Seiteninterne Navigation
Beck-Angebote
Suche zurücksetzen
Erweiterte Suchoptionen:
Detailsuche Detailsuche öffnen
Mein beck-online Mein beck-online

NJ Online

Alle Abonnenten der Zeitschrift „Neue Justiz“ haben im Rahmen ihres Abonnements ohne weitere Berechnung über NomosOnline und beck-online vollen Zugriff auf die Inhalte von „NJ Online“: ein Archiv der Zeitschrift seit Ausgabe 1/2009 sowie die jeweils darin besprochenen Urteile im Volltext. Abgerundet werden Ihre Recherchemöglichkeiten durch ein Suchrecht über die gesamte Datenbank von beck-online mit der Möglichkeit, kostenpflichtige Einzeldokumente zu beziehen.

Anmelden zum 4-Wochen-Test

Detaillierte Inhaltsübersicht

Zeitschrift

Zur Modulübersicht springen NJ - Neue Justiz, ab 2009

Die fortschreitende „Atomisierung des Rechts“ in all seinen Materien durch den Gesetzgeber, die Rechtsprechung und ein vielstimmiger Chor von Literaturäußerungen lässt den beschäftigten Praktiker  gelegentlich ratlos zurück. Er empfindet einen Verlust an Orientierung in Rechtsgebieten, mit denen er nicht täglich befasst ist. Ihm fehlt ein generalisierender Überblick über die Fortentwicklung von Rechtsmaterien, von denen auch er potentiell betroffen sein kann, weil ein Mandant auf seine kompetente Beratung wartet.

Die Neue Justiz will dem „Allrounder“ zuverlässig das notwendige Wissen in seiner ständigen Fortentwicklung vermitteln und in den Kernmaterien der täglichen Rechtsberatung à jour halten.

Die Zielsetzung:

  • schneller und umfassender Überblick über die wichtigsten Rechtsgebiete
  • Konzentration auf das Wesentliche, d.h. auf die Strukturen und die
  • Entwicklung der Rechtsmaterien
  • Praxisnähe bei wissenschaftlicher Fundierung
  • prägnante, lesbare und problemorientierte Darstellung

Erste Säule: Im Mittelpunkt stehen Überblicksbeiträge, die dem Praktiker eine rasche und fundierte Orientierung bieten.

Zweite Säule: Daneben stehen gleichwertig Rechtsprechungsanalysen. Diese Besprechungen aktueller Entscheidungen liefern – unter Herausarbeitung der Problemstellung und der systematischen Einordnung der Entscheidung in den Gesamtkontext – die für die Praxis relevanten Informationen.

Die Lektüre der NJ macht sich durch einen signifikanten Informationsgewinn bezahlt.

Herausgeber: Dr. Martin Abend, Prof. Dr. Marianne Andrae, Prof. Dr. Ekkehard Becker-Eberhard, Dr. Michael Burmann, Dr. Bernhard Dombek, Dr. Frank Engelmann, Dr. Margarete von Galen, Georg Herbert, Dr. Joachim Kronisch, Dr. Michael Moeskes, Dr. Erardo Cristoforo Rautenberg, Prof. Dr. Gerhard Ring, Dr. Axel Schöwe, Karin Schubert, Manfred Walther

mehr Info zum Werk

von NJ Online
Login / Logout

Klicken Sie hier um in das Angebot von beck-online Webinare zu wechseln
Klicken Sie hier um in das Angebot von BeckOK zu wechseln