Seiteninterne Navigation
Beck-Angebote
Logo: Zur Startseite von beck-online.DIE DATENBANK
Erweiterte Suchoptionen:
Detailsuche
Mein beck-online Mein beck-online

NomosOnline Anwalt - Ergänzungsmodul Handels- und Gesellschaftsrecht

Für Allgemeinanwälte mit Schwerpunkt Handels- und Gesellschaftsrecht. Mit den Kommentaren von Saenger/Inhester und Heidel/Schall sowie dem Praxishandbuch von Saenger/Aderhold/Lenkaitis/Speckmann. Abgerundet mit den Formularen aus den Nomos-FormularBibliotheken, den einschlägigen Gesetzen und der relevanten Rechtsprechung.

Die ideale Ergänzung zu NomosOnline Anwalt.

Anmelden zum 4-Wochen-Test

Detaillierte Inhaltsübersicht

Kommentare und Handbücher

Eine kluge Schwerpunktsetzung und das ideale Verhältnis aus wissenschaftlicher Tiefe und praxisgerechter Darstellung kennzeichnet den Handkommentar zum HGB: er setzt praxisgerechte Schwerpunkte bei Registerrecht, Prokura und Handelsvertreterrecht und Gesellschaftsrecht, Bilanzrecht, Handelsgeschäfte und Transportrecht. Topaktuell berücksichtigt er bereits das Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz – BilRUG

Ein praxisgerechter Handkommentar zum HGB 
muss seine Schwerpunkte an den wirtschaftlichen Fragestellungen ausrichten, die sich bei der Rechtsberatung von Unternehmen stellen. Nur mit dieser Gewichtung entsteht ein wirklicher Beraterkommentar: Kernthemen unternehmerischer Tätigkeit wie der Handel mit Waren und deren Transport stehen daher ebenso wie die Bilanzierung, Bewertung oder gesellschaftsrechtliche Gestaltung bis hin zu konzernrechtlichen Fragen im Fokus einer echten Praxiskommentierung. 
Die Neuauflage des Handkommentars HGB 
folgt konsequent der Schwerpunktsetzung für die Handelspraxis: 

  • Handelsgeschäfte ausführlich kommentiert, mit besonderem Schwerpunkt im Bereich des Transportrechts und seinen Verästelungen mit FIATA-BL, CMR, int. Luftfrachtrecht mit MÜ/WA, Bahnverkehr CIM(99), Binnenschifffahrtsverkehr, ADSp, Übereinkommen über den Beförderungsvertrag im internationalen Straßengüterverkehr 
  • Franchise- und Vertragshändlerrecht mit allen Verästelungen im Bereich AGB wie nicht kodifizierter, typengemischter Verträge 
  • Bilanz- und Bewertungsrecht in allen Facetten. Neu: Spezielle Bankrechtsfragen aus der Beratungspraxis 
  • (Internationales) Gesellschafts- und Konzernrecht, insbesondere GmbH & Co. KG, Ltd. & Co. KG 
  • Registerrecht, Prokura 
    Auf dem allerneuesten Stand 
    ist die Veränderung des gesetzlichen Rahmens der Abschlussprüfung durch die Europäische Abschlussprüferreform (Richtlinie 2014/56/EU und Verordnung (EU) Nr. 537/2014, beide vom 16. April 2014; Abschlussprüfungsreformgesetz - AReG, Referentenentwurf vom 27.03.2015) durchgehend berücksichtigt. Die prüfungsbezogenen Vorschriften der am 16. Juni 2014 in Kraft getretenen und ab dem 17. Juni 2016 als unmittelbar geltendes Recht anwendbaren Verordnung (Artt. 4-7, 10-12, 16-18, 41) werden dabei erstmalig systematisch kommentiert.
    Zudem sind bereits die Auswirkungen des Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetzes – BilRUG (Referentenentwurf vom 27.7.2014) auf die juristische Gestaltungspraxis kommentiert, wo die geplante Entlastung kleinerer Unternehmen durch die Anhebung der Schwellenwerte für die Einstufung als mittelgroße Unternehmen einerseits umgesetzt, auf die Mehrbelastungen für Rohstoffunternehmen durch neue Berichtspflichten andererseits reagiert werden muss. 
    Auch in allen anderen Bereichen ist der Handkommentar auf aktuellem Stand: 
  • Gesetz zur Novellierung des Finanzanlagenvermittler- und Vermögensanlagenrechts 
  • Gesetz zur Änderung von Vorschriften über Verkündung und Bekanntmachungen sowie der ZPO, des EGZPO und der AO 
  • Kleinstkapitalgesellschaften-Bilanzrechtsänderungsgesetz 
  • Gesetz zur Reform des Seehandelsrechts 
  • AIFM-Umsetzungsgesetz 
  • CRD IV-Umsetzungsgesetz 
  • Gesetz zur Anpassung von Gesetzen auf dem Gebiet des Finanzmarktes 
    Erstklassige Autoren mit geschultem Blick für die richtige Schwerpunktsetzung gewährleisten eine ausgewogene Kommentierung mit hohem Praxisbezug, ohne dabei die systematischen Grundlagen des Handelsrechts aus den Augen zu lassen.
  • mehr Info zum Werk

    Die dynamische Entwicklung im GmbH-Recht
    ist nicht nur durch den Gesetzgeber, sondern insbesondere durch die umfangreiche und meinungsbildende Rechtsprechung des II. Zivilsenats des Bundesgerichtshofs und der Oberlandesgerichte geprägt. Wer hier nicht am Ball bleibt, riskiert Beratungsfehler.

    Die Neuauflage des HK-GmbHG
    reagiert hierauf umfassend. Die 3. Auflage arbeitet konsequent an den Bedürfnissen der Praxis orientiert, alle aktuellen Entwicklungen auf, gibt präzise Antworten auf komplexe neue Fragestellungen und berücksichtigt dabei auch moderne Entwicklungen unternehmerischen Handelns:

  • alle gesetzlichen Neuregelungen berücksichtigt (Gesetz für die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern an Führungspositionen in der Privatwirtschaft und im öffentlichen Dienst; Bilanzrichtlinien-Umsetzungsgesetz; Aktienrechtsnovelle 2016)
  • Antworten der Rechtsprechung auf offene Fragen der „GmbH-Modernisierung“
  • Zulässigkeit von Auslandsbeurkundungen
  • Korrektur unrichtiger Gesellschafterlisten 
  • Aufrechnung gegenüber Erstattungsansprüchen
  • Auswirkung des Konvergenzgebots zwischen Stammkapital und Summe der Geschäftsanteils-Nennbeträge auf die Wirksamkeit einer Einziehung 
  • neue Rechtsprechung zur Rechtswegeröffnung zu den Arbeitsgerichten für Fremdgeschäftsführer 

    Ihr Vorteil: Aus einer Hand
    werden register- und kostenrechtliche Fragen ebenso wie Verfahrensfragen und die Querbezüge zu Handels- und Aktienrecht, ebenso die Europäische Privatgesellschaft (EPG), die Limited und das EGGmbHG behandelt. In die Darstellung integriert sind zahlreiche Formulierungshilfen und Beratungshinweise. 
    Mit Gespür für die Praxis kommentieren:
    Dr. Frank Bayer, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Certified Public Accountant (USA) | Dr. Ralf Bergjan LL.M., Rechtsanwalt und Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht | Dr. Philipp Diers LL.M., Rechtsanwalt und Steuerberater | Carsten Dormehl, Rechtsanwalt | Dr. Susanne Frank, Notarin | Dr. Michael Inhester, Rechtsanwalt | Dr. Alexander Kessler LL.M., Rechtsanwalt und Fachanwalt für Internationales Wirtschaftsrecht | Dr. Welf Klingsch LL.M., Notar | Dr. Stephan Kolmann, Rechtsanwalt | Dr. Oliver Lücke, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht | Dr. Matthias Nordmeyer M.Jur., Richter am Oberlandesgericht | Prof. Dr. Holger Peres, Rechtsanwalt | Dr. Benedikt Pfisterer, Notar | Karl Peter Puszkajler, Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht a. D. | Prof. Dr. Ingo Saenger, Universität Münster | Dr. Stefan Simon, Rechtsanwalt, Maître en Droit International et Européen, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht und für Arbeitsrecht | Dr. Stephan Viskorf, Rechtsanwalt und Steuerberater
  • mehr Info zum Werk

    Die Königsdisziplin - Umfassende Kenntnisse in handels- und gesellschaftsrechtlichen Fragen gehören seit jeher zu den Kernkompetenzen anwaltlicher Beratung. Vorausschauendes und vernetztes Denken der Berater sind bereits bei der Unternehmensgründung gefordert. Später müssen Risiken, Vor- und Nachteile und Folgen unterschiedlicher Optionen etwa bei Aufnahme oder Ausscheiden von Gesellschaftern, Kapitalerhöhungen oder Umwandlungen bewertet werden und in konkrete Vertragsgestaltungen münden. Die gleiche Umsicht verlangen Rechtsstreitigkeiten der Gesellschaft dem Berater ab.

    Die Neuauflage des Handbuchs führt das erfolgreiche Konzept fort, praktische Schwerpunktsetzung prägnant mit anspruchsvoller Genauigkeit in der Einzeldarstellung zu verbinden – zur Vertragsgestaltung ebenso wie zur Prozessführung, mit allen wichtigen Querbezügen von Arbeitsrecht bis Bilanzrecht.

    Sie berücksichtigt alle Gesetzesänderungen durch MoMiG, Neuregelungen des Handelsregisterrechts, Unternehmenssteuerreform sowie Rom I und II-Verordnungen. Aktuelle Rechtsprechung und Literatur sind umfassend eingearbeitet. Die Darstellung wurde außerdem ergänzt um weitere Kapitel zu Kartellrecht und Kapitalmarktrecht. Zusätzliche Erweiterungen betreffen u.a. die Darstellung von Gewährleistungsklauseln in der Vertragsgestaltung, die Ausführungen zur laufenden Besteuerung bei der Rechtsformwahl und zur Ausschließung von Gesellschaftern bei der OHG.

    In der Neuauflage bieten die Autoren eine noch größere Fülle an konkreten Mustern und Formulierungsvorschlägen und beantworten Fragen zum taktisch richtigen Vorgehen.

    Die Vorteile auf einen Blick:

    • deckt nahezu alle Themen des Handels- und Gesellschaftsrechts ab
    • zeigt alle wichtigen Querbezüge vom Arbeits- bis zum Bilanzrecht auf
    • bietet einen hervorragenden Überblick auf dem aktuellen Stand
    • berücksichtigt den Fächerkanon der Fachanwaltsausbildung
    • ist für Einsteiger ins Wirtschaftsrecht und erfahrene Praktiker gleichermaßen geeignet
    • beantwortet auch taktische Fragen zur Vorgehensweise
    • beinhaltet konkrete Formulierungsvorschläge

    mehr Info zum Werk

    Rechtsprechung

    Dieses "Werk" fungiert als Link auf die Detailsuche und führt dort zur Rechtsprechung. Mit Hilfe der Suchmaske erschließen Sie sich die zum Modul gehörende Rechtsprechung.

    Normen

    Alle praxisrelevanten Gesetze, Verordnungen und sonstigen Vorschriften zum Handels- und Gesellschaftsrecht in systematischer Ordnung. Neben dem Bundesrecht ist auch das EG-Recht berücksichtigt.

    von NomosOnline Anwalt - Ergänzungsmodul Handels- und Gesellschaftsrecht