Überschrift Autor Werk Randnummer
Transparenzgebot Thüsing Vertragsrecht und AGB-Klauselwerke
Werkstand: 43. EL April 2019
  EL 34 Oktober 2013

Transparenzgebot

  • I.  Ausgangspunkt (Rn. 1-3)

  • II.  Einbeziehung – § 305 Abs. 2 (Rn. 4-11)

    • 1.  Gebot der Verständlichkeit (Rn. 6)

    • 2.  Verweis auf mehrere Klauselwerke (Rn. 7)

    • 3.  Verwendung salvatorischer Zusätze (Rn. 8)

    • 4.  Transparenzgebot – überraschende Klausel gemäß § 305 c Abs. 1 (Rn. 9)

    • 5.  Transparenzgebot – Unklarheitenregel gemäß § 305 c Abs. 2 (Rn. 10, 11)

  • III.  Einzelne Ausprägungen des Transparenzgebotes (Rn. 12-26)

    • 1.  Grundsatz (Rn. 12-15)

      • a)  Grenzen der Informationspflicht (Rn. 14)

      • b)  Berücksichtigung des Vertragsinhalts (Rn. 15)

    • 2.  Transparenzgebot im unternehmerischen Bereich (Rn. 16, 17)

    • 3.  Gleichzeitige Verwendung von AGB im unternehmerischen Bereich und gegenüber Endverbrauchern (Rn. 18)

    • 4.  Das Merkmal der unangemessenen Benachteiligung (Rn. 19-26)

      • a)  Als Gebot der Verständlichkeit (Rn. 20, 21)

      • b)  Als Bestimmtheitsgebot (Rn. 22-24)

      • c)  Als Verbot der Irreführung (Rn. 25, 26)

  • IV.  Rechtsfolgen (Rn. 27)