des angestammten Rechtsgebiets Fragen auftun. Natürlich sind auch das Grundgesetz und der EU-Vertrag in der Fassung von Lissabon enthalten.

Aufsätze und Rechtsprechung

Über dieses "Werk" werden Ihnen alle Aufsätze aus dem Fachmodul Insolvenzrecht in einer Trefferliste angezeigt.

Über dieses "Werk" wird Ihnen die gesamte Rechtsprechung zum Rechtsgebiet in einer Trefferliste angezeigt.

von Insolvenzrecht PLUS