Normabkürzung Normtitel Verkündungsstand, letzte Änderung Normgeber
[ÄndG] [G zur Ausübung von Optionen der EU-ProspektVO und zur Anpassung weiterer Finanzmarktgesetze] Verkündungsblatt für diese Norm ausgewertet bis 28.10.2020Text gilt seit 14.07.2018 ()Bund

Gesetz zur Ausübung von Optionen der EU-Prospektverordnung und zur Anpassung weiterer Finanzmarktgesetze1 [2]

Vom 10. Juli 2018

(BGBl. I S. 1102)


Betroffene Vorschriften:

  • Wertpapierprospektgesetz (Änderung durch Art. 1)

  • Wertpapierprospektgebührenverordnung (Änderung durch Art. 2)

  • Handelsgesetzbuch (Änderung durch Art. 3)

  • Wertpapierhandelsgesetz (Änderung durch Art. 4)

  • Wertpapierhandelsgesetz (Änderung durch Art. 5)

  • Vermögensanlagengesetz (Änderung durch Art. 6)

  • Finanzmarktstabilisierungsfondsgesetz (Änderung durch Art. 7)

  • Kreditwesengesetz (Änderung durch Art. 8)

  • Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) (Änderung durch Art. 9)

  • Geldwäschegesetz (Änderung durch Art. 10)

  • DSL Bank-Umwandlungsgesetz (Änderung durch Art. 11)

  • Gesetz zur Umsetzung der Richtlinie über die Vergleichbarkeit von Zahlungskontoentgelten, den Wechsel von Zahlungskonten sowie den Zugang zu Zahlungskonten mit grundlegenden Funktionen (Änderung durch Art. 12)

  • Gerichtsverfassungsgesetz (GVG) (Änderung durch Art. 13 Abs. 1)

  • Wertpapierdienstleistungs-Verhaltens- und -Organisationsverordnung (Änderung durch Art. 13 Abs. 2)


Der Bundestag hat das folgende Gesetz beschlossen:


Fussnoten
Fussnote 1

[Amtl. Anm.:] Artikel 8 dieses Gesetzes dient der Umsetzung der Richtlinie (EU) 2017/2399 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 12. Dezember 2017 zur Änderung der Richtlinie 2014/59/EU im Hinblick auf den Rang unbesicherter Schuldtitel in der Insolvenzrangfolge (ABl. L 345 vom 27.12.2017, S. 96) und der Richtlinie 2013/36/EU des Europäischen Parlaments und des Rates vom 26. Juni 2013 über den Zugang zur Tätigkeit von Kreditinstituten und die Beaufsichtigung von Kreditinstituten und Wertpapierfirmen, zur Änderung der Richtlinie 2002/87/EG und zur Aufhebung der Richtlinien 2006/48/EG und 2006/49/EG (ABl. L 176 vom 27.6.2013, S. 338; L 208 vom 2.8.2013, S. 73; L 20 vom 25.1.2017, S. 1), die zuletzt durch die Richtlinie (EU) 2015/2366 (ABl. L 337 vom 23.12.2015, S. 35; L 169 vom 28.6.2016, S. 18) geändert worden ist.zurück zum Text

Fussnote [2]

Inkrafttreten überwiegend am 14. 7. 2018; zum abweichenden Inkrafttreten einzelner Teile siehe Artikel 14 Abs. 1.zurück zum Text

Text gilt seit 14.07.2018