Seiteninterne Navigation
Beck-Angebote
;
Mülleimersymbol
Erweiterte Suchoptionen:

Kartellrecht Luchterhand


Dieses Modul enthält in Kooperation mit Wolters Kluwer Deutschland drei hochwertige Kommentare zum Kartellrecht: den Klassiker "Langen/Bunte", den neuen Vierbänder "Busche/Röhling" und den kompakten "Berg/Mäsch". Dies ist die ideale Ergänzung zu Kartellrecht PLUS.

Anmelden zum 4-Wochen-Test

Perfekt kombiniert

Das Fachmodul Kartellrecht PLUS dürfte Sie auch interessieren. Bitte beachten Sie den Kombinationsrabatt.

Detaillierte Inhaltsübersicht

Kommentare

Langen/Bunte, Kartellrecht
Langen / Bunte, Kartellrecht, Bd. 1: Deutsches Kartellrecht

Die Neuauflage des von Kartellbehörden und -gerichten anerkannten und vielzitierten Standardkommentars garantiert höchsten Praxisbezug und die allseits anerkannte Qualität. 12 Auflagen, mit denen der Kommentar seit 1958 unentbehrliches Hilfsmittel aller Kartellrechtsjuristen war, sprechen für sich.

Es wird in Band 1 das deutsche und in Band 2 das europäische Kartellrecht unter Berücksichtigung der zahlreichen Änderungen im nationalen und EU-Kartellrecht, insbesondere durch die 8. GWB-Novelle, kommentiert. Berücksichtigt ist dabei der neueste Stand der sekundärrechtlichen Vorschriften, Leitlinien und Bekanntmachungen zum Kartellrecht, aber auch die aktuelle Spruchpraxis der europäischen und nationalen Kartellgerichte sowie der EU-Kommission und des Bundeskartellamtes.

Aus dem Inhalt:
  • Die 8. GWB-Novelle hat die kartellrechtlichen Regelungen modernisiert; die Fusionskontrolle ist weiter an das europäische Recht angepasst worden. Die Missbrauchsaufsicht über marktmächtige Unternehmen, vor allem das kartellrechtliche Verfahrens- und Ordnungswidrigkeitenrecht wurden optimiert, um missbräuchliches Verhalten noch effektiver bekämpfen zu können.
  • Sowohl im deutschen wie im europäischen Kartellrecht sollen kartellrechtswidrig handelnde Unternehmen zivilrechtlich in Anspruch genommen werden können, auch von Verbraucherverbänden. Alle Änderungen sind präzise dargestellt.
  • Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Darstellung der besonderen Wirtschaftsbereiche, für die das Kartellrecht nur mit Einschränkungen oder Besonderheiten gilt.
  • Im deutschen Recht sind die neu eingefügten Vorschriften zur Wasserwirtschaft (§§ 31-31b) ebenso kompetent und ausführlich kommentiert wie die zu den Markttransparenzstellen für den Großhandel mit Strom und Gas sowie für Kraftstoffe (§§ 47a-l) und zu Auskunftspflichten (§ 81a).
  • Im europäischen Kartellrecht liegen die Schwerpunkte auf den aktualisierten Darstellungen der Art. 101 und 102 AEUV und der FKVO, auch zur Neuregelung des Kfz-Vertriebs.

Ein junges, aber höchst kompetentes Autorenteam garantiert die Berücksichtigung der modernen Entwicklungen im Kartellrecht.

Zielgruppe:
Rechtsanwälte, Gerichte, Aktiengesellschaften, Energieversorgungsunternehmen, Industrieunternehmen aller Branchen, Banken, Sparkassen, Industrieverbände.

mehr Info zum Werk

Langen / Bunte, Kartellrecht, Bd. 2: Europäisches Kartellrecht

Die Neuauflage des von Kartellbehörden und -gerichten anerkannten und vielzitierten Standardkommentars garantiert höchsten Praxisbezug und die allseits anerkannte Qualität. 12 Auflagen, mit denen der Kommentar seit 1958 unentbehrliches Hilfsmittel aller Kartellrechtsjuristen war, sprechen für sich.

Es wird in Band 1 das deutsche und in Band 2 das europäische Kartellrecht unter Berücksichtigung der zahlreichen Änderungen im nationalen und EU-Kartellrecht, insbesondere durch die 8. GWB-Novelle, kommentiert. Berücksichtigt ist dabei der neueste Stand der sekundärrechtlichen Vorschriften, Leitlinien und Bekanntmachungen zum Kartellrecht, aber auch die aktuelle Spruchpraxis der europäischen und nationalen Kartellgerichte sowie der EU-Kommission und des Bundeskartellamtes.

Aus dem Inhalt:
  • Die 8. GWB-Novelle hat die kartellrechtlichen Regelungen modernisiert; die Fusionskontrolle ist weiter an das europäische Recht angepasst worden. Die Missbrauchsaufsicht über marktmächtige Unternehmen, vor allem das kartellrechtliche Verfahrens- und Ordnungswidrigkeitenrecht wurden optimiert, um missbräuchliches Verhalten noch effektiver bekämpfen zu können.
  • Sowohl im deutschen wie im europäischen Kartellrecht sollen kartellrechtswidrig handelnde Unternehmen zivilrechtlich in Anspruch genommen werden können, auch von Verbraucherverbänden. Alle Änderungen sind präzise dargestellt.
  • Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Darstellung der besonderen Wirtschaftsbereiche, für die das Kartellrecht nur mit Einschränkungen oder Besonderheiten gilt.
  • Im deutschen Recht sind die neu eingefügten Vorschriften zur Wasserwirtschaft (§§ 31-31b) ebenso kompetent und ausführlich kommentiert wie die zu den Markttransparenzstellen für den Großhandel mit Strom und Gas sowie für Kraftstoffe (§§ 47a-l) und zu Auskunftspflichten (§ 81a).
  • Im europäischen Kartellrecht liegen die Schwerpunkte auf den aktualisierten Darstellungen der Art. 101 und 102 AEUV und der FKVO, auch zur Neuregelung des Kfz-Vertriebs.

Ein junges, aber höchst kompetentes Autorenteam garantiert die Berücksichtigung der modernen Entwicklungen im Kartellrecht.

Zielgruppe:
Rechtsanwälte, Gerichte, Aktiengesellschaften, Energieversorgungsunternehmen, Industrieunternehmen aller Branchen, Banken, Sparkassen, Industrieverbände.

mehr Info zum Werk

Busche/Röhling, Kölner Kommentar zum Kartellrecht
Busche / Röhling, Kölner Kommentar zum Kartellrecht, Bd. 2: §§ 35–96, 130, 131 GWB

Der Kölner Kommentar zum Kartellrecht umfasst das deutsche und europäische Kartellrecht und erscheint neu als gebundene Ausgabe in der renommierten Reihe der Kölner Kommentare zum Unternehmens- und Gesellschaftsrecht.

Band 1 kommentiert die Vorschriften zu den §§ 1 – 34 a GWB des deutschen Kartellrechts in Bezug auf Wettbewerbsbeschränkungen. Band 1 berücksichtigt dabei die Neuerungen durch die bevorstehende 8. Novellierung des GWB zum 01.01.2013 und erscheint daher zeitnah im Anschluss an die anderen Bände der Reihe.

Mit Band 2 erfolgt eine umfangreiche und aktuelle Kommentierung der §§ 35 – 96, 130, 131 GWB, die insbesondere die nationalen Vorschriften über die Zusammenschlusskontrolle sowie das Verfahren vor den Kartellbehörden erläutert. Eine Kommentierung der Vergabevorschriften (§§ 97 bis 129 GWB) erfolgt nicht.

Band 3 behandelt das europäische Kartellrecht mit einer umfassenden Kommentierung der Art. 101 – 106 AEUV sowie der wichtigsten Gruppenfreistellungsverordnungen. So werden unter anderem die aktuellen Regelungen zu den Vertikal- sowie Spezialisierungsvereinbarungen berücksichtigt und eingearbeitet.

Mit Band 4 wird die Übersicht über das europäische Kartellrecht komplettiert. Er schließt die Kommentierung mit einer Darstellung der VO 1/2003 zum Kartellverfahrensrecht, der Fusionskontrollverordnung (VO 139/2004) sowie einer Kommentierung zu besonderen Wirtschaftszweigen wie der Luftfahrt und der Stromwirtschaft ab.

mehr Info zum Werk

Busche / Röhling, Kölner Kommentar zum Kartellrecht, Bd. 3: Art. 101–106 AEUV, GVO

Der Kölner Kommentar zum Kartellrecht umfasst das deutsche und europäische Kartellrecht und erscheint neu als gebundene Ausgabe in der renommierten Reihe der Kölner Kommentare zum Unternehmens- und Gesellschaftsrecht.

Band 1 kommentiert die Vorschriften zu den §§ 1 – 34 a GWB des deutschen Kartellrechts in Bezug auf Wettbewerbsbeschränkungen. Band 1 berücksichtigt dabei die Neuerungen durch die bevorstehende 8. Novellierung des GWB zum 01.01.2013 und erscheint daher zeitnah im Anschluss an die anderen Bände der Reihe.

Mit Band 2 erfolgt eine umfangreiche und aktuelle Kommentierung der §§ 35 – 96, 130, 131 GWB, die insbesondere die nationalen Vorschriften über die Zusammenschlusskontrolle sowie das Verfahren vor den Kartellbehörden erläutert. Eine Kommentierung der Vergabevorschriften (§§ 97 bis 129 GWB) erfolgt nicht.

Band 3 behandelt das europäische Kartellrecht mit einer umfassenden Kommentierung der Art. 101 – 106 AEUV sowie der wichtigsten Gruppenfreistellungsverordnungen. So werden unter anderem die aktuellen Regelungen zu den Vertikal- sowie Spezialisierungsvereinbarungen berücksichtigt und eingearbeitet.

Mit Band 4 wird die Übersicht über das europäische Kartellrecht komplettiert. Er schließt die Kommentierung mit einer Darstellung der VO 1/2003 zum Kartellverfahrensrecht, der Fusionskontrollverordnung (VO 139/2004) sowie einer Kommentierung zu besonderen Wirtschaftszweigen wie der Luftfahrt und der Stromwirtschaft ab.

mehr Info zum Werk

Busche / Röhling, Kölner Kommentar zum Kartellrecht, Bd. 4: VO 1 / 2003, VO 139 / 2004

Der Kölner Kommentar zum Kartellrecht umfasst das deutsche und europäische Kartellrecht und erscheint neu als gebundene Ausgabe in der renommierten Reihe der Kölner Kommentare zum Unternehmens- und Gesellschaftsrecht.

Band 1 kommentiert die Vorschriften zu den §§ 1 – 34 a GWB des deutschen Kartellrechts in Bezug auf Wettbewerbsbeschränkungen. Band 1 berücksichtigt dabei die Neuerungen durch die bevorstehende 8. Novellierung des GWB zum 01.01.2013 und erscheint daher zeitnah im Anschluss an die anderen Bände der Reihe.

Mit Band 2 erfolgt eine umfangreiche und aktuelle Kommentierung der §§ 35 – 96, 130, 131 GWB, die insbesondere die nationalen Vorschriften über die Zusammenschlusskontrolle sowie das Verfahren vor den Kartellbehörden erläutert. Eine Kommentierung der Vergabevorschriften (§§ 97 bis 129 GWB) erfolgt nicht.

Band 3 behandelt das europäische Kartellrecht mit einer umfassenden Kommentierung der Art. 101 – 106 AEUV sowie der wichtigsten Gruppenfreistellungsverordnungen. So werden unter anderem die aktuellen Regelungen zu den Vertikal- sowie Spezialisierungsvereinbarungen berücksichtigt und eingearbeitet.

Mit Band 4 wird die Übersicht über das europäische Kartellrecht komplettiert. Er schließt die Kommentierung mit einer Darstellung der VO 1/2003 zum Kartellverfahrensrecht, der Fusionskontrollverordnung (VO 139/2004) sowie einer Kommentierung zu besonderen Wirtschaftszweigen wie der Luftfahrt und der Stromwirtschaft ab.

mehr Info zum Werk

Berg / Mäsch, Deutsches und Europäisches Kartellrecht

Deutsches und EU-Kartellrecht wachsen immer mehr zusammen; im Berg/Mäsch sind beide Rechtsordnungen strikt praxisbezogen und mit den erforderlichen Querverweisen handlich in einem Band dargestellt.

Die 2. Auflage des Kommentars berücksichtigt

  • die 8. GWB-Novelle
  • die jüngsten Änderungen in der EU-Fusionskontrolle
  • die Novelle der GVO Technologietransfer
  • die Entscheidungspraxis bis Juni 2014.

Alle wesentlichen Vorschriften des deutschen und europäischen Kartellrechts sind, orientiert an der aktuellen Verwaltungs- und Gerichtspraxis, kommentiert.

Das Autorenteam besteht aus praxiserprobten Experten im Wettbewerbs- und Kartellrecht.

Zielgruppe: Wirtschaftsanwälte, Unternehmensberater und Richter sowie Rechtsanwender in Behörden und Unternehmen.

mehr Info zum Werk

Perfekt kombiniert

Das Fachmodul Kartellrecht PLUS dürfte Sie auch interessieren. Bitte beachten Sie den Kombinationsrabatt.

von Kartellrecht Luchterhand