Normabkürzung Normtitel Verkündungsstand, letzte Änderung Normgeber
[VbrKrZdiensteRLUmsG] [Verbraucherkredit-, zivilrechtl. Teil der ZahlungsdiensteRL-UmsetzungsG sowie Widerrufs- und RückgabeRNeuO] Verkündungsblatt für diese Norm ausgewertet bis 18.09.2020 ()Bund

Gesetz zurUmsetzung der Verbraucherkreditrichtlinie, des zivilrechtlichen Teils der Zahlungsdiensterichtlinie sowie zur Neuordnung derVorschriften über das Widerrufs- und Rückgaberecht
[1]

Vom 29. Juli 2009

(BGBl. I S. 2355)


Betroffene Vorschriften:

  • Änderung des Bürgerlichen Gesetzbuchs (Art. 1)

  • Änderung des Einführungsgesetzes zum Bürgerlichen Gesetzbuche (Art. 2)

  • Änderung des Unterlassungsklagengesetzes (Art. 3)

  • Änderung der Schlichtungsstellenverfahrensverordnung(Art. 4)

  • Änderung des Bundesdatenschutzgesetzes (Art. 5)

  • Änderung der Preisangabenverordnung (Art. 6)

  • Änderung des Kreditwesengesetzes (Art. 7)

  • Änderung desFernunterrichtsschutzgesetzes (Art. 8 Abs. 1)

  • Änderung des Reichssiedlungsgesetzes (Art. 8 Abs. 2)

  • Änderung der Zivilprozessordnung (Art. 8 Abs. 3)

  • Änderung der Verordnungzur Einführung von Vordrucken für das Mahnverfahren (Art. 8 Abs. 4)

  • Änderung der Verordnung zur Einführung von Vordrucken für das arbeitsgerichtliche Mahnverfahren (Art. 8 Abs. 5)

  • Änderung des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (Art. 8 Abs. 6)

  • Änderung der Insolvenzordnung (Art. 8Abs. 7)

  • Änderung des Preisklauselgesetzes (Art. 8 Abs. 8)

  • Änderung der Wertpapierdienstleistungs-Verhaltens- und Organisationsverordnung (Art. 8 Abs. 9)

  • Änderung des Investmentgesetzes (Art. 8Abs. 10)

  • Änderung des Zahlungsdiensteaufsichtsgesetzes (Art. 8 Abs. 11)

  • Änderung der BGB-Informationspflichten-Verordnung (Art. 9)

  • Änderung des Versicherungsvertragsgesetzes (Art. 10)

  • Aufhebung der Unterlassungsklageverordnung (Art. 11 Abs. 2 Satz 2)


Der Bundestag hat das folgende Gesetz beschlossen:


[1] Dieses Gesetz dient der Umsetzung folgender Richtlinien:

  • 1.Richtlinie 2007/64/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 13. November 2007 über Zahlungsdienste im Binnenmarkt, zur Änderung der Richtlinien 97/7/EG, 2002/65/EG, 2005/60/EG und 2006/48/EG sowie zur Aufhebung der Richtlinie 97/5/EG (Zahlungsdiensterichtlinie – ABl. EU Nr. L 319 S. 1),

  • 2.Richtlinie 2008/48/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 23. April 2008 über Verbraucherkreditverträge und zur Aufhebung der Richtlinie 87/102/EWG des Rates (Verbraucherkreditrichtlinie – ABl. EU Nr. L 133 S. 66).