Seiteninterne Navigation
Beck-Angebote
Suche zurücksetzen
Erweiterte Suchoptionen:
Detailsuche Detailsuche öffnen
Mein beck-online Mein beck-online

Anwaltsrecht (Ergänzungsmodul Anwalt PREMIUM)

Das Ergänzungsmodul Anwaltsrecht - die optimale Erweiterung für Ihre tägliche Arbeit mit allen Informationen rund um das Berufsrecht der Rechtsanwälte. Das Modul ergänzt das Anwalt PREMIUM Grundmodul Zivilrecht.

Anmelden zum 4-Wochen-Test

Detaillierte Inhaltsübersicht

Kommentare und Handbücher

Zur Modulübersicht springen BeckOK RVG, v. Seltmann

Laufend aktualisierte Kommentierung zum Rechtsanwaltsvergütungsgesetz sowie dem Vergütungsverzeichnis herausgegeben von Julia von Seltmann in Zusammenarbeit mit einem namhaften Autorenteam, speziell aufbereitet für schnelles und effektives Arbeiten am Computer.

Ca. alle drei Monate, und damit schneller als jedes gedruckte Werk, wird die Kommentierung aktualisiert, wenn notwendig erweitert; die neuesten Entwicklungen in Gesetzgebung, Rechtsprechung und Literatur werden berücksichtigt. Wichtige Änderungen werden von den Autoren sofort eingearbeitet. Der Beck'sche Online-Kommentar RVG ist für die schnelle und effektive Arbeit am Bildschirm konzipiert und verfügt über einen dreistufigen Aufbau:

  • Überblicksebene mit knapper Kurzerläuterung
  • Standardebene mit ausführlicher Kommentierung
  • Detailebene mit Einzelbeispielen, weiteren Rechtsprechungs- und Literaturzitaten, Checklisten, Muster etc.

Die Herausgeberin:

Julia von Seltmann, Rechtsanwältin, Geschäftsführerin der Bundesrechtsanwaltskammer, Berlin

Die Autoren:

Christina Hofmann, Dr. Peter Kotz, Frank Lautwein, Klaus Sommerfeldt, Melanie Sommerfeldt, Julia v. Seltmann.

Der Beck'sche Online-Kommentar RVG ist Bestandteil von:

Zur Übersicht Beck'scher Online-Kommentar

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen BeckOK BORA, Römermann

Aktuelle praxisnahe Kommentierung der BORA und der BRAO.

Alle drei Monate, und damit schneller als jedes gedruckte Werk, wird die Kommentierung aktualisiert und wenn notwendig erweitert. Neueste Entwicklungen in Gesetzgebung, Rechtsprechung und Literatur können damit umgehend berücksichtigt werden.

Die Beck'schen Online-Kommentare sind speziell im Hinblick auf die schnelle und effektive Arbeit am Bildschirm konzipiert und verfügen über einen interaktiven 3-stufigen Aufbau:

  • Überblicksebene mit knapper Kurzerläuterung
  • Standardebene mit ausführlicher Kommentierung
  • Detailebene mit Einzelbeispielen, weiteren Rechtsprechungs- und Literaturzitaten, Checklisten, Muster etc.

Der Herausgeber:

  • Prof. Dr. Volker Römermann, Rechtsanwalt, Hannover

Die Autoren:

Monika Dibbelt; Sabine Funke Gavila; Tim Günther; Jan-Philipp Praß; Prof. Dr. Volker Römermann

Zur Übersicht Beck'scher Online-Kommentar

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen BeckOK FAO, Römermann

Aktuelle und praxisnahe Kommentierung der FAO.

Alle drei Monate, und damit schneller als jedes gedruckte Werk, wird die Kommentierung aktualisiert und wenn notwendig erweitert. Neueste Entwicklungen in Gesetzgebung, Rechtsprechung und Literatur können damit umgehend berücksichtigt werden.

Die Beck'schen Online-Kommentare sind speziell im Hinblick auf die schnelle und effektive Arbeit am Bildschirm konzipiert und verfügen über einen interaktiven 3-stufigen Aufbau:

  • Überblicksebene mit knapper Kurzerläuterung
  • Standardebene mit ausführlicher Kommentierung
  • Detailebene mit Einzelbeispielen, weiteren Rechtsprechungs- und Literaturzitaten, Checklisten, Muster etc.

Der Herausgeber:

  • Prof. Dr. Volker Römermann, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht, Fachanwalt für Insolvenzrecht, Hamburg

Die Autoren:

Tim Günther, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz, Hamburg

Prof. Dr. Volker Römermann, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht, Fachanwalt für Insolvenzrecht, Hamburg

Dr. Achim Zimmermann, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht, Mediator, Hamburg

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Feuerich/​Weyland, Bundesrechtsanwaltsordnung: BRAO (mit PAO)

Neben der BRAO sind auch die Berufsordnung für Rechtsanwälte und die Fachanwaltsordnung praxisgerecht erläutert. Enthalten ist ferner eine Kommentierung zum Partnerschaftsgesellschaftsgesetz sowie zur Patentanwaltsordnung. Daneben informiert der Kommentar über das Recht der Anwälte aus dem Gebiet der EU. Kommentiert ist das Gesetz über die Tätigkeit europäischer Rechtsanwälte in Deutschland (EuRAG). Neueste Rechtsprechung und das aktuelle Schrifttum sind eingearbeitet.

Die hervorragende Kompetenz der Autoren bürgt für praktikable Lösungen. Die besonders sorgfältige Verarbeitung veröffentlichter, aber auch unveröffentlichter Entscheidungen erhöht den Wert der Kommentierung zusätzlich.

Die 9. Auflage erfasst die zahlreichen gesetzlichen Änderungen seit der Vorauflage, insbesondere
- Gesetz über den Rechtsschutz bei überlangen Gerichtsverfahren und strafrechtlichen Ermittlungsverfahren;
- Gesetz zur Verbesserung der Feststellung und Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen;
- Gesetz zur Stärkung der Rechte von Opfern sexuellen Missbrauchs;
- Gesetz zur Einführung einer Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung und zur Änderung des Berufsrechts der Rechtsanwälte, Patentanwälte, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer;
- 2. Kostenrechtsmodernisierungsgesetz;
- Gesetz zur Strukturreform des Gebührenrechts des Bundes;
- Gesetz zur Änderung des Prozesskostenhilfe- und Beratungshilferechts;
- Gesetz gegen unseriöse Geschäftspraktiken;
- Gesetz zur Förderung des elektronischen Rechtsverkehrs mit den Gerichten.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Borgmann/​Jungk/​Schwaiger, Anwaltshaftung

Anwaltspflichten und die damit einhergehenden Haftpflichtrisiken sind so weit gespannt wie die Tätigkeit des Anwalts als unabhängiger Berater und Vertreter in allen Rechtsangelegenheiten. Die Darstellung beruht auf der jahrzehntelangen Beschäftigung mit unzähligen Regressfällen und soll den Anwalt darüber orientieren, was Rechtsprechung und Lehre von ihm bei seiner Berufsausbildung erwarten.

Zur Neuauflage

  • Vertiefung der Ausführungen des Verhältnisses zwischen Rechtsanwalt und Rechtsschutzversicherer
  • Haftung des Rechtsanwalts als Treuhänder
  • Aufklärungspflicht des Anwalts im Hinblick auf Gesetzeskenntnis
  • Beratungspflicht in Versicherungsfragen als Nebenpflicht der anwaltlichen Tätigkeit
  • Aktenherausgabeansprüche von Mandanten und Anwaltskammern
  • Wegfall der Verschwiegenheitspflicht/Geheimhaltungspflicht aufgrund gesetzlicher Vorschriften bzw. bei Abtretung von Honorarforderungen
  • Schadensersatzansprüche gegen den Rechtsanwalt
  • Akzessorische Haftung der Gesellschafter einer Rechtsberatersozietät und Rechtsscheinhaftung bei Bürogemeinschaften
  • Haftungsbeschränkungen in der Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung
  • Umfang der Pflichtversicherung anwaltlicher Tätigkeit
  • Verjährungsbeginn von Haftpflichtansprüchen gegen Rechtsanwälte
  • Entstehung von Schadensersatzansprüchen
  • Sorgfaltspflichten bei Klageerhebung und Klagezustellung
  • Zulassung von neuem Vorbringen in der Berufungsinstanz
  • Verjährungshinderndes Vorgehen
  • Fristlauf im Rechtsmittelverfahren
  • Fristwahrung im Rechtsmittelverfahren
  • Formvorschriften für den ordnungsgemäßen Rechtsmittelschriftsatz
  • Rechtsmitteleinlegung und Prozesskostenhilfe
  • Fristkontrolle und Fristverlängerung in der Organisation der Anwaltskanzlei

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Deckenbrock/​Henssler, Rechtsdienstleistungsgesetz

Mit dem Gesetz zur Neuregelung des Rechtsberatungsrechts vom 12.12.2007 wurde das aus dem Jahr 1935 stammende Rechtsberatungsgesetz (RBerG) vollständig aufgehoben und in Form des Rechtsdienstleistungsgesetzes (RDG) von einer zeitgemäßen gesetzlichen Regelung abgelöst. Seit dem 1.7.2008 regeln daher die Vorschriften des RDG, welche Personen in welchem Umfang auf dem wirtschaftlich lukrativen Rechtsberatungsmarkt tätig werden dürfen. Ungeachtet des prinzipiell fortbestehenden Anwaltsmonopols drängen dabei auch viele nichtanwaltliche Anbieter auf den Markt. Beispielhaft sei auf Rechtsdienstleistungen von wirtschaftsnahen Beratungsberufen, von Versicherungsunternehmen und Kfz-Werkstätten verwiesen oder auf das Gebiet der betrieblichen Altersversorgung.

Dieser neue Kommentar wertet alle Erkenntnisse der Rechtsprechung und Beratungspraxis zu dem 2008 neu in Kraft getretenen RDG umfassend aus und bereitet diese wissenschaftlich fundiert und praxisnah auf. Damit unterscheidet er sich grundlegend von den Werken, die unmittelbar oder kurz nach dem Inkrafttreten des neuen RDG vorgelegt wurden und sich im Wesentlichen nur auf die amtliche Gesetzesbegründung stützen konnten. Das Werk hat den Rechtsstand 1.11.2014. Das Gesetz gegen unseriöse Geschäftspraktiken vom 1.10.2013 mit den Neuregelungen in § 11a RDG zu Darlegungs- und Informationspflichten bei Inkassodienstleistungen, in § 13a RDG über Aufsichtsmaßnahmen und in § 15b RDG bei Betrieb ohne Registrierung ist berücksichtigt.

Der Kommentar
  • führt den Rennen/Caliebe, das Standardwerk zum RBerG, fort
  • enthält eine ausführliche Erläuterung aller Vorschriften des RDG, der RDV und des RDGEG
  • ist eine wissenschaftlich profunde, aber jederzeit praxisnahe Darstellung unter umfassender Auswertung der Rechtsprechung
  • berücksichtigt alle sieben Änderungsgesetze seit Inkrafttreten des RDG einschließlich des erst zum 1.11.2014 in Kraft getretenen § 11a RDG

mehr Info zum Werk

Rechtsprechung

Zur Modulübersicht springen Rechtsprechung zum Berufsrecht der Rechtsanwälte auch aus NJW, BeckRS, BeckEuRS etc.

Anwaltsrechtlich relevante Rechtsprechung und Aufsätze aus NJW (Neue Juristische Wochenschrift), wöchentlich aktuell mit Archivbestand seit 1981 und mietrechtlicher Rechtsprechung ab 1947, NJW-Spezial, monatlich aktuell mit Archivbestand seit Bestehen 2004, NJW-RR (NJW-Rechtsprechungs-Report), 14-tägig aktuell mit Archivbestand seit Bestehen 1986 und FGPrax (Praxis der freiwilligen Gerichtsbarkeit), zweimonatlich aktuell mit Archivbestand seit 2000.

Mit den anwaltsrechtlichen Auszügen aus NJW erschließen Sie sich Wichtiges aus dem Anwaltsrecht. Im Mittelpunkt stehen aktuelle Rechtsprechung, kompetente Aufsätze sowie Informationen über neue Gesetze.

Anwaltsrechtliche Urteilsbesprechungen und Beiträge, knapp und präzise, bringt die NJW Spezial. Zusätzlich zu den Zusammenfassungen geben Ihnen Praxishinweise ausgewiesener Experten Sicherheit.

Ergänzend zum Rechtsprechungsteil der NJW bietet der NJW-Rechtsprechungs-Report eine Fülle weiterer neuer praxiswichtiger miet- und wohnungsrechtlicher Entscheidungen.

Die Auszüge aus FGPrax liefern anwaltsrechtliche Entscheidungen der Obergerichte im Bereich Freiwillige Gerichtsbarkeit.

mehr Info zum Werk

Normen

Zur Modulübersicht springen Normen zum Berufsrecht der Rechtsanwälte

Alle praxisrelevanten Gesetze, Verordnungen und sonstigen Vorschriften zum Datenschutzrecht. Neben dem Bundesrecht sind auch das Landesrecht und das EG-Recht berücksichtigt.

von Anwaltsrecht (Ergänzungsmodul Anwalt PREMIUM)