Normabkürzung Normtitel Verkündungsstand, letzte Änderung Normgeber
SchVG Schuldverschreibungsgesetz [Verkündungsblatt ausgewertet bis 14.10.2021]
Bund

Änderungsverzeichnis

Lfd. Nr.

Ändernde Vorschrift

Datum

Fundstelle

Betroffen

Hinweis

1.

Art. 9 G zur Umsetzung der geänderten BankenRL und der geänderten KapitaladäquanzRL zur Fussnote [1]

19.11.2010

BGBl. I S. BGBL Jahr 2010 I Seite 1592

§ SCHVG § 22

geänd. mWv 25.11.2010

2.

Art. 2 Abs. 52 G zur Änd. von Vorschriften über Verkündung und Bekanntmachungen sowie der ZPO, des EGZPO und der AO

22.12.2011

BGBl. I S. BGBL Jahr 2011 I Seite 3044

§§ SCHVG § 12, SCHVG § 17

geänd. mWv 1.4.2012

3.

Art. 2 G zur Änd. des BundesschuldenwesenG

13.9.2012

BGBl. I S. BGBL Jahr 2012 I Seite 1914

§§ SCHVG § 1, SCHVG § 20

geänd. mWv 19.9.2012

4.

Art. 24 Abs. 21 Zweites FinanzmarktnovellierungsG

23.6.2017

BGBl. I S. BGBL Jahr 2017 I Seite 1693

§§ SCHVG § 11, SCHVG § 17

geänd. mWv 3.1.2018

5.

Art. SANINSFOG Artikel 18 18 Sanierungs- und InsolvenzrechtsfortentwicklungsG zur Fussnote [2]

22.12.2020

BGBl. I S. BGBL Jahr 2020 I Seite 3256

§ SCHVG § 19 19

geänd. mWv 1.1.2021

6.

Art. BRD_001_2021_1423 Artikel 5 5 G zur Einführung von elektronischen Wertpapieren

3.6.2021

BGBl. I S. BGBL Jahr 2021 I Seite 1423

§§ SCHVG § 2 2, SCHVG § 10 10, SCHVG § 21 21

geänd. mWv 10.6.2021


Fussnoten
Fussnote [1] 

[Amtl. Anm.:] Dieses Gesetz dient in den Artikeln 1 und 2 der Umsetzung

  • der Richtlinie 2009/27/EG der Kommission vom 7. April 2009 zur Änderung bestimmter Anhänge der Richtlinie 2006/49/EG des Europäischen Parlaments und des Rates hinsichtlich technischer Vorschriften für das Risikomanagement (ABl. L 94 vom 8.4.2009, S. 97),

  • der Richtlinie 2009/44/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 6. Mai 2009 zur Änderung der Richtlinie 98/26/EG über die Wirksamkeit von Abrechnungen in Zahlungs- sowie Wertpapierliefer- und -abrechnungssystemen und der Richtlinie 2002/47/EG über Finanzsicherheiten im Hinblick auf verbundene Systeme und Kreditforderungen (ABl. L 146 vom 10.6.2009, S. 37),

  • der Richtlinie 2009/83/EG der Kommission vom 27. Juli 2009 zur Änderung bestimmter Anhänge der Richtlinie 2006/48/EG des Europäischen Parlaments und des Rates mit technischen Bestimmungen über das Risikomanagement (ABl. L 196 vom 28.7.2009, S. 14) und

  • der Richtlinie 2009/111/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 16. September 2009 zur Änderung der Richtlinien 2006/48/EG, 2006/49/EG und 2007/64/EG hinsichtlich Zentralorganisationen zugeordneter Banken, bestimmter Eigenmittelbestandteile, Großkredite, Aufsichtsregelungen und Krisenmanagement (ABl. L 302 vom 17.11.2009, S. 97).

Fussnote [2] 

[Amtl. Anm.:] Dieses Gesetz dient der weiteren Umsetzung der Richtlinie (EU) 2019/1023 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 20. Juni 2019 über präventive Restrukturierungsrahmen, über Entschuldung und über Tätigkeitsverbote sowie über Maßnahmen zur Steigerung der Effizienz von Restrukturierungs-, Insolvenz- und Entschuldungsverfahren und zur Änderung der Richtlinie (EU) 2017/1132 (Richtlinie über Restrukturierung und Insolvenz) (ABl. L 172 vom 26.6.2019, S. 18).