Seiteninterne Navigation
Beck-Angebote
Logo: Zur Startseite von beck-online.DIE DATENBANK
Erweiterte Suchoptionen:
Detailsuche
Mein Mein beck-online

M&A und Corporate Finance PLUS

Planung, Gestaltung, Sonderformen, regulatorische Rahmenbedingungen und Streitbeilegung bei Mergers & Acquisitions: Jahrzehntelange Erfahrung im Transaktionsgeschäft finden Sie gebündelt in diesem Fachmodul für den M&A-Professional. Es behandelt alle maßgeblichen Aspekte von M&A-Transaktionen einschließlich Corporate Finance. Auf spezielle Übernahmesituationen wird ebenso eingegangen wie auf transaktionsbegleitende Aspekte und branchenspezifische Besonderheiten.

Für echte Spezialisten und die Bearbeitung größerer Fälle stellt das Modul M&A und Corporate Finance PREMIUM einen nochmals größeren Leistungsumfang zur Verfügung.

Anmelden zum 4-Wochen-Test

Detaillierte Inhaltsübersicht

Mergers & Acquisitions

Planung, Gestaltung, Sonderformen, regulatorische Rahmenbedingungen und Streitbeilegung bei Mergers & Acquisitions: Jahrzehntelange Erfahrung im Transaktionsgeschäft finden Sie gebündelt in diesem Handbuch für den M&A-Professional. Es behandelt alle maßgeblichen Aspekte von M&A-Transaktionen – sorgfältig aufbereitet, praxisgerecht, aktuell und aus einer Hand. Auf spezielle Übernahmesituationen wird ebenso eingegangen wie auf transaktionsbegleitende Aspekte und branchenspezifische Besonderheiten. Internationale Bezüge sind in die Darstellung integriert und werden daneben länderspezifisch erläutert.

Aus dem Inhalt

  • Due Diligence
  • Unternehmensbewertung und Kaufpreis
  • Finanzierung
  • Gesellschaftsrechtliche, mitbestimmungsrechtliche und wertpapierhandelsrechtliche Rahmenbedingungen
  • Steuern
  • Kartellrecht und Fusionskontrolle
  • Arbeitsrecht
  • Der Unternehmenskaufvertrag
  • Private Equity
  • Akquisitionen unter Beteiligung Dritter (einschließlich des Managements)
  • Erwerb börsennotierter Gesellschaften
  • Distressed M&A
  • Transaktionen in besonderen Bereichen und Branchen
  • Übergreifende regulatorische und öffentlich-rechtliche Aspekte
  • Länderberichte.

Beste Expertise
für Rechtsanwälte, Notare, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Syndikusanwälte, Investoren, Investmentbanker, M&A-Berater, Geschäftsführer, Vorstände, Aufsichtsräte und Gerichte.

mehr Info zum Werk

Der wirtschaftsberatende Rechtsanwalt findet in diesem aktuellen Werk detailliertes Know-how für die Vorbereitung und Abwicklung eines unternehmensrechtlichen Transaktionsmandats.

Alle Bereiche, die der Projektleiter und seine Mitstreiter beachten müssen, sind hier komplett enthalten:

  • Steuerung des M&A-Prozesses
  • Due Diligence
  • Vertragsgestaltung und -verhandlung
  • Bewertungsmethoden
  • Kaufpreis – Bestimmung, Festlegung und Bilanzierung
  • Finanzierung – Rechts- und Bilanzierungsfragen
  • Gewerbliche Schutzrechte
  • Steuer-, Arbeits- und Kartellrecht
  • Auswirkungen auf Konzernstrukturen
  • Post Merger Risikomanagement
  • Familienstrategien nach dem Verkauf.
Fokussiert: Mid-Cap-Bereich

Die aktuelle 2. Auflage konzentriert sich speziell auf die Beratung und Begleitung mittelständischer, inhabergeführter Unternehmen. Neu aufgenommen sind zudem Kapitel zur Finanzierung, zur nachvertraglichen Abwicklung und zu familiären Strategien. Das bewährte Konzept einer themenübergreifenden und ganzheitlichen Betrachtung des Unternehmenskaufs wurde beibehalten.

Lohnend

für Rechtsanwälte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Unternehmensjuristen, die an Unternehmenstransaktionen – vor allem im mittelständischen Bereich – beteiligt sind.

mehr Info zum Werk

Dieses Werk widmet sich dem Bereich Due Diligence, also der insbesondere im Vorfeld von M&A-Transaktionen grundsätzlich erforderlichen Unternehmensprüfung. Die komplexe Materie hat insbesondere für die Anwaltschaft erhebliche Bedeutung und wird in diesem Handbuch für diese Berufsgruppe mandatsorientiert aufbereitet. Das Werk behandelt u.a. die Bereiche Legal Due Diligence, Financial Due Diligence, Tax Due Diligence, Commercial and Strategic Due Diligence.

Das Handbuch ermöglicht insbesondere dem eine Unternehmenstransaktion begleitenden Anwalt auf Käufer- oder Verkäuferseite (also dem führenden Berater) eine rasche Durchdringung und Koordination der verschiedenen komplexen Prüfungsvorgänge. Wie reihenüblich erleichtern zahlreiche Checklisten, Praxistipps und Textmuster Lektüre und Arbeit. Die im Anhang zweisprachig (Deutsch-Englisch) abgedruckte Gesamtcheckliste zu allen in den vorangegangenen Kapiteln behandelten Prüfungsbereichen bietet eine besondere praktische Arbeitshilfe.

Vorteile auf einen Blick

  • Due Diligence speziell für Rechtsanwälte
  • verständlich, übersichtlich, mandatsorientiert
  • mit umfangreichen, zweisprachigen Checklisten.

Zur Neuauflage
Das erfolgreiche Werk wird für die 3. Auflage gründlich aktualisiert, der Rechtsstand wird dem Januar 2017 entsprechen. Insbesondere die Kapitel zu den Themen Compliance, IT/EDV, Daten- und Umweltschutz werden vertieft und aufgefächert. Auch die Haftung des Beraters wird künftig noch eingehender beleuchtet. Einige neue Bearbeiter kommen hinzu.

Zielgruppe
Für Rechtsanwälte, die bereits einen Tätigkeits- oder Interessenschwerpunkt im M&A haben oder in diesen Bereich einsteigen wollen. Darüber hinaus ist das Werk auch von großem Nutzen für Justitiare, Geschäftsführer und Manager betroffener Unternehmen auf der Käufer- oder Verkäuferseite.

mehr Info zum Werk

Das „Handbuch Unternehmenskauf im Mittelstand“: Macht Komplexes verständlich

Der Unternehmenskauf bzw. -verkauf gehört zu den anspruchvollsten Beratungsmaterien. Komplizierte zivil- und gesellschaftsrechtliche Probleme verknüpfen sich mit steuerlichen Gestaltungsoptionen zu einem interessanten, aber auch haftungsträchtigen Betätigungsfeld. Gerade bei mittelständischen Unternehmern, die ihr Lebenswerk in andere Hände geben, gilt es, psychologische Hemmnisse abzubauen und einen gewinnbringenden Verkauf zu erzielen. Zudem erfordert die Begleitung des Kaufs eines attraktiven Zielunternehmens strategisches Geschick und hohe Fachkompetenz.

Steuern optimieren – Haftung vermeiden beim Unternehmenskauf

Das neue Handbuch unterstützt die Verkäufer- wie auch die Käuferseite bei Vertragsgestaltung und Haftungsvermeidung sowie bei steuerlicher Strukturierung und Optimierung im Zusammenhang mit dem Kauf und Verkauf mittelständischer Unternehmen. Chronologisch aufgebaut, macht das neue Handbuch die Chancen und Risiken sowohl im Vorfeld einer Unternehmens-Transaktion als auch bei ihrer konkreten Umsetzung transparent. Besonders ausführlich dargestellt werden die Themen Private Equity im Mittelstand sowie Unternehmenskauf in Insolvenz und Krise. Zahlreiche Gestaltungsempfehlungen, Beispiele und »Warnhinweise« sowie Muster für Verträge u.a. helfen bei der praktischen Umsetzung.

mehr Info zum Werk

Dieses neuartige, bislang einmalige Handbuch konzentriert sich auf die rechtlichen und interdisziplinären Anforderungen an Carve-out-Transaktionen. Das Werk bietet unter anderem vor dem Hintergrund des Unternehmenskaufvertrages praxisorientierte Handlungsvorschläge für die Planung, Vorbereitung und Umsetzung von Carve-out-Transaktionen. Musterklauseln mit Erläuterungen erleichtern die Umsetzung. Im Vordergrund stehen die für den Unternehmenskaufvertrag relevanten Regelungskomplexe aus den Bereichen Gesellschafts- und Umwandlungsrecht, Arbeitsrecht, Pensionen, Bilanzen, Steuern, gewerblicher Rechtsschutz und IT.

Aus dem Inhalt

  • Wirtschaftliche Grundlagen
  • Carve-out-spezifische Themen im Unternehmenskaufvertrag
  • Arbeitsrechtliche Aspekte und Pensionen
  • Geistiges Eigentum und IT-Aspekte in der Carve-out-Transaktion
  • Steuerliche Schwerpunkte bei Carve-Outs
  • Carve-out-Abschlüsse
  • Das Transitional Services Agreement.
Vorteile auf einen Blick
  • erfahrene Experten als Autoren
  • umfassende Darstellung mit zahlreichen internationalen Aspekten
  • Formulierungsvorschläge aus der Praxis.
Zielgruppe
Für Rechtsanwälte, Notare, Unternehmensjuristen, M&A-Berater, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, (Schieds-)Richter oder (Schieds-) Gutachter.

mehr Info zum Werk

Bilanz- bzw. Abschlussgarantien sind Kernbestandteile der Garantiekataloge von Unternehmenskaufverträgen. Sie gehören zu den schwierigsten Materien des M&A-Rechts. Lösungsansätze bot eine von den Herausgebern dieses Bandes organisierte Konferenz im Jahr 2014. Dokumentiert werden nun 19 für die Veröffentlichung überarbeitete Referate dieser Konferenz. Sie beleuchten das Generalthema unter folgenden Gesichtspunkten:

  • Tatbestandsseite von Bilanzgarantien
  • Rechtsfolgenseite – Unternehmensbewertung, Aktionärsstreitigkeiten und Schadensersatz
  • Materielle und dogmatische Fragen des Schadensersatzes bei Bilanzgarantien.

Bestes Praxis-Wissen
Wer sich in Praxis oder Wissenschaft mit Unternehmenstransaktionen befasst, gewinnt hier wertvolle Argumentationshilfen und findet Antworten auf diverse ungeklärte Fragen, etwa zu Bewertungsmaßstäben, zur Haftung und zu Verfahrensfragen im Konfliktfall.
 
Die Autoren
sind Hochschullehrer, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte aus Deutschland und der Schweiz.

mehr Info zum Werk

Dieses aktuelle Sammelwerk fasst die Beiträge der 2. Leipziger Konferenz »Mergers & Acquisitions« zusammen und bietet einen detaillierten Blick auf die wirtschaftlichen Hintergründe, Gestaltungsoptionen und die kautelarjuristischen Probleme und Fallen bei den verschiedenen Arten von Kaufpreisanpassungs- und Earnout-Klauseln.

Genau beleuchtet
werden folgende Gesichtspunkte:

  • Unternehmensbewertung und Kaufpreisanpassung
  • Kaufpreisanpassungsklauseln in der kautelarjuristischen und betriebswirtschaftlichen Reflexion
  • Kaufpreisanpassung, Schadensersatz und Ertragssteuern
  • Kaufpreisanpassung und Schieds­gerichtsbarkeit
  • Earnouts und Earnout-Dilemma.

Liefert Antworten
auf diverse ungeklärte Fragen für Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater sowie für Mitarbeiter in Rechtsabteilungen der an M&As beteiligten Unternehmen, Banken.

mehr Info zum Werk

Das vorliegende neue Praxishandbuch erschließt sowohl das Ob als auch das Wie der Beurkundung von Unternehmenstransaktionen. Behandelt werden auch die internationalen Bezüge, z.B. die Frage der Gleichwertigkeit ausländischer Beurkundungen und praktisch umsetzbare, rechtlich haltbare Lösungen für die Nutzung von Beurkundungsmöglichkeiten im Ausland.

Das Werk erschließt den aktuellen Stand von Gesetzgebung, Rechtsprechung sowie notarieller und anwaltlicher Praxis zur Transaktions-Beurkundung. Konkrete Beispiele und Formulierungshilfen aus der Praxis nationaler und internationaler Unternehmenstransaktionen illustrieren die Darstellung. Das sowohl wissenschaftlich fundierte Handbuch zeichnet sich daher auch durch hohen Gebrauchswert aus.

Aus dem Inhalt:
  • Grundlagen (§ 139, 125 BGB)
  • Notarielle Beurkundungspflicht nach § 15 Abs. 3 und 4 GmbHG
  • Grundstücksveräußerungen, § 311b Abs. 1 BGB
  • Verträge über die Veräußerung des gesamten Vermögens, § 311b Abs. 3 BGB
  • Formerfordernisse bei Umwandlungen einschließlich grenzüberschreitender Verschmelzungen (Cross Border Mergers)
  • Beteiligungsverträge nach § 53 Abs. 2 GmbHG
  • Unterwerfung unter die sofortige Zwangsvollstreckung, § 794 Abs. 1 Nr. 5 ZPO
  • Beurkundungsverfahren im Einzelnen
  • Unternehmenstransaktionen mit Auslandsbezug, Art. 11 Abs. 1 EGBGB
  • Formulierungsmuster
  • Rechtsprechungsübersicht.
Vorteile auf einen Blick
  • erfahrene Experten als Autoren
  • umfassende Darstellung mit internationaler Dimension
  • Formulierungsvorschläge aus der Praxis.

Zielgruppe
Für Rechtsanwälte, Notare, Unternehmensjuristen, Geschäftsführer, Registergerichte.

mehr Info zum Werk

Corporate Finance

Das neue Handbuch bietet eine anschauliche systematische Darstellung des Rechts der Unternehmensfinanzierung mit zahlreichen praktischen Beispielen. Es behandelt die zivil-, gesellschafts- und insolvenzrechtlichen Grundlagen für Kapitalgesellschaften, Personengesellschaften und Einzelunternehmen.

Die Themen

  • Eigenkapitalfinanzierung
  • Fremdkapitalfinanzierung
  • Konzernfinanzierung
  • Umwandlung und Umtausch von Finanzierungsinstrumenten
  • Absicherung gegen Marktpreisänderungen und Bestandsrisiken
  • Freie und gerichtlich begleitete Sanierungsfinanzierung
  • Akquisitions- und Projektfinanzierungen
  • Außenhandelsfinanzierung.

Der Autor
Prof. Dr. Dres. h.c. Theodor Baums lehrt Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht an der Universität Frankfurt am Main. Er ist Mitherausgeber mehrerer Zeitschriften, Schriftenreihen und Sammelwerke und durch zahlreiche Publikationen hervorgetreten.

Perfekt
für Studierende im Schwerpunktbereich Unternehmens- bzw. Wirtschaftsrecht, Rechtsanwälte, juristische Mit­arbeiter in Finanzierungsabteilungen von Unternehmen und im Finanzdienstleistungssektor.

mehr Info zum Werk

Dieses handliche Lexikon hat sich als schneller und hilfreicher Ratgeber im Bereich M & A und Corporate Finance etabliert. Was ist eine "Bad Bank", ein "Credit Crunch" oder ein "Business Angel"? Was ist ein "Term Sheet", "SoFFin" oder "SPA"?

In der Welt von M&A und Corporate Finance wird eine Vielzahl von Spezialbegriffen und Abkürzungen verwendet, die man aus dem deutschen Rechtsverständnis heraus nicht leicht erschließen kann. Mit solchen Begriffen werden Wirtschaftsjuristen, aber auch in diesem Feld tätige Unternehmensjuristen, Berater und Banken ständig konfrontiert. Da sie sich zumeist aus dem Englischen entwickelt haben, herrscht bei ihrer Verwendung in der Regel große Unsicherheit. Damit räumt dieser Titel auf. Rund 600 Spezialbegriffe von "AAA-Rating" bis "Zero-Bond" werden in dieser bislang einzigartigen lexikalischen Darstellung knapp und präzise erläutert.

Vorteile auf einen Blick
- knappe und präzise Erläuterungen
- rund 600 Spezialbegriffe aus der Praxis
- schneller Durchblick bei Spezialbegriffen.

Zur Neuauflage
Die Neuauflage mit dem Rechtsstand Herbst 2017 bietet eine große Fülle neuer Spezialbegriffe.

Zielgruppe
Für Juristen in Unternehmen und Banken, Anwälte in Wirtschaftskanzleien, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, Unternehmer und Geschäftsführer.

mehr Info zum Werk

Grundlagen

Für diese 17. Auflage 2018 ist der Kommentar umfassend überarbeitet und aktualisiert worden. Dazu wurde insbesondere die aktuelle Rechtsprechung eingearbeitet. Außerdem waren mehrere Änderungen des BGB zu berücksichtigen, insbesondere durch das Gesetz zur Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie und zur Änderung handelsrechtlicher Vorschriften, das Gesetz zur Reform des Bauvertragsrechts und das Gesetz zur Änderung reisevertraglicher Vorschriften.

Der Kommentar wird herausgegeben von Prof. Dr. Dres. h.c. Rolf Stürner, die Bearbeiter sind außer ihm noch Prof. Dr. Christian Berger, Prof. Dr. Christine Budzikiewicz, Prof. Dr. Heinz-Peter Mansel, Prof. Dr. Astrid Stadler und Prof. Dr. Arndt Teichmann.

mehr Info zum Werk

Aktualität, prägnante Sprache und eine stets treffliche Kommentierung der Praxisprobleme der ZPO machen den ?Saenger? zu einem unverzichtbaren Arbeitsmittel für den Zivilprozess in der Kanzlei und bei Gericht ? auch im Referendariat. Mit seiner zuverlässigen und kompletten Überarbeitung und Aktualisierung von Auflage zu Auflage, die keine wichtige Entscheidung, Gesetzesänderung und Rechtsentwicklung unbeachtet lässt, ist er stets erste Wahl.

Der „Saenger“ ist ein Markenzeichen. Mit seiner zuverlässigen und akribischen Überarbeitung und Aktualisierung von Auflage zu Auflage, die keine wichtige Gesetzesänderung, Entscheidung und Rechtsentwicklung unbeachtet lässt, stellt er im täglichen Gerichtsgebrauch seine Klasse unter Beweis. Der Bundesgerichtshof zieht ihn oft heran, seine Aktualität stellt er von Auflage zu Auflage unter Beweis.

Die 8. Auflage – bereits mit Musterfeststellungsklage
Durch das Gesetz zur Einführung einer Musterklage sind ab 1.11.2018 die neuen §§ 606-614 ZPO anzuwenden: Erstmals erhalten Verbraucherschutzverbände damit die Befugnis, kollektiv zugunsten betroffener Verbraucher grundsätzliche Klärungen von Rechts- und Tatsachenfragen herbeizuführen. Die Neuauflage berücksichtigt bereits die Neuregelungen etwa zu Klagebefugnis, Zuständigkeit, Rechtskraftwirkung der gebündelten Klagen.
Bleiben Sie auf dem aktuellen Stand.
Sämtliche Novellen berücksichtigt

  • EU-KontenpfändungsVO-DurchführungsG
  • Gesetz zur Reform des Bauvertragsrechts, zur Änd. der kaufrechtlichen Mängelhaftung, zur Stärkung des zivilprozessualen Rechtsschutzes und zum maschinellen Siegel im Grundbuch- und Schiffsregisterverfahren
  • Gesetz zur Umsetzung der BerufsanerkennungsRL und zur Änderung weiterer Vorschriften im Bereich der rechtsberatenden Berufe
  • Gesetz zur Änderung von Vorschriften im Bereich des Internationalen Privat- und Zivilverfahrensrechts
  • Gesetz zur Einführung der elektronischen Akte in der Justiz und zur weiteren Förderung des elektronischen Rechtsverkehrs
  • eIDAS-DurchführungsG

Besonders praxisnah
Die Neuauflage wartet mit noch mehr Kosten- und Verfahrenshinweisen sowie Formulierungshilfen auf. Der Praktiker findet sich anhand der A-Z-Rechtsprechungsübersichten (z.B. zu Wertvorschriften und Wiedereinsetzungsgründen) schnell zurecht. Die systematische und verständliche Einbeziehung des europäischen Zivilverfahrens- und Vollstreckungsrechts erspart den Blick in andere Spezialwerke.

 

mehr Info zum Werk

Formularbücher

In seiner 3. Auflage 2018 wird das Formularbuch auf dem Rechtsstand Januar 2018 aktualisiert und erweitert. Neben zusätzlichen zweisprachigen Mustern (Deutsch-Englisch) bietet die Neuauflage Ergänzungen und Vertiefungen zu strategischen Fragen, für spezielle Branchen (beispielsweise IT, Chemie, Automotive), für die Außenwirtschaft und zum Delisting.

Das Standardformularbuch zur Vertragsgestaltung bietet dem Praktiker eine umfassende Anleitung zur Anfertigung von zivil-, handels- und gesellschaftsrechtlichen Verträgen und Willenserklärungen. Auf ca. 2.500 Seiten liefert es Mustertexte für alle gebräuchlichen Gestaltungen. Prägnante Anmerkungen erschließen jedes Formular und geben Hinweise auf weiterführende Literatur und wichtige Rechtssprechung. Dabei geht der Band auf Gestaltungsvarianten und Grenzen der Vertragsfreiheit ein.

Das Werk gliedert sich wie folgt:
- Bürgerliches Gesetzbuch - AT
- Schuldrecht - AT
- Schuldrecht - BT
- Sachenrecht
- Familienrecht
- Erbrecht
- Handelsrecht
- Personengesellschaftsrecht
- Gesellschaft mit beschränkter Haftung
- Aktienrecht
- Umwandlungsrecht
- Schiedsverfahren und alternative Streitbeilegung

Die Neuauflage enthält alle Gesetzgebungsreformen seit Herbst 2009 sowie Ausblicke auf die geplanten Reformen zum Mietrecht, PartGmbH-G, Aktienrecht und Erbrechts-VO. Zahlreiche neue Entscheidungen und wichtige neue Muster wurden eingearbeitet.

mehr Info zum Werk

Das Münchener Vertragshandbuch ist für Rechtsanwälte und Notare ebenso nützlich wie für Unternehmensjuristen. Wer die verantwortungsvolle Aufgabe hat, für Mandanten oder sein Unternehmen interessengerechte und juristisch einwandfreie Verträge zu entwerfen, findet im Münchener Vertragshandbuch das nötige zuverlässige Handwerkszeug für alle Fälle.

Band 2 zum Wirtschaftsrecht

umfasst aktuelle Formulare zu den Themen:
  • Unternehmenskauf (u.a. freibleibendes Angebot, Anteilskauf GmbH, AG und Personengesellschaft, Kauf von Vermögensgegenständen und Übernahme von Verbindlichkeiten, Vollzugsprotokoll sowie Geheimhaltungsvereinbarung)
  • Industrieanlagengeschäft
  • neu: Vertriebsverträge (Handelsvertreter, Vertragshändler, Kommissionär, Reisevertreter, Franchising)
  • Bankverträge
  • Kreditsicherungen
  • Finanzierungsverträge (Leasing, Forfaitierung, Factoring)
  • Kartellvertragsrecht (deutsches und europäisches)
  • Verträge im öffentlichen Bau- und Erschließungsrecht
  • Public-Private Partnership
  • Energielieferungsverträge.

mehr Info zum Werk

Der neue Band 4 enthält englischsprachige Muster mit deutschsprachigen Anmerkungen und orientiert sich an besonders wichtigen Vertragstypen mit einer Reihe von Gestaltungsvarianten.

Neu in 7. Auflage sind:
  • Engagement Letter (Anwalt) und Vergütungsvereinbarung
  • Wichtige Klauseln bzw. Dokumen­tations­bestandteile beim Unternehmenskauf
  • SWAP Contract
  • Air Waybill
  • Compliance, u.a. M&A Compliance Due Diligence Checklist und Third Party Approval Form.

Das Gesamtwerk
liefert in 6 Bänden systematisch angeordnete Vertragsmuster mit Anmerkungen von Experten, die den Sachverhalt und die Wahl des spezifischen Formulars erläutern.

mehr Info zum Werk

In der Praxis besteht großer Bedarf an einer eingehenden, mit Varianten versehenen Darstellung zu englischsprachigen Unternehmenskaufverträgen nach deutschem Recht, weil diese oft unter Beteiligung nicht deutschsprachiger Parteien oder Berater abgeschlossen werden, denen die rechtlichen Rahmenbedingungen und das Vertragswerk selbst erläutert und zugänglich gemacht werden müssen. Im vorliegenden Handbuch werden der Inhalt der englischen Vertragsbestimmungen sowie ihr Sinn und Zweck, die rechtlichen Grundlagen, einzelne wichtige Rechtsfragen sowie typische Fallfragen im Einzelnen dargestellt und in deutscher Sprache erläutert. Die Publikation bietet englischsprachige Vertragsmuster zum Unternehmenskauf.

Inhalt

  • Share Purchase Agreement (einschließlich Kaufpreis-, Earn-out- und Vendor-loan-Klauseln, Abschlussbedingungen, Gewährleistungs- und Haftungsregelungen, Freistellungsklauseln etc.) in englischer Sprache mit Anmerkungen in deutscher Sprache
  • Sonderfragen bei Abschluss von Gewährleistungsversicherungen
  • Sonderfragen bei Kombinationen von Anteilskauf (Share deal) und einzelgegenständlicher Übertragung (Asset deal), insbesondere Aufstellung und Bewertung der Kaufgegenstände des Anlage- und des Vorratsvermögens, der Vertragsverhältnisse etc. (Asset delineation)
  • Closing Dokumente in englischer Sprache mit Anmerkungen in deutscher Sprache, z.B.
  • Bring Down Certificate
  • Share Transfer Deed
  • Loan Transfer Agreement
  • Cash Pool Termination Letter 
  • Resignation Letter
  • Escrow Agreement
  • Closing Confirmation
  • Typische Nebenvereinbarungen, z.B.
  • Transition Service Agreement
  • Technical Support Agreement
  • Ausblick nach Europa: Erläuterung der Besonderheiten bei der Verwendung des Share Purchase Agreement in europäischen Jurisdiktionen (Frankreich, Italien, Niederlande, Österreich, Schweiz, Spanien).

Vorteile auf einen Blick

  • umfassende, ausführlich erläuterte Formulierungsvorschläge nach deutschem Recht in englischer Sprache
  • Erläuterungen in deutscher Sprache erleichtern das Verständnis schwieriger Vertragsklauseln
  • hohe Praxisnähe.

Zur Neuauflage

  • Berücksichtigt die neue Rechtsprechung zu Unternehmenskaufverträgen
  • Enthält neue Textvorschläge
  • Enthält ein Kapitel über die sehr wichtig gewordenen Gewährleistungsversicherungen.

Zielgruppe
Für Rechtsanwälte, Syndici, Wirtschaftsprüfer (besonders in sog. "Transaction Service Teams"), Investmentbanken, M&A-Berater, Unternehmensabteilungen für M&A/Corporate Development sowie Private-Equity-Unternehmen.

mehr Info zum Werk

Das Werk erlaubt die sichere Gestaltung eines Unternehmenskaufvertrags – Share Purchase Agreement.

Die rechtliche Beratung bei Unternehmenskäufen gehört zu den faszinierendsten und anspruchsvollsten Aufgaben des wirtschaftsberatenden Juristen. Dreh- und Angelpunkt dieser Königsdisziplin der wirtschaftsrechtlichen Beratung ist die Gestaltung des Unternehmenskaufvertrages.
Unternehmenskaufverträge werden heute selbst unter deutschen Parteien überwiegend in englischer Sprache als der lingua franca des M&A-Geschäfts abgeschlossen. Das vorliegende Muster eines Unternehmenskaufvertrags ist daher in englischer Sprache verfasst.

Zur 3. Auflage
Seit dem Erscheinen der letzten Auflage dieses Buches haben sich auf den M&A-Märkten wichtige Entwicklungen ergeben, die auch die Vertragspraxis beeinflussten. Das wirtschaftliche Übergewicht der Verkäuferseite prägt seit einigen Jahren auch die Vertragsgestaltung bei M&A-Transaktionen. Ein Resultat dieser Entwicklung ist das Phänomen der Gewährleistungsversicherungen (Warranty & Indemnity Insurances). Eine weitere die M&A-Märkte der letzten Jahre prägende Entwicklung besteht in der zunehmenden Präsenz chinesischer Käufer bei Unternehmenskäufen. Viele chinesische Unternehmen haben sich in den letzten Jahren so weit professionalisiert, dass sie im Bieterkampf um technologiestarke westliche Unternehmen als ernstzunehmende Interessenten auftreten. Der Verkauf deutscher Unternehmen an Nicht-EU-Ausländer unterliegt seither engeren Restriktionen. Die zunehmende Bedeutung chinesischer Verkäufer zeigt sich auch in der Vertragspraxis. Auf die bei chinesischen Käufern infolge von Genehmigungserfordernissen bestehende Unsicherheit des Vollzugs von Transaktionen reagiert die Vertragspraxis mit einer Renaissance der Vertragsstrafen (Break Fees). Der Befürchtung von Technologietransfer und Arbeitsplatz-Abbau, auch wenn sie sich bei den meisten chinesischen Käufern als unbegründet erweist, versuchen die Parteien mit Standort- und Arbeitsplatz-Garantien entgegenzuwirken.

Zielgruppe
Für Rechtsanwälte, Wirtschaftsjuristen und Steuerberater, aber auch für Unternehmer und Manager, die mit M & A befasst sind.

mehr Info zum Werk

Aufsätze und Rechtsprechung

Dieser Link führt direkt zur Trefferliste, wo die zum Modul gehörenden Aufsätze gezeigt werden. Dies ist besonders bei Sortierung dieser Trefferliste nach Datum interessant.

Dieser Link führt direkt zur Trefferliste, wo die zum Modul gehörende Rechtsprechung gezeigt wird. Dies ist besonders bei Sortierung dieser Trefferliste nach Datum interessant.

Normen

Alle praxisrelevanten Gesetze, Verordnungen, Richtlinien und sonstigen Vorschriften zum Kartellrecht. Neben dem Bundesrecht ist auch das EU-Recht berücksichtigt.

Diese Sammlung enthält die in beck-online am häufigsten angeklickten Vorschriften. Die Sammlung bietet einen Grundbestand an Normen, der nützlich ist, wenn sich außerhalb des angestammten Rechtsgebiets Fragen auftun. Natürlich sind auch das Grundgesetz und der EU-Vertrag in der Fassung von Lissabon enthalten.

von M&A und Corporate Finance PLUS