Überschrift Autor Werk Randnummer
B. Haftung des Gesellschafters Felke Holzborn/v. Vietinghoff, Haftung und Insolvenz im GmbH-Recht
1. Auflage 2013

B.  Haftung des Gesellschafters

  • I. Haftungsfragen im Zusammenhang mit der Kapitalaufbringung (Rn. 44-123)

    • 1. Leistung der Bareinlage (Rn. 44-57)

    • 2. Leistung der Sacheinlage (Rn. 58-64)

    • 3. Verdeckte Sacheinlage (Rn. 65-81)

    • 4. Hin- und Herzahlen (Rn. 82-87)

    • 5. Haftung in der Vorgesellschaft/Vor-GmbH (Rn. 88-100)

    • 6. Haftung bei der Verwendung von Vorrats- und Mantelgesellschaften (Rn. 101-109)

    • 7. Durchsetzung des Einlageanspruchs (Rn. 110-120)

    • 8. Haftung von Rechtsvorgängern und Mitgesellschaftern bei Uneinbringlichkeit (Rn. 121-123)

  • II. Kapitalerhaltung (Rn. 124-245)

    • 1. Grundsatz der Kapitalerhaltung (Rn. 124-130)

    • 2. Verbot der Einlagenrückgewähr (Rn. 131-225)

      • a) Auszahlungen im Sinne des § 30 GmbHG (Rn. 139-150)

      • b) Leistungsempfänger (Rn. 151-155)

      • c) Vom Auszahlungsverbot ausgenommene Fälle (Rn. 156-225)

        • aa) Ausnahme 1: Vollwertiger Gegenleistungs- oder Rückgewähranspruch (Rn. 160-196)

        • bb) Ausnahme 2: Beherrschungs- und Gewinnabführungsverträge (Rn. 197-206)

        • cc) Ausnahme 3: Rückgewähr von Gesellschafterdarlehen (Rn. 207-215)

        • dd) Ausnahme 4: Darlehensähnliche Geschäfte (Rn. 216-225)

    • 3. Rechtsfolgen einer verbotenen Eigenkapitalrückgewährung (Rn. 226-243)

    • 4. Zusätzliche Absicherung des Verbots der Einlagenrückgewähr (Rn. 244, 245)

  • III. Cash-Pools in der Insolvenz (Rn. 246-310)

    • 1. Praxis des Cash-Pooling (Rn. 247-251)

    • 2. Cash-Pool Modelle und Zahlungsflüsse (Rn. 252-258)

    • 3. Cash-Pool als Darlehensvergaben im Konzern (Rn. 259)

    • 4. Aufsteigende Darlehen (Upstream Loans) und Zahlungen auf Darlehen im Konzern (Rn. 260-274)

    • 5. Absteigende Darlehen (Downstream Loans) und Zahlungen auf Darlehen im Konzern (Rn. 275-283)

    • 6. Anfechtbarkeit der Darlehensvergabe/Rückzahlung im Cash-Pool (Rn. 284-290)

    • 7. Abweisung mangels Masse/Anfechtung nach AnfG (Rn. 291)

    • 8. Finanzierungsgesellschaften und gesellschafterähnliche Stellung (Rn. 292)

    • 9. Verlust der Gesellschafterstellung (Rn. 293, 294)

    • 10. § 133 Abs. 2 InsO Vorsatzanfechtung nahestehender Personen 2 Jahre (Rn. 295, 296)

    • 11. Übergangsregeln (Rn. 297, 298)

    • 12. Wirksamkeit von Verrechnungen (Rn. 299-303)

    • 13. Bargeschäftsprivileg auch für das Cash-Pooling (Rn. 304-308)

    • 14. Sicherheiten (Rn. 309)

    • 15. § 133 Abs. 1 InsO Vorsatzanfechtung (Rn. 310)

  • IV. Kapitalersatz (Rn. 311-398)

    • 1. Einleitung (Rn. 311, 312)

    • 2. Das Recht der Gesellschafterfinanzierungen vor dem Inkrafttreten des MoMiG (Rn. 313-335)

    • 3. Überblick über die Neuregelungen des „Eigenkapitalersatzrechts“ durch das MoMiG (Rn. 336-358)

    • 4. Adressatenkreis (Rn. 359-370)

    • 5. Die erfassten Geschäfte (Rn. 371-398)

  • V. Haftung wegen existenzvernichtenden Eingriffs (Rn. 399-440)

  • VI. Insolvenzanfechtung und Rückgewähr (Rn. 441-478)