Überschrift Autor Werk Randnummer
Allgemeine Reisebedingungen (Stand Februar 2008) Kappus Westphalen, Graf von, Vertragsrecht und AGB-Klauselwerke
Werkstand: 44. EL November 2019
  EL 22 Februar 2008

Allgemeine Reisebedingungen (Stand Februar 2008)

EL 22 Februar 2008 1   EL 22 Februar 2008 2 EL 22 Februar 2008 2   EL 22 Februar 2008 3

  • I.  Rechtliche Grundlagen und Konditionenempfehlungen (Rn. 1-9)

    • 1.  Gesetzlicher Rahmen (Rn. 1, 2)

    • 2.  ARB-DRV 2006 (Rn. 3)

    • 3.  Luftbeförderung (Rn. 4)

    • 4.  Hotelbedingungen (Rn. 5)

    • 5.  AGB-Deutschlandtourismus (Rn. 6)

    • 6.  AGB-DTV (Pauschalreise Deutscher Inlandstourismusstellen) (Rn. 7)

    • 7.  AGB-Bus, Verkehrsverbunds-AGB (Rn. 8)

    • 8.  Time-Sharing (Rn. 9)

  • II.  Vertragsabschluss und Vertragspartner (Rn. 10-34)

    • 1.  Prospekt (Rn. 10-13)

      • a)  Änderungsvorbehalt und Vertretungsmacht des Reisebüros (Rn. 10)

      • b)  AGB-Charakter von Katalogbeschreibungen (Rn. 11)

      • c)  Prospekttransparenz (Rn. 12)

      • d)  Vorausbuchung (Rn. 13)

    • 2.  Angebotsbindungsfrist (Rn. 14)

    • 3.  Vertragsabschluss, Reisevertragsparteien, Mitreisende (Rn. 15-22)

      • a)  Verfahrenslegitimation (Rn. 15)

      • b)  Rechtsstellung des Buchenden und von Mitreisenden (Rn. 16-19)

      • c)  Abtretungsausschluss (Rn. 20, 21)

      • d)  Schriftform (Rn. 22)

    • 4.  Einbeziehung Allgemeiner Reisebedingungen (Rn. 23-26)

      • a)  Sonderregelung BGB-InfoV (Rn. 23)

      • b)  Einbeziehungszeitpunkt (Rn. 24)

      • c)  Praktische Einbeziehungs- und ARB-Gestaltungshinweise (Rn. 25)

      • d)  Internet-Buchung (Rn. 26)

    • 5.  Reisebestätigung (Rn. 27-32)

      • a)  Grundsätze (Rn. 27)

      • b)  Ausnahme für Spätbuchung (Rn. 28)

      • c)  Abweichende Reisebestätigung und Zehntagesfrist der Angebotsbindung (Rn. 29-31)

      • d)  Druckfehler-/Irrtumsvorbehalte, Nebenabreden (Freizeichnungsklauseln) (Rn. 32)

    • 6.  Vermittlungsklauseln (Rn. 33, 34)

  • III.  Reisepreis und Insolvenzsicherung (Rn. 35-40)

    • 1.  Sicherungsschein (Rn. 35)

    • 2.  Anzahlungsklauseln (Rn. 36, 37)

    • 3.  Tagesreisenklausel (Rn. 38)

    • 4.  Preisänderung (u. a. Kerosinzuschlag) (Rn. 39, 40)

  • IV.  Leistungen des Reiseveranstalters (Rn. 41-53)

    • 1.  Leistungsänderungen (Rn. 42-44)

      • a)  Prospektvorbehalt (Rn. 42)

      • b)  Änderungen nach Vertragsabschluss (Rn. 43, 44)

    • 2.  Einzelklauseln (Rn. 45-53)

      • a)  Wechsel des Luftfrachtführers/Fluggeräts (Rn. 45, 46)

      • b)  Zwischenlandung (Rn. 47, 48)

      • c)  Reiseleiterwechsel (Rn. 49)

      • d)  Landesüblichkeit (Rn. 50)

      • e)  Nebenabreden/Sonderwünsche (Rn. 51-53)

  • V.  Eignung des Reisenden und dessen Mitwirkungspflichten bei Abfahrt, während laufender Reise und beim Rücktransport (Rn. 54-59)

    • 1.  Gesetzliche/vertragliche Mitwirkungspflichten (Rn. 54)

    • 2.  Vorlaufzeit zum Einchecken bei Flugreisen (Rn. 55)

    • 3.  Rückflugbestätigung (Rn. 56)

    • 4.  Kundenpflichten im Reisemangel- bzw. Schadensfall (Rn. 57-59)

  • VI.  Lösung vom Vertrag (Rn. 60-89)

    • 1.  Mindestteilnehmerzahl (Rn. 60-63)

      • a)  Verortung des Vorbehalts (Rn. 60)

      • b)  Formalien der Klauselgestaltung (Rn. 61)

      • c)  Zeitpunkt der Absage (Rn. 62)

      • d)  Durchführung der Reise trotz Unterschreitens der Mindestteilnehmerzahl (Rn. 63)

    • 2.  Sonstige Rücktrittsvorbehalte des Reiseveranstalters (Rn. 64)

    • 3.  Reisendenrücktritt und Stornopauschale (Rn. 65-77)

      • a)  Reisebüro als Erklärungsempfänger und Schriftformempfehlung (Rn. 66)

      • b)  Angemessene Entschädigung (Rn. 67, 68)

      • c)  Pauschalierung („Stornogebühr“) (Rn. 69-75)

        • aa)  „Spiegelbildliche“ Anwendung von Stornobedingungen zu Lasten des Reiseveranstalters. (Rn. 69)

        • bb)  Einflüsse des „last minute“-Segments. (Rn. 70)

        • cc)  Stornostufen. (Rn. 71-73)

        • dd)  Gegenbeweiseröffnung. (Rn. 74)

        • ee)  Schätzung als Folge unwirksamer Stornoklauseln. (Rn. 75)

      • d)  Abrechnung statt Pauschalierung zur Vermeidung von Rechtsmissbrauch (Rn. 76)

      • e)  Preisänderung (Rn. 77)

    • 4.  Ersetzungsbefugnis des Reisenden versus Stornokostenverlangen (Rn. 78)

    • 5.  Umbuchung (Rn. 79-82)

    • 6.  Kündigung (Rn. 83-89)

      • a)  Mangelhafte Reise (Rn. 83-86)

      • b)  Höhere Gewalt, „Opfergrenze“ (Rn. 87, 88)

      • c)  Der Reisende als „Störer“ (Rn. 89)

  • VII.  Haftung des Reiseveranstalters (Rn. 90-110)

    • 1.  Schadensersatz (Rn. 91-100)

      • a)  Nichterfüllungsschaden (Rn. 91)

      • b)  Haftungsbeschränkung (Rn. 92-95)

      • c)  Leistungsträgerprivileg kraft internationaler Übereinkommen (Rn. 96, 97)

      • d)  Deliktische Haftung für Sachschäden (Rn. 98)

      • e)  „Fremdleistungen“ (Rn. 99, 100)

    • 2.  Pass-, Visa- und Gesundheitsvorschriften (Rn. 101-109)

      • a)  Informationspflichten und Haftungsverteilung (Rn. 101)

      • b)  Änderung maßgeblicher Bestimmungen (Rn. 102)

      • c)  Aufklärung über (vorbeugenden) Gesundheitsschutz (u. a. Thrombosegefahr) (Rn. 103)

      • d)  Adressat der Informationspflicht (Gemeinschaftsbürger) und Neuregelung in den ARB-DRV 2006 (Rn. 104-107)

      • e)  Reisendenverantwortung im Zusammenhang mit Pass-, Visa- und Gesundheitsvorschriften (Rn. 108, 109)

    • 3.  Zoll-, Devisen- und sonstige hoheitliche Ein- bzw. Durchreisebestimmungen (Rn. 110)

  • VIII.  Durchsetzung reiserechtlicher Ansprüche (Rn. 111-120)

    • 1.  Anspruchsanmeldungsklauseln (Rn. 111-118)

      • a)  Abhilfeverlangen (Rn. 111-113)

        • aa)  Adressat des Abhilfeverlangens. (Rn. 111)

        • bb)  ARB-Gestaltung. (Rn. 112)

        • cc)  Ersatzleistung. (Rn. 113)

      • b)  Anmeldung nach Reiseende (insbesondere Ausschlussfrist und „zuständige Stelle“) (Rn. 114-118)

        • aa)  Rechtslage. (Rn. 114)

        • bb)  Inhaltskontrolle bzgl. der vorformulierten Angabe der „Stelle, gegenüber der Ansprüche geltend zu machen sind“. (Rn. 115)

        • cc)  Form. (Rn. 116)

        • dd)  Auf Mängelrüge Bezug nehmende Anmeldung, Anmeldung während laufender Reise. (Rn. 117)

        • ee)  Ansprüche aus unerlaubter Handlung. (Rn. 118)

    • 2.  Verjährung (Rn. 119, 120)

  • Literaturhinweise:

  • Verzeichnis zitierter EuGH- und BGH-Entscheidungen