Normabkürzung Normtitel Verkündungsstand, letzte Änderung Normgeber
2. FiMaNoG Zweites Finanzmarktnovellierungsgesetz Verkündungsblatt für diese Norm ausgewertet bis 11.09.2020 ()Bund

Zweites Gesetz zur Novellierung von Finanzmarktvorschriften auf Grund europäischer Rechtsakte[1]
(Zweites Finanzmarktnovellierungsgesetz - 2. FiMaNoG)

Vom 23. Juni 2017

(BGBl. I S. 1693)

geändert durch Art. 12 G zur Umsetzung der Zweiten ZahlungsdiensteRL vom 17.7.2017 (BGBl. I S. 2446)


Änderungsverzeichnis
Lfd. Nr.Ändernde VorschriftDatumFundstelleBetroffenHinweis
1.Art. 12 G zur Umsetzung der Zweiten ZahlungsdiensteRL17.7.2017BGBl. I S. 2446Art. 3, 6mWv 22.7.2017

Betroffene Vorschriften:

  • Änderung des Wertpapierhandelsgesetzes (Art. 13a)

  • Änderung des Kreditwesengesetzes (Art. 46)

  • Änderung des Börsengesetzes (Art. 7, 8)

  • Änderung des Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes (Art. 9)

  • Änderung des Kapitalanlagegesetzbuches (Art. 1012)

  • Änderung des Versicherungsaufsichtsgesetzes (Art. 1315)

  • Änderung des Finanzdienstleistungsaufsichtsgesetzes (Art. 16)

  • Änderung des Treibhausgas-Emissionshandelsgesetzes (Art. 17)

  • Änderung des Handelsgesetzbuchs (Art. 17a)

  • Änderung der WpÜG-Angebotsverordnung (Art. 18)

  • Änderung der KWG-Vermittlerverordnung (Art. 19)

  • Änderung des Gewerbeordnung (Art. 20)

  • Änderung der Verordnung zur Übertragung von Befugnissen zum Erlass von Rechtsverordnungen auf die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Art. 21)

  • Änderung der Marktmanipulations-Verstoßmeldeverordnung (Art. 22)

  • Änderung des Kleinanlegerschutzgesetzes (Art. 23)

  • Änderung des Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetzes (Art. 24 Abs. 1)

  • Änderung der Klageregisterverordnung (Art. 24 Abs. 2)

  • Änderung des Insolvenzordnung (InsO) (Art. 24 Abs. 3)

  • Änderung des Gerichtskostengesetzes (Art. 24 Abs. 4)

  • Änderung des Unterlassungsklagengesetzes (Art. 24 Abs. 5)

  • Änderung des Handelsgesetzbuchs (Art. 24 Abs. 6)

  • Änderung der Börsenzulassungs-Verordnung (Art. 24 Abs. 7)

  • Änderung der Vermögensanlagen-Verkaufsprospektverordnung (Art. 24 Abs. 8)

  • Änderung der Marktzugangsangabenverordnung (Art. 24 Abs. 9)

  • Änderung der Transparenzrichtlinie-Durchführungsverordnung (Art. 24 Abs. 10)

  • Änderung der Netto-Leerverkaufspositionsverordnung (Art. 24 Abs. 11)

  • Änderung der Gegenpartei-Prüfbescheinigungsverordnung (Art. 24 Abs. 12)

  • Änderung des Wertpapierprospektgesetzes (Art. 24 Abs. 13)

  • Änderung des Vermögensanlagengesetzes (Art. 24 Abs. 14)

  • Änderung des Umwandlungsgesetzes (Art. 24 Abs. 15)

  • Änderung des Aktiengesetzes (Art. 24 Abs. 16)

  • Änderung des Luftverkehrsnachweissicherungsgesetzes (Art. 24 Abs. 17)

  • Änderung des REIT-Gesetz (Art. 24 Abs. 18)

  • Änderung des Gesetzes betreffend die Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften (Art. 24 Abs. 19)

  • Änderung des Gesetzes über Unternehmensbeteiligungsgesellschaften (Art. 24 Abs. 20)

  • Änderung des Schuldverschreibungsgesetz (Art. 24 Abs. 21)

  • Änderung des Strafgesetzbuches (Art. 24 Abs. 22)

  • Änderung der Betriebsstättengewinnaufteilungsverordnung (Art. 24 Abs. 23)

  • Änderung des Finanzmarktstabilisierungsfondsgesetz (Art. 24 Abs. 24)

  • Änderung des Finanzmarktstabilisierungsbeschleunigungsgesetz (Art. 24 Abs. 25)

  • Änderung des Rettungsübernahmegesetz (Art. 24 Abs. 26)

  • Änderung des Wirtschaftsprüferordnung (Art. 24 Abs. 27)

  • Änderung des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) (Art. 24 Abs. 28)

  • Änderung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (Art. 24 Abs. 29)

  • Änderung der Anzeigenverordnung (Art. 24 Abs. 30)

  • Änderung der Inhaberkontrollverordnung (Art. 24 Abs. 31)

  • Änderung der Prüfungsberichtsverordnung (Art. 24 Abs. 32)

  • Änderung des Zahlungsdiensteaufsichtsgesetzes (Art. 24 Abs. 33)

  • Änderung der ZAG-Anzeigenverordnung (Art. 24 Abs. 34)

  • Änderung des Finanzstabilitätsgesetz (Art. 24 Abs. 35)

  • Änderung des Einlagensicherungsgesetzes (Art. 24 Abs. 36)

  • Änderung des Geldwäschegesetzes (Art. 24 Abs. 37)

  • Änderung des Pfandbriefgesetzes (Art. 24 Abs. 38)

  • Änderung der Anlageverordnung (Art. 24 Abs. 39)

  • Änderung der Pensionsfonds-Aufsichtsverordnung (Art. 24 Abs. 40)

  • Änderung des Gesetzes über Bausparkassen (Art. 24 Abs. 41)

  • Aufhebung der Wertpapierhandel-Meldeverordnung (Art. 25 Abs. 1)

  • Aufhebung der Finanzanalyseverordnung (Art. 25 Abs. 2)

  • Aufhebung der Marktmanipulations-Konkretisierungsverordnung (Art. 25 Abs. 3)


Der Bundestag hat das folgende Gesetz beschlossen:


Fussnoten
Fussnote [1]

Inkrafttreten überwiegend am 3.1.2018; zum abweichenden Inkrafttreten einzelner Teile siehe Artikel 26 Abs. 14.zurück zum Text