Normabkürzung Normtitel Verkündungsstand, letzte Änderung Normgeber
[ÄndVO] [ÄndVO v. 2. 3. 2012] Verkündungsstand: 19.01.2022
(Sachsen)Sachsen

Verordnung der Sächsischen Staatsregierung und des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr zur Änderung von Verordnungen zur Umsetzung der Standortkonzeption sowie zur Rechtsbereinigung

Vom 2. März 2012

(SächsGVBl. S. 163)


Betroffene Vorschriften:

  • Änderung der Verordnung über Zuständigkeiten nach dem Bundesfernstraßengesetz und dem Sächsischen Straßengesetz (StrZuVO) (Art. 1)

  • Änderung der Verordnung über die Straßen- und Bestandsverzeichnisse (StraBeVerzVO) (Art. 2)

  • Änderung der Sächsischen Straßenunterhaltungs- und -instandsetzungsverordnung (Art. 3)

  • Änderung der Verordnung über die bautechnische Prüfung baulicher Anlagen in öffentlichen Straßen (StrPrüfVO) (Art. 4)

  • Änderung der Verordnung über die Aufstellung von Nahverkehrsplänen für den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) (Art. 5)

  • Änderung der Eisenbahnplanfeststellungs-Zuständigkeitsverordnung (Art. 6)

  • Änderung der Sächsischen Personenbeförderungszuständigkeitsverordnung (Art. 7)

  • Änderung des Verordnung über Kreuzungen von Eisenbahnen und Straßen (Art. 8)

  • Änderung der Verordnung zur Finanzierung des öffentlichen Personennahverkehrs (Art. 9)

  • Änderung der Sächsischen Schifffahrtsverordnung (Art. 10)

  • Änderung der Sächsischen Hafenverordnung (Art. 11)

  • Änderung der Verordnung über Zuständigkeiten auf dem Gebiet der Luftverkehrsverwaltung (LuftZuVO) (Art. 12)

  • Erstverkündung der Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr über Zuständigkeiten bei der Beförderung gefährlicher Güter (Art. 13)

  • Änderung der Verordnung Sächsischen Ausführungsverordnung zum Berufsbildungsgesetz (Art. 14)

  • Änderung der Sächsischen Arbeitsschutzzuständigkeitsverordnung (Art. 15)

  • Änderung der Verordnung über die Zuständigkeiten zur Durchführung von Förderprogrammen und Fördermaßnahmen (Art. 16)

  • Änderung der Verordnung über das Bescheinigungsverfahren nach dem Grundbuchbereinigungsgesetz (Art. 17)

  • Änderung der Verordnung über energierechtliche Zuständigkeiten (Art. 18)

  • Änderung der Verordnung zur Errichtung und Neuabgrenzung der Bezirke der Industrie- und Handelskammern im Freistaat Sachsen (Art. 19)

  • Änderung der Verordnung zur Durchführung der Gewerbeordnung (Art. 20)

  • Änderung der Verordnung über Einrichtung, Organisation und Besetzung der Vergabekammern des Freistaates Sachsen (Art. 21)

  • Aufhebung der Verordnung der Sächsischen Staatsregierung über die Festlegung der Kostensätze für den Ausgleich gemeinwirtschaftlicher Leistungen im öffentlichen Personennahverkehr (Art. 22 Abs. 2 Nr. 1)

  • Aufhebung der Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Arbeit über die Übertragung der Aufgabe des Schienenpersonennahverkehrs im Gebiet der Landkreise Annaberg, Aue-Schwarzenberg, Chemnitzer Land, Freiberg, Mittlerer Erzgebirgskreis, Mittweida, Stollberg, Zwickauer Land sowie der Kreisfreien Städte Chemnitz und Zwickau auf den Zweckverband Verkehrsverbund Mittelsachsen (Art. 22 Abs. 2 Nr. 2)

  • Aufhebung der Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Arbeit über die Übertragung der Aufgabe des Schienenpersonennahverkehrs im Gebiet der Landkreise Delitzsch, Döbeln, Muldentalkreis, Leipziger Land und Torgau-Oschatz sowie der den Zweckverband für den Nahverkehrsraum Leipzig (Art. 22 Abs. 2 Nr. 3)

  • Aufhebung der Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Arbeit über die Übertragung der Aufgabe des Schienenpersonennahverkehrs im Gebiet der Landkreise Bautzen, Löbau-Zittau und Niederschlesischer Oberlausitzkreis sowie der Kreisfreien Stadt Görlitz auf den Zweckverband Verkehrsverbund Oberlausitz-Niederschlesien (Art. 22 Abs. 2 Nr. 4)

  • Aufhebung der Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Arbeit über die Übertragung der Aufgabe des Schienenpersonennahverkehrs im Gebiet des Vogtlandkreises und der Kreisfreien Stadt Plauen auf den Zweckverband Öffentlicher Personennahverkehr Vogtland (Art. 22 Abs. 2 Nr. 5)

  • Aufhebung der Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Arbeit über die Übertragung der Aufgabe des Schienenpersonennahverkehrs im Gebiet der Landkreise Kamenz, Meißen, Riesa-Großenhain, Weißeritzkreis und Sächsische Schweiz sowie der Kreisfreien Städte Dresden und Hoyerswerda auf den Zweckverband Verkehrsverbund Oberelbe (Art. 22 Abs. 2 Nr. 6)

  • Aufhebung der Seilbahn- Zuständigkeitsverordnung (Art. 22 Abs. 2 Nr. 7)

  • Aufhebung der Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Arbeit zur Durchführung des Blindenwarenvertriebsgesetzes (Art. 22 Abs. 2 Nr. 8)

  • Aufhebung der Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Arbeit über Zuständigkeiten bei der Beförderung gefährlicher Güter (Art. 22 Abs. 2 Nr. 9)


Es wird verordnet

  • 1.durch die Staatsregierung aufgrund von

    • a)§ 5 Abs. 4 Satz 5, § 9a Abs. 3 Satz 3 und § 22 Abs. 4 Satz 2 des Bundesfernstraßengesetzes (FStrG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 28. Juni 2007 (BGBl. I S. 1206), das zuletzt durch Artikel 6 des Gesetzes vom 31. Juli 2009 (BGBl. I S. 2585, 2617) geändert worden ist,

    • b)§ 3 Abs. 2 Satz 2, §§ 10, 11 Abs. 1 und 3 Satz 2 und 4, § 29 Abs. 3, § 31 Abs. 5, § 45a Abs. 2 Satz 2, § 47 Abs. 3 Satz 2, § 51 Abs. 1 Satz 3, § 52 Abs. 2 Satz 1 und Abs. 3 Satz 3, § 53 Abs. 2 Satz 1 und Abs. 3 Satz 1 und § 54 Abs. 1 Satz 2 und 3 des Personenbeförderungsgesetzes (PBefG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 8. August 1990 (BGBl. I S. 1960), das zuletzt durch Artikel 2 des Gesetzes vom 22. November 2011 (BGBl. I S. 2272, 2276) geändert worden ist,

    • c)§ 43 Abs. 1 Satz 1 der Verordnung über den Betrieb von Kraftfahrunternehmen im Personenverkehr (BOKraft) vom 21. Juni 1975 (BGBl. I S. 1573), die zuletzt durch Artikel 2 der Verordnung vom 8. November 2007 (BGBl. I S. 2569) geändert worden ist,

    • d)§ 5 Abs. 1 Satz 3 und § 8 Abs. 1 und 2 des Gesetzes über Kreuzungen von Eisenbahnen und Straßen (Eisenbahnkreuzungsgesetz) in der Fassung der Bekanntmachung vom 21. März 1971 (BGBl. I S. 337), das zuletzt durch Artikel 281 der Verordnung vom 31. Oktober 2006 (BGBl. I S. 2407, 2444) geändert worden ist,

    • e)§ 10 Abs. 1 Satz 1 und Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 des Luftverkehrsgesetzes (LuftVG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 10. Mai 2007 (BGBl. I S. 698), das zuletzt durch Artikel 1 des Gesetzes vom 5. August 2010 (BGBl. I S. 1126) geändert worden ist,

    • f)§ 36 Abs. 1 und 2, § 38 Abs. 3, § 60a Abs. 4, § 67 Abs. 2 und § 155 Abs. 2 und 3 in Verbindung mit § 139b der Gewerbeordnung in der Fassung der Bekanntmachung vom 22. Februar 1999 (BGBl. I S. 202), die zuletzt durch Artikel 3 des Gesetzes vom 15. Dezember 2011 (BGBl. I S. 2714, 2718) geändert worden ist,

    • g)§ 9 Abs. 10 Satz 1 des Grundbuchbereinigungsgesetzes (GBBerG) vom 20. Dezember 1993 (BGBl. I S. 2182, 2192), das zuletzt durch Artikel 41 des Gesetzes vom 17. Dezember 2008 (BGBl. I S. 2586, 2706) geändert worden ist,

    • h)§ 106 Abs. 2 Satz 1 des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 15. Juli 2005 (BGBl. I S. 2114; 2009 I S. 3850), das zuletzt durch Artikel 2 Abs. 62 des Gesetzes vom 22. Dezember 2011 (BGBl. I S. 3044, 3050) geändert worden ist,

  • 2.durch das Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr aufgrund von

    • a)§ 4 Satz 5, § 10 Abs. 3 Satz 2, § 50 Abs. 5 Satz 1 und 2, § 50a Abs. 2 in Verbindung mit § 48 Abs. 5 des Straßengesetzes für den Freistaat Sachsen (Sächsisches Straßengesetz – SächsStrG) vom 21. Januar 1993 (SächsGVBl. S. 93), das zuletzt durch Artikel 5 des Gesetzes vom 27. Januar 2012 (SächsGVBl. S. 130, 134) geändert worden ist

    • b)§ 5 Abs. 4 Satz 2, § 16 Abs. 1 Satz 2 Nr. 1 und 2 des Gesetzes über die Verwaltungsorganisation des Freistaates Sachsen (Sächsisches Verwaltungsorganisationsgesetz – SächsVwOrgG) vom 25. November 2003 (SächsGVBl. S. 899), das zuletzt durch Artikel 1 des Gesetzes vom 27. Januar 2012 (SächsGVBl. S. 130, 131) geändert worden ist, mit Zustimmung der Staatsregierung,

    • c)§ 3 Abs. 4, § 5 Abs. 3 und § 7 Abs. 2 Satz 2 des Gesetzes über den öffentlichen Personennahverkehr im Freistaat Sachsen (ÖPNVG) vom 14. Dezember 1995 (SächsGVBl. S. 412, 449), das zuletzt durch Artikel 36 des Gesetzes vom 27. Januar 2012 (SächsGVBl. S. 130, 145) geändert worden ist, im Einvernehmen mit dem Staatsministerium des Innern, dem Staatsministerium der Finanzen und dem Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft,

    • d)§ 18 Abs. 7 des Gesetzes über Seilbahnen im Freistaat Sachsen (Landesseilbahngesetz – LSeilbG) vom 12. März 1998 (SächsGVBl. S. 97, 102), das zuletzt durch Artikel 6 des Gesetzes vom 27. Januar 2012 (SächsGVBl. S. 130, 136) geändert worden ist,

    • e)Artikel 80 Abs. 6 des Gesetzes zur Neuordnung der Sächsischen Verwaltung (Sächsisches Verwaltungsneuordnungsgesetz – SächsVwNG) vom 29. Januar 2008 (SächsGVBl. S. 138, 194), das durch Artikel 4 des Gesetzes vom 20. Juni 2008 (SächsGVBl. S. 371, 373) geändert worden ist, in Verbindung mit § 16 Abs. 1 Satz 2 Nr. 4 SächsVwOrgG, im Einvernehmen mit dem Staatsministerium des Innern,

    • f)§ 5 Abs. 2 des Gesetzes über Berufsausübung, Berufsvertretungen und Berufsgerichtsbarkeit der Ärzte, Zahnärzte, Tierärzte, Apotheker sowie der Psychologischen Psychotherapeuten und der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten im Freistaat Sachsen (Sächsisches Heilberufekammergesetz – SächsHKaG) vom 24. Mai 1994 (SächsGVBl. S. 935), das zuletzt durch Artikel 2 Abs. 5 des Gesetzes vom 19. Mai 2010 (SächsGVBl. S. 142, 143) geändert worden ist, im Einvernehmen mit dem Staatsministerium für Soziales

    • g)§ 2 Abs. 4 des Gesetzes zur Errichtung der Sächsischen Aufbaubank – Förderbank – (FördbankG) vom 19. Juni 2003 (SächsGVBl. S. 161), das durch Artikel 2 des Gesetzes vom 27. Januar 2012 (SächsGVBl. S. 130, 132) geändert worden ist,

    • h)§ 1 Abs. 1 und 3 des Gesetzes zur Ausführung und Ergänzung des Rechts der Industrie- und Handelskammern im Freistaat Sachsen (SächsIHKG) vom 18. November 1991 (SächsGVBl. S. 380), das zuletzt durch Artikel 19 des Gesetzes vom 5. Mai 2004 (SächsGVBl. S. 148, 156) geändert worden ist: