Seiteninterne Navigation
Beck-Angebote
Suche zurücksetzen
Erweiterte Suchoptionen:

Steuerberater OPTIMUM

Steuerberater OPTIMUM – rechtsübergreifendes Fachwissen für alle, die optimal beraten und alles im Blick behalten wollen.
Steuerberater OPTIMUM ist die neue umfassende Bibliothek für die anspruchsvolle fachübergreifende Beratung im Steuer- und Bilanzrecht und angrenzenden Rechtsgebieten.

Im Preis enthalten sind die Print-Ausgaben der Zeitschriften DStR (wöchentlich) sowie IStR (zweimal pro Monat).

Anmelden zum 4-Wochen-Test

Lexika, Kommentare, Handbücher

Berufsrecht
Detaillierte Inhaltsübersicht

Fach-News

Zur Modulübersicht springen DStR-Fachdienst, ab 2009

Der Kompaktüberblick über die steuerrechtlichen Entwicklungen der Woche.


Die DStR-Redaktion liefert Ihnen mit dem DStR-Fachdienst jeden Freitag per E-Mail den Kompaktüberblick über die steuerrechtlichen Entwicklungen der Woche.

Die aktuelle Ausgabe des DStR-Fachdienstes sowie die archivierten Jahrgänge können Sie mit einem Klick auf "DStR-Fachdienst" im Inhaltsverzeichnis der jeweiligen Module einsehen.

Sofern der Fachdienst im Rahmen eines Fachmoduls bzw. beck-online PREMIUM genutzt wird, besteht lediglich Zugriff auf das Archiv, eine Versendung mittels Pushdienst erfolgt in diesem Fall nicht.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Fach-News Steuerrecht

Aktuelle Nachrichten der DStR- und der beck-aktuell-Redaktion aus Rechtsprechung und Gesetzgebung zum Steuerrecht sind in Ihrem Abonnement enthalten.

Lexika, Kommentare, Handbücher

Lexika
Zur Modulübersicht springen Beck'sches Steuer- und Bilanzrechtslexikon Edition 3 / 2017

Über 630 Stichwörter aus dem Steuer- und Bilanzrecht und angrenzenden Rechtsgebieten, inklusive Sozial-,
Wirtschafts- und Gesellschaftsrecht. Kurze Themenzusammenfassungen auf Basis der aktuellen Rechtslage,
mit Beispielen und Gestaltungstipps. Das Beck'sche Steuerlexikon wird durch über 15 Autoren aus allen
Bereichen der steuer- und bilanzrechtlichen Berufspraxis auf aktuellem Stand gehalten.

Steuerrecht allgemein
Zur Modulübersicht springen Beck'sches Steuerberater-Handbuch 2017 / 2018

Mit dem Steuerberater-Handbuch für alle Eventualitäten gerüstet

Jeder Mandant ist anders. Als Steuerberater müssen Sie sich mit den verschiedensten wirtschaftlichen Sachverhalten und Situationen auseinandersetzen und Ihrem Mandanten passgenaue Lösungen bieten. Das Steuerberater-Handbuch ist das ideale Fundament, auf dem Sie Ihre Beratungskompetenz aufsetzen können. Denn es deckt alle Tätigkeitsbereiche des Steuerberaters zuverlässig ab.

Neu im Steuerberaterhandbuch 2017/2018

Die drei Säulen der Steuerberatung in einem Band:

  • Gesamtes Bilanzrecht/Bilanzsteuerrecht
  • Gesamtes materielles und formelles Steuerrecht inkl. Steuerstrafrecht, Berufs- und Gebührenrecht
  • Gesamte vereinbare Tätigkeiten und sonstige Beratungsthemen
Alles neu
Berücksichtigt sind alle seit der Vorauflage ergangenen Gesetzesänderungen, insbesondere:
 
  • BilRUG, AReG, CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz
  • Investmentsteuerreformgesetz 2018
  • Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens
  • Erbschaftsteuerreform 2016

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Dauses / Ludwigs, EU-Wirtschaftsrecht (Auszug Steuerrecht)

Das Praxishandbuch erschließt das gesamte EU-Wirtschaftsrecht und erläutert das Zusammenspiel mit dem nationalen Recht. Sein Loseblatt-System garantiert aktuelle Information und verschafft den nötigen Überblick über Verordnungen, Richtlinien und Entscheidungen.

Dieser Auszug beschäftigt sich mit dem europäischen Steuerrecht.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Dehmer, Betriebsaufspaltung

Für steueroptimale Gestaltungen bei Betriebsaufspaltungen

Als häufig vorkommende Gestaltung in deutschen Unternehmen erlaubt das Instrument der Betriebsaufspaltung flexible haftungsrechtliche und steuerliche Optimierungen.
Das Werk stellt die steuerlichen Grundlagenthemen bei Betriebsaufspaltungen umfassend, präzise und punktgenau dar, wobei der Schwerpunkt auf den besonders schwierigen und praxisrelevanten Fragestellungen liegt. Es gibt damit Beratern und Mandanten wertvolle Entscheidungshilfen bei der Ausgestaltung von Betriebsaufspaltung und Betriebsverpachtung an die Hand. 

Für alle Aspekte der Betriebsaufspaltung

  • Umfassende Darstellung der zivilrechtlichen Grundlagen und der bilanziellen Auswirkungen von Betriebsaufspaltung und Betriebsverpachtung
  • Praxisnahe Berücksichtigung und Erläuterung des Kontexts zum Erbschaftsteuergesetz, zum Arbeitsrecht und haftungsrechtlichen Themen
  • Detaillierte Analyse grenzüberschreitender Fallgestaltungen

 
Dehmer, Betriebsaufspaltung: Zur Neuauflage

Die dritte Auflage wurde völlig neu bearbeitet. Sämtliche aktuelle Standards der Rechtsprechung und der Finanzverwaltung sind dabei berücksichtigt.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Grashoff / Kleinmanns, Aktuelles Steuerrecht 2017

Der systematische Überblick
über das gesamte deutsche Steuer­recht, leicht verständlich und nach­vollziehbar. Zahlreiche Beispiele und praktische Hinweise veranschaulichen die Ausführungen. Auch wenn Sie steuerlich nicht erfahren sind – mit diesem Band können Sie sich in kurzer Zeit in das Steuerrecht einlesen und dessen Grundstrukturen verstehen.

Enthalten sind:
die besonders wichtigen Unternehmenssteuerarten
  • Einkommensteuer
  • Körperschaftsteuer
  • Gewerbesteuer
  • Umsatzsteuer.

Erläutert werden ferner

  • Grunderwerbsteuer
  • Erbschaft-/Schenkungsteuer
  • Grundsteuer
  • Bewertungsgesetz
  • Außensteuergesetz
  • Verfahrensrecht
  • Steuerstrafrecht

sowie in zwei Sonderkapiteln Rechtsformwahl und Übertragungen.

Zur Neuauflage
Enthalten sind alle relevanten Gesetzesänderungen für 2017, u.a. die Reform der Erbschaftsteuer. Besonders praktisch: Durch die Hervorhebung der aktuellen Neuerungen können Sie diese auf einen Blick erfassen.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Haase / Dorn, Vermögensverwaltende Personengesellschaften

Die vermögensverwaltende Personengesellschaft ist ein Spezialfall der Personengesellschaft: Als rein steuerlich relevantes Konstrukt gelten für sie besondere Normen des Steuerrechts. Sonderformen wie z.B. die Zebra-Gesellschaft und auch Poolverträge werden im Einzelnen erläutert.

Dieses Werk behandelt speziell und umfassend die ertrag-, umsatz-, erbschaft- und schenkung-, umwandlungs- und außensteuerrechtlichen Facetten nationaler und internationaler vermögensverwaltender Personengesellschaften.
Dem Praktiker werden auf einem von Rechtsprechung, Verwaltungsanweisungen und Schrifttum noch kaum erschlossenen Gebiet handhabbare Lösungen geboten.

Rechtsstand des Werkes ist der 30.6.2015.

Vorteile auf einen Blick

  • praxisorientiertes Handbuch
  • nationales und internationales Steuerrecht in einem Band
  • mit allen aktuellen steuerlichen Änderungen

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Haase / Jachmann, Beck'sches Handbuch Immobiliensteuerrecht

Das Beck`sche Handbuch Immobiliensteuerrecht von Haase/Jachmann gibt steuerrechtliche Hilfestellung bei allen praktischen und theoretischen Fragestellungen rund um die Immobilie.

Zum Werk Steuerlich haben Immobilien verschiedenartige, teils sehr komplexe Bezüge. Welcher steuerliche Laie ahnt, dass eine Immobilie ertrag- und umsatzsteuerlich, je nach Nutzungsart und Mieter in den einzelnen Gebäudeteilen, unterschiedliche Sphären haben kann? Welcher Berater ahnt, dass auch ausländische Immobilien, die wegen eines Doppelbesteuerungsabkommens hinsichtlich der Mieteinkünfte steuerfrei gestellt sind, gleichwohl als sog. Zählobjekte einen inländischen gewerblichen Grundstückshandel auslösen können? Die steuerlichen Fallstricke jedenfalls sind mannigfaltig. Das neue umfassende Handbuch gibt steuerrechtliche Hilfestellung bei allen praktischen und theoretischen Fragestellungen rund um die Immobilie. Die Autoren sind Kenner der einschlägigen Bereiche des Steuerrechts und haben ein auf den Punkt geschriebenes Handbuch vorgelegt, dessen Ziel es ist, keine Frage offen zu lassen. Das Augenmerk ist auf die Immobilienbesteuerung in der Praxis gelegt. So folgt das Buch in seiner Gliederung dem Nutzungszyklus einer Immobilie (vom Erwerb über die Nutzung bis hin zum "Exit"), was einer Gliederung nach Sachthemen deutlich überlegen ist. Praktische Beispiele illustrieren den Text. Vorteile auf einen Blick - von gängigen Darstellungen abweichender Aufbau, um Doppelungen zu vermeiden - hochrangiges Autorenteam - analysiert ausführlich alle möglichen Gestaltungen Zu den Autoren Prof. Dr. Florian Haase, M.I.Tax ist Professor für Steuerrecht an der HSBA. Er war als Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht in verschiedenen Sozietäten tätig und ist Partner einer großen internationalen Steuerberatungs- und Rechtsanwaltsgesellschaft. Prof. Dr. Monika Jachmann ist Richterin am Bundesfinanzhof und dort Mitglied im IX. Senat.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Kessler / Kröner / Köhler, Konzernsteuerrecht

Kessler/Kröner/Köhler

Konzernsteuerrecht

National - International

Herausgegeben von Prof. Dr. Wolfgang Kessler, Steuerberater, Dr. Michael Kröner und Dr. Stefan Köhler, Steuerberater

Der Global Player im Steuerrecht


Das Handbuch bietet dem Konzernpraktiker eine Gesamtdarstellung dieses immer wichtiger werdenden Rechtsgebietes. Ausgehend von den möglichen Rechtsformen im Konzernverbund wird die laufende Besteuerung der Konzerne in Abhängigkeit von der jeweiligen Konzernstruktur behandelt. In einem gesonderten Teil werden Konzerntypen, Konzernaufbau sowie Änderungen der Konzernstruktur (Umstrukturierungen) und deren Konsequenzen aufgezeigt.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Leingärtner, Besteuerung der Landwirte

Der Leingärtner kommentiert alle praxisrelevanten Problembereiche der Besteuerung der Land- und Forstwirtschaft – und dies alles übersichtlich und kompakt in nur einem Werk! Neben der Einkommensteuer, der Umsatzsteuer und der Erbschaftsteuer werden auch die Grunderwerbsteuer und die Kfz-Steuer ausführlich behandelt.

Teile I bis III: Einkommensteuer:

Einkünfte und ihrer Zurechnung, Gewinnermittlungszeitraum, Abgrenzung und Voraussetzungen der Gewinnermittlungsarten, Betriebsvermögen, Entnahmen und Einlagen, Gewinnermittlung nach Durchschnittssätzen, Einnahmenüberschussrechnung, Betriebsvermögensvergleich, Gewinnschätzung, Absetzungen und Abschreibungen, Rücklagen und Rechnungsabgrenzungsposten sowie Rückstellungen, einkommensteuerrechtliche Sonderfragen, einkommensteuerliche Vergünstigungen

Teile IV und V: Umsatzsteuer (Besteuerung nach Durchschnittssätzen gem. § 24 UStG), umsatzsteuerliche Regelbesteuerung, Besteuerung der Kleinunternehmer nach § 19 UStG

Teile VII bis IX: Erbschaft- und Schenkungsteuer (zivil- und bewertungsrechtliche Grundlagen, Bewertung des land- und forstwirtschaftlichen Grundbesitzes, Grundlagen der Erbschaftsteuer)

Teil X: Grunderwerbsteuer (Grundlagen und Besonderheiten bei land- und forstwirtschaftlichen Grundstücken)

Teil XI: Kfz-Steuer (Grundlagen und Besonderheiten bei land- und forstwirtschaftlichen Fahrzeugen)

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Münch, Handbuch Familiensteuerrecht

Familienrecht und Steuerrecht perfekt verknüpft

Das neue Handbuch Familiensteuerrecht bietet durch die Verknüpfung von Steuerrecht und Familienrecht eine umfassende Hilfestellung zur steuerlichen Beratung und Gestaltung für Familien und Familienunternehmen. Mittels detaillierter zivilrechtlicher Gestaltungsvarianten in steuerlichem Zusammenhang unterstützt es Sie bei der steueroptimierten Rechtsgestaltung sowie bei der Vermögensstrukturplanung. Es zeigt mögliche Gestaltungen auf und liefert praktische Formulierungsvorschläge und Muster.

Familiensteuerrecht systematisch und umfassend

Das neue Handbuch Familiensteuerrecht konzentriert sich ganz auf die in der Praxis relevanten Fragen:

  • die Bedeutung des Familienrechts für die steuerliche Beratung und Gestaltung
  • Haftungs- und steuerbedingte Vermögensstrukturplanung
  • Steuergestaltung wie unter Fremden
  • familiäre Entwicklungen als Gefahrenpotential und entsprechende Gegenmittel
  • steuerliche Gestaltungsimpulse aus dem Familienrecht
  • Eherecht (Güterstände, Unterhaltsrecht, Versorgungsausgleich und Ehevertrag)
  • Scheidungsverfahren
  • Minderjährige Familienmitglieder
  • Abstammungsrecht und Adoption
  • Patchworkfamilie
  • Eingetragene Lebenspartnerschaft
  • Nichteheliche Lebensgemeinschaften
  • Vorsorgevollmacht
  • Gesellschaftsrecht: Familienpoolgesellschaft, Ehegattengesellschaft und Güterstandsklauseln

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Obenhaus / Brügge / Herden / Schönhöft, Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetz

Die Kommentierung zeigt besonders die Berührungspunkte des Schwarzarbeit zum Arbeits- und Steuerrecht sowie zum Sozial- und Strafrecht auf. Weitere Schwerpunkte liegen auf dem Verfahrensrecht, insbesondere der Abgrenzung zwischen Prüfungshandeln und Ordnungswidrigkeitenverfahren, sowie der Unterrichtung und Zusammenarbeit mit anderen Behörden.

Das Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetz richtet sich in seinem Anwendungsbereich vorrangig an die Behörden der Zollverwaltung und die denen zur Zusammenarbeit verpflichteten Institutionen, wie den Finanzbehörden, Bundesagentur für Arbeit, Bundesnetzagentur, Sozialträger und -ämter, Bundesamt für Güterverkehr, Arbeitsschutzbehörde, Polizei sowie Staatsanwaltschaften.

Dabei räumt das Gesetz den Zollbehörden weitgehende Befugnisse in der Verfolgung, Ahndung und Bekämpfung von Schwarzarbeit ein, die in der Praxis geeignet sind, Gewerbetreibende und deren Betriebe in rechtliche Auseinandersetzungen zu führen.

In einem Anhang finden sich Verwaltungsanweisungen, wie z.B. der Bußgeldkatalog und ein ABC von Berufsgruppen zur Abgrenzung zwischen abhängiger Beschäftigung und selbständiger Tätigkeit, die dem Praktiker eine schnelle Übersicht verschafft.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Schauhoff, Handbuch der Gemeinnützigkeit

Schauhoff, Handbuch der Gemeinnützigkeit Verein, Stiftung, GmbH. Recht, Steuern, Personal. Herausgegeben von Dr. Stephan Schauhoff, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht. Der Profi im Non-Profit-Sektor.

Beinhaltet eine umfassende zivil-, esellschafts-, steuer- und organisationsrechtliche Darstellung der emeinnützigen Einrichtungen. Desweiteren informiert das Werk von der Finanzierung über die Rechnungslegung und die betroffenen Steuerarten bis hin zu arbeits-, sozial- und europarechtlichen Fragen über alle im täglichen Geschäft einer gemeinnützigen Einrichtung auftauchenden Probleme.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Sonnleitner, Insolvenzsteuerrecht

Das Insolvenzsteuerrecht ist gesetzlich nur bruchstückhaft geregelt und deshalb mit erheblichen Unsicherheiten verbunden. Davon betroffen sind vor allem insolvenzsteuerrechtliche Berater und Insolvenzverwalter, die oft innerhalb kurzer Zeit tragfähige Lösungen erarbeiten und anbieten müssen.

Der Herausgeber, Wolfgang Sonnleitner, ist Rechtsanwalt, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer und mit dem Insolvenzsteuerrecht aus seiner langjährigen Praxis bestens vertraut.

mehr Info zum Werk

EStG, KStG, GewStG, InvStG
Zur Modulübersicht springen Beck'scher Online-Kommentar InvStG, Bödecker / Ernst / Hartmann

Laufend aktualisierte Kommentierung zum InvStG, herausgegeben von Dr. Carsten Bödecker, Carsten Ernst und Holger Hartmann, LL.M. oec. in Zusammenarbeit mit einem namhaften Autorenteam, speziell aufbereitet für schnelles und effektives Arbeiten am Computer.

Zur Modulübersicht springen Berger / Steck / Lübbehüsen, InvG, InvStG

Investmentgesetz und Investmentsteuergesetz geben den wichtigen Rahmen für die private und betriebliche Vermögensanlage in in- und ausländischen Investmentvermögen vor.
Der Kommentar erläutert beide Gesetze in einem Werk und behandelt die gesamten aktuellen aufsichts- und steuerrechtlichen Regelungen.


Bietet beste Performance
Der Kommentar legt seine aufsichtsrechtlichen Schwerpunkte auf die Themen OGAW-Fonds, Spezialfonds, Hedgefonds, InvAG sowie auf Depotbank und KAG. Die steuerrechtlichen Schwerpunkte liegen u.a. auf der Altersvorsorge, den Dach- und Spezialfonds sowie auf dem Verhältnis von InvStG zu DBA und AStG. Berücksichtigt sind bereits das neue BMF-Schreiben zum InvStG sowie die Neuregelungen durch das
  • InvestmentänderungsG
  • UnternehmensteuerreformG 2008
  • JStG 2008 und 2009
  • MitarbeiterkapitalbeteiligungsG
  • BilMoG
  • Gesetz zur Änderung des Einlagensicherungs- und AnlegerentschädigungsG
  • BürgerentlastungsG Krankenversicherung
  • ARUG.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Blümich EStG, KStG, GewStG, Nebengesetze

Rundum aktuell und alle Ertragsteuergesetze in einem Werk

Herausgegeben von Dr. Peter Brandis, RiBFH und Prof. Dr. Bernd Heuermann, VorsRiBFH

Der Blümich ist der umfassende Ertragsteuerrechtskommentar zum EStG, KStG und GewStG sowie zu den ertragsteuerlichen Nebengesetzen (u.a. AStG, InvZulG, KapErhStG, SolZG, UmwStG, VermBG und WoPG).

Mit dem BLÜMICH alles am richtigen Ort

Aktuelle Neuerungen zu den Ertragsteuern durch die diversen Änderungsgesetze finden Sie genau da kommentiert, wo Sie sie brauchen: Nicht als separate Abhandlungen, sondern an der Stelle der Kommentierung, die sich mit der geänderten Regelung beschäftigt – und wo Sie sie bei Ihrer täglichen Arbeit schnell finden! Sie finden alles kompakt an einer Stelle. Sie beraten besser und sparen Zeit.

 Der topaktuelle Ertragsteuer-Kommentar

Kommentierungen mit Startvorsprung: Im Vergleich zu vielen anderen Kommentaren, die sich mit den Ertragsteuern beschäftigen, kann der BLÜMICH einfach schneller reagieren: Gesetzesänderungen und Grundsatzurteile des BFH, des BVerfG und des EuGH werden umgehend berücksichtigt. Gerade angesichts der hektischen Entwicklungen im Steuerrecht sind Sie mit dem BLÜMICH immer auf der sicheren Seite! 

Der BLÜMICH: Zuverlässig durch ständige Generalüberholungen

Ob zum Einkommensteuergesetz, Körperschaftsteuergesetz, Gewerbesteuergesetz oder zu den ertragsteuerlichen Nebengesetzen: In regelmäßigen Abständen werden alle Kommentierungen insgesamt überarbeitet und hinsichtlich Rechtsprechung, Verwaltungsmeinungen und Schrifttum zu den Ertragsteuern auf den neuesten Stand gebracht. Mit dem BLÜMICH verfügen Sie über einen Kommentar, der Sie zuverlässig auf neuestem Stand berät, egal, welches Kapitel Sie aufschlagen.

Doppelt geprüft von Experten zum Ertragsteuerrecht

Die Autoren sind erfahrene Experten aus Finanzverwaltung, Steuerberatung und Finanzgerichten. Im Zusammenspiel von Herausgeber und Lektorat werden alle Erläuterungen Seite für Seite sorgfältig redigiert. Wurden neue Urteile und Anwendungsschreiben bereits berücksichtigt? Sind alle Urteils- und Fachaufsatzzitate korrekt wiedergegeben? Der hohe Qualitätsstandard zahlt sich aus: Auf den BLÜMICH können Sie sich verlassen!

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Glanegger / Güroff, GewStG

Der Standardkommentar zum GewStG.

Alles zur Gewerbesteuer – griffig in einem Band.
Gewerbesteuer, Gewinnermittlung nach EStG und KStG, Gesellschaftsrecht, Umwandlungs(steuer)recht, Gemeinnützigkeit. Wer sich mit Gewerbesteuer beschäftigt, braucht mehr als »nur« eine Kommentierung des Gewerbesteuer­gesetzes. Im »Glanegger/Güroff« sind daher zusätzlich alle Vorschriften mit Schnittstellen zum GewStG mit erläutert.

Wertvolle Hilfen
Die Autoren sind erfahrene Finanzrichter, die u.a. wertvolle Hinweise für Rechtsmittel (Revision!) geben. Besonders hilfreich bei der täglichen Arbeit sind auch die zahlreichen Darstellungen in ABC-Form (Dauerschulden, gemeinnützige Zwecke, Miet- und Pachtzinsen, (nicht)selbständige Tätigkeit, öffentliche Unternehmen, verdeckte Gewinnausschüttungen u. a. mehr).

Zur Neuauflage
Die völlig neubearbeitete 9. Auflage berücksichtigt u.a. folgende Gesetzesänderungen:

  • KroatienAnpG
  • ZollkodexAnpG
  • SteueränderungsG 2015
  • BEPS-UmsG, u.a. mit dem neuen § 7a GewStG
  • Gesetz zur Weiterentwicklung der steuerlichen Verlustverrechnung bei Körperschaften
  • Kurzkommentierung zum Gesetz gegen schädliche Steuerpraktiken im Zusammenhang mit Rechteüberlassung (u.a. mit dem neuen § 7b GewStG)

sowie umfangreiche Rechtsprechung, zahlreiche Verwaltungsanweisungen, einschließlich GewStH 2016, und einschlägige Literatur.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Gosch, Körperschaftsteuergesetz

Der KStG-Kommentar für den Praktiker Der »Gosch« bietet die vollständige Kommentierung des Körperschaftsteuergesetzes einschließlich der Übergangsvorschriften (Anrechnungsverfahren). Die klare, praxisnahe und mit zahlreichen Beispielen und Schaubildern angereicherte Kommentierung bringt »Licht ins Dunkel« des hoch komplexen Körperschaftsteuerrechts.

Bereits mit »Zollkodexanpassungsgesetz« Berücksichtigt sind u.a. folgende Änderungen seit der Vorauflage: •das Wachstumsbeschleunigungsgesetz •das Gesetz zur Umsetzung steuerlicher EU-Vorgaben sowie zur Änderung steuerlicher Vorschriften •das Jahressteuergesetz 2010 •das Steuervereinfachungsgesetz 2011 •das Beitreibungsrichtlinie-Umsetzungsgesetz •das Gesetz zur Änderung und Vereinfachung der Unternehmensbesteuerung und des steuerlichen Reisekostenrechts •das Ehrenamtstärkungsgesetz •das Gesetz zur Umsetzung des EuGH-Urteils zu den Streubesitzdividenden und •das Amtshilferichtlinie-Umsetzungsgesetz und •das sog. Kroatien-Anpassungsgesetz •und ganz aktuell das sog. Zollkodex-Anpassungsgesetz. KStG aus erster Hand. Der Herausgeber Prof. Dr. Dietmar Gosch ist Vors. Richter des für Körperschaftsteuer zuständigen I. Senats des BFH. Ein hochqualifiziertes Autorenteam aus Justiz, Verwaltung und Beratung sorgt für ein ausgewogenes und breites Meinungsspektrum. Im Vergleich zur Vorauflage sind zahlreiche neue Autoren beteiligt, u.a. aus dem KStG-Senat des BFH.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Heuermann / Wagner, LohnSt

Heuermann / Wagner Lohnsteuer: LohnSt Loseblatt-Handbuch des gesamten Lohnsteuerrechts Das Handbuch für die Lohnsteuerpraxis

Das Handbuch für die Lohnsteuerpraxis. Schneller Zugriff •Im Gesamt-ABC der Lohnsteuer finden Sie zu rund 1100 Stichwörtern prägnante und praxisgerechte Erläuterungen zu allen wichtigen lohnsteuerlichen Einzelfragen. •Die Spezial-Kapitel erläutern ausführlich die einzelnen Problemstellungen der Lohnsteuerpraxis. •Die Einzel-ABC zu den jeweiligen Kapiteln bieten eine detaillierte Einarbeitung in die jeweilige Problemstellung.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Jacobs / Scheffler / Spengel, Unternehmensbesteuerung und Rechtsform

Welche Rechtsform des Unternehmens soll man wählen?

Dieses Buch arbeitet die Einflussgrößen heraus, die die Höhe der Steuerbelastung in Abhängigkeit von der Rechtsform des Unternehmens bestimmen, und zeigt Gestaltungsalternativen auf. Mit zahlreichen praktischen Beispielen sowie tabellarischen Übersichten unterstützt es Sie bei der
  • Wahl der Unternehmensrechtsform
  • Steueroptimierung bei gegebener Rechtsform
  • Gestaltung von Gesellschafter-Verträgen
  • Finanzierung des Unternehmens
  • Steueroptimalen Gestaltung des Unternehmenskaufs/-verkaufs
  • Besteuerung bei Erbfolge und Schenkung.

Die Neuauflage: Jacobs/Scheffler/Spengel, Unternehmensbesteuerung und Rechtsform
Die 5. Auflage bietet eine vollständige Überarbeitung
  • des gesellschaftsrechtlichen Teils, insbesondere hinsichtlich der Entwicklungen auf europäischer Ebene (Europäische Aktiengesellschaft und Europäische Einpersonen-Gesellschaft)
  • der Regelungen im Rahmen der laufenden Besteuerung, insbesondere zu Streubesitzdividenden, zur Zinsschranke und zur Organschaft
  • der Empfehlungen im Rahmen der laufenden Besteuerung
  • der Erläuterungen zu aperiodischen Geschäftsvorgängen (Gründung, Verkauf, Liquidation, Umwandlungen), insbesondere
    • bei Sonderfragen im Zusammenhang mit Verlustvorträgen, Zins- und EBITDA-Vorträgen sowie mit der Thesaurierungsbegünstigung und
    • Erweiterung der Hinweise zur steuerlich vorteilhaften Gestaltung von Umstrukturierungen.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Lüdicke / Sistermann, Unternehmensteuerrecht

Gründung, Finanzierung, Umstrukturierung, Übertragung, Liquidation
Die Unternehmensteuerreform wirkt sich auf sämtliche Bereiche der unternehmerischen Betätigung aus. So beeinflussen die Neuerungen die Strukturierung und Finanzierung von Unternehmen in mannigfacher Weise und bringen, zusammen mit weiteren Neuerungen, konzeptionelle Änderungen im Bereich der Unternehmensbesteuerung mit sich.

Das umfassende Handbuch liefert eine vertiefte Darstellung der Unternehmensbesteuerung nach den neuen gesetzlichen Rahmenbedingungen.
Der Aufbau des Buches orientiert sich am Lebenszyklus eines Unternehmens: Beleuchtet werden die aus Sicht des Unternehmens sowie Gesellschafter/Anteilseigner der wesentlichen steuerlichen Fragen im Zusammenhang mit

  • Besteuerung der personen- und Kapitalgesellschaften nach der Unternehmensteuerreform
  • Unternehmensgründung
  • Unternehmensfinanzierung
  • Umstrukturierung der unternehmerischen Tätigkeit
  • Beteiligung Dritter am Unternehmen einschließlich des ganzen oder teilweisen Unternehmensverkaufs
  • unentgeltliche Unternehmensübertragung
  • Liquidation und Krise

Konzentration auf das Wesentliche
Im Mittelpunkt der Erläuterungen stehen die praxisrelevanten Fragen der Unternehmensbesteuerung. Die einzelnen Kapitel des Handbuchs sind geprägt von einer thematischen Einführung einerseits sowie einer vertieften steuerlichen Darstellung aktueller Fragen aus Gesetzgebung, Verwaltung und Rechtsprechung andererseits.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Schmidt, EStG

Bei der Vielzahl der Informationen im Einkommensteuerrecht kommt es darauf an, die relevanten von nicht wichtigen Informationen zu trennen. Mit dem jährlich neuen Schmidt kann der Steuer-berater sicher sein, dass er alle wichtigen Informationen erhält.

Jährliche Informationssammlung

Das ganze Jahr über sammeln die Autoren aktuelle Ge­set­zes­änderungen, Rechtsprechungsentscheidungen, neue oder geänderte Verwaltungsanweisungen sowie relevante Schrifttumsveröffentlichungen.

Sorgfältige Materialsichtung und -verarbeitung

Die jährliche qualifizierte Sichtung und Gewichtung der wichtigen Veränderungen sowie deren Einarbeitung und kritische Darstellung bringt dem Steuerberater eine erhebliche Zeitersparnis, da er die Unmenge an neuen EStG-Informationen nicht selbst lesen und gewichten muss.

Klare und meinungsprägende Kommentierung

Der ergebnisorientierte Kommentierungsstil des Schmidt mit eigenen begründeten Stellungnahmen zu komplexen Fragestellungen sowie seine hohe Wertschätzung bei der Finanzverwaltung sind weitere entscheidende Vorteile dieses seit 1982 erscheinenden Jahreskommentars.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Streck, KStG

Der »Streck« kommentiert prägnant und präzise das KStG und als Anhang das KapErhStG. Als steueranwaltlicher Kommentar bereitet er das sichere Recht für Steuererklärungen, Steuerveranlagungen und Steuergestaltung auf und lenkt das Augenmerk auf Steuerrechtsargumente, die für die argumentative und streitige Auseinandersetzung rund um die Körperschaftsteuer wichtig sind.

Einen Schwerpunkt des Werks, und für den Praktiker ein besonders nützliches Werkzeug, stellt das „ABC der verdeckten Gewinnausschüttungen“ (vGA) auf mehr als 110 Seiten dar. Wertvolle Beratungs- und Gestaltungshilfen bietet außerdem das rund 130 Seiten umfassende „Beratungs-ABC“ mit Praxis-Hilfen für die Beratung rund um die Körperschaftsteuer und themenübergreifender Information.

Körperschaftsteuer Stand 1. Januar 2014

Die völlig neu bearbeitete 8. Auflage berücksichtigt 17 Änderungsgesetze zum KStG seit der Vorauflage des Streck, KStG. Wichtige Schlagworte sind hierbei:
  • Neuregelung der verdeckten Gewinnausschüttung im Bereich der Öffentlichen Hand
  • Verlustabzug; Verfassungsmäßigkeit des § 8 c KStG; Sanierungsklausel; Konzernklausel; Verschonungsregelung
  • Reformierter Spendenabzug
  • Neuregelung zur steuerlichen Organschaft
  • Abkommensrechtliches Gesellschafterdiskriminierungsverbot
  • Inländische Betriebsstätte
  • Sitzverlegung über die Grenze
  • Liquidationsbesteuerung
  • Streubesitzdividenden im Konzern
  • Verhältnis von Schenkungsteuer und KSt im Recht der verdeckten Gewinnausschüttungen (vGa).

mehr Info zum Werk

ErbStG, BewG, GrEStG
Zur Modulübersicht springen Boruttau, GrEStG

Der Standard zum GrEStG
Der »Boruttau« ist der seit Jahrzehnten bekannte und vielfach bewährte Standardkommentar zum Grunderwerbsteuergesetz. Er erläutert das GrEStG umfassend, kritisch und meinungsbildend und liefert Ihnen praxisorientierte Argumentationshilfen. Seine ausführlichen Vorbemerkungen bieten zugleich eine Fülle alternativer Denk- und Argumentationsansätze.

Ein echter Richterkommentar

Die Autoren sind oder waren als Richter am BFH tätig. Der »Boruttau« garantiert damit rechtsprechungskonforme Lösungen und erlaubt auch Rückschlüsse auf künftige Rechtsprechungstendenzen.
Die 18. Auflage wurde bearbeitet von Prof. Dr. Peter Fischer, RA, Vors. Richter am Bundesfinanzhof a.D., Prof. Dr. Matthias Loose, Richter am Bundesfinanzhof, Christine Meßbacher-Hönsch, Vors. Richterin am Bundesfinanzhof, und Hermann-Ulrich Viskorf, Präsidialrichter am Bundesfinanzhof a.D.

Zur Neuauflage
Aktuell eingearbeitet wurden:

  • die durch das JStG 2015 geänderte Fassung des § 1 Abs. 2a GrEStG,
  • der neu eingefügte § 1 Abs. 3a GrEStG,
  • die Neufassung des § 4 Nr. 4 GrEStG,
  • die neu geschaffene Steuerbefreiung nach § 100a KAGB,
  • die Erweiterung und sämtliche Neufassungen der Befreiung nach § 6a GrEStG,
  • die (rückwirkende) Neuregelung der Ersatzbemessungsgrundlage in § 8 Abs. 2 GrEStG und die schwierigen Übergangsfragen.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Kreutziger / Schaffner / Stephany, BewG

Der Praktikerkommentar zum Bewertungsgesetz

erläutert das BewG prägnant gut verständlich und zugleich wissenschaftlich fundiert. Dabei setzt er sich auch kritisch mit Rechtsprechung, Verwaltung und Schrifttum auseinander, u.a. mit der Verfassungsmäßigkeit der Regelungen. Zahlreiche Fall- und Berechnungsbeispiele führen den Anwender sicher zur richtigen Lösung.


Mit den neuen Erschaftsteuer-Richtlinien

Durch das Erbschaftsteuerreformgesetz 2009 ist die tiefgreifendste Änderung in der Geschichte des Bewertungsrechts erfolgt. Mit den Erbschaftsteuer-Richtlinien 2011 wurden die überholten Richtlinien an die umfangreichen gesetzlichen Änderungen angepasst. Dies war der vorrangige Anlass, den bewährten Kommentar vollständig neu zu bearbeiten.

Bedeutung des BewG

Die Einheitsbewertung ist weiterhin für die Grundsteuer und Gewerbesteuer, die Bedarfsbewertung von Grundbesitz für die Grunderwerbsteuer relevant. Die wichtigste Bedeutung des BewG liegt jedoch heute in den Vorschriften über die Bewertung von Grundbesitz, von nicht notierten Anteilen an Kapitalgesellschaften und von Betriebsvermögen für Zwecke der Erbschaft- und Schenkungsteuer.

BewG Stand: 1. September 2012

Die Neuauflage des Kreutziger/Schaffner/Stephany, BewG berücksichtigt alle Änderungen seit der Vorauflage, u.a. durch das Jahressteuergesetz 2010, das Steuervereinfachungsgesetz 2011, das EU-Beitreibungsrichtlinie-Umsetzungsgesetz und zuletzt durch das LSV-Neuordnungsgesetz.


mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Meincke, ErbStG

Der bewährte Kommentar zur Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer erläutert das Erbschaft- und Schenkungsteuergesetz und die damit zusammenhängenden zivilrechtlichen Vorschriften des Schenkungsrechts, des Gesellschaftsrechts und des Erbrechts kompetent und praxisorientiert. Die besondere Stärke des Werkes liegt in der kritischen Darstellung der jeweiligen gesetzlichen Regelungen und der Auseinandersetzung mit der Rechtsprechung.

Der Taschen-Kommentar zum ErbStG

  • ausgewogene und fundierte Information zu allen Praxisfragen zur Erbschaftsteuer
  • ErbSt-Kommentierung aus einer Hand
  • kritische, eigene Stellungnahmen etwa zur Rechtsprechung zur Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer
  • übersichtlicher Aufbau: Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer schnell erfassen
  • gute Lesbarkeit: Das Erbschafteuerrecht verständlich kommentiert

Der »Meincke, Erbschaftsteuergesetz « ist der handliche und umfassende Erbschaftsteuerkommentar für Ihre Aktentasche.

Meincke, ErbStG – die Neuauflage 2012

Schwerpunkte der Neuauflage sind die Einarbeitung der neuen Erbschaftsteuer-Richtlinien sowie der Änderungen

  • durch das Jahressteuergesetz 2010,
  • das Steuervereinfachungsgesetz 2011 und
  • das EU-Beitreibungsrichtlinie-Umsetzungsgesetz.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Pahlke, GrEStG

Das Grunderwerbsteuerrecht hat in der Vergangenheit immer mehr an Bedeutung gewonnen und ist gleichwohl komplex und strittig geblieben. Das beweist u.a. die umfangreiche Judikatur der letzten Jahre.
Das Werk wendet sich sowohl an diejenigen, die ständig mit dem GrEStG arbeiten als auch an diejenigen, die nur gelegentlich mit grunderwerbsteuerrechtlichen Fragen befasst sind, z.B. als Angehörige der steuerberatenden Berufe, der Gerichtsbarkeit, Verwaltung und Wirtschaft sowie als Notare.
Der Kommentar zeigt den für die Praxis relevanten Stand der Rechtsentwicklung auf, geht detailliert auf die zahlreichen offenen Probleme ein und bezieht zu Streitfragen Position.

Mit dem Pahlke erscheint nunmehr die fünfte Auflage des bisher als Pahlke/Franz bekannten Kommentars zum GrEStG.
Die Neuauflage erhält die Änderungen durch das OGAW-IV-Umsetzungsgesetz, das Steuervereinfachungsgesetz 2011und durch das Amtshilferichtlinie-Umsetzungsgesetz.
Insbesondere werden folgende Änderungen und Neuerungen berücksichtigt:
  • Gleichstellung der Lebenspartner mit dem Ehegatten
  • Einführung des § 1 Abs. 3a GrEStG (sog. RETT-Blocker)
  • Neue Rechtsprechung zum § 1 Abs. 2a und Abs. 3 GrEStG
  • Zahlreiche neue Verwaltungsanweisungen sowie das aktuelle Schrifttum

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Rössler / Troll, BewG

Das komplette Bewertungsrecht für Ihre Beratungspraxis

Der Standardkommentar zum Bewertungsrecht ist stets auf aktuellem Stand. Alle Regelungen des Bewertungsgesetzes sind im „Rössler/Troll“ fundiert erläutert, insbesondere die Bedarfs-bewertung für Grundbesitz.

"(...) Der Standardkommentar zum Bewertungsrecht ist durch die regelmäßigen Ergänzungslieferungen stets auf aktuellem Stand. Alle Regelungen des Bewertungsgesetzes sind im „Rössler/Troll" fundiert erläutert, insbesondere die Bedarfsbewertung für Grundbesitz, wichtig vor allem bei der Erbschaft- und Schenkungsteuer und bei der Grunderwerbsteuer. Weitere Schwerpunkte sind die Anteilsbewertung, die Bewertung des Betriebsvermögens und die Wertermittlung bei der Land- und Forstwirtschaft. Auch die vor allem für die Grundsteuer weitergeltende Einheitsbewertung ist ausführlich dargestellt." 
in: Betriebliche Nachrichten für die Landwirtschaft 07/ 2008, zur 10. Auflage 2007

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Troll / Gebel / Jülicher / Gottschalk, ErbStG

Umfassend erläutert das Werk das gesamte Erbschaft- und Schenkungsteuerrecht. Schwerpunkte der Kommentierung sind die Unternehmensnachfolge, die steuerliche Bewertung, die Querverbindungen zu anderen Steuerarten sowie die Bezüge zum Zivilrecht und Gesellschaftsrecht. Einzigartig ist die Darstellung des internationalen Erbschaftsteuerrechts von rund 100 Ländern.

Zuverlässig
Der Troll/Gebel/Jülicher lotet das Für und Wider jeder Entscheidung aus und gibt klare Empfehlungen, die durch entsprechende Literaturhinweise und Rechtsprechungsnachweise belegt werden – für fundierte und durchsetzbare Lösungen.

Übersichtlich
Durch spezielle alphabetische Übersichten vor jedem Paragrafen finden Sie schnell und gezielt jede Kommentierungsstelle – effizient und zeitsparend.

Die richtige Lösung bei schwierigen Fragestellungen
Mit dem Troll/Gebel/Jülicher stehen Sie zuverlässig auf der sicheren Seite. Hier finden Sie von Anfang an klare Erläuterungen zu allen Neuerungen mit schlüssigen Konzepten zur optimalen Vermögensnachfolge. Und dank der laufenden Aktualisierungen sind Sie auch über die zu erwartende Rechtsprechung zeitnah auf dem Laufenden – ganz bequem, ohne selbst recherchieren zu müssen.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Weinmann / Revenstorff / Offerhaus / Erkis, Erbschaft- und Schenkungsteuerrecht

Für alle zivil- und steuerrecht­lichen Aspekte
Jeder mit einem Erbschafts- und Schenkungsmandat befasste Anwalt muss bei seiner Beratung und Vertragsgestaltung auch die steuerrechtliche Dimension berücksichtigen. Das bewährte Werk beantwortet die wichtigsten Fragen, rund um das Thema Steuern und bietet Lösungen für alle damit einhergehenden Probleme.

Die Neuauflage
In der 4. Auflage wurde das Werk vollständig neu bearbeitet. Berücksichtigt wird dabei insbesondere die Erbschaftsteuerreform 2016. Es erläutert nach einer knappen systematischen Einführung in das Erbschaft- und Schenkungsteuerrecht in lexikalischer Form die praxisrelevanten steuerrechtlichen Tatbestände auf der aktuellen Rechtsgrundlage. Anhand zahlreicher Beispiele und Musterformulierungen werden alle erbrechtlichen Gestaltungsformen dargestellt und ihre steuerlichen Auswirkungen erklärt und bewertet.
 
Die ideale Hilfe
für Rechtsanwälte, Fachanwälte für Steuerrecht, Steuerberater, Gerichte und Notare.

mehr Info zum Werk

UmwG, UmwStG
Zur Modulübersicht springen BeckOK Umwandlungssteuergesetz

UmwStG prägnant und praxisorientiert

Zweifelsfragen zum UmwStG werden praxisorientiert beantwortet; höchste Aktualität durch kurze Aktualisierungsintervalle.

Zur Modulübersicht springen Beck'sches Handbuch Umwandlungen international

Internationale Umstrukturierungen sicher gestalten

International operierende Unternehmen sind immer neuen regulativen Veränderungen auf ihrem Geschäftsfeld ausgesetzt. Das vorliegende Werk unterstützt diese Unternehmen und ihre Berater bei allen grenzüberschreitenden Transaktionen

  • Chancen zu nutzen
  • Gestaltungsrisiken zu vermeiden und
  • die richtige Umstrukturierungsform zu finden.

Beck‘sches Handbuch Umwandlungen international

Systematisch und rechtsgebietsübergreifend beleuchtet das Beck‘sche Handbuch Umwandlungen international die jeweiligen gesellschafts-, steuer- und bilanzrechtlichen Aspekte der verschiedenen Umstrukturierungsformen innerhalb der EU sowie in Drittländern. Der systematische Aufbau macht die Darstellung besonders anschaulich.

Länderdarstellungen zu den Rahmenbedingungen von Umwandlungen in
  • Frankreich,
  • Großbritannien,
  • Italien,
  • Niederlande,
  • Österreich,
  • Schweiz und
  • Spanien
geben Einblick in spezifische Besonderheiten.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Haritz / Menner, UmwandlungssteuerG

Der Kommentar zum UmwStG
Umwandlungssteuergesetz aktuell

Die 3. Auflage

  • beinhaltet eine vollständige Neukommentierung des reformierten UmwStG
  • berücksichtigt die Änderungen durch das JStG 2009
  • stellt den Bezug zur steuerlichen EG-Fusionsrichtlinie her
  • berücksichtigt im Einzelnen die neuere EuGH-Rechtsprechung
  • nimmt Stellung zu Streitpunkten und zeigt praxisorientierte Lösungswege auf

Der Nachtrag
kommentiert die Änderungen durch das Wachstumsbeschleunigungsgesetz
  • im UmwStG,
  • in § 8?c KStG »Sanierungsklausel«, »Konzernklausel«,
  • im neuen § 6?a GrEStG »grunderwerbsteuerneutrale Umwandlung«
und beinhaltet auch die neue EG-Fusionsrichtlinie.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Sagasser / Bula / Brünger, Umwandlungen

Für alle Umwandlungsmöglichkeiten
Das Werk verschafft einen Überblick über alle Arten von Umwandlungen: Verschmelzung, Spaltung, Formwechsel sowie Umwandlungsformen, die sich außerhalb des Umwandlungsgesetzes vollziehen.

Es verdeutlicht dabei die jeweiligen Folgen

  • im Zivilrecht
  • in der Rechnungslegung
  • im Arbeitsrecht und
  • im Kartellrecht.

Das Werk zeichnet den Ablauf von Umwandlungen detailliert nach und beschreibt die steuerlichen und recht­lichen Gestaltungsparameter.
Zahlreiche anschauliche Beispiele sowie Musterformulare unterstützen den Rechtsanwender bei der konkreten Gestaltungsarbeit.

Zur Neuauflage
Die Neuauflage bildet die Änderungen in der Gesetzeslage sowie die seit der Vorauflage ergangene Rechtsprechung ab. Eingearbeitet wurden dabei unter anderem das Dritte Gesetz zur Änderung des Umwandlungsgesetzes, das Kroatienanpassungsgesetz sowie das Steueränderungs­gesetz 2015.
Darüber hinaus wird die im Zuge des »Brexit« aktuell gewordene Frage des grenzüberschreitenden Formwechsels bei aus der EU austretenden Mitgliedstaaten diskutiert.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Schmitt / Hörtnagl / Stratz, Umwandlungsgesetz, Umwandlungssteuergesetz

Der Kommentar erläutert das Umwandlungsrecht in einem Band sowohl aus handelsrechtlicher als auch aus steuerrechtlicher Sicht.

Hervorzuheben sind zum Handelsrecht

  • Berücksichtigung sämtlicher handelsrechtlicher Änderungsgesetze, insbesondere zur Partnerschaftsgesellschaft
  • grundlegende Überarbeitung unter Berücksichtigung aller Entwicklungen in Literatur und Rechtsprechung der letzten fünf Jahre
  • umfassende Darstellung der bilanziellen Abbildung einer Umwandlung für alle beteiligten Rechtsträger

zum Steuerrecht

  • vollständige Neubearbeitung der steuerlichen Kommentierung
  • umfassende Berücksichtigung aller Steuerreformgesetze
  • umfassende Einarbeitung der Ansicht der Finanzverwaltung, insbesondere im Umwandlungssteuererlass

Die Kommentierung ist präzise, sprachlich exakt und auf das für den Praktiker Wesentliche beschränkt. Gleichwohl sind alle Vorschriften kommentiert, also auch diejenigen zu Genossenschaften, Vereinen, VVaG etc. Besonders herauszustellen ist die Tatsache, dass das gesamte Umwandlungsgesetz und das gesamte Umwandlungssteuergesetz handlich in einem Band kommentiert sind.

In der 7. Auflage besonders hervorzuheben ist die umfassende Überarbeitung zum UmwandlungssteuerG mit detaillierter Auswertung der Entscheidungen der Finanzverwaltung sowie die Änderungen durch die Umsetzung der Fusionsrichtlinie.
Ergänzt werden die steuerrechtlichen Ausführungen durch einen Anhang zu den Verkehrsteuern (insbes. § 6a GrunderwerbsteuerG) sowie zur verbindlichen Auskunft gem. § 89 AO.
Schließlich ist auf die vertieften Ausführungen zum Arbeitsrecht u.a. im Rahmen der §§ 5, 20, 126, 131, 322 - 325 UmwG hinzuweisen.

mehr Info zum Werk

UStG
Zur Modulübersicht springen BeckOK Umsatzsteuergesetz, Weymüller

Hohe Aktualität

UStG von allen Seiten beleuchtet

Der bewährte Kommentar Weymüller, UStG führt alle wichtigen Berufs- und Meinungsbilder aus dem Umsatzsteuerbereich zusammen. 22 versierte Spezialisten aus Finanzgerichtsbarkeit, Finanzverwaltung, Steuerberatung und Steuerwissenschaft geben Steuerkanzleien das komplette nötige Rüstzeug für den Alltag der Umsatzsteuer an die Hand. Die Kommentierung folgt stringent dem Gesetzeswortlaut. Zahlreiche Fälle aus der Praxis und weiterführende, anschauliche fallbezogene Kommentierungen zu umsatzsteuerlichen Fällen zeigen dem Leser umfassende Lösungswege für alle Umsatzsteuer-Fragen auf.

Umsatzsteuer richtig umsetzen
Der Beraterkommentar zur Umsatzsteuer bereitet das komplexe Gebiet des Umsatzsteuerrechts gut verständlich und auf allerneuestem Rechtsstand für den Steuerberater-Alltag auf. Strikt nach praktischen Gesichtspunkten beantwortet er die Fragen, auf die es bei der umsatzsteuerlichen Beratung ankommt, wie z.B.:
  • auf welche speziellen umsatzsteuerlichen Probleme bei Bauleistungen zu achten ist
  • wie die Grundsätze des Rechts auf Vorsteuerabzug aussehen
  • was die Rechtsprechung des EuGH zur nichtwirtschaftlichen Tätigkeit eines Unternehmers aussagt
  • welche Unterschiede zwischen Unionsrecht, nationalem Recht und den Verwaltungsanweisungen bestehen.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Bunjes, UStG

Jährlich unentbehrlich
Der Bunjes informiert den Praktiker prägnant, präzise und umfassend über das immer komplexere UStG. Geschrieben von Finanzrichtern der Umsatzsteuer-Senate und Umsatzsteuer-Spezialisten aus der Steuerberatung bietet er klare Antworten auf alle wichtigen Umsatzsteuer-Fragen. Eine Vielzahl alphabetischer Zusammenstellungen (ABCs) sowie das umfangreiche Sachregister erleichtern einen schnellen Einstieg.

Zur Neuauflage
Mit allen für 2017 relevanten Gesetzesänderungen und eingehender Darstellung der Neuigkeiten des Umsatz­steuer-Anwendungserlasses (UStAE) sowie aktuellster Rechtsprechung.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Sölch / Ringleb, UStG

Der Richter-Kommentar

Herausgegeben von Dr. Wilfried Wagner.

Mit Umsatzsteuer-Durchführungsverordnung, Einfuhrumsatzsteuer-Befreiungsverordnung, EG-Mehrwertsteuer-Systemrichtlinie, Mehrwertsteuer-Durchführungsverordnung, EG-Richtlinie 2008/9/EG, Dreizehnter EG-Umsatzsteuerrichtlinie.

Alles zur Umsatzsteuer drin in einem Band
Auf mehr als 3000 Seiten enthält der »Sölch/Ringleb« eine vollständige und ausführliche Kommentierung aller Vorschriften des Umsatzsteuergesetzes. Der einbändige Großkommentar beantwortet die Fragen, auf die es in der Praxis ankommt, prägnant und in klarer Sprache. Er konzentriert sich dabei ganz auf das UStG und seine Nebenbestimmungen und ist daher leicht handhabbar und übersichtlich.

Der Weg zum Erfolg – durchsetzbare Lösungen von Experten aus der Finanzgerichtsbarkeit
Im »Sölch/Ringleb« finden Sie die Lösungen zu allen Umsatzsteuer-Fragen, die sich vor Gericht auch durchsetzen lassen. Hier profitieren Sie vom Wissen der Autoren – ausschließlich Experten aus der Finanzgerichtsbarkeit, vor allem aus dem für die Umsatzsteuer zuständigen V. Senat und XI. Senat sowie dem für die Einfuhrumsatzsteuer und den Zolltarif zuständigen VII. Senat des BFH.

Stets hochaktuell
Mit seinen regelmäßig drei Lieferungen pro Jahr kann der »Sölch/Ringleb«, als einziger einbändiger Loseblatt-Kommentar zum Umsatzsteuerrecht, schnell und gezielt auf Gesetzesänderungen sowie auf wichtige neue Urteile und Erlasse reagieren.

EU-Recht zur Umsatzsteuer voll integriert
Das EU-Recht wirkt, als übergeordnetes Recht, unmittelbar in das nationale Recht hinein. Der »Sölch/Ringleb« achtet besonders auf die richtlinienkonforme Umsetzung der UStG-Vorschriften. Er kommentiert das nationale Recht stets unter Einbeziehung des EU-Rechts und der einschlägigen EuGH-Rechtsprechung. Sie sehen sofort, wo europäische Vorgaben vorteilhafter sind oder wo deutsches Recht diese nicht richtig umsetzt, und können entsprechend handeln.

„Den »Sölch/Ringleb« ziehe ich als erstes heran, um bestimmte Probleme zur Umsatzsteuer einschätzen zu können.“
Prof. Dr. Thomas Küffner, RA, StB, WP, FA f. Steuerrecht

„Ob als Online-Version oder Print-Ausgabe in einem Band – aus Sicht des Praktikers ist der Kommentar eine erstklassige Anlaufstelle für alle Fragen des Umsatzsteuerrechts – praxisnah und dennoch tiefgründig.“
Dr. Martin Robisch, StB

„Der »Sölch/Ringleb« (…) zeigt prägnant, was (…) bei der weitgehend europäisch determinierten Umsatzsteuer geht oder eben auch nicht geht.“
MinDirig. a. D. Werner Widmann

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Sölch / Ringleb, UStG

Der Richter-Kommentar

Herausgegeben von Dr. Wilfried Wagner.

Mit Umsatzsteuer-Durchführungsverordnung, Einfuhrumsatzsteuer-Befreiungsverordnung, EG-Mehrwertsteuer-Systemrichtlinie, Mehrwertsteuer-Durchführungsverordnung, EG-Richtlinie 2008/9/EG, Dreizehnter EG-Umsatzsteuerrichtlinie.

Alles zur Umsatzsteuer drin in einem Band
Auf mehr als 3000 Seiten enthält der »Sölch/Ringleb« eine vollständige und ausführliche Kommentierung aller Vorschriften des Umsatzsteuergesetzes. Der einbändige Großkommentar beantwortet die Fragen, auf die es in der Praxis ankommt, prägnant und in klarer Sprache. Er konzentriert sich dabei ganz auf das UStG und seine Nebenbestimmungen und ist daher leicht handhabbar und übersichtlich.

Der Weg zum Erfolg – durchsetzbare Lösungen von Experten aus der Finanzgerichtsbarkeit
Im »Sölch/Ringleb« finden Sie die Lösungen zu allen Umsatzsteuer-Fragen, die sich vor Gericht auch durchsetzen lassen. Hier profitieren Sie vom Wissen der Autoren – ausschließlich Experten aus der Finanzgerichtsbarkeit, vor allem aus dem für die Umsatzsteuer zuständigen V. Senat und XI. Senat sowie dem für die Einfuhrumsatzsteuer und den Zolltarif zuständigen VII. Senat des BFH.

Stets hochaktuell
Mit seinen regelmäßig drei Lieferungen pro Jahr kann der »Sölch/Ringleb«, als einziger einbändiger Loseblatt-Kommentar zum Umsatzsteuerrecht, schnell und gezielt auf Gesetzesänderungen sowie auf wichtige neue Urteile und Erlasse reagieren.

EU-Recht zur Umsatzsteuer voll integriert
Das EU-Recht wirkt, als übergeordnetes Recht, unmittelbar in das nationale Recht hinein. Der »Sölch/Ringleb« achtet besonders auf die richtlinienkonforme Umsetzung der UStG-Vorschriften. Er kommentiert das nationale Recht stets unter Einbeziehung des EU-Rechts und der einschlägigen EuGH-Rechtsprechung. Sie sehen sofort, wo europäische Vorgaben vorteilhafter sind oder wo deutsches Recht diese nicht richtig umsetzt, und können entsprechend handeln.

„Den »Sölch/Ringleb« ziehe ich als erstes heran, um bestimmte Probleme zur Umsatzsteuer einschätzen zu können.“
Prof. Dr. Thomas Küffner, RA, StB, WP, FA f. Steuerrecht

„Ob als Online-Version oder Print-Ausgabe in einem Band – aus Sicht des Praktikers ist der Kommentar eine erstklassige Anlaufstelle für alle Fragen des Umsatzsteuerrechts – praxisnah und dennoch tiefgründig.“
Dr. Martin Robisch, StB

„Der »Sölch/Ringleb« (…) zeigt prägnant, was (…) bei der weitgehend europäisch determinierten Umsatzsteuer geht oder eben auch nicht geht.“
MinDirig. a. D. Werner Widmann

mehr Info zum Werk

AO, FGO, Steuerstrafrecht
Zur Modulübersicht springen Beck'scher Online-Kommentar AO, Pfirrmann / Rosenke / Wagner

Laufend aktualisierte Kommentierung zur AO, herausgegeben von Dr. Torsten Rosenke, Dr. Klaus J. Wagner und Dr. Volker Pfirrmann in Zusammenarbeit mit einem namhaften Autorenteam, speziell aufbereitet für schnelles und effektives Arbeiten am Computer.

Zur Modulübersicht springen Gräber, FGO

Das Standardwerk zur FGO mit Nebengesetzen.

Der »Gräber«
liefert eine komplette Kommentierung der FGO in einem handlichen Band. Die einschlägigen Vorschriften bzw. parallelen Regelungen in GVG, ZPO, VwGO, SGG und weiteren Nebengesetzen werden dabei mitberücksichtigt.



Das Werk
berücksichtigt mit Stand Juni 2010 alle seit der Vorauflage ergangenen Gesetzesänderungen zur FGO sowie der mitkommentierten Nebengesetze. Hervorzuheben ist hier insbesondere die völlige Umgestaltung des § 62 FGO zum Zweck der Vereinheitlichung des Verfahrensrechts im Bereich der Prozessvertretung und -vollmacht. Die umfangreiche neuere Rechtsprechung wird umfassend erläutert, z.B. die für die Praxis bedeutsamen Entscheidungen des BVerfG und des BFH zum Anwendungsbereich der (gesetzlich nicht geregelten) »Gegenvorstellung« und der »Anhörungsrüge« (§ 133a FGO).

Das Novum
Zusätzlich enthält das Werk jetzt einen Anhang mit Ausführungen zum steuerlichen Individualrechtsschutz vor dem BVerfG, dem EuGH und dem Europ. Gerichtshof für Menschenrechte.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Jesse, Einspruch und Klage im Steuerrecht

Die gesamten Grundlagen des Steuerrechtsschutzes vom Beginn des finanzamtlichen Verfahrens bis zum Abschluss durch den Bundesfinanzhof sowie die Verfahren vor dem EuGH. Der Jesse erläutert die Verfahren nach AO und FGO in einem Band. Dieser Gesamtüberblick über die beiden Verfahrensabschnitte vermeidet Verfahrensfehler und steigert so die Effizienz von Rechtsschutzbegehren.


Jetzt neu:
Die 4. Auflage ist gegenüber der Vorauflage aktualisiert sowie erheblich erweitert worden und berücksichtigt die verfahrensrechtlichen Neuerungen durch das am 1.1.2017 in Kraft getretene Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens vom 18.7.2016. Neu hinzugekommen ist u.a. der Abschnitt über »Entschädigungen wegen unangemessener Verfahrensdauer «. Die Neuauflage enthält einige neue Antrags- und Klagemuster mit Anmerkungen – insgesamt sind nun 58 Muster online samt praktischer Beispiele abrufbar.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Joecks / Jäger / Randt, Steuerstrafrecht

Der Standardkommentar zum Steuerstrafrecht

Als »Franzen/Gast/Joecks« zum Standardwerk geworden, vereint das Werk auch in der Neuauflage unter der Herausgeberschaft von Joecks/Jäger/Randt die Darstellung kontrovers diskutierte Rechtsfragen mit der Wiedergabe wichtiger Rechtsprechung sowie wertvollen Praxistipps zu den Bereichen:

  • Steuerstrafrecht: Strafvorschriften (§§ 369-376 AO) und Bußgeldvorschriften (§§ 377-384 AO)
  • Steuerstrafverfahrensrecht: Strafverfahren (§§ 385-408 AO) und Bußgeldverfahren (§§ 409-412 AO)
  • Zollstraftaten und Zollordnungswidrigkeiten: Mit ausführlichen Erläuterungen zu § 32 ZollVG

Aktuell in der 8. Auflage des Kommentars zum Steuerstrafrecht

Die Neuauflage berücksichtigt alle gesetzlichen ?steuerstrafrechtlichen Änderungen seit der Vorauflage und liefert in bewährter Weise das Rüstzeug zur Lösung steuerstrafrechtlicher Fallgestaltungen. Wichtige aktuelle Schwerpunkte sind:

  • Verschärfungen zur strafbefreienden Selbstanzeige
  • Unionszollkodex
  • Neueste Rechtsprechung des für Steuerstrafsachen ?zuständigen 1. Strafsenats des BGH
  • Erläuterungen zur Amts- und Rechtshilfe
  • Erweiterung der Ausführungen um das OWiG

Kompetent und umfassend zum Steuerstrafrecht

Der Kommentar erschließt den Zugang zu dieser schwierigen Materie des Steuerstrafrechts von beiden Seiten: durch eine umfangreiche Darstellung des Steuerhinterziehungsrechts sowie durch die Darstellung der Grundsätze des allgemeinen Straf- und Bußgeldrechts bzw. des Verfahrensrechts.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Klein, Abgabenordnung

Das steuerliche Verfahrensrecht wird in einer Zeit steigender Rechtsbehelfe und finanzgerichtlicher Verfahren immer bedeutsamer. Die ständigen Steuerrechtsänderungen durch den Gesetzgeber tangieren in zunehmendem Maße auch die Abgabenordnung. Qualifizierte steuerliche Beratung umfasst deshalb die Beherrschung des steuerlichen Verfahrensrechts durch problemorientierte Information unter gleichzeitiger Reduktion auf das in der Praxis Wesentliche.
Hier setzt der "Klein" an.

Übersichtlich und gut verständlich, dabei aber umfassend und verfahrenssicher, kommentiert das Werk nun in bereits 13. Auflage die gesamte AO komplett in einem handlichen Band. Auch das Steuerstrafrecht (§§ 369 - 412) ist eingehend und praxisgerecht erläutert.
Mitkommentiert im Werk sind die einschlägigen Vorschriften aus der ZPO, insbesondere die Pfändungsvorschriften, aus der Insolvenzordnung, aus dem Zollkodex der Union (UZK) sowie aus dem VwZG.

Vorteile auf einen Blick:
  • komplette AO, einschließlich Steuerstrafrecht, in einem handlichen Band
  • aktuell und verfahrenssicher kommentiert
Zur Neuauflage:
Mit Stand 1. Februar 2016 eingearbeitet sind acht Änderungsgesetze mit wichtigen Änderungen u.a.
  • zu den Identifikationsmerkmalen und zur Buchführungspflicht (hier auch Kommentierung der Grundsätze GoBD)
  • zur strafbefreienden Selbstanzeige
  • neue Zuständigkeitsregelung für Offshore-Windparks
  • Ausweitung des internationalen Informationsaustauschs
  • der ab 1.5.2016 geltende neue Zollkodex der Union (UZK) ist bereits berücksichtigt, ebenso (bei der Kommentierung des § 117 AO) alle Änderungen beim EU-Amtshilfegesetz

Die Vielzahl neuester BFH-Entscheidungen, FG-Urteile und Verwaltungserlasse sowie die umfangreichen Änderungen des AO-Anwendungserlasses (AEAO) sind ebenfalls verlässlich eingearbeitet.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Koenig, AO

Der Koenig bietet eine systematische Darstellung des Verfahrensrechts, die gezielt auf die Bedürfnisse der Praxis angelegt ist. Nach einer ausführlichen Einleitung werden der erste bis siebte Teil der Abgabenordnung strukturiert und konzentriert, mit Raum für wissenschaftliche Stellungnahmen, erläutert.
Die für das steuerliche Verfahrensrecht besonders prägende Rechtsprechung der Finanzgerichte und des Bundesfinanzhofs zieht sich wie ein roter Faden durch die gesamte Kommentierung. Dargestellt werden auch die einschlägigen Verwaltungsanweisungen, insbesondere der Anwendungserlass zur Abgabenordnung sowie das grundlegende bzw. weiterführende Schrifttum.
Der Kommentar setzt sich kritisch mit Rechtsprechung, Verwaltung und Schrifttum auseinander und positioniert eigene begründete Auffassungen. Daneben wird nicht aus den Augen verloren, auf welchen Argumentationslinien eine praxisgerechte Lösung gefunden werden kann.

Vorteile auf einen Blick
  • fallbezogen
  • detailliert
  • eingängig geschrieben
Zur Neuauflage

Die 3. Auflage bietet mehr: Der Kommentierungsumfang besonders praxisrelevanter Vorschriften wird erweitert. Die Leser erhalten künftig eine noch umfassendere Darstellung der für sie wichtigen Verfahrensvorschriften. Hierzu erscheint der Koenig ab sofort in einem größeren Format, um bei steigender Detailfülle eine gute Handhabung des Kommentars zu gewährleisten.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Rolletschke / Roth, Die Selbstanzeige

Damit die Selbstanzeige wirksam ist.

Als eines der ersten Bücher zur neuen Selbstanzeige arbeitet die Neuerscheinung die neue Gesetzeslage auf der Basis der seit dem Selbstanzeigebeschluss ergangenen Rechtsprechung und der Literatur sowie der Gesetzesmaterialien umfassend auf.

Der BGH-Beschluss vom 20.5.2010 hat die Auslegung des Selbstanzeigerechts um 180 Grad gedreht. Die ältere Rechtsprechung und Literatur ist damit gewissermaßen gegenstandslos geworden. Die seit dem 3.5.2011 geltende Gesetzesfassung (Schwarzgeldbekämpfungsgesetz) hat zu weiteren Einschränkungen der strafbefreienden Selbstanzeige geführt, bevor nun zum 1.1.2015 erneut eine im Wesentlichen verschärfende Novellierung des Selbstanzeigerechts erfolgt ist.
Da die zugunsten der Selbstanzeigenerstatter erfolgten Gesetzesänderungen aber auch für vor dem 1.1.2015 erstattete Selbstanzeigen gelten, ist die Rechtslage ver­worrener denn je. Das Buch ermöglicht Steuerberatern wie Rechtsanwälten eine belastbare Selbstanzeigeberatung bzw. Strafverteidigung.
 
Von Experten des Steuerstrafrechts

Ltd. Regierungsdirektor Stefan Rolletschke ist Lehrbeauftragter für Steuerstrafrecht an der Ruhr-Universität Bochum sowie Dozent im Bereich der Finanzverwaltung und Justiz.
Regierungsdirektor David Roth, LL.M. oec. ist ebenfalls Dozent im Bereich Finanzverwaltung und Justiz.
Beide Autoren gehören dem Geschäfts­bereich des Landesrechnungshofs NRW an und waren vormals als Führungskräfte in der Steuerfahndung des Landes Nordrhein-Westfalen tätig.
 
Die schnelle Hilfe

für Steuerberater und Fachanwälte für Steuerrecht sowie Fahndungsprüfer, (Wirtschafts-)Staatsanwaltschaften und Strafrichter.

mehr Info zum Werk

Berufsrecht
Zur Modulübersicht springen Eckert, StBVV

Dieser Standardkommentar zur Steuerberatervergütungsverordnung deckt alle für Rechtsanwälte und Steuerberater relevanten Bereiche ab:

  • Gebührenrecht für Steuerberater, Steuerbevollmächtigte und Steuerberatungsgesellschaften (StBVV)
  • Anwendung des Gebührenrechts des RVG für Tätigkeiten des Steuerberaters
  • Gebührenrecht für mit dem Beruf des Steuerberaters »vereinbare Tätigkeiten« (§ 57 StBerG)
  • Steuerliches Kostenrecht.

Vorteile auf einen Blick

  • praxisnah
  • alles aus einer Hand
  • Querbezüge zu allen wichtigen Themen des Vergütungsrechts
  • mit Berechnungsbeispielen
  • und die Novellierung des Gebührenrechts wurde eingearbeitet

Zur Neuauflage
Die 6. Auflage wurde grundlegend überarbeitet und neu strukturiert.
Den Schwerpunkt der Neuauflage bilden u.a. die vielen Aktualisierungen durch das 2. Kostenrechtsmodernisierungsgesetz sowie die 3. Verordnung zur Änderung steuerlicher Verordnungen.

Zielgruppe
Für Steuerberater, Steuerbevollmächtigte und Rechtsanwälte.

mehr Info zum Werk

Int. Steuerrecht, DBA, Verrechnungspreise
Zur Modulübersicht springen Jacobs, Internationale Unternehmensbesteuerung

Der »Jacobs« beantwortet alle wichtigen Fragen der internationalen Besteuerung, mit denen ein Unternehmen bei grenzüberschreitender Geschäftstätigkeit konfrontiert wird. Sein systematischer Aufbau, zahlreiche praktische Beispiele und tabellarische Übersichten sowie ein detailliertes Sachregister erleichtern die Einarbeitung und den Umgang mit der komplexen Materie.

Für alle Inbound- und Outbound-Investitionen

Das Werk zeigt präzise die Möglichkeiten auf, die ein ausländisches Unternehmen bei der Gestaltung seiner Inlandsbeziehungen (Inbound-Investitionen) sowie ein deutsches Unternehmen bei der Gestaltung seiner Auslandsbeziehungen (Outbound-Investitionen) haben:

  • Direktgeschäfte
  • Betriebsstätte und ständiger Vertreter
  • Tochterpersonengesellschaft
  • Tochterkapitalgesellschaft.
Neben der grundsätzlichen Doppel- und Minderbesteuerungsproblematik behandelt das Buch die laufenden Besteuerungsfolgen der Gestaltungsalternativen sowie Fragen der Erfolgs- und Vermögensabgrenzung. Daneben analysiert es systematisch den Einfluss der Europäischen Integration auf die internationale Unternehmensbesteuerung. Ein besonderer Schwerpunkt liegt schließlich auf der grenzüberschreitenden Steuerplanung.

Jacobs, Internationale Unternehmensbesteuerung: Die 8. Auflage

berücksichtigt sämtliche einschlägigen Änderungen zur Internationalen Unternehmensbesteuerung seit dem Jahr 2011:
In Deutschland u.a.:

  • Neuregelung der Betriebsstättengewinnaufteilung
  • Steuerpflicht für Streubesitzdividenden (§ 8b Abs. 4 KStG)
  • Ermittlung des Anrechnungshöchstbetrags (§ 34c Abs. 1 EStG).
Innerhalb der Europäischen Union u.a.:
  • Aktuelle Steuerrechtsentwicklungen in sämtlichen EU-Mitgliedstaaten
  • Rückwirkungen bedeutsamer neuer Urteile des Europäischen Gerichtshofs.
Auf der Ebene der OECD:
  • Mehrere Überarbeitungen des OECD-Musterabkommens und dessen Kommentierung
  • Neue deutsche Verhandlungsgrundlage für Doppelbesteuerungsabkommen
  • Die geplanten Einzelmaßnahmen des BEPS-Projekts.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen KPMG, Deutsches Außensteuerrecht (German International Taxation)

Die deutsch-englische Textausgabe zum deutschen Außensteuerrecht.

Der Band umfasst eine Auswahl aller Texte mit praktischer Relevanz zum deutschen Außensteuerrecht mit nationalen Vorschriften und Doppelbesteuerungsabkommen in Deutsch und Englisch.

Aus dem Inhalt

  • Ausgewählte nationale Vorschriften:Gesetzestexte und Rechtsverordnungen, z.?B. Auszüge aus AO, EStG, KStG, u.a.
  • Ausgewählte Verwaltungsanweisungen, z.B. KSt-RL, ausgewählte Erlasse zur AO und zum AußensteuerG

Doppelbesteuerungsabkommen, z.B.

  • OECD-Musterabkommen 2005 zur Vermeidung der Doppelbesteuerung auf dem Gebiet der Steuern vom Einkommen und vom Vermögen (OECD-MA 2005)
  • Ausgewählte Erlasse zu DBAs

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Kraft, Außensteuergesetz

Der Außensteuergesetz-Kommentar 

Der Kraft erläutert das durch das UntStRefG 2008 und das JStG 2009 erheblich modifizierte AStG und zeigt zugleich die inhaltlichen Bezüge zu verwandten Rechtsnormen anderer Steuergesetze auf. Im Vordergrund stehen hochaktuelle Themenkomplexe wie Funktionsverlagerung/Verrechnungspreise, Wegzugs- und Hinzurechnungsbesteuerung, sowie Besteuerung ausländischer Familienstiftungen. Rechtsstand der Kommentierung ist der 1.1.2009.

Zielsetzung ist es, dem Rechtsanwender eine fundierte Kommentierung insbesondere bei ungelösten Rechtsfragen an die Hand zu geben, die es ihm erlauben, zu eigenen begründeten Meinungen zu gelangen. Der Kommentar bezieht deshalb kritisch und dezidiert Position zu strittigen Zweifelsfragen und führt den Leser ohne Umschweife zum Kern des Problems.

Die Autoren verfügen über umfangreiche praktische Erfahrungen auf dem Gebiet des Außensteuerrechts. Sie überzeugen durch ihre klare und kompetente Kommentierungssprache.

Wichtig für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte, Unternehmen, Finanzverwaltung, Finanzgerichte.

Herausgegeben von Prof. Dr. Gerhard Kraft. Erläutert von Georg S. Edelmann, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, Prof. Dr. Gerhard Kraft, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, Dr. Martin Krause, Rechtsanwalt und Steuerberater, Dr. Peer Daniel G. Protzen, LL.M., Rechtsanwalt, und Dr. Sabine Rödel, Steuerberaterin

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen OECD, Verrechnungspreisleitlinien 2010

Jacobs

Internationale Unternehmensbesteuerung

Deutsche Investitionen im Ausland. Ausländische Investitionen im Inland

Herausgegeben von Otto H. Jacobs. Bearbeitet von Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Otto H. Jacobs, Steuerberater, Prof. Dr. Dieter Endres, Steuerberater, und Prof. Dr. Christoph Spengel

Beraten und gestalten über die Grenzen


Das Handbuch behandelt alle Fragen der internationalen Besteuerung, mit denen ein Unternehmen bei grenzüberschreitender Geschäftstätigkeit konfrontiert wird.

Das Buch zeigt die grundsätzlichen Gestaltungsmöglichkeiten auf, die ein ausländisches Unternehmen bei der Gestaltung seiner Inlandsbeziehungen sowie ein deutsches Unternehmen bei der Gestaltung seiner Auslandsbeziehungen hat.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Vogel / Lehner, DBA

Vogel/Lehner
Doppelbesteuerungsabkommen
Kommentar

Begründet von Prof. Dr. Dr. h.c. Klaus Vogel, herausgegeben von Prof. Dr. Moris Lehner

International geschätzt!


Erläutert von Artikel zu Artikel und von Absatz zu Absatz
die Regelungen des OECD-Musterabkommens und anschließend
die Abweichungen der einzelnen Doppelsteuerungsabkommen vom OECD- Musterabkommen.

Dieses Werk bietet damit eine vollständige Kommentierung aller geltenden deutschen DBA.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Vögele / Borstell / Engler, Verrechnungspreise

Für Global Player.
Risiken vermeiden – Chancen nutzen

Verrechnungspreise sind heute eines der entscheidenden Instrumente zur Steuerung des Warenverkehrs, der Dienstleistungen, der immateriellen Wirtschaftsgüter und der Finanzierungsströme bei international arbeitenden Unternehmensgruppen. Das Handbuch »Verrechnungspreise« hilft Ihnen, die vielfältigen Probleme der Verrechnungspreisfindung sicher zu lösen und damit Mehrfachbesteuerung und Strafzuschläge zu vermeiden sowie durch optimierte Gestaltung die Steuerlast zu mindern.

Mit Stand Juli 2010 wurde das Werk hinsichtlich Gesetzgebung, Literatur und Rechtsprechung grundlegend überarbeitet. Die neuen Herausforderungen der Verrechnungspreisproblematik wie die Funktions- und Geschäftsverlagerung, die Dokumentationsanforderungen sowie die wertorientierte Verrechnunspreisplanung wurden neu aufgenommen und an einschlägigen Anwendungsbeispielen praxisnah erläutert. Ebenfalls neu aufgenommen wurden Kapitel über Verrechnungspreise in Österreich und in der Schweiz. Mit einer umfangreichen Materialsammlung (über 2000 Seiten) der einschlägigen Verrechnungspreisvorschriften und einem Transfer pricing global reference guide auf CD-ROM.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Wassermeyer, DBA

Wassermeyer, DBA
Kommentar zu allen von Deutschland abgeschlossenen
Doppelbesteuerungsabkommen

Hrsg. von Prof. Dr. Dr. h.c. Franz Wassermeyer,
RiBFH Dr. Michael Schwenke und Dr. Christian Kaeser
 

Der „Wassermeyer, DBA“ enthält in Band I eine ausführliche und eigenständige Kommentierung der OECD-Musterabkommen auf dem Gebiet des Einkommens und Vermögens sowie auf dem Gebiet der Nachlass-, Erbschaft- und Schenkungsteuern. Zusätzlich gibt es die Kommentierung des EU-Schiedsübereinkommens sowie des OECD-Musterabkommens über den Austausch von Informationen in Steuersachen.

Die Bände II bis VI enthalten die Länderabkommen. Die länderspezifischen länderspezifischen Besonderheiten werden praxisbezogen kommentiert, zusätzlich wird jeweils auf die ausführliche Kommentierung der beiden OECD-MA in Band I verwiesen.

Kurzdarstellungen des ausländischen Steuerrechts (Anhang) sowie sog. ergänzende Kommentierungen (Exkurs) durch ausländische Autoren aus der Sicht des anderen Abkommensstaates ergänzen den Kommentar.

 

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Festgabe Wassermeyer, Doppelbesteuerung

75 Beiträge zum Recht der DBA

Die DBA-Koryphäe Prof. Dr. Dr. h.c. Franz Wassermeyer hat über viele Jahre das deutsche Steuerrecht im Hinblick auf seine internationale Entwicklung und Dimension nicht nur beeinflusst, sondern nachhaltig geprägt. Als langjähriger Vorsitzender des I. Senats des BFH, aber auch als Wissenschaftler in seinen Kommentierungen in dem nach ihm benannten DBA-Kommentar. Zum Anlass seines 75. Geburtstages entstand dieser Band.
75 Autoren setzten sich mit den wichtigsten Themenkomplexen des DBA-Rechts auseinander - und natürlich mit den Veröffentlichungen und Meinungsbildungen des Jubilars. So entstand ein einzigartiger Strauß aus 75 unterschiedlichsten Beiträgen, die das Recht der Doppelbesteuerung von allen Seiten ausleuchten.

Behandelt werden die Bereiche:
  • Grundlagen des Doppelbesteuerungsrechts
  • Persönlicher und sachlicher Anwendungsbereich der DBA
  • Begriffsbestimmungen
  • Besteuerung der Einkünfte und des Vermögens
  • Vermeidung der Doppelbesteuerung

mehr Info zum Werk

Bilanzrecht
Zur Modulübersicht springen Beck'scher Bilanz-Kommentar

Handelsbilanz und Steuerbilanz

Der Beck’sche Bilanz-Kommentar ist seit fast 30 Jahren der zuverlässige Begleiter für Ersteller, Prüfer und Berater gleichermaßen bei allen Fragen zum handelsrechtlichen Jahresabschluss sowie bei allen steuerbilanziellen und bilanzpolitischen Entscheidungen. Auch die 10. Jubiläumsauflage bietet in gewohnter Weise eine fundierte Kommentierung von Handels- und Steuerbilanz – auf höchsten Niveau und unter Berücksichtigung aktueller Gesetzesreformen.

Best Practice der Rechnungslegung

Hochkarätige und erfahrene Autoren aus führenden Wirtschaftsprüfungsgesellschaften zeigen praxiserprobte Lösungswege unter ausführlicher und kritischer Würdigung der Gesetzgebung und Rechtsprechung – für eine Bilanz, die jeder Prüfung Stand hält.

Beck’scher Bilanz-Kommentar: Neu in der 10. Auflage

Handelsrecht:
Neben einem besonderen Augenmerk auf die E-Bilanz wurden folgende Gesetzesnovellen kommentiert:

  • Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz (BilRUG)
  • Gesetz zur Umsetzung der Transparenzrichtlinie-Änderungsrichtlinie
  • Abschlussprüferaufsichtsreformgesetz (APAReG)
  • Abschlussprüferreformgesetz (AReG)
  • Änderungen der IDW-Standards und IDW-Stellungnahmen
  • Gesetz für die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern an Führungspositionen in der Privatwirtschaft und im öffentlichen Dienst

Steuerrecht:
Berücksichtigt sind alle seit der Vorauflage ergangenen Änderungsgesetze. Bereits mit dem Steueränderungsgesetz 2015.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Beck'sches IFRS-Handbuch.

 

Kommentierung der IFRS/IAS

Rechnungslegung nach den International Financial Reporting Standards

Herausgegeben von Dr. Werner Bohl, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwalt, Joachim Riese, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, Dr. Jörg Schlüter,
Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und Rechtsanwalt

 


Das  Handbuch unterstützt den Bilanzersteller bei der Umsetzung der IFRS/IAS-Regeln. Nach einer Einführung in die Grundlagen der IFRS/IAS-Rechnungslegung werden anhand einer klaren systematischen Gliederung die einzelnen IFRS/IAS-Vorschriften kommentiert. Zugleich werden die Abweichungen zur HGB-Bilanzierung dargestellt. Fallbeispiele erleichtern dem Bilanzierungspraktiker den Übergang auf die IFRS/IAS-Rechnungslegung. 
Eingearbeitet wurden alle seit Erscheinen der 2. Auflage geänderten und neu hinzugekommenen Vorschriften, u.a. IFRS 8 (operating segments), die Neufassung von IAS 1 (presentation of financial statements) sowie die geänderte Fassung von IAS 23 (borrowing costs), die Interpretationen IFRIC 10, 11, 12, 13 und 14. Enthalten sind bereits die Änderungen der nationalen Rechnungslegungsvorschriften durch das Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz (BilMoG).

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Winkeljohann / Förschle / Deubert, Sonderbilanzen

Sonderbilanzen mit allen Facetten

Das Werk bringt eine umfassende Darstellung aller wesentlichen Sonderbilanzen. Von Spezialisten verfasst, verknüpft das Werk die handelsrechtliche Thematik mit den steuerrechtlichen Auswirkungen und Besonderheiten spezieller Bilanzerstellung. Es beleuchtet dabei das gesamte Umfeld der jeweiligen betrieblichen Sondersituationen in ihrer bilanzrechtlichen, steuerrechtlichen und zivilrechtlichen Problematik aus der Sicht des Unternehmens einerseits und der Gesellschafter andererseits.

Sonderbilanzen für alle Fälle
  • Eröffnungsbilanz eines Einzelunternehmens
  • Eröffnungsbilanz PersGes
  • Gründungsbilanz KapGes
  • Sonderbilanz Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln
  • Gruppenabschluss und Pro-Forma-Finanzinformationen
  • Zwischenabschluss und Zwischenberichterstattung
  • Verschmelzungsschlussbilanz
  • Spaltungsbilanzen
  • Vermögensübertragungsbilanz
  • Übernahmebilanzierung bei Umwandlung
  • Bilanzierung Formwechsel
  • Rechnungslegung des Einzelkaufmanns bei Betriebsaufgabe
  • Abfindungsbilanz bei Ausscheiden eines Gesellschafters aus einer Personengesellschaft
  • Realteilungsbilanz
  • Unterbilanz und Überschuldungsstatus
  • Sanierungsmaßnahmen und ihre Bilanzierung
  • Rechnungslegung im Insolvenz­verfahren
  • Liquidationsrechnungslegung PersGes
  • Liquidationsrechnungslegung KapGes

mehr Info zum Werk

Handels- und Gesellschaftsrecht
Zur Modulübersicht springen Baumbach / Hopt, HGB

Dieser Kommentar-Klassiker liefert schnell, zuverlässig und gerichtsfest Informationen zu allen handelsrechtlichen Themen – auf den Punkt gebracht und ohne Ballast. Zusätzlich zum HGB sind zahlreiche handelsrechtliche Nebengesetze und -vorschriften erläutert.

Zum Werk
Dank seiner thematischen Spannweite ist der für die Praxis optimierte Baumbach/Hopt der beliebteste Wirtschaftsrechtskommentar seiner Klasse. Er hat auf den Gebieten des Handels- und Gesellschaftsrechts sowie im angrenzenden Register-, Bank- und Transportrecht einen nach Prägnanz, wissenschaftlichem Rang und Praxisnähe gleichermaßen hohen Qualitätsmaßstab gesetzt. Der zweijährliche Erscheinungsrhythmus bürgt für verlässliche Aktualität.

Neben dem HGB sind im Kommentar folgende Gesetze und Regelwerke ganz oder teilweise abgedruckt und zum Teil auch erläutert:
  • EGHGB (Auszug)
  • PartGG
  • WG, AktG, GmbHG (Auszüge)
  • WPO (Auszug) mit AGB-WP
  • FamFG (Auszug)
  • HandelsregisterVO
  • BGB (§§ 305-310)
  • Incoterms® 2010
  • KWG (§ 1 I-IIIe)
  • AGB Banken, AGB Sparkassen
  • ERA 600®, el.ERA®, ERI®
  • DepotG, BörsG, WpPG (Auszug), VermAnlG (Auszug), WpHG
  • CMR-Übereinkommen
  • Spediteurbedingungen - ADSp.
Dem Recht der Bankgeschäfte ist ein eigener systematischer Abschnitt gewidmet. Als ideales Werk für den ersten (und vielfach definitiven) Zugriff gehört der "Baumbach/Hopt" auf den Schreibtisch aller Praktiker im Wirtschaftsrecht.

Vorteile auf einen Blick

  • alles im Griff: umfassende Mitberücksichtigung der praxiswichtigen Nebengebiete
  • Erläuterung durch führende Experten
  • hochwertige Argumentationshilfe
  • auch Schwieriges wird klar auf den Punkt gebracht.

Zur Neuauflage
Die Neuauflage berücksichtigt eine Fülle neuer Rechtsprechung auf allen Teilgebieten und zahlreiche Gesetzesänderungen, u.a. das Gesetz zur Bekämpfung von Zahlungsverzug im Geschäftsverkehr, die Einführung der PartG mbB, die Umsetzung der RL 2012/17/EU in Bezug auf die Verknüpfung von Zentral-, Handels- und Gesellschaftsregistern in der EU, Novellierungen im Bank- und Kapitalmarktrecht (u.a.: Erstes Finanzmarktnovellierungsgesetz – 1. FiMaNoG), die Neufassungen der AGB Banken und Sparkassen, das BilRUG, die 10. ZuständigkeitsanpassungsVO sowie die Reform des Abschlussprüfungsrechts durch AReG (Abschlussprüfungsreformgesetz) und APAReG (Abschlussprüferaufsichtsreformgesetz).

Zielgruppe
Für alle Praktiker des Wirtschaftsrechts, insbesondere Rechtsanwälte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Kaufleute.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Baumbach / Hueck, GmbHG

Der bewährte Kommentar erläutert das GmbH-Gesetz auf wissenschaftlicher Grundlage und mit Blick auf die Bedürfnisse der Praxis. Das Werk verarbeitet die Fülle der Rechtsprechung und Literatur und bringt eigene Stellungnahmen zu Streitfragen.

Die 21. Auflage
berücksichtigt alle wichtigen Entscheidungen und neue gesetzliche Änderungen, insbesondere:

  • das Gesetz für die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männer an Führungspositionen in der Privatwirtschaft und im öffentlichen Dienst (Frauenquote)
  • das Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz
  • die Aktienrechtsnovelle 2016
  • das Abschlussprüfungsreformgesetz sowie
  • die Änderungen im Bereich des Insolvenzrechts.
Wertvoll
für Rechtsanwälte, Justitiare, Richter, Rechtspfleger, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Unternehmensberater, Mitarbeiter von Banken, GmbH-Geschäftsführer und Aufsichtsratsmitglieder.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Beck'sches Handbuch der GmbH

GmbH-Recht komplett
Das Beck’sche Handbuch der GmbH bringt eine gesellschafts- und steuerrechtlich integrierte Darstellung des gesamten GmbH-Rechts. Von der Gründung der GmbH bis zur Liquidation der GmbH sind alle praxisrelevanten Themen erläutert.

Alles drin zur GmbH:
  • Rechtsformwahl
  • Gründung und Kapitalaufbringung
  • Gesellschafter
  • Beschlussfassung der Gesellschafter
  • Geschäftsführung
  • Aufsichtsrat/Beirat
  • Finanzierung durch Gesellschafter
  • Kapitalerhaltung
  • Rechnungslegung
  • Ergebnisermittlung und -verwendung
  • Ertragsbesteuerung GmbH/Anteilseigner
  • Gesellschaftsanteil im Rechtsverkehr
  • Ausscheiden aus der GmbH
  • Umwandlung
  • GmbH in der Krise
  • Auflösung und Liquidation
  • GmbH im Konzern
  • Haftungsbegrenzte Unternehmergesellschaft
  • GmbH im internationalen Umfeld
  • Nachfolgeplanung
  • Öffentlich-rechtliche GmbH
  • Gemeinnützige GmbH
Für die GmbH
Das Werk wurde vollständig überarbeitet und an die neueste Gesetzgebung, Literatur und Rechtsprechung angepasst. Ein eigenes Kapitel zur GmbH im internationalen Umfeld wurde angesichts der zunehmenden Internationalisierung der Wirtschaft neu aufgenommen, ebenso jeweils ein Kapitel über die öffentlich-rechtliche GmbH und die gemeinnützige GmbH, die ebenfalls zunehmende Bedeutung im Non-Profit-Bereich erlangt hat.

Ebenfalls in einem eigenen Kapitel werden Lösungsmöglichkeiten und Instrumente für eine sinnvolle Nachfolgeplanung behandelt.

Perfekt für die GmbH-Praxis
Das Werk ist strikt nach den Belangen der Rechtsanwälte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Notare und GmbH-Geschäftsführer ausgerichtet.

Von erfahrenen Praktikern
des GmbH-Rechts. Herausgegeben wird das Werk von Prof. Dr. Ulrich Prinz, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, sowie Prof. Dr. Norbert Winkeljohann, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Beck'sches Handbuch der Personengesellschaften

Investmentgesetz und Investmentsteuergesetz geben den wichtigen Rahmen für die private und betriebliche Vermögensanlage in in- und ausländischen Investmentvermögen vor. Der neue Kommentar erläutert beide Gesetze in einem Werk und behandelt die gesamten aktuellen aufsichts- und steuerrechtlichen Regelungen.


Bietet beste Performance
Der Kommentar legt seine aufsichtsrechtlichen Schwerpunkte auf die Themen OGAW-Fonds, Spezialfonds, Hedgefonds, InvAG sowie auf Depotbank und KAG. Die steuerrechtlichen Schwerpunkte liegen u.a. auf der Altersvorsorge, den Dach- und Spezialfonds sowie auf dem Verhältnis von InvStG zu DBA und AStG. Berücksichtigt sind bereits das neue BMF-Schreiben zum InvStG sowie die Neuregelungen durch das
  • InvestmentänderungsG
  • UnternehmensteuerreformG 2008
  • JStG 2008 und 2009
  • MitarbeiterkapitalbeteiligungsG
  • BilMoG
  • Gesetz zur Änderung des Einlagensicherungs- und AnlegerentschädigungsG
  • BürgerentlastungsG Krankenversicherung
  • ARUG.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Beck'sches Handbuch Unternehmenskauf im Mittelstand

Das „Handbuch Unternehmenskauf im Mittelstand“: Macht Komplexes verständlich

Der Unternehmenskauf bzw. -verkauf gehört zu den anspruchvollsten Beratungsmaterien. Komplizierte zivil- und gesellschaftsrechtliche Probleme verknüpfen sich mit steuerlichen Gestaltungsoptionen zu einem interessanten, aber auch haftungsträchtigen Betätigungsfeld. Gerade bei mittelständischen Unternehmern, die ihr Lebenswerk in andere Hände geben, gilt es, psychologische Hemmnisse abzubauen und einen gewinnbringenden Verkauf zu erzielen. Zudem erfordert die Begleitung des Kaufs eines attraktiven Zielunternehmens strategisches Geschick und hohe Fachkompetenz.

Steuern optimieren – Haftung vermeiden beim Unternehmenskauf

Das neue Handbuch unterstützt die Verkäufer- wie auch die Käuferseite bei Vertragsgestaltung und Haftungsvermeidung sowie bei steuerlicher Strukturierung und Optimierung im Zusammenhang mit dem Kauf und Verkauf mittelständischer Unternehmen. Chronologisch aufgebaut, macht das neue Handbuch die Chancen und Risiken sowohl im Vorfeld einer Unternehmens-Transaktion als auch bei ihrer konkreten Umsetzung transparent. Besonders ausführlich dargestellt werden die Themen Private Equity im Mittelstand sowie Unternehmenskauf in Insolvenz und Krise. Zahlreiche Gestaltungsempfehlungen, Beispiele und »Warnhinweise« sowie Muster für Verträge u.a. helfen bei der praktischen Umsetzung.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Beisel / Andreas, Beck'sches Mandatshandbuch Due Diligence

Dieses Werk widmet sich dem Bereich Due Diligence, also der insbesondere im Vorfeld von M&A-Transaktionen grundsätzlich erforderlichen Unternehmensprüfung. Die komplexe Materie hat insbesondere für die Anwaltschaft erhebliche Bedeutung und wird in diesem Handbuch für diese Berufsgruppe mandatsorientiert aufbereitet. Das Werk behandelt u.a. die Bereiche Legal Due Diligence, Financial Due Diligence, Tax Due Diligence, Commercial and Strategic Due Diligence.

Das Handbuch ermöglicht insbesondere dem eine Unternehmenstransaktion begleitenden Anwalt auf Käufer- oder Verkäuferseite (also dem führenden Berater) eine rasche Durchdringung und Koordination der verschiedenen komplexen Prüfungsvorgänge. Wie reihenüblich erleichtern zahlreiche Checklisten, Praxistipps und Textmuster Lektüre und Arbeit. Die im Anhang zweisprachig (Deutsch-Englisch) abgedruckte Gesamtcheckliste zu allen in den vorangegangenen Kapiteln behandelten Prüfungsbereichen bietet eine besondere praktische Arbeitshilfe.

Vorteile auf einen Blick

  • Due Diligence speziell für Rechtsanwälte
  • verständlich, übersichtlich, mandatsorientiert
  • mit umfangreichen, zweisprachigen Checklisten.

Zur Neuauflage
Das erfolgreiche Werk wird für die 3. Auflage gründlich aktualisiert, der Rechtsstand wird dem Januar 2017 entsprechen. Insbesondere die Kapitel zu den Themen Compliance, IT/EDV, Daten- und Umweltschutz werden vertieft und aufgefächert. Auch die Haftung des Beraters wird künftig noch eingehender beleuchtet. Einige neue Bearbeiter kommen hinzu.

Zielgruppe
Für Rechtsanwälte, die bereits einen Tätigkeits- oder Interessenschwerpunkt im M&A haben oder in diesen Bereich einsteigen wollen. Darüber hinaus ist das Werk auch von großem Nutzen für Justitiare, Geschäftsführer und Manager betroffener Unternehmen auf der Käufer- oder Verkäuferseite.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Binz / Sorg, Die GmbH & Co. KG

Das bewährte Handbuch bietet eine systematische, wissenschaftlich fundierte Darstellung aller handels- und steuerrechtlichen Themen der GmbH & Co. KG. Es handelt sich um das Standardwerk für Familienunternehmen.

Behandelt sind auch arbeits-, mitbestimmungs- und umwandlungsrechtliche Aspekte sowie die Besonderheiten alternativer Gestaltungen:

  • GmbH
  • Betriebsaufspaltung,
  • sog. GmbH & Still
  • Stiftung & Co. KG
  • AG & Co. KG
  • GmbH & Co. KGaA.

Die 11. Auflage bringt:

  • Erbschaftsteuerreform
  • MoMiG
  • BilMoG
  • ARUG
  • VorstAG
  • FinanzmarktstabilisierungsG
  • FGG-Reformgesetz.

Erstmals behandelt: die Europäische Aktiengesellschaft (SE) als Vollhafterin der KG.

Die Autoren:

Professor Dr. Mark K. Binz, Rechtsanwalt, und Dr. Martin H. Sorg, Wirtschaftsprüfer sowie Dr. Gerd Mayer, Rechtsanwalt und Steuerberater, sind Partner der renommierten Anwaltskanzlei Binz & Partner in Stuttgart. Sie haben sich als Berater bedeutender Familienunternehmen und durch zahlreiche einschlägige Veröffentlichungen einen Namen gemacht.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Eilers / Rödding / Schmalenbach, Unternehmensfinanzierung

Investmentgesetz und Investmentsteuergesetz geben den wichtigen Rahmen für die private und betriebliche Vermögensanlage in in- und ausländischen Investmentvermögen vor. Der neue Kommentar erläutert beide Gesetze in einem Werk und behandelt die gesamten aktuellen aufsichts- und steuerrechtlichen Regelungen.


Bietet beste Performance
Der Kommentar legt seine aufsichtsrechtlichen Schwerpunkte auf die Themen OGAW-Fonds, Spezialfonds, Hedgefonds, InvAG sowie auf Depotbank und KAG. Die steuerrechtlichen Schwerpunkte liegen u.a. auf der Altersvorsorge, den Dach- und Spezialfonds sowie auf dem Verhältnis von InvStG zu DBA und AStG. Berücksichtigt sind bereits das neue BMF-Schreiben zum InvStG sowie die Neuregelungen durch das
  • InvestmentänderungsG
  • UnternehmensteuerreformG 2008
  • JStG 2008 und 2009
  • MitarbeiterkapitalbeteiligungsG
  • BilMoG
  • Gesetz zur Änderung des Einlagensicherungs- und AnlegerentschädigungsG
  • BürgerentlastungsG Krankenversicherung
  • ARUG.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Haisch / Helios, Rechtshandbuch Finanzinstrumente

Die Globalisierung und Vernetzung der Wirtschafts- und Finanzmärkte bringt eine Vielzahl von Finanzinstrumenten mit sich. Nur wer den Überblick behält und die rechtlichen Details kennt, wird in der Praxis erfolgreich sein.

Das Handbuch stellt die Behandlung von Finanzinstrumenten für folgende Rechtsbereiche umfassend dar:

  • Deutsche und internationale Rechnungslegung
  • Besteuerung im Betriebs- und Privatvermögen mit seinen verfahrensrechtlichen Bezügen
  • Investmentsteuerrecht
  • Aufsichtsrecht für Banken, Versicherungen, Investmentvermögen und Pfandbriefbanken.
Neben den neuesten Entwicklungen bei den IFRS und der Abgeltungsteuer berücksichtigt das Werk auch das BilMoG. Zusätzlich sind auch die jüngsten Verlautbarungen der BaFin enthalten.

Zielgruppe: Für alle in der Bank- und Unternehmenspraxis verantwortlich Tätigen, gleich ob Rechtsanwalt, Bankjustitiar, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer oder Finanzmanager.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Hettler / Stratz / Hörtnagl, Beck'sches Mandatshandbuch Unternehmenskauf

Der wirtschaftsberatende Rechtsanwalt findet in diesem aktuellen Werk detailliertes Know-how für die Vorbereitung und Abwicklung eines unternehmensrechtlichen Transaktionsmandats.

Alle Bereiche, die der Projektleiter und seine Mitstreiter beachten müssen, sind hier komplett enthalten:

  • Steuerung des M&A-Prozesses
  • Due Diligence
  • Vertragsgestaltung und -verhandlung
  • Bewertungsmethoden
  • Kaufpreis – Bestimmung, Festlegung und Bilanzierung
  • Finanzierung – Rechts- und Bilanzierungsfragen
  • Gewerbliche Schutzrechte
  • Steuer-, Arbeits- und Kartellrecht
  • Auswirkungen auf Konzernstrukturen
  • Post Merger Risikomanagement
  • Familienstrategien nach dem Verkauf.
Fokussiert: Mid-Cap-Bereich

Die aktuelle 2. Auflage konzentriert sich speziell auf die Beratung und Begleitung mittelständischer, inhabergeführter Unternehmen. Neu aufgenommen sind zudem Kapitel zur Finanzierung, zur nachvertraglichen Abwicklung und zu familiären Strategien. Das bewährte Konzept einer themenübergreifenden und ganzheitlichen Betrachtung des Unternehmenskaufs wurde beibehalten.

Lohnend

für Rechtsanwälte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Unternehmensjuristen, die an Unternehmenstransaktionen – vor allem im mittelständischen Bereich – beteiligt sind.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Hüffer / Koch, Aktiengesetz

Das Werk ist der kompakte Standardkommentar zum Aktiengesetz. Er informiert detailliert, formuliert prägnant und erlaubt den sicheren Problemzugriff durch systematische Übersichten, ein vollständiges Verzeichnis der Rechtsprechung und zahlreiche Querverweise. Das Werk vereint wissenschaftliche Präzision mit großer Praxisnähe und klaren Formulierungen.

Die 12. Aauflage
berücksichtigt insbesondere:
  • Aktienrechtsnovelle 2016
  • Gesetz zur gleichberechtigten Teilhabe von Frauen und Männern an Führungspositionen (sog. Frauen- und Geschlechterquote)
  • BilRUG
  • die Änderungen im Rahmen des Kleinanlegerschutzgesetzes und des Transparenzrichtlinie-Änderungsrichtlinie-Umsetzungsgesetzes
  • sowie das geplante Abschlussprüfungsreformgesetz.
Darüber hinaus wurden die zahlreichen Entscheidungen des BGH sowie der Oberlandesgerichte ausgewertet und in den Sachzusammenhang eingeordnet.

Der Autor
Professor Dr. Jens Koch ist Direktor des Instituts für Handels- und Wirtschaftsrecht und Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Handels- und Gesellschaftsrecht an der Universität Bonn.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Münchener Kommentar zum BGB, Bd. 6 §§ 705 - 853, PartGG, ProdHaftG

Das Autorenteam leistete eine umfangreiche Neubearbeitung weiter Teile des Bandes 6. Im Bereich des Bürgschaftsrechts ist eine Vielzahl neuer BGH- und OLG-Entscheidungen eingearbeitet.

Neben der allgemeinen Aktualisierung der Kommentierung von § 839 BGB zur Amtspflichtverletzung wurde der Überblick zur europarechtlich bedingten Staatshaftung überarbeitet.
Zum Recht der unerlaubten Handlung ist eine Fülle neuer Rechtsprechung, insbesondere auch zur Haftung nach dem ProdHaftG eingearbeitet. Praktisch wichtige Umwälzungen in Teilbereichen des § 826 BGB erfolgten zur vorsätzlichen sittenwidrigen Schädigung. Das Patientenrechtegesetz ist berücksichtigt.
Auch der Abschnitt zum Recht der Gesellschaft bürgerlichen Rechts wurde grundlegend überarbeitet und unter Berücksichtigung neuer Rechtsprechung und Literatur aktualisiert. Die Kommentierung des PartGG behandelt die neue Rechtsform der PartGmbH.
Das aktualisierte Bereicherungsrecht bietet eine umfassende Materialauswertung mit vertieften Nachweisen, die konkrete Informationen bringen.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Oppenländer / Trölitzsch, Praxishandbuch der GmbH-Geschäftsführung

Dieses Praxishandbuch sagt, worauf Geschäftsführer, Manager und Berater großer wie kleiner GmbHs achten müssen, wenn sie erfolgreich tätig sein wollen.

Rund 50 Abschnitte erläutern alle relevanten Themen für die Arbeit der Geschäftsführer, Manager und Berater großer wie kleinerer GmbH:

  • Gründung und Satzungsgestaltung
  • Organstellung, Vertretungsmacht, Anstellungsvertrag, Haftung des Geschäftsführers
  • Erstellung, Prüfung und Publizität des Jahresabschlusses
  • Aufgaben des Geschäftsführers beim Unternehmens(ver)kauf, in Krise und Insolvenz
  • Grundfragen der Besteuerung
  • Geschäftsführung im Konzern.

Vorteile auf einen Blick:

  • Konzentration auf Geschäftsführung und Haftung
  • griffige, übersichtliche Darstellung
  • Orientierung an der maßgeblichen Rechtsprechung und den Informationsbedürfnissen der Praxis
  • mehr als 70 Formulierungsmuster
  • rund 50 Übersichten, Checklisten und Schaubilder.

Für Geschäftsführer sowie Manager, Aufsichtsratsmitglieder, Justitiare, Rechtsanwälte und Steuerberater.

Die 2. Auflage berücksichtigt das BilMoG, die umfassende Modernisierung des GmbH-Rechts durch das MoMiG, die Einführung elektronischer Register durch das EHUG sowie tiefgreifende Änderungen der höchstrichterlichen Rechtsprechung, etwa zur Haftung für existenzvernichtende Eingriffe und zum Konzernrecht. Neu: Geschäftsführung bei Transaktionen.

Herausgegeben von Dr. Frank Oppenländer, Rechtsanwalt und Notar, und Dr. Thomas Trölitzsch, Rechtsanwalt. Bearbeitet von Dr. Thomas Baumann, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht, Prof. Dr. Tim Drygala, Dr. Christian Gunßer, Rechtsanwalt, Dr. Carsten Jaeger, Rechtsanwalt und Notar, Dr. Jens Kaltenborn, Rechtsanwalt, Dr. Rolf Leinekugel, Rechtsanwalt, Ralf Martin, Dr. Frank Oppenländer, Rechtsanwalt und Notar, Dr. Steffen Oppenländer, Rechtsanwalt, Bernhard Steffan, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, Dr. Thomas Trölitzsch, Rechtsanwalt, Prof. Dr. Klaus Weber, Rechtsanwalt und Steuerberater, Dr. Hildegard Ziemons, Rechtsanwältin.

mehr Info zum Werk

Arbeitsrecht
Zur Modulübersicht springen Höfer / de Groot / Küpper / Reich, Betriebsrentenrecht (BetrAVG) – Bd. I: Arbeitsrecht

Das Recht der betrieblichen Altersversorgung unterliegt ständigen Neuerungen. Die Loseblattausgabe garantiert die schnellstmögliche Einarbeitung aktueller Entwicklungen. Das Recht der betrieblichen Altersversorgung unterliegt ständigen Neuerungen. Die Loseblattausgabe garantiert die schnellstmögliche Einarbeitung aktueller Entwicklungen.
Der Kommentierung ist ein allgemeiner rechtlicher Teil vorangestellt, der alle praxisrelevanten Fragen der betrieblichen Altersversorgung, die nicht unmittelbar im BetrAVG geregelt sind, behandelt.
Die Kommentierung des Gesetzes selbst legt besonderen Wert auf eine ausführliche und übersichtliche Gliederung der einzelnen Abschnitte. Der "Höfer" bietet somit zweierlei: systematischen Überblick über die Materie einerseits, direkten Zugriff auf die konkreten Einzelfragen andererseits.

Die 19. Ergänzungslieferung zum Band I befasst sich ausführlich mit dem Gesetz zur Umsetzung der EU-Mobilitäts-Richtlinie, kommentiert die Neufassung des § 16 Abs. 3 Nr. 2 des Betriebsrentengesetzes zur Überschussverwendung zugunsten der Rentner bei Direktversicherungen und Pensionskassen, interpretiert die Flexibilisierung der Bemessung der "Beitragszusage mit Mindestleistung" bei Pensionsfondzusagen (§ 236 Abs. 2a und 2b VAG) und arbeitet die jüngste Rechtsprechung aus.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Höfer / Veit / Verhuven, Betriebsrentenrecht (BetrAVG) – Bd. II: Steuerrecht / Sozialabgaben, HGB / IFRS

Das Recht der betrieblichen Altersversorgung unterliegt ständigen Neuerungen. Die Loseblattausgabe garantiert die schnellstmögliche Einarbeitung aktueller Entwicklungen.
Band I behandelt den arbeitsrechtlichen Teil des Gesetzes, Band II den steuer-, sozial- und handelsrechtlichen Teil. Hierin sind alle Fragen beantwortet, die den Bereich der betrieblichen Altersversorgung berühren und darüber hinaus nicht unmittelbar durch das BetrAVG geregelt sind.

Eine ausführliche und übersichtliche Gliederung der einzelnen Kapitel und Erläuterungen zeichnet das Werk aus.


Zivilrecht
Zur Modulübersicht springen BeckOK BGB, Bamberger / Roth / Hau / Poseck

Der Bamberger/Roth bietet die optimale Ergänzung zu den bewährten, bei C.H. Beck erscheinenden BGB-Kommentaren: dem Palandt, dem Jauernig und dem Münchener Kommentar zum BGB.

Die wissenschaftliche Seite und der Bezug zur Praxis sind Schwerpunkte dieses in 2. Auflage auch gedruckt erschienenen Werkes. Darüber hinaus wird das „Grundgerüst“ der Rechtsprechung erläutert. Der Kommentar vereint die Handlichkeit des Palandt und die tiefgründige Behandlung durch den Münchener Kommentar zum BGB. So löst der Praktiker sachgerecht auch bisher nicht entschiedene und nicht behandelte Fälle. Das Werk liefert das nötige Hintergrundwissen, um auch unbekannte Fälle richtig einzuordnen.

Der Bamberger/Roth schließt damit eine Lücke im Kommentar-Angebot. Lösungsorientiert liefert er dem Praktiker – der gewöhnlich wenig Zeit hat – die Informationen, die er benötigt, um seine tägliche Arbeit zu bewältigen.


Die Herausgeber:
  • Dr. Heinz Georg Bamberger, Staatsminister der Justiz des Landes Rheinland-Pfalz
  • Dr. Herbert Roth, Professor an der Universität Regensburg

Die Autoren:

Dr. Peter Bub; Dr. Hans-Joachim Czub; Joachim Dennhardt; Kai Uwe Deusing; Prof. Dr. Hans-Werner Eckert; Dirk Ehlert; Prof. Dr. Wolfgang Enders; Prof. Dr. Florian Faust; Dr. Rudolf Fischer; Prof. Dr. Jörg Fritzsche; Prof. Dr. Maximilian Fuchs; Prof. Dr. Markus Gehrlein; Stefan A. Geib; Prof. Dr. Helmut Grothe; Dr. Dr. Beate Grün; Werner Gutdeutsch; Prof. Dr. Stefan Habermeier; Dieter Hahn; Sonja Hannappel; Prof. Dr. Bettina Heiderhoff; Dr. Wolfgang Henrich; Dr. Ulrich Herrmann; Dr. Jochen Höger; Prof. Dr. Stefan Hügel; Dr. Christian Janoschek; Prof. Dr. Johann Kindl; Dr. Winfried Kössinger; Karl Kotzian-Marggraf; Peter Kühnholz; Dr. Wolfgang Litzenburger; Ilse Lohmann; Prof. Dr. Stephan Lorenz; Eckart Maaß; Prof. Dr. Gerald Mäsch; Dr. Andreas Masuch; Dr. Jörg Mayer; Prof. Dr. Cosima Möller; Dr. Juliana Mörsdorf-Schulte; Prof. Dr. Peter Mrozynski; Dr. Gabriele Müller; Dr. Bernd Müller-Christmann; Ralph Neumann; Dr. Patrick Reinert; Werner Reinken; Prof. Dr. Mathias Rohe; Klaus Rövekamp; Prof. Dr. Ingo Saenger; Prof. Dr. Tobias Scheel; Dr. Dirk Schmalenbach; Prof. Dr. Hubert Schmidt; Dr. Jürgen Schmidt-Räntsch; Prof. Dr. Torsten Schöne; Prof. Dr. Martin Schöpflin; Dr. Claudia Schubert; Dr. Matthias Siegmann; Prof. Dr. Olaf Sosnitza; Prof. Dr. Andreas Spickhoff; Prof. Dr. Gerald Spindler; Dr. Holger Sutschet; Bernhard Thurn; Prof. Dr. Wolfram Timm; Dr. Hannes Unberath; Prof. Dr. Barbara Veit; Prof. Dr. Wolfgang Voit; Dr. Claus Wagner; Prof. Dr. Bernd Wegmann; Prof. Dr. Christiane Wendehorst; Dr. Holger Wendtland; Heinz Wöstman.

 

Der Bamberger/Roth ist Bestandteil:

 Zur Übersicht Beck'scher Online-Kommentar

 

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Braun, Insolvenzordnung

Die 7. Auflage 2017 des bewährten einbändigen Praktikerkommentars bietet

Herausgegeben wird das Werk von Dr. Eberhard Braun, Rechtsanwalt und Wirtschaftsprüfer, bearbeitet wird es von Rüdiger Bauch, Elke Bäuerle, Dr. Andreas J. Baumert, Dr. Andreas Beck, Holger Blümle, Volker Böhm, Michael Böhner, Dr. Peter de Bra, Dr. Eberhard Braun, Stefano Buck, Harald Bußhardt, Ellen Delzant, Dr. Thomas Dithmar, Patrick Ehret, Dr. H. Philipp Esser, Achim Frank, Dr. Dirk Herzig, Tobias Hirte, Dr. Ferdinand Kießner, Harald Kroth, Patric W. Naumann,  Dr. Dirk Pehl, Dr. Rainer Riggert, Detlef Schneider, Detlef Specovius, Dr. Annerose Tashiro und Bertram Wolf.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Musielak / Voit, ZPO

Wer mit dem Musielak arbeitet, setzt auf Sicherheit und Prozesserfolg. Seine Klasse beweist dieses Standardwerk immer wieder, wenn es bei verfahrenen Situationen und schwierigen zivilprozessualen Fragen zu Rate gezogen wird und mit praxistauglichen Lösungen aufwartet.

Die Neuauflage bringt den Kommentar auf den Rechtsstand 1.1.2017. Berücksichtigt sind insbesondere die neuen ZPO-Vorschriften zu:
  • 2. ÄndG. der Haftungsbeschränkung in der Binnenschifffahrt,
  • Gesetz zur Umsetzung der WohnimmobilienkreditRL und zur Änderung handelsrechtlicher Vorschriften,
  • Gesetz zur Durchführung der Verordnung (EU) Nr. 655/2014 sowie zur Änderung sonstiger zivilprozessualer Vorschriften (EuKoPfVODG).

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Scherer, Münchener Anwaltshandbuch Erbrecht

Speziell für Anwälte bringt dieses Werk das Erbrecht mandatsgerecht auf den Punkt. Die dritte, umfassend überarbeitete und aktualisierte Auflage bringt das Werk auf den Rechtsstand Sommer 2009. Gesetzgebung, Rechtsprechung und Literatur sind entsprechend berücksichtigt. Vor allem die besonders praxisrelevanten und tief greifenden Reformen des Erbschaft- und Schenkungsteuerrechts sowie des Erb- und Verjährungsrechts sind umfassend eingearbeitet und mandatsorientiert dargestellt. Auch das auf Grundlage des FamFG reformierte FGG ist eingepflegt.

Dabei berücksichtigt es den gesamten Bereich der Vermögensnachfolge und damit auch Rechtsgebiete wie das Erbschaft- und Schenkungsteuerrecht, das Stiftungs- und das Nießbrauchrecht. Checklisten, Formulierungsvorschläge, Muster und Beratungshinweise garantieren schnelle und optimale Ergebnisse.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Münchener Kommentar zum BGB, Bd. 6 (Auszug GbR PartG)

Band 5 des Münchener Kommentars zum BGB beginnt mit den Erläuterungen der Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) und der Partnerschaftsgesellschaft (PartG).

Der Abschnitt zum Recht der Gesellschaft bürgerlichen Rechts wurde grundlegend überarbeitet und unter Berücksichtigung neuer Rechtsprechung und Literatur aktualisiert. Die Kommentierung des PartGG behandelt die geplante neue Rechtsform der PartGmbH.

mehr Info zum Werk

Rechtsprechung

Zur Modulübersicht springen Anhängige Verfahren

In Ihrer Datenbank finden Sie alle anhängigen Verfahren beim BFH, BVerfG und EuGH mit steuerrechtlichem Bezug inkl. Verlinkung auf die Vorinstanz und Erledigungsvermerk

Gesetze und Rechnungslegungsstandards

Steuergesetze
Zur Modulübersicht springen Einkommensteuer

Die Online-Version

Steuergesetze zum Einkommensteuerrecht

Zur Modulübersicht springen Lohnsteuer

Die Online-Version

Steuergesetze zum Lohnsteuerrecht

Zur Modulübersicht springen Körperschaftsteuer, Umwandlungsteuer, Kapitalerhöhung

Die Online-Version

Steuergesetze mit Durchführungsverordnungen (über 200 Gesetze)


Beck'sche Textausgaben Steuergesetze

Komplett
Auf rund 3000 Seiten in einem einzigen Band haben Sie hier alle für die tägliche Beratung notwendigen Steuergesetze und Durchführungsverordnungen zum materiellen und formellen Steuerrecht, die EG-Mehrwertsteuerrichtlinien, die berufsrechtlichen Gesetze für Steuerberater und Wirtschaftsprüfer sowie einen ausführlichen Tabellenanhang (Einkommen- und Lohnsteuertabellen) mit Berechnungsprogramm auf CD-ROM.

Übersichtlich
Textsynopsen sowie in Klammern gesetzte Textergänzungen weisen auf unterschiedliche Geltungs- und Anwendungszeiträume hin. Fußnotenerläuterungen sowie Querverweise erschließen die Texte zusätzlich.

Aktuell
Je nach Anfall von Gesetzesänderungen wird die Sammlung mit etwa drei Lieferungen jährlich aktualisiert.

[jetzt die Beck'sche Textausgaben Steuergesetze bestellen]

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Gewerbesteuer, Grundsteuer

Die Online-Version

Steuergesetze mit Durchführungsverordnungen (über 200 Gesetze)


Beck'sche Textausgaben Steuergesetze

Komplett
Auf rund 3000 Seiten in einem einzigen Band haben Sie hier alle für die tägliche Beratung notwendigen Steuergesetze und Durchführungsverordnungen zum materiellen und formellen Steuerrecht, die EG-Mehrwertsteuerrichtlinien, die berufsrechtlichen Gesetze für Steuerberater und Wirtschaftsprüfer sowie einen ausführlichen Tabellenanhang (Einkommen- und Lohnsteuertabellen) mit Berechnungsprogramm auf CD-ROM.

Übersichtlich
Textsynopsen sowie in Klammern gesetzte Textergänzungen weisen auf unterschiedliche Geltungs- und Anwendungszeiträume hin. Fußnotenerläuterungen sowie Querverweise erschließen die Texte zusätzlich.

Aktuell
Je nach Anfall von Gesetzesänderungen wird die Sammlung mit etwa drei Lieferungen jährlich aktualisiert.

[jetzt die Beck'sche Textausgaben Steuergesetze bestellen]

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Umsatzsteuer, Zölle

Die Online-Version

Zölle und Verbrauchsteuern mit EG-Zollrecht und den nationalen Zollvorschriften


Beck'sche Textausgaben Zölle und Verbrauchsteuern

Das Werk bündelt in einem Band jeweils getrennt nach EG-Recht und nationalem Recht:

  • die im Warenverkehr mit Drittländern relevanten zollrechtlichen Regelungen, Verordnungen und sonstigen Bestimmungen
  • die den Warenaustausch betreffenden Verbrauchsteuern
  • die wichtigsten Umsatzsteuervorschriften und EG-Mehrwertsteuer-Richtlinien
  • die für alle drei Bereiche relevanten verfahrensrechtlichen Bestimmungen.

Loseblatt-Textsammlung mit Einführungen, Verweisungen und Sachverzeichnis.

[Beck'sche Textausgaben Zölle und Verbrauchsteuern bestellen] 

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Erbschaftsteuer, Bewertung, Grunderwerbsteuer, Vermögensteuer, sonstige Verkehrsteuern

Die Online-Version

Steuergesetze mit Durchführungsverordnungen (über 200 Gesetze)


Beck'sche Textausgaben Steuergesetze

Komplett
Auf rund 3000 Seiten in einem einzigen Band haben Sie hier alle für die tägliche Beratung notwendigen Steuergesetze und Durchführungsverordnungen zum materiellen und formellen Steuerrecht, die EG-Mehrwertsteuerrichtlinien, die berufsrechtlichen Gesetze für Steuerberater und Wirtschaftsprüfer sowie einen ausführlichen Tabellenanhang (Einkommen- und Lohnsteuertabellen) mit Berechnungsprogramm auf CD-ROM.

Übersichtlich
Textsynopsen sowie in Klammern gesetzte Textergänzungen weisen auf unterschiedliche Geltungs- und Anwendungszeiträume hin. Fußnotenerläuterungen sowie Querverweise erschließen die Texte zusätzlich.

Aktuell
Je nach Anfall von Gesetzesänderungen wird die Sammlung mit etwa drei Lieferungen jährlich aktualisiert.

[jetzt Beck'sche Textausgaben Steuergesetze bestellen]

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Berufs- und Haftungsrecht

Die Online-Version

Steuergesetze mit Durchführungsverordnungen (über 200 Gesetze) inkl. der berufsrechtlichen Gesetze für Steuerberater und Wirtschaftsprüfer


Beck'sche Textausgaben Steuergesetze

Komplett
Auf rund 3000 Seiten in einem einzigen Band haben Sie hier alle für die tägliche Beratung notwendigen Steuergesetze und Durchführungsverordnungen zum materiellen und formellen Steuerrecht, die EG-Mehrwertsteuerrichtlinien, die berufsrechtlichen Gesetze für Steuerberater und Wirtschaftsprüfer sowie einen ausführlichen Tabellenanhang (Einkommen- und Lohnsteuertabellen) mit Berechnungsprogramm auf CD-ROM.

Übersichtlich
Textsynopsen sowie in Klammern gesetzte Textergänzungen weisen auf unterschiedliche Geltungs- und Anwendungszeiträume hin. Fußnotenerläuterungen sowie Querverweise erschließen die Texte zusätzlich.

Aktuell
Je nach Anfall von Gesetzesänderungen wird die Sammlung mit etwa drei Lieferungen jährlich aktualisiert.

[jetzt die Beck'sche Textausgaben Steuergesetze bestellen]

mehr Info zum Werk

Doppelbesteuerungsabkommen
Zur Modulübersicht springen DBA, Internationales Steuerrecht

Die Online-Version

Doppelbesteuerungsabkommen mit allen Abkommen von Ägypten bis Zypern und dem OECD-Musterabkommen einschließlich Zustimmungsgesetzen und Protokollen


Beck'sche Textausgaben Doppelbesteuerungsabkommen

Die komplette Sammlung:

  • OECD-Musterabkommen
  • alle DBA, Protokolle, Noten und Briefwechsel
  • alle Sonderabkommen betreffend Schifffahrt- und Luftfahrt-Unternehmen
  • alle Rechtshilfeabkommen
  • alle wichtigen und aktuellen Verwaltungsanweisungen

[Beck'sche Textausgaben Doppelbesteuerungsabkommen bestellen]

mehr Info zum Werk

Internationale Rechnungslegungsstandards
Zur Modulübersicht springen Bilanzrecht, Internationale Rechnungslegungsstandards

Die Online-Version

Internationale Rechnungslegungsstandards (IAS, IFRS, IFRIC, Bilanzrichtlinie-Gesetz)


Beck'sche Textausgaben IFRS-Texte

International:
Die Beck'sche IFRS-Textausgabe enthält die im EU-Amtsblatt veröffentlichten internationalen Rechnungslegungsstandards IAS/IFRS sowie die nationalen Rechnungslegungsvorschriften aus HGB, AktG, GmbHG, PublG und GenG.

Die Änderungen der IAS 1, 2, 8, 10, 16, 17, 21, 24, 27, 28, 31, 33, 40 sowie die Neufassungen von IAS 32 und 39 (sog. Improvements) sind hinsichtlich der wichtigsten Änderungen bereits kurz dargestellt.

[Beck'sche Textausgaben IFRS-Texte bestellen]

mehr Info zum Werk

Wirtschaftsgesetze, Sonstige Gesetze
Zur Modulübersicht springen Wirtschaftsgesetze

Die Online-Version

Die wichtigen Wirtschaftsgesetze für Juristen und Wirtschaftsfachleute aus dem Bereich des Zivil-, Handels-, Gesellschafts- und Öffentlichen Recht


Beck'sche Textausgaben Wirtschaftsgesetze

Abgestimmt auf Ihre Anforderungen:
Abgestimmt auf die besonderen Anforderungen von Wirtschaftspraxis und Wirtschaftsstudium enthält die Textsammlung mehr als 120 Gesetze, Verordnungen und Bedingungswerke aus Wirtschafts- und Arbeitsrecht, Zivilrecht mit Bankrecht, Versicherungs-, Wettbewerbs- und Konkursrecht, gewerblichem Rechtsschutz sowie Verfassungsrecht .

Die übersichtliche Anordnung erleichtert die Benutzung des Werkes. Zwei Inhaltsverzeichnisse und ein Schlagwortregister helfen beim Auffinden des gewünschten Textes.

Die ideale Hilfe für:
Juristen, Wirtschaftsfachleute, Betriebswirte, Mitarbeiter in Banken und Versicherungen, Studenten der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre.

[Beck'sche Textausgaben Wirtschaftsgesetze bestellen]

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Wichtigste Normen (rechtsgebietsübergreifend)

Dieses elektronische Werk enthält die in beck-online am häufigsten angeklickten Vorschriften. Die Sammlung bietet einen Grundbestand an Normen, der nützlich ist, wenn sich außerhalb des angestammten Rechtsgebiets Fragen auftun. Natürlich sind auch das Grundgesetz und der EU-Vertrag in der Fassung von Lissabon enthalten.

Zeitschriften

DStR
Zur Modulübersicht springen DStR - Deutsches Steuerrecht, ab 1991

Wochenschrift & umfassende Datenbank für Steuerberater.
Organ der Bundessteuerberaterkammer

Die DStR enthält alle wesentlichen Informationen aus den Bereichen Steuerrecht, Wirtschaftsrecht, Betriebswirtschaft, Beruf des Steuerberaters.

Erscheinungsweise:

  • wöchentlich (mit kostenlosem Online-Archivbestand ab 1991)
  • zweimal monatliche Beilage DStRE
  • monatlicher Beilage des Kammerreports der Bundessteuerberaterkammer
  • inkl. Beck SteuerDirekt

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen DStR - Beihefter, ab 1991

Wochenschrift & umfassende Datenbank für Steuerberater.
Organ der Bundessteuerberaterkammer

Zu aktuellen und praxisrelevanten Themen erscheint in unregelmäßigen Abständen ein Beihefter in der DStR. Der Archivbestand der Beihefter ist ab 2007 online verfügbar.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen DStRE - DStR-Entscheidungsdienst, ab 1997

Die Steuer-Rechtsprechung von EuGH, BVerfG, BFH (mit NV-Urteilen) und FG

Die DStRE erscheint 14-täglich (mit Online-Archivbestand ab 1997) als DStR-Beilage.

Sie bietet sehr aktuell alle V-Entscheidungen des BFH, des EuGH, des BVerfG, die steuerrechtlichen Entscheidungen der sonstigen obersten Gerichtshöfe. In umfassender Auswahl enthält sie zusätzlich die NV-Entscheidungen des BFH und die Entscheidungen der Finanzgerichte.

[jetzt die DStR bestellen]

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen DStRK - DStR kurzgefaßt, ab 2017

DStRK – DStR kurzgefaßt aus der DStR-Redaktion filtert 2-mal monatlich aus der Masse der Neuigkeiten ergänzend zu den Volltexten in DStR und DStRE genau die Entscheidungen von BFH, EuGH, BVerfG und Finanzgerichten heraus, die Sie für die steuerrechtliche Praxis unbedingt kennen müssen:

  • Was wurde entschieden?
  • Wie wurde entschieden?
  • Wie ist dies zu bewerten?
  • Was heißt das konkret für die steuerliche Beratung?

Jede Entscheidung mit Praxishinweisen
  • Konzentrierte Darstellung der wichtigsten Entscheidungen von BFH, EuGH, BVerfG und Finanzgerichten auf einer Seite
  • Klar eingeordnet in den rechtlichen und beratungspraktischen Kontext
  • Von Experten analysiert, kommentiert und bewertet
  • Mit wertvollen Praxishinweisen und konkreten Empfehlungen

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen DStR-KR - Kammer-Report, ab 2002

Mit dem monatlich erscheinenden Kammer-Report (mit Online-Archivbestand ab 2002) berichtet die Bundessteuerberaterkammer praxisbezogen über das Berufs- und Steuerrecht.

Der Inhalt reicht von neuesten Entwicklungen auf nationaler und europäischer Ebene bis hin zu ausgewählten Urteilen zum Berufsrecht, Artikeln zur Berufspraxis und Hinweisen zu Veranstaltungen und Seminaren.

[jetzt die DStR bestellen]

mehr Info zum Werk

IStR
Zur Modulübersicht springen IStR - Länderbericht, ab 2000

Alle 14 Tage neu informiert Sie die iStR über alles, was wichtig und aktuell ist im internationalen und europäischen Steuer- und Wirtschaftsrecht. Hervorragende Fachleute garantieren als Herausgeber und Redakteuere für praxisnahe Informationen und vielfältige Hilfestellungen für Ihre tägliche Arbeit.

Verwaltung, Richter und Beraterschaft kommen gleichermaßen zu Wort. Dieses ausgeglichene Meinungsbild ist für Sie die beste Beratungs- und Entscheidungsgrundlage.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen IStR - Internationales Steuerrecht, ab 2000

Alle 14 Tage neu informiert Sie die iStR über alles, was wichtig und aktuell ist im internationalen und europäischen Steuer- und Wirtschaftsrecht. Hervorragende Fachleute garantieren als Herausgeber und Redakteuere für praxisnahe Informationen und vielfältige Hilfestellungen für Ihre tägliche Arbeit.

Verwaltung, Richter und Beraterschaft kommen gleichermaßen zu Wort. Dieses ausgeglichene Meinungsbild ist für Sie die beste Beratungs- und Entscheidungsgrundlage.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen IStR - Beihefter, ab 2009

Wochenschrift & umfassende Datenbank für Steuerberater.
Organ der Bundessteuerberaterkammer

Zu aktuellen und praxisrelevanten Themen erscheint in unregelmäßigen Abständen ein Beihefter in der DStR. Der Archivbestand der Beihefter ist ab 2007 online verfügbar.

mehr Info zum Werk

MwStR
Zur Modulübersicht springen MwStR – MehrwertSteuerrecht - Zeitschrift für das gesamte Mehrwertsteuerrecht, ab 2013

100 % Mehrwertsteuerrecht - aus nationaler und europäischer Sicht

Gewusst wie

Die neue MwStR verschafft Ihnen die komplette Sicht, um alle Potenziale für Ihre Mandanten auszuschöpfen. Sie konzentriert sich zu 100 % auf das Mehrwertsteuerrecht und durchleuchtet dieses sich ständig ändernde Rechtsgebiet strikt praxisorientiert und von allen Seiten.

Was ist passiert?

Der MwStR-Report informiert Sie kurz und knapp über die neuesten MwSt-Entwicklungen: nationale und europäische Rechtsetzungsprozesse, Rechtsprechung, Verwaltungsverlautbarungen, wissenschaftliche Institutionen. Vom großen Thema bis zur Spezialfrage haben Sie damit alles im Blick.
Und: Von der Kurzmeldung zur ausführlichen Information in der Datenbank beck-online kommen Sie über einen Klick.

Was ist wichtig und warum?

Wo bestehen die Unsicherheiten, was bringt Lösungen, wo helfen Parallelen zu anderen Fragen weiter. Das ist die Brille, mit der die MwStR in den Rubriken »Aus der Rechtsprechung« und »Aus der Finanzverwaltung« die wichtigen Entwicklungen eines Monats aus der Masse herausfiltert und für Sie einer ersten Bewertung zuführt. Auch hier immer mit dem Blick auf die nationale und europäische Gesetzgebung.

 Was sind die Konsequenzen?
 
Neue Vorschriften, neue Rechtsprechungsgrundsätze, die entsprechende Positionierung der Finanzverwaltung: Was bedeuten sie für die Praxis? Werden neue Regeln benötigt, und wie sollten sie aussehen? Sind neue Gestaltungen erforderlich und möglich? Fragen wie diese umreißen das Spektrum, das die MwStR in den Aufsätzen und Praxisforum-Beiträgen systematisch aufgreift und behandelt. Die Diskussion im einschlägigen Schrifttum bleibt dabei für Sie kommentierend im Blick.

Der Newsletter

Gleichzeitig mit dem Heft erhalten Sie den E-Mail- Newsletter, mit allen Inhalten der aktuellen Ausgabe. Mit direkten Links in beck-online.

Die Datenbank

Über den Link im Newsletter haben Sie direkten Zugriff in der Datenbank beck-online auf

  • die zitierte Rechtsprechung
  • die gesetzlichen Vorschriften und
  • die Verwaltungsanweisungen

jeweils im Volltext. So kennen Sie immer die Meinungen aller Seiten. Inklusive Online-Archiv aller MwStR-Ausgaben, mit allen Links.

mehr Info zum Werk

SteuK (Archiv)
Zur Modulübersicht springen SteuK - Steuerrecht kurzgefaßt - Gesetzgebung, Rechtsprechung und Verwaltung im Fokus der Praxis, 2009 bis 2016

Mit der SteuK werden Sie von kompetenten Experten mit für die Praxis aufbereiteten Urteilen, Verwaltungsanweisungen und Kurzbeiträgen zu Ihrem Rechtsgebiet versorgt. Abgedeckt wird das gesamte Steuerrecht. Die Zeitschrift erscheint zweimal monatlich als Kombination aus Online-Medium und Print. Die in der Zeitschrift besprochenen Urteile sind im Volltext in der Datenbank ohne Zusatzkosten abrufbar.

ZEV
Zur Modulübersicht springen ZEV - Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge, ab 2000

Die ZEV (Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge) ist die kompetente Fachzeitschrift auf dem Gebiet der privaten wie unternehmerischen Vermögensnachfolge mit ihren erbschaft- und einkommensteuerlichen Auswirkungen.

Herausgegeben wird die Zeitschrift ZEV von Herrn Dr. Reinhard Geck, Rechtsanwalt/Notar/Steuerberater, Herrn Prof. Dr. Georg Crezelius, Prof. Dr. Karlheinz Muscheler, Dr. Christoph Karczewski, Richter am Bundesgerichtshof, Prof. Dr. Christopher Keim, Notar, Prof. Dr. Frank Hannes, Rechtsanwalt/Fachanwalt für Steuerrecht/Steuerberater, und Frau Christiane Meßbacher-Hönsch, Vorsitzende Richterin am Bundesfinanzhof.

mehr Info zum Werk

Verwaltung

Zur Modulübersicht springen Steuerrichtlinien

Die Online-Version

Sämtliche Steuerrichtlinien in redaktionell bearbeiteter Fassung mit Hinweisen (EStR, EStH, LStR, LStH, WoPR, KStR, KStH, BewRGr, Fortschreibungs-Richtlinien, ErbStR, ErbStH, GrStR, GewStR, UStR, AEAO) und automatischen Synopsen für die Steuerrichtlinien mit neuer Nummerierung


Beck'sche Textausgaben Steuerrichtlinien

Komplett:

Die Steuerrichtlinien enthalten alle Richtlinien des Bundes zum Steuerrecht mit den kompletten Anlagen, mit weiterführenden Hinweisen und ausführlichen Stichwortverzeichnissen, die Ihre tägliche Arbeit wesentlich erleichtern.

Mit dieser umfassenden und übersichtlich aufgebauten Textsammlung haben Sie ein stets aktuelles Hilfsmittel zur Hand bei der Bearbeitung von Erklärungen, der Überprüfung der Veranlagungen und bei Betriebsprüfungen. Aber auch in Studium und Ausbildung, in der Verwaltung und für Finanzgerichte ist die Sammlung unentbehrlich.

Inhalt:

Einkommensteuer-Richtlinien, Lohnsteuer-Richtlinien, Wohnungsbau-Prämienrichtlinien, Körperschaftsteuer-Richtlinien, Bewertungsrichtlinien, Erbschaftsteuer-Richtlinien, Grundsteuer-Richtlinien, Gewerbesteuer-Richtlinien, Umsatzsteuer-Richtlinien, Anwendungserlass zur Abgabenordnung

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Steuererlasse

Die Online-Version

Die aktuelle Sammlung wichtiger Erlasse des Bundes und der Länder zum Steuerrecht


Beck'sche Textausgaben Steuererlasse

Umfassend:
Die Steuererlasse enthalten die wichtigen Verwaltungsanweisungen des Bundes zum Steuerrecht mit den kompletten Anlagen, mit weiterführenden Hinweisen, die Ihre tägliche Arbeit wesentlich erleichtern.

Mit dieser umfassenden und übersichtlich aufgebauten Textsammlung haben Sie ein stets aktuelles Hilfsmittel zur Hand bei der Bearbeitung von Erklärungen und steuerrechtlichen Aufgabenstellungen. Aber auch in Studium und Ausbildung, in der Verwaltung und für Finanzgerichte ist die Sammlung unentbehrlich.

Inhalt:
Unter anderem finden Sie Verwaltungsanweisungen zu den Steuerarten
Einkommensteuer, Eigenheimzulage, Lohnsteuer, Vermögensbildung, Auslandinvestment, Körperschaftsteuer, Kapitalanlagegesellschaften, Umwandlungssteuer, Kapitalerhöhung, Bewertung, Erbschaftsteuer, Grundsteuer, Gewerbesteuer, Umsatzsteuer, Grunderwerbsteuer, Außensteuer, Investitionszulagen, Zonenrandförderung, Fördergebiet, Abgabenordnung, EG-Amtshilfe, Finanzverwaltung, Verwaltungszustellung

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Die 50 meistgenutzten Steuererlasse

Aufgrund einer Statistik wurden die in NZWiSt meistzitierten Normen ermittelt.

Arbeitshilfen

Formularhandbücher
Zur Modulübersicht springen Engl, Formularbuch Umwandlungen

Umwandlungen systematisch und praxisorientiert

Anhand von 28 Formularen werden die wichtigsten Arten von Umwandlungen behandelt:

  • Verschmelzung
  • Spaltung von Kapitalgesellschaften
  • Realteilung von Personengesellschaften
  • Ausgliederung/Einbringung/Tausch
  • Formwechsel.

Berücksichtigt werden Umwandlungen jeweils der gängigsten Rechtsformen AG, AG & Co. KG, GmbH, GmbH & Co. KG, OHG, PartG. Jedes Formular enthält alle Muster, die für die jeweilige Umstrukturierung in Betracht kommen: Verträge, Gesellschafterbeschlüsse, Registeranmeldungen, Kosten etc.

Sämtliche Formulare, die bei der Umwandlung zum Einsatz kommen, stehen zum Download zur Verfügung.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Formularbuch Recht und Steuern | A. Gesellschaftsverträge

Formularbuch Recht und Steuern

Gesellschaftsverträge

Zur Modulübersicht springen Formularbuch Recht und Steuern | B. Sonstige Verträge

Formularbuch Recht und Steuern

Sonstige Verträge

Zur Modulübersicht springen Formularbuch Recht und Steuern | C. Anträge im Besteuerungsverfahren

Formularbuch Recht und Steuern

Besteuerungsverfahren

Zur Modulübersicht springen Formularbuch Recht und Steuern | D. Rechtsmittelverfahren

Formularbuch Recht und Steuern

Rechtsmittelverfahren

Zur Modulübersicht springen Formularbuch Recht und Steuern | E. Steuerstrafverfahren

Formularbuch Recht und Steuern

Steuerstrafverfahren

Zur Modulübersicht springen Formularbuch Recht und Steuern | F. Mandatsbezogene Verträge

Formularbuch Recht und Steuern

Mandatsbezogene Verträge

Zur Modulübersicht springen Hannes, Formularbuch Vermögens- und Unternehmensnachfolge

Das neue Formularbuch Vermögens- und Unternehmensnachfolge ist die konsequente Fortsetzung des Formularbuchs Recht und Steuern sowie des Formularbuchs Umwandlungen. Mehr als 120 Formulare für die Regelungsbereiche "Vermögensübertragung zu Lebzeiten", "Vermögensübertragung von Todes wegen" und "Spezialthemen" bieten praxistaugliche Lösungen sowohl für Privatvermögen als auch für Unternehmen. Erläuterungen eines jeden Formulars inkl. alternativer Gestaltungsmöglichkeiten runden das Werk perfekt ab.

Vorteile auf einen Blick:
praxistaugliche Lösungen für Privatvermögen und Unternehmen
  • für den täglichen Gebrauch
  • für jede Fallgestaltung
  • Berücksichtigung von Spezialthemen
Inhalt
Vermögensübertragung zu Lebzeiten
  • Übertragung von Privatvermögen
  • Übertragung von Betriebsvermögen
  • Besonderheiten bei unentgeltlichen Zuwendungen
  • Ehevertrag
  • Pflichtteilsverzicht
  • Begleitende Vollmachten
Vermögensübertragung von Todes wegen
  • Letztwillige Verfügungen des Erblassers
  • Reaktionsmöglichkeiten der Nachlassbeteiligten
  • Erbauseinandersetzung
Spezialthemen
  • Familiengesellschaften
  • Poolvereinbarung
  • Die Stiftung und verwandte Rechtsinstitute
  • Übergabe von land- und forstwirtschaftlichem Vermögen
  • Erwachsenenadoption

mehr Info zum Werk

Beck'sche Online-Formulare
Zur Modulübersicht springen Beck'sche Online-Formulare Vertrag | Gesellschaftsrecht

Beck'sche Online-Formulare zum Gesellschaftsrecht (Vertragsrecht), Krauß/Weise

Gesellschaftsrechtlicher Auszug aus den eigens für die Online-Nutzung erstellten, individuell anpassbaren kautelarjuristischen Formularen und Mustern. Die Aktualisierung und der sukzessive Aufbau der Formularsammlung erfolgt vierteljährlich - je nach Bedarf und Rechtsentwicklung.  Auszug aus den eigens für die Online-Nutzung erstellten, individuell anpassbaren kautelarjuristischen Formularen und Mustern. Die Aktualisierung und der sukzessive Aufbau der Formularsammlung erfolgt vierteljährlich - je nach Bedarf und Rechtsentwicklung.

Die Herausgeber und Autoren
Die Autoren aus der Anwaltschaft stammen aus der Kanzlei Noerr LLP (Herausgeber RA Dr. Stefan Weise); für die Notarseite zeichnet Notar Dr. Hans-Frieder Krauß als Herausgeber mit weiteren bekannten Notaren verantwortlich.


Die Vorteile der Online-Nutzung:
Suchfunktion:
Die Datenbank bietet eine komfortable Suchfunktion, mit deren Hilfe sich das passende Formular zeitsparend auffinden lässt.
Interaktiver Aufbau:
Sämtliche Formulare und Anmerkungen sind intern verknüpft, so dass ein Springen zwischen den Inhalten unproblematisch möglich ist. Zudem sind die in den Anmerkungen zitierten Fundstellen mit Beck-Online extern vernetzt, Gesetze, Urteile und Literatur können also direkt per Mausklick aufgerufen werden.
Formular-Export:
Die Mustertexte können unproblematisch in die eigene Textverarbeitung übernommen und dort für das entsprechende Mandat weiter bearbeitet werden.
Aktualität:
Die gesamte Datenbank wird vierteljährlich aktualisiert und befindet sich somit stets auf aktuellem Rechtsstand.
Archivierung älterer Fassungen:
Überholte Formularversionen werden für die Bearbeitung längerfristiger Mandate bereitgehalten.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Beck'sche Online-Formulare Vertrag | Leasingrecht

Beck'sche Online-Formulare zum Leasingrecht (Vertragsrecht), Krauß/Weise

Leasingrechtlicher Auszug aus den eigens für die Online-Nutzung erstellten, individuell anpassbaren kautelarjuristischen Formularen und Mustern. Die Aktualisierung und der sukzessive Aufbau der Formularsammlung erfolgt vierteljährlich - je nach Bedarf und Rechtsentwicklung.  Auszug aus den eigens für die Online-Nutzung erstellten, individuell anpassbaren kautelarjuristischen Formularen und Mustern. Die Aktualisierung und der sukzessive Aufbau der Formularsammlung erfolgt vierteljährlich - je nach Bedarf und Rechtsentwicklung.

Die Herausgeber und Autoren

Die Autoren aus der Anwaltschaft stammen aus der Kanzlei Noerr LLP (Herausgeber RA Dr. Stefan Weise); für die Notarseite zeichnet Notar Dr. Hans-Frieder Krauß als Herausgeber mit weiteren bekannten Notaren verantwortlich.

Die Vorteile der Online-Nutzung:
Suchfunktion:
Die Datenbank bietet eine komfortable Suchfunktion, mit deren Hilfe sich das passende Formular zeitsparend auffinden lässt.
Interaktiver Aufbau:
Sämtliche Formulare und Anmerkungen sind intern verknüpft, so dass ein Springen zwischen den Inhalten unproblematisch möglich ist. Zudem sind die in den Anmerkungen zitierten Fundstellen mit Beck-Online extern vernetzt, Gesetze, Urteile und Literatur können also direkt per Mausklick aufgerufen werden.
Formular-Export:
Die Mustertexte können unproblematisch in die eigene Textverarbeitung übernommen und dort für das entsprechende Mandat weiter bearbeitet werden.
Aktualität:
Die gesamte Datenbank wird vierteljährlich aktualisiert und befindet sich somit stets auf aktuellem Rechtsstand.
Archivierung älterer Fassungen:
Überholte Formularversionen werden für die Bearbeitung längerfristiger Mandate bereitgehalten.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Beck'sche Online-Formulare Prozess | Steuerrecht

Beck'sche Online-Formulare zum Steuerrecht(Prozessrecht), Baumann/Doukoff

Steuerrechtlicher Auszug aus den eigens für die Online-Nutzung erstellten, individuell anpassbaren prozessualen Formularen und Mustern. Die Aktualisierung und der sukzessive Ausbau der Formularsammlung erfolgen vierteljährlich – je nach Bedarf und Rechtsentwicklung.

Die Herausgeber und Autoren
Norman Doukoff, VorsRiOLG München, und Dr. Frank Baumann, LL.M., RA und FAVersR in Hamm, bürgen als Herausgeber für Praxisrelevanz und Stichhaltigkeit der Mustersammlung. Die zahlreichen Autoren aus verschiedenen Kanzleien und Gerichten sind renommierte Spezialisten auf den von ihnen behandelten Rechtsgebieten und vermitteln reichhaltige Praxiserfahrung.

Die Vorteile der Online-Nutzung:
Suchfunktion:
Die Datenbank bietet eine komfortable Suchfunktion, mit deren Hilfe sich das passende Formular zeitsparend auffinden lässt.
Interaktiver Aufbau:
Sämtliche Formulare und Anmerkungen sind intern verknüpft, so dass ein Springen zwischen den Inhalten unproblematisch möglich ist. Zudem sind die in den Anmerkungen zitierten Fundstellen mit Beck-Online extern vernetzt, Gesetze, Urteile und Literatur können also direkt per Mausklick aufgerufen werden.
Formular-Export:
Die Mustertexte können unproblematisch in die eigene Textverarbeitung übernommen und dort für das entsprechende Mandat weiter bearbeitet werden.
Aktualität:
Die gesamte Datenbank wird vierteljährlich aktualisiert und befindet sich somit stets auf aktuellem Rechtsstand.
Archivierung älterer Fassungen:
Überholte Formularversionen werden für die Bearbeitung längerfristiger Mandate bereitgehalten.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Beck'sche Online-Formulare Vertrag | Stiftungsrecht

Beck'sche Online-Formulare zum Stiftungsrecht (Vertragsrecht), Krauß/Weise

Stiftungsrechtlicher Auszug aus den eigens für die Online-Nutzung erstellten, individuell anpassbaren kautelarjuristischen Formularen und Mustern. Die Aktualisierung und der sukzessive Aufbau der Formularsammlung erfolgt vierteljährlich - je nach Bedarf und Rechtsentwicklung.  Auszug aus den eigens für die Online-Nutzung erstellten, individuell anpassbaren kautelarjuristischen Formularen und Mustern. Die Aktualisierung und der sukzessive Aufbau der Formularsammlung erfolgt vierteljährlich - je nach Bedarf und Rechtsentwicklung.

Die Herausgeber und Autoren

Die Autoren aus der Anwaltschaft stammen aus der Kanzlei Noerr LLP (Herausgeber RA Dr. Stefan Weise); für die Notarseite zeichnet Notar Dr. Hans-Frieder Krauß als Herausgeber mit weiteren bekannten Notaren verantwortlich.

Die Vorteile der Online-Nutzung:
Suchfunktion:
Die Datenbank bietet eine komfortable Suchfunktion, mit deren Hilfe sich das passende Formular zeitsparend auffinden lässt.
Interaktiver Aufbau:
Sämtliche Formulare und Anmerkungen sind intern verknüpft, so dass ein Springen zwischen den Inhalten unproblematisch möglich ist. Zudem sind die in den Anmerkungen zitierten Fundstellen mit Beck-Online extern vernetzt, Gesetze, Urteile und Literatur können also direkt per Mausklick aufgerufen werden.
Formular-Export:
Die Mustertexte können unproblematisch in die eigene Textverarbeitung übernommen und dort für das entsprechende Mandat weiter bearbeitet werden.
Aktualität:
Die gesamte Datenbank wird vierteljährlich aktualisiert und befindet sich somit stets auf aktuellem Rechtsstand.
Archivierung älterer Fassungen:
Überholte Formularversionen werden für die Bearbeitung längerfristiger Mandate bereitgehalten.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Beck'sche Online-Formulare Vertrag | Unternehmenskauf

Beck'sche Online-Formulare zum Unternehmenskaufverträge, Krauß/Weise

Auszug Unternehmenskaufverträge aus den eigens für die Online-Nutzung erstellten, individuell anpassbaren kautelarjuristischen Formularen und Mustern. Die Aktualisierung und der sukzessive Aufbau der Formularsammlung erfolgt vierteljährlich - je nach Bedarf und Rechtsentwicklung.  Auszug aus den eigens für die Online-Nutzung erstellten, individuell anpassbaren kautelarjuristischen Formularen und Mustern. Die Aktualisierung und der sukzessive Aufbau der Formularsammlung erfolgt vierteljährlich - je nach Bedarf und Rechtsentwicklung.

Die Herausgeber und Autoren

Die Autoren aus der Anwaltschaft stammen aus der Kanzlei Noerr LLP (Herausgeber RA Dr. Stefan Weise); für die Notarseite zeichnet Notar Dr. Hans-Frieder Krauß als Herausgeber mit weiteren bekannten Notaren verantwortlich.


Die Vorteile der Online-Nutzung:
Suchfunktion:
Die Datenbank bietet eine komfortable Suchfunktion, mit deren Hilfe sich das passende Formular zeitsparend auffinden lässt.
Interaktiver Aufbau:
Sämtliche Formulare und Anmerkungen sind intern verknüpft, so dass ein Springen zwischen den Inhalten unproblematisch möglich ist. Zudem sind die in den Anmerkungen zitierten Fundstellen mit Beck-Online extern vernetzt, Gesetze, Urteile und Literatur können also direkt per Mausklick aufgerufen werden.
Formular-Export:
Die Mustertexte können unproblematisch in die eigene Textverarbeitung übernommen und dort für das entsprechende Mandat weiter bearbeitet werden.
Aktualität:
Die gesamte Datenbank wird vierteljährlich aktualisiert und befindet sich somit stets auf aktuellem Rechtsstand.
Archivierung älterer Fassungen:
Überholte Formularversionen werden für die Bearbeitung längerfristiger Mandate bereitgehalten.

mehr Info zum Werk

Tabellen
Zur Modulübersicht springen Steuertabellen

Die Online-Version

Die wichtigsten Tabellen, Übersichten, Indizes, Vervielfältiger, Berechnungen und Zusammenstellungen


Beck'sche Textausgaben Steuertabellen

Schneller Zugriff:

Die wichtigsten Tabellen, Übersichten, Indices, Vervielfältiger, Berechnungen und Zusammenstellungen zu

  • Einkommensteuer: ABC des Bilanzsteuerrechts, Richt- und Eigenverbrauchssätze, BA-Pauschbeträge, Aufwandsentschädigungen, AfA-Tabellen, Sonderabschreibungen, Größenklassen bei der AP, Ertragsanteile von Rentenrechten, Deckungskapital, Zinssätze, Kaufkraftzuschläge, Einkommensteuertabellen.
  • Lohnsteuer: WK-Pauschbeträge, Sachbezugswerte, Unterhaltsleistungen, Pfändungsfreigrenzen, Lohnsteuer-Tabellen (Tag, Woche, Monat, Jahr), Steuerklassenwahl.
  • Umsatzsteuer: ECU-Durchschnittswerte, USt-Umrechnungssätze, Goldpreis-Durchschnittswerte.
  • Bewertung: Kapitalforderungsvervielfältiger, Kapitalwertberechnungen, Renten-Anwartschaften-Vervielfältiger, Sterbetafel, Goldmünzen/Edelmetallbarren, Investmentfondszahlen.

[jetzt die Beck'sche Textausgaben Steuertabellen bestellen]


Lohnsteuertabellen 2008 CD-ROM

Berechnungsprogramm

Lohnsteuer 1990-2008, Einkommensteuer 1988-2008, Sozialversicherung 1990-2008

[jetzt die Lohnsteuertabellen 2008 CD-ROM bestellen]

mehr Info zum Werk

Berechungsprogramme
Zur Modulübersicht springen Abfindungs-Rechner

Mit dem Abfindungsrechner lässt sich eine schnelle Berechnung der steuerlichen und sozialversicherungsrechtlichen Auswirkungen von Entlassungsabfindungen vornehmen.

Sie können die Abfindung jeweils bei Anwendung der steuerlichen Fünftel-Regelung für Arbeitnehmer berechnen. Selbstverständlich können beide Rechenoperationen brutto auf netto und netto auf brutto durchgeführt werden. Die Lohnsteuer, der Solidaritätszuschlag und die Kirchensteuer werden gesondert ausgewiesen.

Zur Modulübersicht springen AfA-Rechner

Mit dem AfA-Rechner wird eine einfache und schnelle Berechnung der Absetzung für Abnutzung (AfA) für bewegliche Anlagegüter einschließlich Sonderabschreibungen nach der linearen Abschreibungsmethode gemäß § 7 Abs. 1 EStG und nach der degressiven Abschreibungsmethode gemäß § 7 Abs. 2 EStG (bis 31.12.2007) ermöglicht.

Des Weiteren ermittelt das Programm den optimalen Zeitpunkt für einen Übergang von der degressiven auf die lineare Abschreibungsmethode (bis 31.12.2007) und den Verlauf der AfA während der Nutzungsdauer. Ab 1.1.2008 können Sie die vorgeschriebene Pool-Abschreibung für Anlagegüter von 150,01 EUR bis 1.000,00 EUR pro Anlagegut vornehmen. Hinterlegt ist eine Datenbank mit sämtlichen amtlichen AfA-Tabellen in der Sie nach allen beweglichen Wirtschaftsgütern auch nach den Branchentabellen suchen können.

Zur Modulübersicht springen Aktienrechner

Der Aktienrechner ermittelt die mit Aktien erzielte Rendite unter Berücksichtigung von Kursgewinn und Dividende. Bei bekannter Rendite können Sie ebenso den Kaufkurs, die Anlagedauer oder den Verkaufskurs berechnen lassen.


Der Rechner eignet sich jedoch ebenso für Anlagen in Fonds oder Indexzertifikate. Dabei können neben dem reinen Kursgewinn auch jährliche Dividenden berücksichtigt werden. Der Rechner ermittelt daher getrennt die Kursrendite, Dividendenrendite sowie die Gesamtrendite.
Wollen Sie zum Beispiel die Rendite einer Aktienanlage erfahren, geben Sie die Anzahl der erworbenen Aktien, deren Kauf- und Verkaufskurs sowie die genaue Anlagedauer und, falls vorhanden, eine jährliche Dividende an. Neben dem gesuchten Wert wird auch noch die Rendite als absoluter Wert in Euro, in % und als linearisierter jährlicher Wert ausgegeben.

Zur Modulübersicht springen Annuitätenrechner

Der Kreditrechner für Raten- und Annuitätenkredite ermittelt wahlweise den Zinssatz, die Laufzeit, den Kreditbetrag, die Restschuld und die Rückzahlungsrate. Die Höhe der Raten wird über die gesamte Laufzeit konstant gehalten, so dass der enthaltene Tilgungsanteil im Laufe der Zeit steigt und der Zinsanteil entsprechend sinkt.
Weiter kann ein tilgungsfreier Zeitraum beachtet werden, in dem die Ratenzahlungen zunächst ausgesetzt sind und der zu einer Erhöhung der Anfangsschuld durch Zinsen führt.
Bei diesem Kreditrechner wird neben der gesuchten Größe auch ein detaillierter Tilgungsplan erstellt.

Zur Modulübersicht springen Dienstwagen-Rechner

Mit dem Dienstwagenrechner wird eine schnelle Berechnung des Sachbezugswerts für einen Dienstwagen nach der sog. 1 %-Regelung ermöglicht.

Sie können den Sachbezugswert und die pauschale Lohnsteuer berechnen. Berücksichtigt werden dabei

  • die als Werbungskosten anzusetzenden Entfernungskilometer der Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte,
  • Heimfahrten bei doppelter Haushaltsführung und
  • die Auswirkungen der Gestellung eines Fahrers.

Zur Modulübersicht springen Einkommensteuer-Rechner

Mithilfe des Einkommensteuerrechners ermitteln Sie ganz einfach

  • die tarifliche Einkommensteuer ab dem Veranlagungszeitraum 2005,
  • den Durchschnittsteuersatz,
  • den Solidaritätszuschlag und
  • die Kirchensteuer.

Das Programm ermittelt ebenfalls den persönlichen Grenzsteuersatz, bspw. bei Lohnerhöhungen.

Zur Modulübersicht springen Lohnpfändungs-Rechner

Mit dem Lohnpfändungsrechner ermitteln Sie anhand des Nettoeinkommens und der unterhaltspflichtigen Personen das nach den im Programm hinterlegten amtlichen Tabellen pfändbare Einkommen.

Zur Modulübersicht springen Lohnsteuer-Rechner 2017

Das Lohnsteuerberechnungsprogramm beinhaltet die folgenden Berechnungsmöglichkeiten:

  • Lohn-, Kirchensteuer und Solidaritätszuschlag vom Tages-, Wochen-, Monats- und Jahreslohn nach der allgemeinen und besonderen Lohnsteuertabelle
  • automatische Berücksichtigung aller Freibeträge einschließlich Kinderfreibeträge sowie Hinzurechnungsbeträge
  • Hochrechnung von Netto- auf Bruttolohn
  • Berechnung Geringfügige Beschäftigung, Gleitzone und Mini-Jobs
  • Berechnung der Kranken-, Renten-, Arbeitslosen- und Pflegeversicherungsbeiträge einschl. Zuschläge
  • Variable Eingabe aller Beitragssätze für die Sozialversicherung

Es ist für die Schnellauskunft bei Lohn- und Gehaltsberechnungen geeignet; ein Ausdruck der Berechnungen ist jederzeit möglich.

Zur Modulübersicht springen Lohnsteuer-Rechner Dezember 2011

Das Lohnsteuerberechnungsprogramm Dezember 2011 beinhaltet die folgenden Berechnungsmöglichkeiten:

  • Lohn-, Kirchensteuer und Solidaritätszuschlag vom Tages-, Wochen-, Monats- und Jahreslohn nach der allgemeinen und besonderen Lohnsteuertabelle nur für Dezember 2011
  • automatische Berücksichtigung aller Freibeträge einschließlich Kinderfreibeträge sowie Hinzurechnungsbeträge
  • Hochrechnung von Netto- auf Bruttolohn
  • Berechnung Geringfügige Beschäftigung, Gleitzone und Mini-Jobs
  • Berechnung der Kranken-, Renten-, Arbeitslosen- und Pflegeversicherungsbeiträge einschl. Zuschläge
  • Variable Eingabe aller Beitragssätze für die Sozialversicherung

Es ist für die Schnellauskunft bei Lohn- und Gehaltsberechnungen geeignet; ein Ausdruck der Berechnungen ist jederzeit möglich.

Zur Modulübersicht springen Lohnsteuer-Rechner Dezember 2015

Das Lohnsteuerberechnungsprogramm beinhaltet die folgenden Berechnungsmöglichkeiten:

  • Lohn-, Kirchensteuer und Solidaritätszuschlag vom Tages-, Wochen-, Monats- und Jahreslohn nach der allgemeinen und besonderen Lohnsteuertabelle
  • automatische Berücksichtigung aller Freibeträge einschließlich Kinderfreibeträge sowie Hinzurechnungsbeträge
  • Hochrechnung von Netto- auf Bruttolohn
  • Berechnung Geringfügige Beschäftigung, Gleitzone und Mini-Jobs
  • Berechnung der Kranken-, Renten-, Arbeitslosen- und Pflegeversicherungsbeiträge einschl. Zuschläge
  • Variable Eingabe aller Beitragssätze für die Sozialversicherung

Es ist für die Schnellauskunft bei Lohn- und Gehaltsberechnungen geeignet; ein Ausdruck der Berechnungen ist jederzeit möglich.

Zur Modulübersicht springen Mutterschutzrechner

Mit dem Mutterschutzrechner wird eine einfache und schnelle Berechnung der gesetzlichen Schutzfristen nach dem Gesetz zum Schutze der erwerbstätigen Mutter (Mutterschutzgesetz - MuSchG) ermöglicht.

Zur Modulübersicht springen Richtsatz-Rechner

Der Richtsatzrechner ist das umfassende Berechnungsprogramm zur Berechnung des Reingewinns für die amtlich erfassten unterschiedlichsten Gewerbeklassen nach dem Schema der Finanzverwaltung.

Das Programm ermöglicht eine Vergleichsberechnung anhand der amtlichen Richtsatzsammlung (1996 – 2006), die in einer jederzeit aufrufbaren Datenbank dem Programm hinterlegt ist. Der Berechnung wird die sich aus den amtlichen Richtsätzen ergebende Abweichung in prozentualen und absoluten Werten gegenüber gestellt. Der Reingewinn wird in Zwischenschritten nach dem amtlich vorgegebenen Ermittlungsschema automatisch berechnet.

Zur Modulübersicht springen Umsatzsteuerrechner

Mit dem Mutterschutzrechner wird eine einfache und schnelle Berechnung der gesetzlichen Schutzfristen nach dem Gesetz zum Schutze der erwerbstätigen Mutter (Mutterschutzgesetz - MuSchG) ermöglicht.

von Steuerberater OPTIMUM