Aufsatz Fundstelle
Axel Schaaf: "Unmittelbarkeitserfordernis" des § 21 UmwStG bei Umstrukturierungen unter Beteiligung vermögensverwaltender PersonengesellschaftenLSK 2016, 170974

Axel Schaaf: "Unmittelbarkeitserfordernis" des § 21 UmwStG bei Umstrukturierungen unter Beteiligung vermögensverwaltender Personengesellschaften

Normen Stichworte Schlüssel
UmwStG § 21 Umwandlung; Unmittelbarkeit C/90/21

Vermögensverwaltende Personengesellschaften mit mehrheitsvermittelnden Beteiligungen an Kapitalgesellschaften können in vielen Fällen steuerneutral unter Nutzung der Regelungen des § 21 UmwStG umstrukturiert werden. Seit dem 1.1.2015 ist dabei auch die Neuregelung zur sonstigen Gegenleistung zu beachten. Im Einzelfall ist zu prüfen, ob vor Durchführung einer derartigen Umwandlung im Hinblick auf das Unmittelbarkeitserfordernis eine Abstimmung mit der Finanzverwaltung erfolgen sollte.

Fundstelle(n):

  • Schaaf, GmbH-StB 2016, 139