Seiteninterne Navigation
Beck-Angebote
Logo: Zur Startseite von beck-online.DIE DATENBANK
Erweiterte Suchoptionen:
Detailsuche
Mein beck-online Mein beck-online

Privates Baurecht PREMIUM

Privates Baurecht PREMIUM ergänzt das Modul Privates Baurecht PLUS und bietet zusätzlich wichtige Werke für die Bearbeitung baurechtlicher Angelegenheiten. Die Beck'schen VOB- und Vergaberechts-Kommentare VOB Teil B und Teil C sind ebenso enthalten wie der HOAI-Kommentar von Fuchs/Berger/Seifert und das Praxishandbuch Architektenrecht von Thode/Wirth/Kuffer. Umfangreiche Kommentierungen des neuen Bauvertragsrechts finden Sie im MüKo BGB, Band 5/1, und im BeckOK Bauvertragsrecht. Dem Praktiker erleichtern verschiedene Formularbücher die Arbeit.

Anmelden zum 4-Wochen-Test

Nachrichten/Fachnews

Weitere Module zum Thema

Folgende Module könnten für Sie auch interessant sein:

Öffentliches Baurecht plus
Dieses verwaltungsrechtliche Aufbaumodul bietet fundierte und praxisgerechte Information für alle, die sich mit dem Öffentlichen Baurecht - insbes. also mit dem Bauplanungs-, Fachplanungs- und Bauordnungsrecht - beschäftigen.

Vergaberecht PLUS
Übergreifende Darstellung des Vergaberechts. Unter anderem mit Weyand, Kommentar zum Vergaberecht; Schaller, Vergabe und Vertragsordnung für Leistungen (VOL) Teile A und B sowie Prieß, Beck`sches Formularbuch Vergaberecht.

Vergaberecht PREMIUM
Zahlreiche Premium-Inhalte in Ergänzung zum PLUS-Modul.

Detaillierte Inhaltsübersicht

Privates Baurecht allgemein

Der Kommentar erläutert die VOB A und B sowie die Vergabeverordnung (VgV) in nur einem Band. Damit erhalten Sie umfassende Lösungen zu allen wichtigen Fragen des Bau- und Vergaberechts.

zur Neuauflage

Die VOB/A wurde durch das Vergaberechtsänderungsgesetz formal wie inhaltlich wesentlich umgestaltet. Der Schwerpunkt der Darstellung liegt daher auf den Auswirkungen des neuen Rechts auf die Bauvergabeverfahren. Es wird aufgezeigt, welche Besonderheiten zu beachten sind. Die Vorschriften der neuen Unterschwellenvergabeordnung 2017 sind berücksichtigt.
Die Bestimmungen der VOB/B werden durchweg im Vergleich zu den entsprechenden BGB-Regelungen behandelt. Die Regelungen des neuen Bauvertragsrechts, das am 1. Januar 2018 in Kraft tritt, sind darum ebenfalls in die Erläuterungen mit aufgenommen.
Ausführlich eingearbeitet ist die seit der Vorauflage ergangene wesentliche Rechtsprechung und Kommentarliteratur.

mehr Info zum Werk

Das Handbuch bringt die wichtigsten und aktuellsten Themen des privaten Baurechts und des Bauprozesses auf den Punkt. Zahlreiche Beispiele erleichtern das Verständnis. Die außerordentliche Qualifikation der Autoren garantiert eine praxisnahe, eng an der höchstrichterlichen Rechtsprechung orientierte Darstellung zum gesamten privaten Baurecht. 

Zur Neuauflage
  • Umfangreiche Auswertung der Rechtsprechung zu Gesetzesänderungen im privaten Baurecht, wie z.B. zum Forderungssicherungsgesetz
  • Vertiefte Darstellung zu aktuellen Problemen der VOB/B, wie z.B. Preis- und Mängelhaftungsrecht die neue HOAI 2013 im architektenrechtlichen Teil.
  • Minderung des Honorars von Architekten und Ingenieuren bei Weglassen von Teilleistungen

mehr Info zum Werk

Dieses Werk bietet eine fundierte Kommentierung aller Vorschriften, die für das Geschehen rund um den Bau von Bedeutung sind (insbesondere BGB, VOB, HOAI). Schwerpunkt der 3. Auflage ist das neue Bauvertragsrecht.

Der Benutzer erhält in der gewohnten Qualität der Beck´schen Kurzkommentare eine:

umfassende Kommentierung des neuen Bauvertragsrechts des BGB (§§ 631 - 650u), mit besonderem Schwerpunkt auf den zentralen Vorschriften der Vergütung, der Mängelrechte und der Abnahme liegt;

systematische Darstellung des gesamten Bauvertragsrechts, in der auf über 500 Seiten alle zentralen Bereiche des Bauvertragsrechts dargestellt werden, so u.a.

  • Besonderheiten einzelner Vertragstypen (Architekten-, Ingenieur-, Gutachter-, Projektsteuerungsvertrag u.a.)
  • Unternehmereinsatzformen
  • Bauträgervertrag
  • Sicherung der Ansprüche, Formen und Möglichkeiten
  • Abnahme und Abnahmesurrogate
  • Insolvenz bei Bau- und Planerverträgen
  • Gerichtliche Durchsetzung
  • Kurzkommentierung bauspezifischer Gesetze und Regelungen wie
  • HOAI
  • VOB Teil B

Das Werk verbindet so die Vorteile eines baurechtlichen Kompendiums mit der Aktualität und dem Detailreichtum eines Kommentars, indem Kommentierung und systematische Darstellung durch wechselseitige Bezugnahmen eng miteinander verbunden sind; auch nimmt der Kommentar immer an den entsprechenden Stellen Bezug auf den Kommentar Kapellmann/Messerschmidt, VOB Teile A und B.

Vorteile auf einen Blick

  • vertiefte, profunde Kommentierung des am 1. Januar 2018 in Kraft getretenen Bauvertragsrechts
  • systematische Darstellungen zu den zentralen baurechtlichen Problemfeldern
  • zusätzliche Kurz-Kommentierung der VOB Teil B


Zur Neuauflage
Schwerpunkt der 3. Auflage ist das neue Bauvertragsgesetz, das im März 2017 vom Bundestag verabschiedet wurde und am 1. Januar 2018 in Kraft getreten ist. Dabei wird jetzt unterschieden zwischen dem Bauvertrag, der in der gewerblichen Bauwirtschaft zu tragen kommt, und dem Verbraucherbauvertrag, der sich an Endverbrauer als Bauherren wendet. Ebenfalls gesetzlich gefasst wird der Bauträgervertrag und der Architekten-und Ingenieurvertrag.

Die wesentlichen Punkte der Neuregelungen sind:

  • Einführung eines einseitigen Anordnungsrechts des Bauherrn
  • des Bestellers einschließlich Regelungen zur Preisanpassung bei Mehr- oder Minderleistungen
  • Änderung und Ergänzung der Regelungen zur Abnahme
  • Normierung der Kündigung aus wichtigem Grund
  • beim Verbraucherbauvertrag: Einführung einer Baubeschreibungspflicht des Unternehmers, Verbindliche Vereinbarung über die Bauzeit, Zweiwöchiges Widerrufsrecht für den Besteller

 



mehr Info zum Werk

Mit seiner Konzeption und umfassenden Kommentierung der Vertragsformulare hebt sich das Werk von der übrigen baurechtlichen Literatur ab. Die Veröffentlichung der Musterverträge als Ganzes erleichtert die Arbeit ebenso wie zusammenfassende Praxishinweise.

Zum Werk
Inhaltlich wird der gesamte Bereich des Bau- und Architektenrechts abgedeckt. Dabei berücksichtigt das Werk neben etablierten Standardverträgen vor allem moderne Vertragsformen und internationale Regelwerke.

Zur Neuauflage
Der Titel wird in der 2. Auflage vollständig überarbeitet und aktualisiert. Alle Muster sind damit auf dem aktuellen Stand von Rechtsprechung und Gesetzgebung. Zusätzlich aufgenommene Vertragsmuster zum Anlagenbau und zur Adjudikation sowie ein neues PPP-Vertragsmuster für Hochbauprojekte runden das Werk ab.

mehr Info zum Werk

Bauvertrags- und Architektenrecht

Die aktuelle Kommentierung des neuen Bauvertragsrechts, herausgegeben von Prof. Stefan Leupertz, Prof. Dr. Mathias Preussner und Christian Sienz.

 

Alle drei Monate, und damit schneller als jedes gedruckte Werk, wird die Kommentierung aktualisiert und wenn nötig erweitert. Neueste Entwicklungen in Gesetzgebung, Rechtsprechung und Literatur können damit umgehend berücksichtigt werden.

Die Beck'schen Online-Kommentare sind speziell im Hinblick auf die schnelle und effektive Arbeit am Bildschirm konzipiert und verfügen über einen interaktiven 3-stufigen Aufbau:

  • Überblicksebene mit knapper Kurzerläuterung
  • Standardebene mit ausführlicher Kommentierung
  • Detailebene mit Einzelbeispielen, weiteren Rechtsprechungs- und Literaturzitaten, Checklisten, Muster etc.

mehr Info zum Werk

Die Darstellung der Online-Kommentierung zur VOB Teil B orientiert sich an der für die Praxis bedeutsamen obergerichtlichen Rechtsprechung, setzt sich aber auch mit der Literaturmeinung auseinander. Die Kommentierung wird fortlaufend aktualisiert.

Der Beck'sche Online-Kommentar VOB Teil B ist zudem speziell im Hinblick auf die Arbeit am Bildschirm konzipiert worden; es ist keine Online-Fassung eines schon als Printwerk vorhandenen Kommentars.

Dabei hilft auch der neue, dreistufige Aufbau. Er setzt sich zusammen aus einer Übersichtsebene mit knappen Kurzerläuterungen, einer Standardebene mit ausführlichen Kommentierungen und einer Detailebene mit Mustern, Beispielen und Checklisten für die Praxis. So kann der Nutzer von dem Überblick aus unmittelbar auf die Kommentarstelle "klicken", die sein Problem behandelt. Dadurch wird der Zeitaufwand für die Informationsbeschaffung minimiert.

Ebenfalls wichtig für die juristische Praxis: Der Beck’sche Online-Kommentar VOB Teil B ist zitierfähig (z.B. Beck OK Jansen/Preussner VOB/B § 15 Nr. 2 Rn 2), ältere Fassungen bleiben im Archiv abrufbar.

Die Herausgeber:

  • Prof. Dr. Mathias Preussner, Rechtsanwalt und Lehrbeauftragter an der Fachhochschule Konstanz
  • Roland Kandel, Rechtsanwalt in Hamm
  • Günther Jansen, Vorsitzender Richter am OLG, Hamm

Die Autoren:

Bearbeiterübersicht

Der Beck'sche Online-Kommentar VOB Teil B ist Bestandteil:

 Zur Übersicht Beck'scher Online-Kommentar

 

mehr Info zum Werk

Der bewährte Großkommentar bietet durch seinen strikten Aufbau nach den Absätzen der einzelnen Paragraphen der VOB hohe Übersichtlichkeit und schnellen Zugriff auf diese komplexe Materie. Durch versierte Sachkenner und Wissenschaftler werden die tragenden Prinzipien der VOB dargestellt, eine intensive Durchdringung der Einzelfragen geleistet, ohne dabei die praktische Anwendbarkeit außer Acht zu lassen.

Zur Neuauflage
Die Neuauflage wird bestimmt durch die Änderungen, die das VOB-Werkvertragsrecht seit der letzten Auflage erfahren hat, wobei besonders auf die Neuerungen eingegangen wird, die sich durch die neue VOB 2012, die im Herbst 2012 in Kraft getreten ist, ergeben haben. Bereits berücksichtigt sind die Auswirkungen der Zahlungsverzugsrichtlinie auf die VOB/B.
Hohe praktische Bedeutung kommt auf diesem stark von der Rechtsprechung geprägten Gebiet vor allem den Entscheidungen des BGH zu: Der Kommentar berücksichtigt dabei die Auswirkungen von über 500 Entscheidungen auf die Baupraxis, wobei vor allem die Fragen zur Überprüfbarkeit der VOB als allgemeine Geschäftsbedingung und zur Begrenzung von Vertragsstrafen herauszugreifen sind.

mehr Info zum Werk

Die Neuauflage des bewährten Handbuchs erläutert das Verhältnis der neuen Regeln im Bauvertragsrecht zueinander und grenzt die Anwendungsbereiche voneinander ab. Das Werk zeigt die optimalen vertraglichen Gestaltungsmöglichkeiten nach dem neuen Recht in der Praxis auf.

Dieses Handbuch begleitet die am Bau Beteiligten von der Vorbereitung des Bauvertrags über die rechtliche Vertragsabwicklung bis zur gerichtlichen Durchsetzung der vertraglichen und gesetzlichen Ansprüche. Besonders nützlich sind die zahlreichen Formulierungsbeispiele mit allen Varianten für Sonderfragen.

mehr Info zum Werk

Mit dem Gesetz zur Reform des Bauvertragsrechts und zur Änderung der kaufrechtlichen Mängelhaftung
realisiert der Gesetzgeber durchgreifende Änderungen des privaten Bau- und Architektenrechts. Seit dem Inkrafttreten am 1.1. 2018 gelten zum Teil gänzlich neue Regelungen, vor allem ist ein Recht des Bestellers zu Änderungsanordnungen festgeschrieben, außerdem gibt es Neuerungen vor allem in den Bereichen „Kündigung“ und „Abnahme“. Neue Vertragstypen, Stichwort „Verbraucherbauvertrag“, kommen hinzu, die Sachmängelhaftung für Baustoffe wird neu justiert, und es gibt erstmals gesetzliche Vorgaben für die Inhalte von Architekten- und Bauträgerverträgen. 

„Prozesse in Bausachen“ aktuell – Die Reformauflage
Die Neuauflage des Prozesshandbuchs unterstützt Sie topaktuell in allen Phasen des baurechtlichen Mandats. Von konkreten Fallkonstellationen und den materiell-rechtlichen Anspruchsgrundlagen ausgehend erläutern die erfahrenen Autoren detailliert die prozessualen Abläufe, stets bezogen auf das neue Recht. 
Das praxisgerechte Handbuch liefert Ihnen prozesstaktisches Know-how für die vorausschauende Mandatsbearbeitung und zahlreiche Praxishinweise für die jeweilige Arbeitssituation. Anspruchsgrundlagen und Handlungsmöglichkeiten werden aus der Sicht aller Prozessbeteiligter auf neuestem Rechtsstand dargestellt. Zusätzlich bieten Ihnen die Autoren Formulierungsvorschläge und Checklisten für die praktische Umsetzung der eigenen Strategie. Der vorläufige Rechtsschutz sowie Honorarfragen werden ausführlich behandelt. 
Schwerpunkte

  • Alle Neuregungen zum Bauvertragsrecht
  • -Erstmalige Normierung eines Bauvertrags im BGB 
  • -Anordnungsrecht des Bestellers für geänderte oder zusätzliche Leistungen und korrespondierende Vergütungsanpassungsansprüche des Unternehmers 
  • -Einführung einer Einstweilige Verfügung bei Streitigkeiten über das Anordnungsrecht
  • -Neue Regelungen zur fiktiven Abnahme und zur Zustandsfeststellung bei Abnahmeverweigerung. 
  • -Neue Regelungen für Abschlags- und Schlusszahlungen 
  • -Erstmalige Normierung der Voraussetzungen und Folgen der außerordentlichen Kündigung von Bauverträgen
  • -Spezialregelung des neu eingeführten Verbraucherbauvertrages 
  • Erweiterte Mängelrechte beim Kauf von Baustoffen 
  • Erstmals Regelungen zu den Inhalten von Architekten- und Ingenieurverträgen sowie Bauträgerverträgen
  • Einführung von Baukammern bei den Landgerichten

Die Autoren bilden die „Crème de la Crème der deutschen Bauanwälte“ (DAB regional 3/14): 
RA Dr. Sebastian Bachmann, LL.M. | RA Dr. Günter Bauer, FABAR | RA Dr. Eick G. Busz | RA Dr. Karl-Heinz Inhuber | RA Dr. Thomas Jahn, FABAR | VRiOLG Dr. Dr. Bernhard Klose | RA Dr. Christopher Krusche | RAin Karen Mitterer, FABAR | VRiOLG i.R. Prof. Dr. Gerd Motzke | RA Thomas Schade | RA Dr. Mathias Schmid, FABAR | RA Dr. Florian Schrammel, FABAR | RA Thomas Seewald, LL.M., FABAR | RA Dr. Philipp Tschäpe | RAuN Dr. Frank-Hartmut Vogelsang | RA Dr. Tobias Wellensiek, FABAR | RA Dr. Klaus Weller, FABAR | RAuN Florian Wiesner, LL.M. Eur., FABAR

 

mehr Info zum Werk

Der neue Band 5 entspricht den in der 6. Auflage in Band 4 kommentierten §§ 631 - 704 BGB. Mit der Neuauflage wird erstmals das Werkvertragsrecht nach der Reform durch das Gesetz zur Reform des Bauvertragsrechts und zur Änderung der kaufrechtlichen Mängelhaftung kommentiert. Hinzuweisen ist insbesondere auf die neuen Abschnitte zum Bauvertrag, zum Verbraucherbauvertrag, zum Architekten- und Ingenieurvertrag sowie zum Bauträgervertrag. Herausgearbeitet werden insbesondere die Neuerungen, die die derzeitige Vertragspraxis umfassend beeinflussen werden.

Im Bereich des Reisevertrags (§§ 651a - 651m) ist die Rechtsprechung zu Reisemängel, zu zulässigen oder unzulässigen Vertragsklauseln u.a.m. zu berücksichtigen.
Weitere Abschnitte betreffen das Maklerrecht, die Vermittlung von Verbraucherdarlehensverträgen, die Auslobung, das Recht der Zahlungsdienste, Auftrag, die Geschäftsführung ohne Auftrag u.a.m.

mehr Info zum Werk

Seit 2018 gibt es neben der schon lange bestehenden VOB Teil B den neuen BGB-Bauvertrag. Die Neuauflage erläutert die Abgrenzungsschwierigkeiten detailliert und verdeutlicht die verschiedenen Rechtsfolgen von VOB/B- und BGB-Verträgen. Zugleich zeigen die Autoren, wie die zentralen baurechtlichen Probleme durch eine optimale vertragliche Gestaltung gelöst werden können.

Die allgemeinen Vertragsbedingungen für die Ausführung von Bauleistungen in der VOB/Teil B haben nicht nur für öffentliche Bauaufträge, sondern für das gesamte Bauvertragsrecht zentrale Bedeutung. Klar im Aufbau, in verständlicher Sprache und ganz auf die Bedürfnisse der Praxis ausgerichtet erläutert der kompakte Kommentar die VOB/B. Das Werk grenzt die verschiedenen baurechtlichen Regelungskomplexe exakt voneinander ab und stellt das Zusammenspiel von Werkvertrags- und VOB/B-Recht und den bei internationalen Bauprojekten wichtigen FIDIC-Regeln anschaulich dar.

mehr Info zum Werk

Vergütungs- und Architektenrecht

Der Kommentar erläutert die Honorarordnung für Architekten (HOAI) sowie das gesamte Architektenrecht auf dem bewährten Niveau eines Beck'schen Großkommentars umfassend, wissenschaftlich fundiert und vertieft.

Bei der Erläuterung des Architektenrechts liegt ein Schwerpunkt auf den schuldrechtlichen Grundlagen des Planervertrages, insbesondere der Rechtsnatur, dem Zustandekommen, den vertragstypischen Leistungspflichten beider Parteien und den Honorarnachträgen. Aber auch die Haftung, das Recht der Sicherheiten und der Insolvenz, das Versicherungsrecht, das Vergaberecht der VOF, das Berufs- und Standesrecht, das Urheberrecht, das internationale Architektenrecht, das Recht der Projektsteuerung und die relevanten strafrechtlichen Bezüge werden lehrbuchartig behandelt.
Der zweite Schwerpunkt des Werks liegt auf der Kommentierung der neuen HOAI und ihrer Ermächtigungsgrundlage. Unter Berücksichtigung der schuldrechtlichen Grundlagen von Leistung und Vergütung werden die Vorschriften des Honorarrechts als Preiskontrollrecht ausgelegt, vorgestellt und in den Kontext der bisherigen Rechtsprechung und Literatur sowie der Vorgängerfassungen gestellt. Mit systematischer Stringenz auf der einen und pragmatischen Erläuterungen auf der anderen Seite soll das Werk die wissenschaftliche Diskussion ebenso voranbringen wie praxistaugliche Lösungen für den Rechtsanwender bereithalten.
Auch aufgrund seiner hohen Aktualität, bspw. durch Erläuterung innovativer Planungstechniken wie des "Building Information Modelling - BIM", und der exklusiv für dieses Werk erarbeiteten Honorartabellen für die preisrechtliche Bewertung von Leistungsbildern der HOAI 1996/2009 nach dem Preisrecht der aktuellen HOAI 2013 hebt sich der Kommentar von anderen Werken dieses Themengebiets ab. Die langjährige Praxiserfahrung der Herausgeber und Autoren sichert zugleich eine fundierte und interdisziplinäre Darstellung der behandelten Themen.

Vorteile auf einen Blick
  • tragfähiges dogmatisches und systematisch stringentes Fundament für das gesamte Architektenrecht
  • große Aktualität durch vertiefte Kommentierung der HOAI 2013 unter Berücksichtigung neuester Entwicklungen und Planungstechniken
  • höchste fachliche Kompetenz der Autoren stellt Praxistauglichkeit der vorgeschlagenen Lösungswege sicher


Zielgruppe

Für Baujuristen in Anwaltschaft und Industrie, Richter, Architekten und Ingenieure und die Wissenschaft.

mehr Info zum Werk

Der Kommentar besticht durch präzise Erläuterungen und praxisnahe, klar strukturierte Darstellung. Zu allen wesentlichen Fragen, die sich aus der Anwendung der HOAI ergeben, bietet er dem Benutzer durch umfassende und zugleich nachvollziehbare Erläuterungen den Zugang zu schnellen Problemlösungen rund um die HOAI. Die aktuellen Honorartafeln geben die Honorarsätze in interpolierter Fassung in kleinsten Stufen wieder, sodass sich das jeweilige Honorar des Architekten bzw. Ingenieurs leicht ablesen lässt.

Schwerpunkt der Neuauflage ist die Kommentierung der neuen HOAI 2013 mit ihren grundlegenden Veränderungen gegenüber der alten HOAI.
Erstmalig sind auch die »Siemon-Tabellen« mit abgedruckt und erläutert. Diese Tabellen haben sich für die anteiligen Berechnungen der einzelnen Teilleistungen für eine genaue Abrechnung der Honorare bei nur teilweise erbrachten Leistungen etabliert. 

mehr Info zum Werk

In dem Kommentar wird die Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) umfassend erläutert, wobei die Bedürfnisse der Praxis nach schnellem Zugriff auf die zentralen Probleme und ihre Lösungen nicht außer Acht gelassen werden. Der Schwerpunkt der ersten Auflage liegt dabei auf der neuen HOAI 2013 und deren Auswirkungen auf das Architektenrecht.

Zusätzlich zur HOAI werden auch zentrale Fragen des Architektenrechts dargestellt, auf die die HOAI Bezug nimmt, und ohne deren Kenntnis sie schwer verständlich ist.
Das Werk wird herausgegeben von drei erfahrenen Spezialisten des Architektenrechts, die durch zahlreiche Publikationen und Lehrtätigkeit als hervorragende Kenner der Materie etabliert sind.

mehr Info zum Werk

Die zentralen Themen sind, neben dem Recht grenzüberschreitender Architektenverträge und der Darstellung zur Rom I-VO, die Rechte und Pflichten aus dem Architektenvertrag, einem Werkvertrag nach BGB. Hier spielen in der Praxis Haftungs- und Vergütungsfragen die größte Rolle. Aber auch vergaberechtliche Fragestellungen gewinnen zunehmend an Bedeutung.
In dem Handbuch werden systematisch und ausführlich alle wesentlichen Bereiche des Architektenrechts klar gegliedert dargestellt. Zahlreiche Muster und Beispiele erleichtern den Umgang mit dieser Materie.

Inhalt
  • Der Architektenberuf
  • Der Architektenvertrag
  • Die Haftung des Architekten
  • Mehrere am Bau Beteiligte
  • Die Vergütung des Architekten
  • Verjährung
  • Urheberrechtsfragen
  • Versicherungsrechtliche Fragen

Vorteile auf einen Blick
  • das gesamte Architektenrecht: von der Vertragsanbahnung über die Vertragsgestaltung bis zur Vertragsdurchführung
  • mit ausführlichen Darstellungen zur Vergütung
  • fundiert von ausgewiesenen Praktikern erläutert

Zur Neuauflage
Der Schwerpunkt der Neuauflage liegt auf der Darstellung der neuen HOAI, die eine völlig neue Struktur erhalten hat. Vor allem durch vereinfachte Rechnungsmodelle soll es möglich werden, schon vor Baubeginn die Kosten für Architektenleistungen zu bestimmen.
Die Honorare für "technische" Beratungsleistungen in den Bereichen wie z.B. Schall- und Wärmeschutz oder Raumakustik werden frei verhandelbar.
Weiter sind die Auswirkungen des neuen Forderungssicherungsgesetzes und auch des neuen Vergaberechts in die Darstellungen mit eingearbeitet.


Zielgruppe
Für Baujuristen in Anwaltschaft, Bauindustrie und Verbänden, Gerichte, Behörden und Hochschulen.

mehr Info zum Werk

VOB/C

Dieser Kommentar bietet eine durchgehende Erläuterung der VOB Teil C mit ihren 60 Allgemeinen Technischen Vertragsbedingungen (ATV). Der Beck'sche VOB-Kommentar ermöglicht seinem Benutzer die schnelle Lösung von Baustreitigkeiten, indem er das nötige juristische und technische Know-how zur Verfügung stellt.

Vorteile auf einen Blick - erläutert grundsätzlich jede Vorschrift gemeinsam durch einen Baupraktiker und einen Baujuristen - bietet ein über 150 Autoren umfassendes Experten-Team - verschafft den Überblick durch vorangestellte systematische Darstellungen - erleichtert die Orientierung durch eine klare Darstellung und ein umfangreiches Stichwortverzeichnis Die Neuauflage berücksichtigt die Änderungen die die VOB Teil C durch die VOB 2012 erfahren hat. In ihr wurden die einzelnen DIN Normen an die technische Entwicklung angepasst. Neben kleineren, redaktionellen Änderungen, die aufgrund der Bezugnahme auf andere technischen Regelwerke erforderlich werden, sind zentrale Normen fachtechnisch von den Normungsausschüssen vollständig überarbeitet worden. Die Auswirkungen dieser Änderungen auf die Praxis werden ausführlich dargestellt und auch auf die Besonderheiten der Neuregelungen hingewiesen.

mehr Info zum Werk

Bauplanungsrecht

Dieser Standardkommentar besticht durch seine Handlichkeit und Präzision. Er enthält alle wichtigen Informationen für den Rechts-alltag und sagt auch dem eiligen Benutzer klar und verständlich, was gilt. Die Schwerpunkte liegen bei den Ausführungen zu den Allgemeinen Vorschriften, zum Flächennutzungs- und Bebauungsplan, zur Zulässigkeit von Vorhaben und bei den Vorschriften des Besonderen ­Städtebaurechts. Die prägnante und wissenschaftlich fundierte Kommentierung wertet die einschlägige Rechtsprechung und Literatur umfassend aus. Behandelt werden auch die Aspekte des Rechtsschutzes.

Zur 14. Auflage
 
Eingearbeitet sind alle seit Erscheinen der Vorauflage ergangenen Gesetzesänderungen, insbesondere durch
  • das Gesetz zur Umsetzung der Richtlinie 2014/52/EU im Städtebaurecht und zur Stärkung des Zusammenlebens in der Stadt vom 4.5.2017,
  • das Gesetz zur Anpassung des Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes und anderer Vorschriften an europa- und völkerrechtliche Vorgaben vom 29.5.2017 (UmwRG-Novelle 2017)
  • das Gesetz zur Modernisierung des Rechts der Umweltverträglichkeitsprüfung vom 20.7.2017 und
  • das Hochwasserschutzgesetz II vom 30.6.2017.
 
Von erfahrenen Fachleuten
 
Begründet von Dr. Dr. h.c. Ulrich Battis, Dr. Michael ­Krautzberger und Dr. Rolf-Peter Löhr. Fortgeführt von Prof. Dr. Dr. h.c. Ulrich Battis, Rechtsanwalt, Prof. Dr.-Ing. habil. Stephan Mitschang und Prof. Dr. Olaf Reidt, Rechtsanwalt.

mehr Info zum Werk

Der König/Roeser/Stock bietet eine zugleich kompakte und detaillierte Erläuterung der Baunutzungsverordnung. Das Werk ist konsequent ausgerichtet auf die Bedürfnisse der verwaltungsrechtlichen Praxis und empfiehlt sich vor allem als Kommentar des ersten Zugriffs. Das Werk stellt die notwendige Ergänzung des Battis/Krautzberger/Löhr dar.

Vorteile auf einen Blick
  • Berücksichtigung der BauNVO-Novelle 2017 unter Auswertung der hierzu bereits ergangenen Rechtsprechung und der einschlägigen Literatur
  • Berücksichtigung der Auswirkungen der Änderung des § 246 BauGB zur Erleichterung der Unterbringung von Flüchtlingen und des Asylverfahrensbeschleunigungsgesetzes auf die BauNVO
  • höchst praxisnahe Erläuterungen mit wissenschaftlichem Tiefgang durch ausgewiesene Experten
  • umfangreicher Anhangteil mit besonders praxisrelevanten technischen Regeln (unter anderem der DIN 18005 Schallschutz im Städtebau, DIN 45691 Geräuschkontingentierung sowie der VDI-Richtlinie 3894 Emissionen und Immissionen aus Tierhaltungsanlagen).
Zur Neuauflage
Die 4. Auflage enthält eine umfassende Kommentierung der seit dem 13.5.2017 geltenden Fassung der BauNVO. Sie befasst sich dabei unter anderem eingehend mit den neuen Vorschriften zu urbanen Gebieten und Ferienwohnungen. Neben der aktuellen Rechtsprechung berücksichtigt sind zudem die unterschiedlichen Fassungen der Baunutzungsverordnung von 1962, 1968, 1977, 1990 und 2013, soweit diese noch anzuwenden sind.

Zielgruppe
Für Richter, Rechtsanwälte, Verwaltungsbeamte, Städteplaner, Architekten, Referendare und Hochschulangehörige.

mehr Info zum Werk

Tagungsbände

Dieser Tagungsband der 16. Weimarer Baurechtstage des Evangelischen Bundesverbands für Immobilienwesen in Wissenschaft und Praxis vereint auf aktueller Grundlage und interdisziplinär die verschiedenen Aspekte rund um das Thema Bauträgerhaftung.

Der Tagungsband ist Teil der Reihe "Partner im Gespräch" des Evangelischen Bundesverbands für Immobilienwesen in Wissenschaft und Praxis.

Inhalt

  • Der Bauträgervertrag als haftungsrechtliche Grundlage
  • Störfall Nachzügler
  • Abnahme des Gemeinschaftseigentums
  • Wohnungskauf als Alternative
  • Prospektangaben: Vertragsinhalt und Haftung
  • Vereinbarung einer minderwertigen Leistung
  • Änderung von Bauleistung, Aufteilung und Gemeinschaftsordnung durch den Bauträger
  • Reform des Bauvertragsrechts – von der Idee bis zur Reform
  • Öffentliches Baurecht
  • Architektenrecht
  • Ziviles Baurecht

mehr Info zum Werk

Das Werk ist der Tagungsband der 18. Baurechtstage des Evangelischen Immobilienverbands Deutschland e.V. (eid). Es ist Teil der Reihe "Partner im Gespräch".

Schon die bloße Beseitigung eines kleinen Baumangels kann sehr teuer sein. Wer für sie aufkommt und wie die drohende Haftung beschränkt werden kann, ist selbst für Fachleute oft schwer zu beurteilen. Die 18. Baurechtstage 2019 des Evangelischen Immobilienverbands Deutschland e.V. widmeten sich den Folgeschäden von Baumängeln, etwa durch Bauverzögerung oder Betriebsunterbrechung. Dieser Tagungsband fasst die Ergebnisse zusammen: Von den Grundsätzen des Schadensrechts über Möglichkeiten der Haftungsbegrenzung, Berufs- und Betriebshaftpflichtversicherung sowie Bauleistungsversicherung bis hin zu den Folgen für die Anordnungs- und Mehrvergütungspflichten durch das neue Bauvertragsrecht.

weniger Info zum Werk

Das Werk ist der Tagungsband der 17. Weimarer Baurechtstage des Evangelischen Immobilienverbands Deutschland e.V. (eid).

Der Tagungsband ist Teil der Reihe "Partner im Gespräch".

Inhalt

  • Der Verlauf des Gesetzgebungsverfahrens von der Idee bis zur Reform
  • Überblick über die neue Gesetzessystematik und das Übergangsrecht
  • Änderung der Haftung in der kaufrechtlichen Lieferkette
  • Änderung des Rechts auf Abschlagszahlung, Sicherheitsleistung, Schlussrechnung und Kündigung beim Bauvertrag
  • Neuerung des Rechts der Abnahme
  • Änderung des Vertrags, Anordnungsrecht des Bestellers und die korrespondierende Vergütung - die Differenzierung der Änderungen in § 650 b II Nr. 1 und 2 BGB
  • Erstmalige Kodifizierung des Architektenvertrags (§§ 650p bis 650t BGB)
  • Verbraucherbauvertrag
  • Bauträgerrecht
  • Öffentliches Baurecht
  • Architektenrecht
  • Aktuelle Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs zum aktuellen Baurecht

 

mehr Info zum Werk

Spezialthemen

Das neue Handbuch stellt die wesentlichen Aspekte des Anlagenbaus übersichtlich zusammen. Basierend auf erfolgreich durchgeführten Projekten ermöglicht das Werk eine gründliche Due Diligence, umfassende und funktionierende Vertragsgestaltung sowie effizientes Projekt- und Risikomanagement und hilft Ihnen, Herausforderungen und Risiken beim Anlagenbau zu erkennen und erfolgreich zu steuern.

Rechtssicher von der Planung bis zur Fertigstellung der Anlage
Das Handbuch geht in einem allgemeinen Teil auf Grundlagen der Vertragsgestaltung ein und berücksichtigt dabei die internationale, common-law geprägte Vertragstechnik und internationale Musterverträge. Anschließend werden verschiedene Kernthemen umfassend behandelt, u.a.:
  • Liefer- und Leistungsumfang sowie Mängelregelungen
  • Leistungsänderungen
  • Vergütung und Sicherheiten
  • Termine
  • Abnahme
  • Haftung, Freistellung
  • Streiterledigung.
In einem weiteren Kapitel wird auf besondere Projektstrukturen (PPP, EPCM und Offshore) sowie Konsortien und einzelne besondere Vertragstypen (z.B. Serviceverträge) eingegangen. Abschließend sind wichtige Querschnittsmaterien dargestellt (u.a. Compliance und Steuern).
 
Zu den Autoren von Bock/Zons, Rechtshandbuch Anlagenbau
Der Autorenkreis setzt sich aus erfahrenen Praktikern zusammen. Sie bringen das Know-how aus zahlreichen erfolgreich durchgeführten Anlagenbauprojekten mit ein.

mehr Info zum Werk

In diesem Werk werden zunächst die wesentlichen Haftungsstrukturen bei Baumängeln juristisch aufgearbeitet und in einem zweiten Teil die wichtigsten 20 Mängelbereiche (vom Baugrund bis zu Schadstoffen am Bau) durch Sachverständige erläutert.

Die Neuauflage berücksichtigt die Änderungen zum 1.1.2018 durch die Reform des Werkvertragsrechts. Darüber hinaus wird das Werk im juristischen Teil insgesamt auf den aktuellen Stand in Gesetzgebung und Rechtsprechung gebracht. Parallel wird der Sachverständigenteil zu den einzelnen Mängelbereichen ebenfalls auf den aktuellen Stand der Technik gebracht. Neu ist hier ein Kapitel zu Mängeln bei Wärmeverbundsystemen (WDVS).

mehr Info zum Werk

Das Handbuch der Bauvergabe enthält die Darstellung des gesamten Bauvergaberechts in einem Werk. Nach einer Einführung zur Entwicklung und Systematik des Bauvergaberechts, die insbesondere auf die Trennung in nationales und europäisches Vergaberecht eingeht, werden alle in der Praxis relevanten Bauvergabeverfahren behandelt.

Das Handbuch richtet sich an jeden Bauvergabepraktiker, sowohl auf Auftraggeber- als auch auf Bieterseite und erläutert praxisorientiert für den Rechtsanwender den Ablauf und die Besonderheiten von Vergabeverfahren über öffentliche Bauaufträge. Zusätzlich wurde in die Neuauflage die umfangreich ergangene Rechtsprechung in die Kommentierung eingearbeitet.

Die 3. Auflage des Handbuchs ist vollständig neu überarbeitet und erfasst alle jüngsten Änderungen der einschlägigen Vorschriften. Das Werk basiert auf den aktuellen Vorschriften der VOB/A 2012 sowie den weiteren letzten Änderungen, insbesondere zur Energieeffizienz in der SektVO und in der Vergabeverordnung (VgV) sowie zur Neuordnung der gesetzlichen Ausnahmetatbestände im GWB.

 

mehr Info zum Werk

Der Bestseller ist ein zuverlässiger Verbündeter im Umgang mit den wichtigen und komplizierten Bestimmungen des § 34c GewO und der MaBV.

Zum Werk
Die Makler- und BauträgerVO regelt eine Reihe von Pflichten derjenigen Berufsgruppen, die nach § 34c GewO für ihre Tätigkeit einer Erlaubnis bedürfen. Hierunter fallen:

  • Grundstücks und Wohnungsvermittler,
  • Darlehensvermittler sowie
  • Bauträger und Baubetreuer,

soweit sie nicht nach § 34c Abs. 5 GewO ausgenommen sind. Der Kommentar erläutert in anschaulicher und bewährter Weise die den genannten Berufsgruppen obliegenden Pflichten, wie

  • die Absicherungspflichten für Vermögenswerte, die ein Makler oder Vermittler zur Ausführung von Aufträgen erhält oder zu deren Verwendung er ermächtigt wird;
  • Regelungen für Bauträger über die Geltendmachung von Abschlagszahlungen;
  • Vorschriften über die Verwendung von Vermögenswerten, die einem Makler oder Vermittler anvertraut worden sind;
  • Vorschriften über die Vermögensverwaltung, Rechnungslegung, Buchprüfung, Anzeige- und Buchführungspflichten, Informations- und Aufbewahrungspflichten
    Die Vorschriften der MaBV und des § 34c GewO werden ausführlich kommentiert, weitere wichtige Regelungen, wie u.a. die §§ 14, 29 und 35 GewO kurz erläutert. Abgedruckt ist zudem die Allgemeine Verwaltungsvorschrift zur MaBV, auf die im Kommentierungsteil häufig Bezug genommen wird.

Vorteile auf einen Blick

  • verfasst von einem der versiertesten Kenner der Materie
  • alle wichtigen Vorschriften in einem Band
  • komplette Auswertung der einschlägigen Rechtsprechung und Literatur

Zur 9. Auflage
Berücksichtigt werden sämtliche Änderungen, welche § 34c, die Makler- und BauträgerVO und die Makler- und BauträgerVwV seit dem Erscheinen der Vorauflage erfahren haben. Im Zuge der Novellierung des Finanzanlagen- und Vermögensanlagerechts hat sich der Anwendungsbereich des § 34c verändert. Dies hat zu zahlreichen Folgeänderungen in der MaBV aber auch in anderen Vorschriften, wie den in dem Kommentar mitbehandelten Bußgeld- und Strafvorschriften der §§ 144 ff. GewO geführt. Infolge der Dienstleistungsrichtlinie war die Einbeziehung ausländischer Dienstleistungserbringer neu zu regeln.

Zielgruppe
Für Rechtsanwälte, Steuerberater, Immobilienmakler, Darlehensvermittler, Bauträger, Baubetreuer, Gewerbe und Gewerbeaufsichtsämter.

mehr Info zum Werk

Neben der Vorstellung und Bewertung der verschiedenen Anlagearten (z.B. Fonds, Immobilienaktiengesellschaften, Pensionskassen, Real Estate Investment Trusts oder auch Direktinvestitionen Privater) werden auch die rechtlichen Grundlagen und steuerrechtlichen Besonderheiten erläutert.

Den Praxisbezug dieses Handbuchs unterstreicht das Kapitel Instrumente der Immobilieninvestition, in dem Rentabilitätsberechnungen, Bewertungsverfahren, Ratings und Analysemittel dargestellt werden. Das Werk bespricht Anlageformen, generelle Aspekte der Immobilieninvestition sowie Immobilieninvestoren, Immobilieninvestoren im Einzelnen, Finanzierung, rechtliche und steuerrechtliche Aspekte und Instrumente der Immobilieninvestition.

mehr Info zum Werk

Formulare

Beck'sche Online-Formulare zum Baurecht (Vertragsrecht), Krauß/Weise

Baurechtlicher Auszug aus den eigens für die Online-Nutzung erstellten, individuell anpassbaren kautelarjuristischen Formularen und Mustern. Die Aktualisierung und der sukzessive Aufbau der Formularsammlung erfolgt vierteljährlich - je nach Bedarf und Rechtsentwicklung. 

Die Herausgeber und Autoren

Die Autoren aus der Anwaltschaft stammen aus der Kanzlei Noerr LLP (Herausgeber RA Dr. Stefan Weise); für die Notarseite zeichnet Notar Dr. Hans-Frieder Krauß als Herausgeber mit weiteren bekannten Notaren verantwortlich.


Die Vorteile der Online-Nutzung:
Suchfunktion:
Die Datenbank bietet eine komfortable Suchfunktion, mit deren Hilfe sich das passende Formular zeitsparend auffinden lässt.
Interaktiver Aufbau:
Sämtliche Formulare und Anmerkungen sind intern verknüpft, so dass ein Springen zwischen den Inhalten unproblematisch möglich ist. Zudem sind die in den Anmerkungen zitierten Fundstellen mit Beck-Online extern vernetzt, Gesetze, Urteile und Literatur können also direkt per Mausklick aufgerufen werden.
Formular-Export:
Die Mustertexte können unproblematisch in die eigene Textverarbeitung übernommen und dort für das entsprechende Mandat weiter bearbeitet werden.
Aktualität:
Die gesamte Datenbank wird vierteljährlich aktualisiert und befindet sich somit stets auf aktuellem Rechtsstand.
Archivierung älterer Fassungen:
Überholte Formularversionen werden für die Bearbeitung längerfristiger Mandate bereitgehalten.

mehr Info zum Werk

Auszug zum Bau- und Architektenrecht aus der Formularsammlung BeckOF Prozess.

Auszug zum Vergaberecht aus der Formularsammlung BeckOF Prozess.

Die BeckOF Baurecht enthalten gegenüber den baurechtlichen Auszügen aus den BeckOF Vertrag und BeckOF Prozess zahlreiche weitere relevante Vertrags-, Korrespondenz- und Schriftsatzmuster zum Bau- und Architektenrecht für Ihre tägliche Arbeit.

Die Beck'schen Online-Formulare unterstützen Ihre tägliche Arbeit durch:

  • Regelmäßige, quartalsweise Aktualisierung, sodass Sie mit einer stets aktualisierten Grundlage arbeiten.
  • Ausführliche Anmerkungen, die die zielgerichtete Anwendung auf das jeweilige Mandat auch außerhalb der alltäglichen Themen erleichtern.
  • Die Exportfunktion von beck-online, um das Formular schnell in Ihrer Textverarbeitung öffnen, vervollständigen und einen Entwurf ausdrucken zu können.

mehr Info zum Werk

Der 6.Band der FormularBibliothek | Zivilprozess bietet jeweils zu BGB- undVOB/B-Werkvertrag mehr als 230 Muster.

Schon vor Klageerhebung bieten sich im Baurecht vielfältige Handlungsmöglichkeiten für Bauherren und Auftraggeber, Streitigkeiten zu bereinigen: etwa wenn um Abschlagsrechnungen, Kürzungen von Schlussrechnungen oder den Leistungsstand gestritten wird. Auch im Prozess kann noch im Vergleichsweg gehandelt werden, ohne dass alle Instanzen durchwandert werden müssen. Von Sicherheitsverlangen über Fristsetzungen und Kündigungen vor Klageerhebung bis hin zu Abgeltungs- und anderen Vergleichen, dem selbstständigen Beweisverfahren, vielfältigen Nacherfüllungs-, Vorschuss- und Minderungsklagen, Schadenersatz- und Werklohnklagen oder Klagen auf Bewilligung einer Bauhandwerkesicherungshypothek: Über 230 Muster bilden jede Situation vor und während des Bauprozesses ab.

mehr Info zum Werk

Der private Bauprozess ist, nicht zuletzt durch zahlreiche Sondernormierungen des materiellen Baurechts mit jeweils eigenen verfahrensrechtlichen Implikationen, ein Arbeitsfeld, für das das vorliegende Werk umfassende Lösungen anbietet. Es fasst die in der Praxis des privaten Bauprozesses wichtigsten Antrags- und Klageformen zusammen. Die beigefügte CD-ROM mit allen Mustern (ohne Anmerkungen) vereinfacht die tägliche Arbeit und spart Zeit.

Das Werk gliedert sich wie folgt:
- Architekten- und Ingenieurrecht
- Bauvertragsrecht
- Anspruchssicherung
- Baumodelle einschließlich Bauträgererwerb und Prospekthaftung
- Fertighaus
- Bausatzhaus-Vertrag
- Baustoffhändler und Baustofflieferant
- Selbständiges Beweisverfahren
- Vergleich
- Prozessuales
- Schiedsgerichtsverfahren
- Zwangsvollstreckung
- Vergaberecht


Vorteile auf einen Blick
- neue Formulare und CD-ROM mit allen Mustern
- von ausgewiesenen Experten im Baurecht


Zur Neuauflage
In die Neuauflage wurde die umfangreiche Rechtsprechung und neue Gesetzgebung (VOB2012, HOAI) der letzten Jahre eingearbeitet. Wichtige Formulare wurden ergänzt. Zur besseren Orientierung sorgen die sogenannten "Bearbeitungsschwerpunkte", die zu Beginn eines Formulars in Schlagworten materiell-rechtliche und prozessuale Besonderheiten des jeweiligen Musters zusammenfassen.


Zielgruppe
Für Rechtsanwälte, Richter, Unternehmensjuristen im Baubereich.

mehr Info zum Werk

Die FormularBibliothek Vertragsgestaltung enthält vielfältige Vertragsmuster für die alltägliche Praxis in Angelegenheiten des Privaten Baurechts.

Gerade im Bereich der Vertragsgestaltung sind vorausschauendes Denken und das Erkennen von Rechtsentwicklungen von großer Bedeutung. Band 7 befasst sich mit dem Themenbereich Privates Baurecht auf dem Stand des zum 1.1.2018 reformierten Bauvertragsrechts.

mehr Info zum Werk

Zeitschriften

Privates Baurecht, Recht der Architekten, Ingenieure und Projektsteuerer sowie das Vergabewesen in einer seit 2000 monatlich erscheinenden Zeitschrift. Mit Archivbestand in beck-online.

Wer mit Privatem Baurecht befasst ist, braucht zuverlässige Informationen zu exakt diesem Rechtsgebiet. In der NZBau müssen Sie nicht erst lange suchen, bevor Sie auf das stoßen, was Sie wirklich interessiert. Urteile, Aufsätze, Arbeitshilfen: alles konsequent für die Praxis.

mehr Info zum Werk

Die Zeitschrift ZfBR (Zeitschrift für deutsches und internationales Bau- und Vergaberecht) informiert achtmal jährlich über

  • neueste Entwicklungen im öffentlichen, privaten und internationalen Baurecht,
  • nationales und europäisches Vergaberecht,
  • die Vergabepraxis auf Länder- und Bundesebene sowie europaweit,
  • die einschlägige Normung und Rechtsprechung für Bund, Länder und Kommunen.

 

 

Die Zeitschrift ist mit dem Archivbestand ab Erscheinen 1999 in beck-online vertreten.

Die Herausgeber:
RiBGH a. D. Jürgen Doerry; Vizepräsident BVerwG a. D. Prof. Dr. O. Schlichter; RA Prof. Wolfgang Heiermann; RA Dr. jur. habil. Hans-Georg Watzke; MDg a. D. Prof. Dr. Wilhelm Söfker; Vors. RiBGH a. D. Dr. Wolf-Dieter Dressler; RiBGH Karl Eugen Bauner; RiBGH Uwe Scharen; RAin Andrea Kullack.

ZfBR: Fundament für Baurechts-Praktiker
Für Rechtsanwälte, Fachanwälte für Bau- und Architektenrecht, Baujuristen, öffentliche Auftraggeber, Bauunternehmen, Architekten und Ingenieure sowie Vergabekammern, Justiz, Bau-, Vermessungs- und kommunale Planungsämter, Projektentwickler, Richter, Notare.


 

mehr Info zum Werk

Die ZfBR-Beilage bietet aufgearbeitete Themen aus dem Bereich deutsches und internationales Bau- und Vergaberecht.


 



 

mehr Info zum Werk

Normen

Das Werk enthält den vollständigen Text aller 60 Allgemeinen Technischen Vertragsbedingungen (ATV) aus dem Beck'schen VOB-Kommentar, Englert/Katzenbach/Motzke, VOB/C, 3. Auflage 2014.


mehr Info zum Werk

Die Sammlung enthält die wichtigsten Vorschriften zum Baurecht und Vergaberecht.


mehr Info zum Werk

Diese Sammlung enthält die in beck-online am häufigsten angeklickten Vorschriften. Die Sammlung bietet einen Grundbestand an Normen, der nützlich ist, wenn sich außerhalb des angestammten Rechtsgebiets Fragen auftun. Natürlich sind auch das Grundgesetz und der EU-Vertrag in der Fassung von Lissabon enthalten.

Aufsätze und Rechtsprechung

Dieses "Werk" fungiert als Link auf die Detailsuche und führt dort zur Rechtsprechung. Mit Hilfe der Suchmaske erschließen Sie sich die zum Modul gehörende Rechtsprechung.

Nachrichten/Fachnews

Aktuelle Nachrichten der beck-aktuell-Redaktion aus Rechtsprechung und Gesetzgebung zum Privaten Baurecht und Vergaberecht sind in Ihrem Abonnement enthalten.

Weitere Module zum Thema

Folgende Module könnten für Sie auch interessant sein:

Öffentliches Baurecht plus
Dieses verwaltungsrechtliche Aufbaumodul bietet fundierte und praxisgerechte Information für alle, die sich mit dem Öffentlichen Baurecht - insbes. also mit dem Bauplanungs-, Fachplanungs- und Bauordnungsrecht - beschäftigen.

Vergaberecht PLUS
Übergreifende Darstellung des Vergaberechts. Unter anderem mit Weyand, Kommentar zum Vergaberecht; Schaller, Vergabe und Vertragsordnung für Leistungen (VOL) Teile A und B sowie Prieß, Beck`sches Formularbuch Vergaberecht.

Vergaberecht PREMIUM
Zahlreiche Premium-Inhalte in Ergänzung zum PLUS-Modul.

von Privates Baurecht PREMIUM