Seiteninterne Navigation
Beck-Angebote
Suche zurücksetzen
Erweiterte Suchoptionen:

Privates Baurecht ibr-online/ Privates Baurecht PLUS

Privates Baurecht ibr-online & Privates Baurecht PLUS – darauf können Sie bauen: maßgebende und top-aktuelle Inhalte.
Eine Kooperation des id Verlages und des Verlages C.H.BECK.

Anmelden zum 4-Wochen-Test

Nachrichten/Fachnews

Sonstige Inhalte

Weitere Module zum Thema

Folgende Module könnten für Sie auch interessant sein:

Öffentliches Baurecht PLUS
Dieses verwaltungsrechtliche Aufbaumodul bietet fundierte und praxisgerechte Information für alle, die sich mit dem Öffentlichen Baurecht - insbes. also mit dem Bauplanungs-, Fachplanungs- und Bauordnungsrecht - beschäftigen.

Vergaberecht PLUS
Übergreifende Darstellung des Vergaberechts. Unter anderem mit Weyand, Kommentar zum Vergaberecht; Schaller, Vergabe und Vertragsordnung für Leistungen (VOL) Teile A und B sowie Prieß, Beck`sches Formularbuch Vergaberecht.

Vergaberecht PREMIUM
Zahlreiche Premium-Inhalte in Ergänzung zum PLUS-Modul.

Detaillierte Inhaltsübersicht

Kommentare/Handbücher

Zur Modulübersicht springen Althaus / Heindl, Der öffentliche Bauauftrag. Handbuch für den VOB-Vertrag (Stand: 18. 09. 2013)

Für die vorliegende 2. Auflage wurde die Vorauflage in vielen Teilen aktualisiert, überarbeitet und verbessert. Seit dem Bearbeitungsstand der 1. Auflage hat sich die einschlägige baurechtliche und baubetriebliche Fachliteratur sowie die Rechtsprechung in vielen Bereichen wegweisend weiterentwickelt. Zudem haben die maßgeblichen vergaberechtlichen Normen und Richtlinien erhebliche Neuerungen erfahren, die schon für sich gesehen eine Neuauflage des vorliegenden Werkes erforderlich machten. Dies betrifft in erster Linie die jüngste Fassung der Vergabeverordnung sowie die "VOB 2012" und die zugehörigen Richtlinien des Vergabe- und Vertragshandbuchs.


mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Battis / Krautzberger / Löhr, BauGB

Dieser Standardkommentar besticht durch Handlichkeit und Präzision. Als "Kommentar des ersten Zugriffs" enthält das Werk alle wichtigen Informationen für den Rechtsalltag und sagt auch dem eiligen Benutzer klar und verständlich "was gilt". Die gut lesbare Kommentierung orientiert sich praxisgerecht an der höchstrichterlichen Rechtsprechung.

Den Erläuterungen der einzelnen Vorschriften ist in der Regel eine Gliederungsübersicht vorangestellt, besonders wichtige Abschnitte werden mit Vorbemerkungen eingeleitet, die dem Leser die interne und externe Systematik der Vorschriften erschließen. Ein ausführliches Sachverzeichnis erleichtert das Auffinden der gewünschten Erläuterungen.

Zur Neuauflage
Die 13. Auflage berücksichtigt insbesondere die Änderungen des Baugesetzbuchs zur Schaffung neuen Wohnraums für Flüchtlinge.

Zielgruppe
Für Bauämter, Vermessungsämter, kommunale Planungsämter, Projektentwickler, Architektenbüros, Bauunternehmen, Richter, Rechtsanwälte, Notare.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen BeckOK VOB / B, Preussner / Kandel / Jansen

Die Darstellung der Online-Kommentierung zur VOB Teil B orientiert sich an der für die Praxis bedeutsamen obergerichtlichen Rechtsprechung, setzt sich aber auch mit der Literaturmeinung auseinander. Die Kommentierung wird fortlaufend aktualisiert.

Der Beck'sche Online-Kommentar VOB Teil B ist zudem speziell im Hinblick auf die Arbeit am Bildschirm konzipiert worden; es ist keine Online-Fassung eines schon als Printwerk vorhandenen Kommentars.

Dabei hilft auch der neue, dreistufige Aufbau. Er setzt sich zusammen aus einer Übersichtsebene mit knappen Kurzerläuterungen, einer Standardebene mit ausführlichen Kommentierungen und einer Detailebene mit Mustern, Beispielen und Checklisten für die Praxis. So kann der Nutzer von dem Überblick aus unmittelbar auf die Kommentarstelle "klicken", die sein Problem behandelt. Dadurch wird der Zeitaufwand für die Informationsbeschaffung minimiert.

Ebenfalls wichtig für die juristische Praxis: Der Beck’sche Online-Kommentar VOB Teil B ist zitierfähig (z.B. Beck OK Jansen/Preussner VOB/B § 15 Nr. 2 Rn 2), ältere Fassungen bleiben im Archiv abrufbar.

Die Herausgeber:

  • Prof. Dr. Mathias Preussner, Rechtsanwalt und Lehrbeauftragter an der Fachhochschule Konstanz
  • Roland Kandel, Rechtsanwalt in Hamm
  • Günther Jansen, Vorsitzender Richter am OLG, Hamm

Die Autoren:

Bearbeiterübersicht

Der Beck'sche Online-Kommentar VOB Teil B ist Bestandteil:

 Zur Übersicht Beck'scher Online-Kommentar

 

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Drittler, Nachträge und Nachtragsprüfung (Stand: 03. 11. 2014)

Auf Rechtsprechung und Literatur aufbauende und kommentierte Lösungen zum Erkennen, Sichern, Begründen, Nachweisen, Prüfen von Ansprüchen aus Auftragnehmer- und Auftraggeberinteresse.

Das Buch führt den juristisch anspruchsbegründenden und den baubetrieblich die Ansprüche ausfüllenden Stoff in einem Guss interdisziplinär vom Grunde (Ursache) her kommend bis in die Wirkungen hinein im Einklang mit der Rechtsprechung letztlich praktisch kompakt zusammen.

Dem Anwender von „Nachträge und Nachtragsprüfung“ werden Anregungen für den prüffähigen und durchsetzbaren Nachweis von Ansprüchen einerseits und deren Prüfung anderseits gegeben.

Seit Erscheinen der 1. Auflage (Hrsg. v. Werner Verlag) sind eine Reihe von Themen in Literatur und Rechtsprechung in Bewegung. So erforderten u.a. diese Themen eine Weiterentwicklung und Aktualisierung des Buches:

  • Modus der Preisbildung bei Nachträgen aus geänderten und zusätzlichen Leistungen
  • Spekulation
  • Nachweise zu den Zeit- und Kostenfolgen bei gestörtem Bauablauf, insbesondere zu der Frage, inwieweit die sogenannte Soll-Methode den Anforderungen der Rechtsprechung genügt
  • Zuschlagsverzögerung
  • Unterdeckung Allgemeiner Geschäftskosten in der Bauablaufstörung

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Kapellmann / Messerschmidt, VOB A / B

Der Kommentar erläutert die VOB A und B sowie die Vergabeverordnung (VgV) in nur einem Band. Damit erhalten Sie umfassende Lösungen zu allen wichtigen Fragen des Bau- und Vergaberechts.

zur Neuauflage

Die VOB/A wurde durch das Vergaberechtsänderungsgesetz formal wie inhaltlich wesentlich umgestaltet. Der Schwerpunkt der Darstellung liegt daher auf den Auswirkungen des neuen Rechts auf die Bauvergabeverfahren. Es wird aufgezeigt, welche Besonderheiten zu beachten sind. Die Vorschriften der neuen Unterschwellenvergabeordnung 2017 sind berücksichtigt.
Die Bestimmungen der VOB/B werden durchweg im Vergleich zu den entsprechenden BGB-Regelungen behandelt. Die Regelungen des neuen Bauvertragsrechts, das am 1. Januar 2018 in Kraft tritt, sind darum ebenfalls in die Erläuterungen mit aufgenommen.
Ausführlich eingearbeitet ist die seit der Vorauflage ergangene wesentliche Rechtsprechung und Kommentarliteratur.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Kimmich / Bach, VOB für Bauleiter (Stand: 30. 03. 2014)

Das Werk bereitet nicht nur die für den Bauleiter relevanten Vorschriften der VOB/B praxisnah auf, sondern unterstützt ihn auch mit zahlreichen Beispielen und Musterbriefen in seiner täglichen Arbeit. Deshalb wurden insbesondere die Musterbriefe überarbeitet und ergänzt. Diese nehmen teilweise aufeinander Bezug, um dem Bauleiter die jeweilige Perspektive (Auftraggeber oder Auftragnehmer) zu verdeutlichen.

Die seit der letzten Aktualisierung ergangene Rechtsprechung ist eingearbeitet und die Reihe der Praxisbeispiele, die sich an realen Fällen orientieren, angepasst. Die Neuregelungen der VOB/B 2012 sind berücksichtigt und die Sammlung der Rechtstexte wurde um einige wichtige Vorschriften aus dem Werkvertragsrecht des BGB ergänzt.

Das Buch basiert auf den jahrelangen Erfahrungen der Autoren, die sich nahezu ausschließlich mit dem privaten Baurecht beschäftigen und überwiegend in der baubegleitenden Rechtsberatung tätig sind.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Kniffka, ibr-online-Kommentar Bauvertragsrecht (Stand: 12. 05. 2017)

Prof. Dr. Rolf Kniffka war Mitglied des VII. Zivilsenats des Bundesgerichtshofs - zuständig für das private Baurecht. Auf der Grundlage der Änderungen des privaten Baurechts durch das Gesetz zur Modernisierung des Schuldrechts werden durch den Autor die §§ 631 bis 651 BGB kommentiert.

Der Kommentar wird ständig ergänzt, u.a. durch neue Rechtsprechung und Veröffentlichungen. Außerdem werden die neuen, für das private Baurecht relevanten Gesetze, Verordnungen und andere Vorschriften eingearbeitet.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Kniffka / Koeble, Kompendium des Baurechts

Das Handbuch bringt die wichtigsten und aktuellsten Themen des privaten Baurechts und des Bauprozesses auf den Punkt. Zahlreiche Beispiele erleichtern das Verständnis. Die außerordentliche Qualifikation der Autoren garantiert eine praxisnahe, eng an der höchstrichterlichen Rechtsprechung orientierte Darstellung zum gesamten privaten Baurecht. 

Zur Neuauflage
  • Umfangreiche Auswertung der Rechtsprechung zu Gesetzesänderungen im privaten Baurecht, wie z.B. zum Forderungssicherungsgesetz
  • Vertiefte Darstellung zu aktuellen Problemen der VOB/B, wie z.B. Preis- und Mängelhaftungsrecht die neue HOAI 2013 im architektenrechtlichen Teil.
  • Minderung des Honorars von Architekten und Ingenieuren bei Weglassen von Teilleistungen

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen König / Roeser / Stock, Baunutzungsverordnung

Der Kommentar bietet eine kompakte und gleichwohl detaillierte Erläuterung der Baunutzungsverordnung. Er ist konsequent ausgerichtet auf die Bedürfnisse der verwaltungsrechtlichen Praxis und empfiehlt sich vor allem als Kommentar des ersten Zugriffs. Berücksichtigt sind die unterschiedlichen Fassungen der Baunutzungsverordnung von 1962, 1968 und 1977, soweit diese noch anzuwenden sind.

Für hohen Praxisnutzen sorgt unter anderem der umfangreiche Anhangteil. Er unterstützt die Arbeit mit der BauNVO effektiv durch den Abdruck weiterer wichtiger Texte wie z.B.

  • BauGB (Auszug)
  • PlanzeichenVO
  • BImSchG (Auszug)
  • VO über genehmigungsbedürftige Anlagen (4. BImSchV)
  • VerkehrslärmschutzVO (16. BImSchV)
  • SportanlagenlärmschutzVO (18. BImSchV)
  • TA Lärm
  • DIN 18005 - Berücksichtigung des Schallschutzes im Städtebau
  • Emissionsminderung Tierhaltung Schweine (VDI-Richtlinie 3471)
  • Emissionsminderung Tierhaltung Hühner (VDI-Richtlinie 3472)
  • HandwerksO Anlagen A und B.

Ein ausführliches Sachverzeichnis sorgt für schnelle und sichere Auskunft.

Vorteile auf einen Blick

  • konsequent ausgerichtet auf die Bedürfnisse der verwaltungsrechtlichen Praxis
  • umfangreicher Anhangteil mit ausführlichem Sachverzeichnis.

Zur Neuauflage
Neben der bisher veröffentlichten Rechtsprechung und Literatur ist insbesondere die Novellierung durch das Gesetz zur Stärkung der Innenentwicklung in den Städten und Gemeinden und weiteren Fortentwicklung des Städtebaurechts eingearbeitet.

Zielgruppe
Für Richter, Rechtsanwälte, Städteplaner, Architekten.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Korbion / Mantscheff / Vygen, HOAI

Der Kommentar besticht durch präzise Erläuterungen und praxisnahe, klar strukturierte Darstellung. Zu allen wesentlichen Fragen, die sich aus der Anwendung der HOAI ergeben, bietet er dem Benutzer durch umfassende und zugleich nachvollziehbare Erläuterungen den Zugang zu schnellen Problemlösungen rund um die HOAI. Die aktuellen Honorartafeln geben die Honorarsätze in interpolierter Fassung in kleinsten Stufen wieder, sodass sich das jeweilige Honorar des Architekten bzw. Ingenieurs leicht ablesen lässt.

Schwerpunkt der Neuauflage ist die Kommentierung der neuen HOAI 2013 mit ihren grundlegenden Veränderungen gegenüber der alten HOAI.
Erstmalig sind auch die »Siemon-Tabellen« mit abgedruckt und erläutert. Diese Tabellen haben sich für die anteiligen Berechnungen der einzelnen Teilleistungen für eine genaue Abrechnung der Honorare bei nur teilweise erbrachten Leistungen etabliert. 

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Meier, Bauversicherungsrecht

Haftungsfragen und Versicherungsschutz für Architekten, Ingenieure und Bauunternehmen.

Das Werk hilft, sowohl vor Abschluss einer Versicherung als auch im Schadensfall die Rechtslage richtig zu beurteilen und sicher zu entscheiden. Mit Blick auf die VVG-Reform 2008 stellt der Band die bisherige und die neue Rechtslage gegenüber und verdeutlicht sie anhand zahlreicher Beispielsfälle.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Messerschmidt / Niemöller / Preussner, HOAI

In dem Kommentar wird die Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) umfassend erläutert, wobei die Bedürfnisse der Praxis nach schnellem Zugriff auf die zentralen Probleme und ihre Lösungen nicht außer Acht gelassen werden. Der Schwerpunkt der ersten Auflage liegt dabei auf der neuen HOAI 2013 und deren Auswirkungen auf das Architektenrecht.

Zusätzlich zur HOAI werden auch zentrale Fragen des Architektenrechts dargestellt, auf die die HOAI Bezug nimmt, und ohne deren Kenntnis sie schwer verständlich ist.
Das Werk wird herausgegeben von drei erfahrenen Spezialisten des Architektenrechts, die durch zahlreiche Publikationen und Lehrtätigkeit als hervorragende Kenner der Materie etabliert sind.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Messerschmidt / Voit, Privates Baurecht

Kommentar zu §§ 631 ff. BGB samt Kurzkommentierung zur VOB/B mit systematischen Darstellungen zu HOAI, Vergaberecht, Bauträgervertrag, Sicherung der Ansprüche aus dem Werkvertrag, internationalen Bau- und Planerverträgen, Insolvenz bei Bau- und Planerverträgen, außergerichtlicher und gerichtlicher Rechtsdurchsetzung.

Zum Werk:
Dieses Werk bietet eine speziell auf das Baugeschehen zugeschnittene Kommentierung des Werkvertragsrechts des BGB.
Es liefert Lösungen, wo die VOB nicht ausreicht.
Der neue Kommentar bietet eine:
  • umfassende Kommentierung des Werkvertrags des BGB (§§ 631-651), wobei ein besonderer Schwerpunkt auf den zentralen Vorschriften der Vergütung, der Mängelrechte und der Abnahme liegt,
  • systematische Darstellung des gesamten Bauvertragsrechts, in der auf über 500 Seiten alle zentralen Bereiche des Bauvertragsrechts dargestellt werden.
Das Werk verbindet so die Vorteile eines baurechtlichen Kompendiums mit der Aktualität und dem Detailreichtum eines Kommentars, in dem Kommentierung und systematische Darstellung durch wechselseitige Bezugnahmen eng miteinander verbunden sind. Der Kommentar nimmt immer an den entsprechenden Stellen Bezug auf den Kommentar Kapellmann/Messerschmidt, VOB Teil B.

Die zweite Auflage beinhaltet auch die Änderungen durch das Forderungssicherungsgesetz. Die Baubetriebswirtschaft wurde zusätzlich aufgenommen und die praktisch wichtige Kommentierung zu Nachträgen und deren Vergütung deutlich ausgebaut.


mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Nicklisch / Weick / Jansen / Seibel, VOB / B

Klar im Aufbau, in verständlicher Sprache und ganz auf die Bedürfnisse der Praxis ausgerichtet, erläutert dieser kompakte Kommentar die VOB/B. Die Neuauflage berücksichtigt auch die Änderungen durch die Novelle der VOB/B 2016.

VOB/B für Praktiker
Die allgemeinen Vertragsbedingungen für die Ausführung von Bauleistungen in der VOB/Teil B haben nicht nur für öffentliche Bauaufträge, sondern für das gesamte Bauvertragsrecht zentrale Bedeutung. Klar im Aufbau, in verständlicher Sprache und ganz auf die Bedürfnisse der Praxis ausgerichtet, erläutert der kompakte Kommentar die VOB/B. Das Werk grenzt die verschiedenen baurechtlichen Regelungskomplexe exakt voneinander ab und stellt das Zusammenspiel von Werkvertrags- und VOB/B-Recht und den bei internationalen Bauprojekten wichtigen FIDIC-Regeln anschaulich dar.

Mit VOB/B 2016

Der Kommentar ist vollständig neu verfasst worden und befindet sich hinsichtlich der Rechtsprechung und Literatur auf dem neuesten Stand.
Die Neuauflage berücksichtigt bereits die Änderungen durch die Novelle der VOB/B 2016.

Von erfahrenen Baujuristen

Die Autoren sind als Richter und Rechtsanwälte in ihrer täglichen Praxis seit Jahren mit dem privaten Baurecht befasst.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Roos / Schmitz-Gagnon, Bauleistungsversicherung - Praktikerkommentar zu den ABN / ABU 2008 (Stand: 12. 12. 2008)

Die umfassende Kommentierung berücksichtigt die zum 01.01.2008 in Kraft getretene große Reform des Versicherungsvertragsgesetzes und enthält Hinweise zu dem bisherigen Recht. Den jeweiligen Bedingungswerken sind präzise Gliederungen vorangestellt, die einen schnellen Zugriff ermöglichen. Daneben enthält das Werk ein umfassendes Stichwortverzeichnis.

Gegenstand des Kommentars sind die vom GDV den Versicherern empfohlenen Allgemeinen Bedingungen für die Bauleistungsversicherung durch Auftraggeber (ABN 2008) sowie die Allgemeinen Bedingungen für die Bauleistungsversicherung durch Auftragnehmer (ABU 2008) nebst den dazugehörigen Klauseln (TK ABN 2008 und TK ABU 2008).

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Roquette / Otto, Vertragsbuch Privates Baurecht

Mit seiner Konzeption und umfassenden Kommentierung der Vertragsformulare hebt sich das Werk von der übrigen baurechtlichen Literatur ab. Die Veröffentlichung der Musterverträge als Ganzes erleichtert die Arbeit ebenso wie zusammenfassende Praxishinweise.

Zum Werk
Inhaltlich wird der gesamte Bereich des Bau- und Architektenrechts abgedeckt. Dabei berücksichtigt das Werk neben etablierten Standardverträgen vor allem moderne Vertragsformen und internationale Regelwerke.

Zur Neuauflage
Der Titel wird in der 2. Auflage vollständig überarbeitet und aktualisiert. Alle Muster sind damit auf dem aktuellen Stand von Rechtsprechung und Gesetzgebung. Zusätzlich aufgenommene Vertragsmuster zum Anlagenbau und zur Adjudikation sowie ein neues PPP-Vertragsmuster für Hochbauprojekte runden das Werk ab.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Schmitz, Die Abwicklung des Bauvertrags in der Insolvenz (Stand: 29. 05. 2016)

Rechtsfolgen und Reaktionsmöglichkeiten bei Eintritt einer Insolvenz in den verschiedenen Stadien eines Bauvertrags (Insolvenz auf Auftragnehmer- oder Auftraggeberseite, Besonderheiten bei ARGEN).

Zur Modulübersicht springen Schmitz, Sicherheiten für die Bauvertragsparteien (Stand: 10. 08. 2015)

Praxisorientierte Darstellung der Möglichkeiten und Probleme der Sicherheiten bei Bauverträgen.

Das Werk erläutert Bürgschaften mit verschiedenen Sicherungszwecken, Bauhandwerkerversicherung, Eigentumsvorbehalt, Bauhandwerkersicherungshypothek, Geschäftsführerhaftung, Bauforderungssicherungsgesetz.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Seibel, ibr-online-Kurzkommentar Selbständiges Beweisverfahren (Stand: 23. 08. 2012)

Der Beweissicherung kommt gerade in Bausachen eine ganz wesentliche Bedeutung zu.
Die ZPO sieht dafür das Instrument des selbständigen Beweisverfahrens vor. Dieses soll nach dem Willen des Gesetzgebers vor allem der (beschleunigten) Beweissicherung, Prozessvermeidung, Beschleunigung des Rechtsstreits und Beeinflussung der Verjährung dienen. Ob diese Ziele in der Praxis tatsächlich erreicht werden, ist umstritten. Trotzdem erweist sich das selbständige Beweisverfahren bei richtiger Anwendung als effektives und taugliches Mittel zur Vorbereitung eines Prozesses.

Der vorliegende ibr-online-Kurzkommentar soll als Leitfaden dienen. Er ist nach den einzelnen Paragraphen der ZPO gegliedert. Das Besondere dabei ist die Aufteilung der Kommentierung: Nahezu durchgängig werden die dargestellten Paragraphen in drei Teile "zerlegt". Im ersten Teil folgen allgemeine Hinweise zu der jeweiligen Regelung. Danach wird im zweiten Teil der Regelungsgehalt der Norm dargestellt - also die "klassische Kommentierung". Abschließend werden im dritten Teil - soweit dies angezeigt ist - praktisch nützliche Hinweise (teilweise mitsamt Mustertexten) gegeben.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Sturmberg, Die Beweissicherung in der anwaltlichen Praxis (Stand: 23. 05. 2017)

Das selbständige Beweisverfahren ist aus der forensischen Praxis nicht wegzudenken. Es unterstützt die Bemühungen von Streitparteien, in Sachfragen eine Einigungsbasis zu erlangen, noch bevor es zu einem Streitverfahren kommt. Das Werk erläutet dabei aus anwaltlicher Sicht Strategien und das Verfahren der gerichtlichen und privaten Beweissicherung im Baurecht.

Das Werk beschreibt das selbständige Beweisverfahren nach der ZPO (Anwaltszwang, Zulässigkeit, Mittel des Antragsgegners, Streitverkündung, Kosten, Mängelbeseitigung im laufenden Verfahren etc). sowie die "private" Beweissicherung (Bedeutung des Privatgutachtens im Zivilprozess, Anforderungen an ein Privatgutachten, Vorlage des Gutachtens oder inhaltliche Übernahme und Fragen zu einer Kostenerstattung). Weitere Hilfestellung bieten die Mustertexte für Anträge und die Gestaltung eines selbständigen Beweisverfahrens.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Ulrich, Selbständiges Beweisverfahren mit Sachverständigen (Stand: 03. 03. 2008)

Erläuterungen für die Baurechtspraxis anhand der jüngsten Rechtsprechung und Literatur zur Einschaltung von Sachverständigen in Beweisverfahren. Die für die praktische Arbeit nötigen Antrags-, Beschluss- und Verfügungsmuster wurden entsprechend überarbeitet und aktualisiert.

In dem Werk werden die Chancen, aber auch die Schwierigkeiten und Risiken des selbständigen Beweisverfahrens dargestellt. Der Schwerpunkt liegt auf der Erörterung der jüngeren Rechtsprechung und Literatur, insbesondere bei Einschaltung der Sachverständigen. Mit aufgenommen sind einige für die praktische Arbeit nötige Antrags-, Beschluss- und Verfügungsmuster.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Weyand, ibr-online-Kommentar Vergaberecht (Stand: 14. 09. 2015)

Das Werk erläutert aus einer Hand das gesamte aktuelle Vergaberecht von GWB, VgV, VOB/A 2012, VOL/A, VOF, SektVO, VSVgV und die vergaberechtlichen Vorschriften des SGB V. Mit Blick auf die praktische Bedeutung wurden dabei mehr als 8.700 vergaberechtliche Entscheidungen - insbesondere von EuGH, BGH, Vergabesenaten und Vergabekammern - ausgewertet.

Stringent aufgebaut und mit hunderten inhaltlichen Querverweisen verdeutlicht das Werk die Zusammenhänge und Abgrenzungen zwischen VOB/A, VOL/A und VOF, und hilft so, stets die richtige Vorschrift anzuwenden – z.B. bei der Eignungsprüfung und den Zuschlagskriterien.

Neben der gesamten Rechtsprechung kommentiert das Werk die beiden großen Neuerungen: Zum einen die völlig neu strukturierte und gestraffte VOB Teil A, Ausgabe 2012, zum anderen die Vergabeverordnung für die Bereiche Verteidigung und Sicherheit, die die Einzelheiten des Vergabeverfahrens regelt und im Sommer 2012 in Kraft getreten ist.

mehr Info zum Werk

Aufsätze und Rechtsprechung

Zur Modulübersicht springen Rechtsprechung zum privaten Baurecht auch aus BeckRS, BeckEuRS, NJW, NJW-RR, NVwZ etc.

Dieses "Werk" fungiert als Link auf die Detailsuche und führt dort zur Rechtsprechung. Mit Hilfe der Suchmaske erschließen Sie sich die zum Modul gehörende Rechtsprechung.

Zur Modulübersicht springen IBRRS (Rechtsprechung)

Die täglich wachsende Datenbank mit Urteilsvolltexten aus den Schwerpunkten Immobilien- & Baurecht.

Zeitschriften

Zur Modulübersicht springen NZBau - Bau- u. VergabeR, ab 2000

Privates Baurecht, Recht der Architekten, Ingenieure und Projektsteuerer sowie das Vergabewesen in einer seit 2000 monatlich erscheinenden Zeitschrift. Mit Archivbestand in beck-online.

Wer mit Privatem Baurecht befasst ist, braucht zuverlässige Informationen zu exakt diesem Rechtsgebiet. In der NZBau müssen Sie nicht erst lange suchen, bevor Sie auf das stoßen, was Sie wirklich interessiert. Urteile, Aufsätze, Arbeitshilfen: alles konsequent für die Praxis.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen ZfBR - Zeitschrift für deutsches und internationales Bau- und Vergaberecht, ab 1999

Die Zeitschrift ZfBR (Zeitschrift für deutsches und internationales Bau- und Vergaberecht) informiert achtmal jährlich über

  • neueste Entwicklungen im öffentlichen, privaten und internationalen Baurecht,
  • nationales und europäisches Vergaberecht,
  • die Vergabepraxis auf Länder- und Bundesebene sowie europaweit,
  • die einschlägige Normung und Rechtsprechung für Bund, Länder und Kommunen.

 

 

Die Zeitschrift ist mit dem Archivbestand ab Erscheinen 1999 in beck-online vertreten.

Die Herausgeber:
RiBGH a. D. Jürgen Doerry; Vizepräsident BVerwG a. D. Prof. Dr. O. Schlichter; RA Prof. Wolfgang Heiermann; RA Dr. jur. habil. Hans-Georg Watzke; MDg a. D. Prof. Dr. Wilhelm Söfker; Vors. RiBGH a. D. Dr. Wolf-Dieter Dressler; RiBGH Karl Eugen Bauner; RiBGH Uwe Scharen; RAin Andrea Kullack.

ZfBR: Fundament für Baurechts-Praktiker
Für Rechtsanwälte, Fachanwälte für Bau- und Architektenrecht, Baujuristen, öffentliche Auftraggeber, Bauunternehmen, Architekten und Ingenieure sowie Vergabekammern, Justiz, Bau-, Vermessungs- und kommunale Planungsämter, Projektentwickler, Richter, Notare.


 

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen ZfBR - Beilage, ab 2012

Die ZfBR-Beilage bietet aufgearbeitete Themen aus dem Bereich deutsches und internationales Bau- und Vergaberecht.


 



 

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen IBR - Immobilien- und Baurecht ab 1990

Fachzeitschrift aus dem ID-Verlag. Inklusive Archiv zurück bis 1990.

Die IBR ist eine der führenden Fachzeitschriften zum Bau- und Immobilienrecht. Die IBR hat sich zur Aufgabe gemacht, sämtliche ober- und bundesgerichtliche Entscheidungen im Bereich des Baurechts (hierzu gehören u. a. privates und öffentliches Baurecht, Bauträgerrecht, Architektenrecht sowie Vergaberecht) und des Immobilienrechts (hierzu gehören u. a. WEG-Recht, Mietrecht, Immobilienkauf und -anlagen) zu analysieren und die wichtigsten Entscheidungen auf einer DIN A 4 Seite einer fachlichen Bewertung zu unterziehen.

Renommierte Autoren fassen in den Rubriken Problem/Sachverhalt, Entscheidung und Praxishinweis das Wichtigste für den beruflichen Alltag zusammen.

Neben dem Urteilsdienst liefern Fachaufsätze, Sachverständigenberichte, Interviews, Empfehlungen zur Vertragsgestaltung und eine Zeitschriftenschau die notwendigen Informationen für die baurechtliche und baubetriebliche Praxis. 



 

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen IMR - Immobilien- und Mietrecht ab 2006

Fachzeitschrift aus dem id Verlag zum Immobilien- und Mietrecht. Inklusive Archiv zurück bis 2006.

Die Zeitschrift bündelt die Fachinformationen aus der Datenbank imr-online für Vermieter und Mieter, Wohnungs- und Grundstückseigentümer, Immobilienkaufleute und Immobilienverwalter sowie Rechtsanwälte und Berater zum Immobilien- und Mietrecht. Das erfolgreiche Konzept der Zeitschrift IBR Immobilien- und Baurecht/ibr-online wurde 1:1 übernommen. Die IMR liefert monatlich ca. 40 Beiträge aus der Rechtsprechung auf jeweils 1 Seite übersichtlich und kompakt zusammengefasst. Besprochene Rechtsgebiete:

  • Immobilienrecht,
  • Immobilienanlagenrecht,
  • Bauträgerrecht,
  • Wohnraummietrecht,
  • Gewerberaummiet-/Pachtrecht,
  • Wohnungseigentumsrecht,
  • Maklerrecht,
  • Nachbarrecht,
  • öffentliches Recht,
  • Immobiliensteuerrecht,
  • Besonderheiten des Verfahrensrechts,
  • Insolvenz-/Vollstreckungsrecht,
  • Versicherungsrecht,
  • Recht der Rechtsanwälte und Notare.

Renommierte Autoren fassen in den Rubriken Problem/Sachverhalt, Entscheidung und Praxishinweis das Wichtigste für den beruflichen Alltag zusammen.

In der Datenbank können Sie zu jedem Beitrag (natürlich auch den Beitrag selbst) die Originalentscheidung im Volltext abrufen. Der Bestand an IMR-Urteilen und -Inhalten wächst täglich.

Die Zeitschrift (bis Ende 2009 noch IMR Immobilienverwaltung & Recht) erscheint seit Juli 2006 monatlich.

mehr Info zum Werk

Formulare

Zur Modulübersicht springen Beck'sche Online-Formulare Vertrag | Baurecht

Beck'sche Online-Formulare zum Baurecht (Vertragsrecht), Krauß/Weise

Baurechtlicher Auszug aus den eigens für die Online-Nutzung erstellten, individuell anpassbaren kautelarjuristischen Formularen und Mustern. Die Aktualisierung und der sukzessive Aufbau der Formularsammlung erfolgt vierteljährlich - je nach Bedarf und Rechtsentwicklung. 

Die Herausgeber und Autoren

Die Autoren aus der Anwaltschaft stammen aus der Kanzlei Noerr LLP (Herausgeber RA Dr. Stefan Weise); für die Notarseite zeichnet Notar Dr. Hans-Frieder Krauß als Herausgeber mit weiteren bekannten Notaren verantwortlich.


Die Vorteile der Online-Nutzung:
Suchfunktion:
Die Datenbank bietet eine komfortable Suchfunktion, mit deren Hilfe sich das passende Formular zeitsparend auffinden lässt.
Interaktiver Aufbau:
Sämtliche Formulare und Anmerkungen sind intern verknüpft, so dass ein Springen zwischen den Inhalten unproblematisch möglich ist. Zudem sind die in den Anmerkungen zitierten Fundstellen mit Beck-Online extern vernetzt, Gesetze, Urteile und Literatur können also direkt per Mausklick aufgerufen werden.
Formular-Export:
Die Mustertexte können unproblematisch in die eigene Textverarbeitung übernommen und dort für das entsprechende Mandat weiter bearbeitet werden.
Aktualität:
Die gesamte Datenbank wird vierteljährlich aktualisiert und befindet sich somit stets auf aktuellem Rechtsstand.
Archivierung älterer Fassungen:
Überholte Formularversionen werden für die Bearbeitung längerfristiger Mandate bereitgehalten.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Beck'sche Online-Formulare Prozess | Bau- und Architektenrecht

Beck'sche Online-Formulare zum Bau- und Architektenrecht (Prozessrecht), Baumann/Doukoff

Bau- und architektenrechtlicher Auszug aus den eigens für die Online-Nutzung erstellten, individuell anpassbaren prozessualen Formularen und Mustern. Die Aktualisierung und der sukzessive Ausbau der Formularsammlung erfolgen vierteljährlich – je nach Bedarf und Rechtsentwicklung.


Die Herausgeber und Autoren
Norman Doukoff, VorsRiOLG München, und Dr. Frank Baumann, LL.M., RA und FAVersR in Hamm, bürgen als Herausgeber für Praxisrelevanz und Stichhaltigkeit der Mustersammlung. Die zahlreichen Autoren aus verschiedenen Kanzleien und Gerichten sind renommierte Spezialisten auf den von ihnen behandelten Rechtsgebieten und vermitteln reichhaltige Praxiserfahrung.

Die Vorteile der Online-Nutzung:
Suchfunktion:
Die Datenbank bietet eine komfortable Suchfunktion, mit deren Hilfe sich das passende Formular zeitsparend auffinden lässt.
Interaktiver Aufbau:
Sämtliche Formulare und Anmerkungen sind intern verknüpft, so dass ein Springen zwischen den Inhalten unproblematisch möglich ist. Zudem sind die in den Anmerkungen zitierten Fundstellen mit Beck-Online extern vernetzt, Gesetze, Urteile und Literatur können also direkt per Mausklick aufgerufen werden.
Formular-Export:
Die Mustertexte können unproblematisch in die eigene Textverarbeitung übernommen und dort für das entsprechende Mandat weiter bearbeitet werden.
Aktualität:
Die gesamte Datenbank wird vierteljährlich aktualisiert und befindet sich somit stets auf aktuellem Rechtsstand.
Archivierung älterer Fassungen:
Überholte Formularversionen werden für die Bearbeitung längerfristiger Mandate bereitgehalten.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Beck'sche Online-Formulare Prozess | Vergaberecht

Beck'sche Online-Formulare zum Vergaberecht (Prozessrecht), Baumann/Doukoff

Vergaberechtlicher Auszug aus den eigens für die Online-Nutzung erstellten, individuell anpassbaren prozessualen Formularen und Mustern. Die Aktualisierung und der sukzessive Ausbau der Formularsammlung erfolgen vierteljährlich – je nach Bedarf und Rechtsentwicklung.

Die Herausgeber und Autoren
Norman Doukoff, VorsRiOLG München, und Dr. Frank Baumann, LL.M., RA und FAVersR in Hamm, bürgen als Herausgeber für Praxisrelevanz und Stichhaltigkeit der Mustersammlung. Die zahlreichen Autoren aus verschiedenen Kanzleien und Gerichten sind renommierte Spezialisten auf den von ihnen behandelten Rechtsgebieten und vermitteln reichhaltige Praxiserfahrung.

Die Vorteile der Online-Nutzung:
Suchfunktion:
Die Datenbank bietet eine komfortable Suchfunktion, mit deren Hilfe sich das passende Formular zeitsparend auffinden lässt.
Interaktiver Aufbau:
Sämtliche Formulare und Anmerkungen sind intern verknüpft, so dass ein Springen zwischen den Inhalten unproblematisch möglich ist. Zudem sind die in den Anmerkungen zitierten Fundstellen mit Beck-Online extern vernetzt, Gesetze, Urteile und Literatur können also direkt per Mausklick aufgerufen werden.
Formular-Export:
Die Mustertexte können unproblematisch in die eigene Textverarbeitung übernommen und dort für das entsprechende Mandat weiter bearbeitet werden.
Aktualität:
Die gesamte Datenbank wird vierteljährlich aktualisiert und befindet sich somit stets auf aktuellem Rechtsstand.
Archivierung älterer Fassungen:
Überholte Formularversionen werden für die Bearbeitung längerfristiger Mandate bereitgehalten.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Beck'sche Online-Formulare Spezial | Baurecht, Börgers

Beck'sche Online-Formulare Spezial | Baurecht

Herausgegeben von Dr. Michael Börgers, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht in Berlin

Zusätzlich zu den baurechtlichen Auszügen aus den „Basis-Modulen“ BeckOF-Vertrag und BeckOF-Prozess bieten Ihnen die BeckOF-Spezial Baurecht derzeit ca. 150 Vertrags-, Korrespondenz- und Schriftsatzmuster zum Bau- und Architektenrecht.

Zum Werk:
Ausführliche Anmerkungen zu den Bereichen Materielles Recht, Prozessrecht, Steuerrecht, Kosten und Gebühren erleichtern das Verständnis und ermöglichen die zielgerichtete Anwendung auf das jeweilige Mandat.
 
Die Vorteile der Online-Nutzung:
  • Suchfunktion: Die Datenbank bietet eine komfortable Suchfunktion, mit deren Hilfe sich das passende Formular zeitsparend auffinden lässt.
  • Interaktiver Aufbau: Sämtliche Formulare und Anmerkungen sind intern verknüpft, so dass ein Springen zwischen den Inhalten unproblematisch möglich ist. Zudem sind die in den Anmerkungen zitierten Fundstellen mit Beck-Online extern vernetzt, Gesetze, Urteile und Literatur können also direkt per Mausklick aufgerufen werden.
  • Formular-Export: Die Mustertexte können unproblematisch in die eigene Textverarbeitung übernommen und dort für das entsprechende Mandat weiter bearbeitet werden.
  • Aktualität: Die gesamte Datenbank wird vierteljährlich aktualisiert und befindet sich somit stets auf aktuellem Rechtsstand. 
  • Archivierung älterer Fassungen: Überholte Formularversionen werden für die Bearbeitung längerfristiger Mandate bereitgehalten.

mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen IBR Mustertexte

In diesem Modul stellen wir dem Praktiker Formularschreiben, Musterschriftsätze und Vertragsmuster zur Verfügung.

Normen

Zur Modulübersicht springen Normen zum Bau- und Vergaberecht

Die Sammlung enthält die wichtigsten Vorschriften zum Baurecht und Vergaberecht.


mehr Info zum Werk

Zur Modulübersicht springen Wichtigste Normen (rechtsgebietsübergreifend)

Dieses elektronische Werk enthält die in beck-online am häufigsten angeklickten Vorschriften. Die Sammlung bietet einen Grundbestand an Normen, der nützlich ist, wenn sich außerhalb des angestammten Rechtsgebiets Fragen auftun. Natürlich sind auch das Grundgesetz und der EU-Vertrag in der Fassung von Lissabon enthalten.

Nachrichten/Fachnews

Zur Modulübersicht springen Fach-News IBR

Aktuelle Nachrichten aus Rechtsprechung und Gesetzgebung zum Baurecht und Vergaberecht.

Zur Modulübersicht springen Fach-News Baurecht

Aktuelle Nachrichten der beck-aktuell-Redaktion aus Rechtsprechung und Gesetzgebung zum Privaten Baurecht und Vergaberecht sind in Ihrem Abonnement enthalten.

Sonstige Inhalte

Zur Modulübersicht springen IBR Materialien

Hier finden Sie fortlaufend Materialien zu den Themen Immobilien-Bauen-Recht, z. B. Gesetzentwürfe, Merkblätter, Rundschreiben, Stellungnahmen sowie weitere wichtige Texte aus Wirtschaft, Recht und Politik veröffentlicht.

Weitere Module zum Thema

Folgende Module könnten für Sie auch interessant sein:

Öffentliches Baurecht PLUS
Dieses verwaltungsrechtliche Aufbaumodul bietet fundierte und praxisgerechte Information für alle, die sich mit dem Öffentlichen Baurecht - insbes. also mit dem Bauplanungs-, Fachplanungs- und Bauordnungsrecht - beschäftigen.

Vergaberecht PLUS
Übergreifende Darstellung des Vergaberechts. Unter anderem mit Weyand, Kommentar zum Vergaberecht; Schaller, Vergabe und Vertragsordnung für Leistungen (VOL) Teile A und B sowie Prieß, Beck`sches Formularbuch Vergaberecht.

Vergaberecht PREMIUM
Zahlreiche Premium-Inhalte in Ergänzung zum PLUS-Modul.

von Privates Baurecht ibr-online/ Privates Baurecht PLUS
Login / Logout

Modularten/Reihen/Partner

Klicken Sie hier um in das Angebot von beck-online Webinare zu wechseln
Klicken Sie hier um in das Angebot von BeckOK zu wechseln