Seiteninterne Navigation
Beck-Angebote
Logo: Zur Startseite von beck-online.DIE DATENBANK
Erweiterte Suchoptionen:
Detailsuche
Mein beck-online Mein beck-online

Vergaberecht PLUS

Das Modul Vergaberecht PLUS bietet eine übergreifende Darstellung des Vergaberechts, unter anderem mit den Werken Weyand, Kommentar zum Vergaberecht, Kapellmann/Messerschmidt, Kommentar VOB A/B, Prieß, Beck`sches Formularbuch Vergaberecht u.v.m.

Noch mehr Inhalte finden Sie im Modul Vergaberecht PREMIUM. Finden Sie das für Sie passende Modul mit dem Modulvergleich.

Anmelden zum 4-Wochen-Test

Sonstige Inhalte

Weitere Module zum Thema

Folgende Module könnten für Sie auch interessant sein:

Vergaberecht PREMIUMZahlreiche Premium-Inhalte in Ergänzung zum PLUS-Modul.

Privates Baurecht PLUSDas Fachmodul führt fundierte und aktuelle Information zum Baurecht und Vergaberecht online zusammen. Im Mittelpunkt stehen der BeckOK VOB/B, Kapellmann/Messerschmidt VOB A/B sowie die Zeitschrift NZBau.

Privates Baurecht ibr-online/ Privates Baurecht PLUSDarauf können Sie bauen: maßgebende, zuverlässige und top-aktuelle Inhalte. Eine Kooperation des id Verlages und des Verlages C.H. Beck.

Detaillierte Inhaltsübersicht

Kommentare/Handbücher

Vergaberecht übergreifend

Lotse durchs neue Vergaberecht. Mit diesem Standardwerk der Reihe NJW Praxis liegt ein kompakter und umfassender Leitfaden für die Praxis vor. Alle wichtigen Fragen werden auf aktuellem Stand von Gesetzgebung und Rechtsprechung erläutert — einschließlich des Vergaberechtsmodernisierungsgesetzes.

Inhalt
Grundstrukturen des Vergaberechts - Vergabeverfahren in den Vergabearten - Rechtsschutz gegen Vergabeverstöße der öffentlichen Auftraggeber - Rechtsschutz gegen Wettbewerbsverstöße der Bieter

Neuauflage
Die Neuauflage bringt das Werk insgesamt auf den aktuellen Stand in Rechtsprechung und Literatur und berücksichtigt dabei insbesondere die wichtigen europarechtlichen Impulse und die Rechtsprechung des EuGH.

mehr Info zum Werk

Das Werk stellt gründlich und in praxisorientierter Form das gesamte Vergaberecht dar. Die 3. Auflage berücksichtigt dabei die umfassenden Änderungen der Vergaberechtsreform 2016.

Die Kommentierung wurde umfassend und mit tiefer Durchdringung auf den Stand der Vergaberechtsreform 2016 gebracht. Dabei wurde der Ansatz eines Neuaufbaus der Kommentierung gewählt, um den wesentlichen Änderungen entsprechend Rechnung zu tragen.

Kommentiert sind: GWB - Teil 4, VgV, SektVO, VSVgV, KonzVgV, VOB/A, VOB/A-EU, VOB/A-VS, VOL/A, UVgO und VO (EG) 1370/2007.

mehr Info zum Werk

Der Praktikerkommentar kommentiert die für das Preisrecht für öffentliche Aufträge maßgebenden Vorschriften:

  • Verordnung PR Nr. 30/53 über die Preise bei öffentlichen Aufträgen
  • Leitsätze für die Preisermittlung auf Grund von Selbstkosten – LSP.

Das Werk bietet allen Beteiligten Sicherheit bei den zahlreichen rechtlichen, betriebswirtschaftlichen und handhabungstechnischen Zweifelsfragen.

 

Eingearbeitet in die Kommentierung der Verordnung PR Nr. 30/53 wurde die aktuelle Rechtsprechung, u.?a. zur Abgrenzung von Preisrecht und kommunalem Abgabenrecht. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Überarbeitung der Ressortvereinbarung über vertragliche Preisprüfrechte zwischen dem Bundeswirtschafts- und dem Bundesverteidigungsministerium.

Die Kommentierungen der LSP konzentrieren sich aufgrund der veränderten wirtschaftlichen Strukturen stärker auf Dienstleistungsbetriebe und langfristige Aufträge. Ebenfalls aktualisiert wurde der Anhang mit den preisrechtlichen Gesetzen und Verordnungen.

mehr Info zum Werk

Mit diesem Werk liegt die erste umfassende systematische Untersuchung zum aktuellen europäischen Vergaberecht vor. Die Analyse beschränkt sich nicht auf die Vergaberichtlinien, sondern bezieht auch das EG-Primärrecht mit ein. Dabei wird der Spielraum des Gesetzgebers wie auch der Auftraggeber, einschließlich der Verstöße gegen das Gemeinschaftsrecht, aufgezeigt. Im materiellen Teil werden u.a. der Auftraggeberbegriff und die mit der Auftragsdefinition verbundenen Rechtsprobleme, z.B. In-House-Vergabe, Privatisierung und PPP, untersucht.
Daneben wird konkreten Rechtsfragen betreffend das Verfahren, einschließlich der neuen Verfahrensarten, der Eignungs- und der Zuschlagskriterien nachgegangen. Breiten Raum nimmt ebenso die Analyse des Rechtsschutzes ein, wobei die Bedeutung des EG-Primärrechts auch für die nationalen Instanzen herausgearbeitet wird.

Erläutert werden die für die Praxis relevanten Fragen auf anerkannt hohem wissenschaftlichem Niveau und anhand zahlreicher, über den deutschen Sprachraum hinausreichenden Quellen. Dabei kommen dem Autor seine langjährige praktische Erfahrung auch auf europäischer Ebene, zuletzt als Erster Referent des Ersten Generalanwalts am EuGH, sowie sein wissenschaftlicher Werdegang zugute.

Wegen der zunehmenden Bedeutung des Europarechts für die Vergabepraxis ist dieses Werk nicht nur für Anwälte und Nachprüfungsinstanzen unentbehrlich, sondern auch für Auftraggeber und die Rechtsabteilungen der Bieter.

mehr Info zum Werk

Lotse durchs neue Vergaberecht. Mit diesem Standardwerk der Reihe NJW Praxis liegt ein kompakter und umfassender Leitfaden für die Praxis vor. Alle wichtigen Fragen werden auf aktuellem Stand von Gesetzgebung und Rechtsprechung erläutert — einschließlich des Vergaberechtsmodernisierungsgesetzes.

Inhalt
Grundstrukturen des Vergaberechts - Vergabeverfahren in den Vergabearten - Rechtsschutz gegen Vergabeverstöße der öffentlichen Auftraggeber - Rechtsschutz gegen Wettbewerbsverstöße der Bieter

Neuauflage
Die Neuauflage bringt das Werk insgesamt auf den aktuellen Stand in Rechtsprechung und Literatur und berücksichtigt dabei insbesondere die wichtigen europarechtlichen Impulse und die Rechtsprechung des EuGH.

Die Neuauflage behandelt das am 18.04.2016 in Kraft getretene Vergaberechtsmodernisierungsgesetz. Darüber hinaus bringt die Neuauflage das Werk insgesamt auf den aktuellen Stand in Rechtsprechung und Literatur.

mehr Info zum Werk

Die 3. Auflage umfasst alle Neuerungen der Vergaberechtsreform durch die Umsetzung zahlreicher EU-Richtlinien. Im Detail kommentiert sind die Vorschriften zu den EU-weiten Vergaben oberhalb der EU-Schwellenwerte wie auch die neue Unterschwellenvergabeordnung. Sie regelt die Vergabe öffentlicher Aufträge auf nationaler Ebene unterhalb der EU-Schwellenwerte und ersetzt die bisher geltende Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen (VOL/A Abschnitt 1).

Der Kommentar ist ein Muster an Übersichtlichkeit und schlägt einen „Pfad durch den Vergaberechtsdschungel“. 

Die Ausgabe 2019 des Hk-Vergaberechts enthält eine komplette Kommentierung des neuen Vergaberechts und ordnet die neuen Regelungen in die vergaberechtliche Entscheidungspraxis ein. Ausführlich behandelt werden die Brennpunkte der Reform: 

  • die neue Unterschwellenvergabeordnung
  • die Änderungen der Wertungssystematik
  • die neuen Regelungen zur Inhousevergabe und interkommunalen Kooperation
  • die neuen Bestimmungen zur Selbstreinigung
  • die Regelungen zur Zulässigkeit von Vertragsänderungen
  • die Neuregelungen bei der sog. E-Vergabe
  • der Eignungsnachweis durch die einheitliche europäische Eigenerklärung oder 
  • die neue „Innovationspartnerschaft“ 

Topaktuell: Die VOB/A 2019 ist bereits redaktionell berücksichtigt. 

Besonders praxisnah sind die vielen Hinweise für die Gestaltung der Vergabeunterlagen und das Vorgehen bei vergaberechtlichen Auseinandersetzungen auch nach neuem Recht.

Herausgeber und Autoren:
Prof. Dr. Christian Alexander | RA Matthias Berger, FAVerwR | RA Andreas Berstermann, FAVerwR | Dr. Klaus Bitterich | Dr. Gabriele Buchholtz, LL.B. (Hamburg) | RA Fabian Budde | Prof. Dr. Marc Bungenberg, LL.M. (Lausanne) | RA Ulf Christiani | RiOLG Britta Dieck-Bogatzke | Prof. Dr. Michael Fehling, LL.M. (Berkeley) | RA Dr. Ingo Franzius | RA Dr. Pascal Friton, LL.M. (Durham) | RA Prof. Dr. Marcel Kaufmann, LL.M. | Dr. Anika Klafki, LL.B. (Hamburg) | RA Dr. Gerrit Landsberg | Prof. Dr. Mario Martini | RA Dr. Pablo Mentzinis | Dr. Friederike Mußgnug | Prof. Dr. Carsten Nowak | Prof. Dr. Eckhard Pache | RA Ulf-Dieter Pape, FAVergabeR | Prof. Dr. Hermann Pünder, LL.M. (Iowa) | RA Dr. Wolfgang G. Renner, LL.M. (Tulane Univ.) | RA Dr. Lukas Ritzenhoff | RAin Dr. Bettina Ruhland | RAin Dr. Isa Alexandra Sadoni | RA Dr. Martin Schellenberg | RA Dr. Jan-Oliver Schrotz, LL.M. (Leiden) | RA Dr. Roland M. Stein, LL.M. Eur. | Ltd. RegDir Detlef-Holger Sturhahn | RAin Simone Terbrack, M.A. | Prof. Dr. Stephan Tomerius | Dr. Michael Winnes, Justitiar

 

 

mehr Info zum Werk

Das Werk erläutert aus einer Hand das gesamte aktuelle Vergaberecht von GWB, VgV, VOB/A 2012, VOL/A, VOF, SektVO, VSVgV und die vergaberechtlichen Vorschriften des SGB V. Mit Blick auf die praktische Bedeutung wurden dabei mehr als 8.700 vergaberechtliche Entscheidungen - insbesondere von EuGH, BGH, Vergabesenaten und Vergabekammern - ausgewertet.

Stringent aufgebaut und mit hunderten inhaltlichen Querverweisen verdeutlicht das Werk die Zusammenhänge und Abgrenzungen zwischen VOB/A, VOL/A und VOF, und hilft so, stets die richtige Vorschrift anzuwenden – z.B. bei der Eignungsprüfung und den Zuschlagskriterien.

Neben der gesamten Rechtsprechung kommentiert das Werk die beiden großen Neuerungen: Zum einen die völlig neu strukturierte und gestraffte VOB Teil A, Ausgabe 2012, zum anderen die Vergabeverordnung für die Bereiche Verteidigung und Sicherheit, die die Einzelheiten des Vergabeverfahrens regelt und im Sommer 2012 in Kraft getreten ist.

weniger Info zum Werk

Vergabeverordnung

Neues Recht, bewährter Kommentar: Der Kommentar erläutert mit Abschnitt 6 der VgV die Vergabe von Architekten- und Ingenierusleistungen durch die öffentliche Hand, vor der Vergaberechtsreform 2016 enthalten in der ehemaligen VOF.

Der Kommentar erläutert die einzelnen Paragraphen ausführlich, konsequent ausgerichtet an der Rechtsprechung und den Entscheidungen der Vergabekammern. Die Erläuterungen zeigen, auf welche Besonderheiten in der Vergabepraxis im Vergleich zur früheren Rechtslage zu achten ist. Soweit es erforderlich ist, werden auch die allgemeinen VgV-Vorschriften mitbehandelt.
Die Regelungen der neuen Unterschwellenvergabeordnung (UVgO) von 2017 sind bereits in den Kommentar integriert. Der Schwerpunkt der Darstellung liegt auf den Änderungen, die die Vergabe von Architektenleistungen erfahren hat sowie auf den Auswirkungen auf die Vergabeverfahren.

Zu den Autoren
Die Autoren sind alle erfahrene, auf das Vergaberecht spezialisierte, Rechtsanwälte, die neben zahlreichen Veröffentlichungen auch als Seminarreferenten auf diesem Gebiet tätig sind.

mehr Info zum Werk

Saubere Vergabe nach VgV und UVgO – ober- und  unterhalb der Schwellenwerte.

Der Kommentar legt den Fokus auf die Regelungen der VgV, die die Vergabe von Liefer- und Dienstleistungen zum Gegenstand haben. Er konzentriert sich dabei auf die konkreten Auswirkungen der Vergaberechtsreform auf die Vergabe-Praxis.

Mit der Vergaberechtsreform 2016 ist die Leistungsvergabe in die neue Vergabeverordnung (VgV) integriert worden. Auch die neuen Regelungen der Unterschwellenvergabeordnung (UVgO) für die Vergabe unterhalb der »Schwellenwerte«, werden in dem Kommentar eingehend behandelt.

mehr Info zum Werk

Bauvergabe

Der Kommentar erläutert die VOB A und B sowie die Vergabeverordnung (VgV) in nur einem Band. Damit erhalten Sie umfassende Lösungen zu allen wichtigen Fragen des Bau- und Vergaberechts.

zur Neuauflage

Die VOB/A wurde durch das Vergaberechtsänderungsgesetz formal wie inhaltlich wesentlich umgestaltet. Der Schwerpunkt der Darstellung liegt daher auf den Auswirkungen des neuen Rechts auf die Bauvergabeverfahren. Es wird aufgezeigt, welche Besonderheiten zu beachten sind. Die Vorschriften der neuen Unterschwellenvergabeordnung 2017 sind berücksichtigt.
Die Bestimmungen der VOB/B werden durchweg im Vergleich zu den entsprechenden BGB-Regelungen behandelt. Die Regelungen des neuen Bauvertragsrechts, das am 1. Januar 2018 in Kraft tritt, sind darum ebenfalls in die Erläuterungen mit aufgenommen.
Ausführlich eingearbeitet ist die seit der Vorauflage ergangene wesentliche Rechtsprechung und Kommentarliteratur.

mehr Info zum Werk

Öffentlicher Personenverkehr

Die VO (EG) 1370/2007 führt ein neues gemeinschaftsrechtliches System ein, das an die Stelle des bisherigen europäischen und deutschen Eisenbahn- und Personenbeförderungsrechts tritt. Zugleich wird ein neues europaweit einheitliches Rechtsregime für Vergabe- und Beihilfenrecht im Personenverkehrsbereich geschaffen.

Die Kommentierung dient bei der Anwendung der komplexen Regeln in der Praxis als Wegweiser. Zugleich gibt sie praktische Hilfestellung für den Fall, dass sich deutsche Verkehrsunternehmen im europäischen Binnenmarkt um Aufträge bewerben.

 

Aus dem Inhalt:

  • Öffentliche Dienstleistungsaufträge
  • Obligatorischer Inhalt öffentlicher Dienstleistungsverträge und allgemeiner Vorschriften
  • Vergabe öffentlicher Dienstleistungsaufträge
  • Ausgleichsleistung für gemeinwirtschaftliche Verpflichtungen
  • Veröffentlichung
  • Vereinbarkeit mit dem Vertrag
  • Aufhebung

mehr Info zum Werk

Formulare

Dieses Werk stellt die ebenso komplexe wie praxisrelevante Rechtsmaterie des Vergaberechts anhand von zahlreichen Mustern dar. Offizielle Formblätter werden dabei ebenso aufbereitet wie individuell zu gestaltende Rechtsbehelfe und Rechtsmittel. In den umfangreichen Anmerkungen werden eingehende Ausführungen zum materiellen Recht erläutert, die dem Nutzer die praxisgerechte Bearbeitung des jeweiligen Sachverhalts ermöglichen.

Das Werk enthält u.a. folgende Themen:
  • Formulare zum Vergabeverfahren für Bauleistungen gemäß VOB/A
  • Formulare zum Vergabeverfahren nach der SektorenvergabeVO
  • Formulare zum Vergabeverfahren für Lieferungen und Dienstleistungen gemäß VOL/A
  • Formulare zur Vergabe freiberuflicher Dienstleistungen gemäß VOF
  • Besondere und zusätzliche Vertragsbedingungen und Vertragsmuster (Bauaufträge, Lieferaufträge, Bietergemeinschaften, Subunternehmervertrag)
  • Vergaberechtliches Nachprüfungsverfahren
  • Gemeinschaftsrechtlicher Rechtsschutz
  • Zivilgerichtlicher Rechtsschutz und Schadensersatz
  • Verwaltungsrechtliche Rechtsbehelfe
  • Kartellbehördlicher Rechtsschutz
  • Strafrechtliche Aspekte

mehr Info zum Werk

Beck'sche Online-Formulare zum Baurecht (Vertragsrecht), Krauß/Weise

Baurechtlicher Auszug aus den eigens für die Online-Nutzung erstellten, individuell anpassbaren kautelarjuristischen Formularen und Mustern. Die Aktualisierung und der sukzessive Aufbau der Formularsammlung erfolgt vierteljährlich - je nach Bedarf und Rechtsentwicklung. 

Die Herausgeber und Autoren

Die Autoren aus der Anwaltschaft stammen aus der Kanzlei Noerr LLP (Herausgeber RA Dr. Stefan Weise); für die Notarseite zeichnet Notar Dr. Hans-Frieder Krauß als Herausgeber mit weiteren bekannten Notaren verantwortlich.


Die Vorteile der Online-Nutzung:
Suchfunktion:
Die Datenbank bietet eine komfortable Suchfunktion, mit deren Hilfe sich das passende Formular zeitsparend auffinden lässt.
Interaktiver Aufbau:
Sämtliche Formulare und Anmerkungen sind intern verknüpft, so dass ein Springen zwischen den Inhalten unproblematisch möglich ist. Zudem sind die in den Anmerkungen zitierten Fundstellen mit Beck-Online extern vernetzt, Gesetze, Urteile und Literatur können also direkt per Mausklick aufgerufen werden.
Formular-Export:
Die Mustertexte können unproblematisch in die eigene Textverarbeitung übernommen und dort für das entsprechende Mandat weiter bearbeitet werden.
Aktualität:
Die gesamte Datenbank wird vierteljährlich aktualisiert und befindet sich somit stets auf aktuellem Rechtsstand.
Archivierung älterer Fassungen:
Überholte Formularversionen werden für die Bearbeitung längerfristiger Mandate bereitgehalten.

mehr Info zum Werk

Auszug zum Vergaberecht aus der Formularsammlung BeckOF Prozess.

Zeitschriften

Die täglich wachsende Datenbank mit Urteilsvolltexten aus den Schwerpunkten Immobilien- & Baurecht.

Aufsätze und Rechtsprechung

Dieses "Werk" fungiert als Link auf die Detailsuche und führt dort zur Rechtsprechung. Mit Hilfe der Suchmaske erschließen Sie sich die zum Modul gehörende Rechtsprechung.

Dieses "Werk" fungiert als Link auf die Detailsuche und führt dort zur Rechtsprechung. Mit Hilfe der Suchmaske erschließen Sie sich die zum Modul gehörende Rechtsprechung.

Sonstige Inhalte

Hier veröffentlichen wir fortlaufend Materialien zum Vergabepraxis & -recht, z. B. Gesetzentwürfe, Merkblätter, Rundschreiben, Stellungnahmen sowie weitere wichtige Texte aus Wirtschaft, Recht und Politik.

Normen

Die Sammlung enthält die wichtigsten Vorschriften zum Baurecht und Vergaberecht.


mehr Info zum Werk

Diese Sammlung enthält die in beck-online am häufigsten angeklickten Vorschriften. Die Sammlung bietet einen Grundbestand an Normen, der nützlich ist, wenn sich außerhalb des angestammten Rechtsgebiets Fragen auftun. Natürlich sind auch das Grundgesetz und der EU-Vertrag in der Fassung von Lissabon enthalten.

Fachnews

Aktuelle Nachrichten der beck-aktuell-Redaktion aus Rechtsprechung und Gesetzgebung zum Vergaberecht sind in Ihrem Abonnement enthalten.

Weitere Module zum Thema

Folgende Module könnten für Sie auch interessant sein:

Vergaberecht PREMIUMZahlreiche Premium-Inhalte in Ergänzung zum PLUS-Modul.

Privates Baurecht PLUSDas Fachmodul führt fundierte und aktuelle Information zum Baurecht und Vergaberecht online zusammen. Im Mittelpunkt stehen der BeckOK VOB/B, Kapellmann/Messerschmidt VOB A/B sowie die Zeitschrift NZBau.

Privates Baurecht ibr-online/ Privates Baurecht PLUSDarauf können Sie bauen: maßgebende, zuverlässige und top-aktuelle Inhalte. Eine Kooperation des id Verlages und des Verlages C.H. Beck.

von Vergaberecht PLUS