Überschrift Autor Werk Randnummer
1. Teil. Einführung in die Problematik des Pflichtteilsrechts Klingelhöffer Klingelhöffer, Pflichtteilsrecht
4. Auflage 2014

1. Teil. Einführung in die Problematik des Pflichtteilsrechts

  • A. Testierfreiheit und Beteiligung von nahen Angehörigen am Nachlass (Rn. 1-11)

    • I. Die verschiedenen gesetzgeberischen Lösungen (Rn. 1-5)

      • 1. Die nationalen Modelle (Rn. 2)

      • 2. Historische Ursachen (Rn. 3)

      • 3. Schutz des überlebenden Ehegatten (Rn. 4)

      • 4. Struktur und Funktion der deutschen Regelung (Rn. 5)

    • II. Rechtstatsachen (Rn. 6-9)

    • III. Die psychische und materielle Situation des Pflichtteilsberechtigten und des Erben (Rn. 10, 11)

  • B. Die Stellung des Pflichtteilsrechts im Verfassungsrecht (Rn. 12-25)

    • I. Die Rechtsprechung des BVerfG (Rn. 12-19b)

      • 1. Entwicklung der Rechtsprechung bis 2002 (Rn. 13)

      • 2. Die Stellungnahme von Papier (Rn. 14, 15)

      • 3. Der grundlegende Beschluss v. 19.4.2005 (Rn. 16)

      • 4. Keine Unterhaltssicherungsfunktion des Pflichtteils (Rn. 17)

      • 5. Keine Verfassungswidrigkeit anderer Pflichtteilsnormen (Rn. 18)

      • 6. Kritik des Schrifttums (Rn. 19)

      • 7. Stellungnahme (Rn. 19a)

      • 8. Fehlen von Rechtstatsachen (Rn. 19b)

    • II. Die Auffassung des BGH (Rn. 20)

    • III. Kritik (Rn. 21)

    • IV. Ausweichversuche (Rn. 22-25)

  • C. Tendenzen der Rechtsprechung (Rn. 26-31)

  • D. Reform des Pflichtteilsrechts (Rn. 32-38)

    • I. Ausgangspunkt (Rn. 32)

    • II. Interessengegensatz (Rn. 33)

    • III. Kritik (Rn. 34)

    • IV. Die Reform vom 2. Juli 2009 (Rn. 35-38)

  • E. Zur Psychologie des Pflichtteilsrechts (Rn. 39-43)

  • F. Terminologie (Rn. 44)