Überschrift Autor Werk Randnummer
A. Grundlagen der Vertragsgestaltung Maschmann Maschmann/Sieg/Göpfert, Vertragsgestaltung im Arbeitsrecht
2. Auflage 2016

A. Grundlagen der Vertragsgestaltung

  • I. Grundfragen der Vertragsgestaltung (Rn. 1-81)

    • 1. Funktionen und Anlässe für die Vertragsgestaltung (Rn. 1-18)

      • a) Warum Vertragsgestaltung? (Rn. 1-7)

      • b) Anlässe (Rn. 8)

      • c) Arbeitsvertrag oder Selbständigenvertrag? (Rn. 9, 10)

      • d) Bedeutung des NachwG (Rn. 11-15)

        • aa) Grundsätze (Rn. 11)

        • bb) Mindestangaben (Rn. 12-15)

      • e) Nicht arbeitsrechtliche Vereinbarungen zwischen den Arbeitsvertragsparteien (Rn. 16-18)

    • 2. Geltung deutschen oder ausländischen Rechts? (Rn. 19-34)

      • a) Grundsätze (Rn. 19, 20)

      • b) Anknüpfung (Rn. 21-28)

        • aa) Privatautonome Rechtswahl (Rn. 21-24)

        • bb) Objektive Anknüpfung (Rn. 25-28)

      • c) Grenzen (Rn. 29-31)

      • d) Gerichtsstandsvereinbarung (Rn. 32-34)

    • 3. Individuelle oder standardisierte Vertragsgestaltung? (Rn. 35-64)

      • a) Erscheinungsformen in der Praxis (Rn. 35)

      • b) Differenzierte Standardisierung und allgemeiner Gleichbehandlungsgrundsatz (Rn. 36-49)

        • aa) Anwendungsbereich (Rn. 36-41)

        • bb) Differenzierung (Rn. 42-46)

        • cc) Sachgrund (Rn. 47, 48)

        • dd) Rechtsfolgen (Rn. 49)

      • c) Kollektiv- oder individualvertragliche Regelung? (Rn. 50-64)

        • aa) Vorteile einer kollektivvertraglichen Regelung (Rn. 50)

        • bb) Firmentarifvertrag statt Arbeitsvertrag? (Rn. 51, 52)

        • cc) Betriebsvereinbarung statt Arbeitsvertrag? (Rn. 53-64)

          • (1) Geltung und Regelungskompetenz (Rn. 53)

          • (2) Grenzen und richterliche Kontrolle (Rn. 54, 55)

          • (3) Änderung (Rn. 56)

          • (4) Ablösung arbeitsvertraglicher Regelungen? (Rn. 57-59a)

          • (5) Beendigung (Rn. 60-64)

    • 4. Weitere Bestimmungsfaktoren (Rn. 65-76)

      • a) Beteiligungsrechte des Betriebsrats bei der Vertragsgestaltung (Rn. 65-67)

      • b) Sozialrecht (Rn. 68-72)

        • aa) Vorgaben für die Vertragsgestaltung (Rn. 68)

        • bb) Rechtsfolgen bei Missachtung (Rn. 69-72)

      • c) Steuerrecht (Rn. 73-76)

    • 5. Aufklärungspflichten (Rn. 77-81)

      • a) Bei Vertragsschluss (Rn. 77)

      • b) Im laufenden Arbeitsverhältnis (Rn. 78)

      • c) Bei Vertragsbeendigung (Rn. 79)

      • d) Beim Betriebsübergang (Rn. 80, 81)

  • II. Grenzen der Vertragsgestaltung (Rn. 82-150)

    • 1. Zwingendes Recht (Rn. 83-101)

      • a) Gesetz (Rn. 84-97)

        • aa) Abstufungen nach der Abdingbarkeit (Rn. 84-89)

        • bb) EU-Recht (Rn. 90, 91)

        • cc) Zivilrechtliche Generalklauseln (Rn. 92-97)

          • (1) Sittenwidrigkeit (Rn. 93, 94)

          • (2) Wucher (Rn. 95)

          • (3) Wucherähnliches Rechtsgeschäft (Rn. 96)

          • (4) Rechtsfolgen (Rn. 97)

      • b) Kollektivvereinbarungen (Rn. 98-101)

    • 2. Dispositives Recht und Inhaltskontrolle (Rn. 102-147)

      • a) Ausgangslage (Rn. 102-104)

      • b) Gegenstand der AGB-Kontrolle (Rn. 105-113)

        • aa) Vorformulierte Vertragsbedingungen (Rn. 105-110)

        • bb) Kontrollfähigkeit von Individualabreden (Rn. 111)

        • cc) Kontrollfreiheit von Kollektivvereinbarungen (Rn. 112)

        • dd) Vorrang der Individualabrede (Rn. 113)

      • c) Einbeziehung (Rn. 114-117)

        • aa) Grundsatz (Rn. 114)

        • bb) Überraschende Klauseln (Rn. 115-117)

      • d) Auslegung (Rn. 118-120)

      • e) Inhaltskontrolle (Rn. 121-138)

        • aa) Überblick (Rn. 121)

        • bb) Schranken (Rn. 122-128)

          • (1) Deklaratorische Klauseln (Rn. 123, 124)

          • (2) Kontrollfreiheit der Hauptpflichten (Rn. 125-128)

        • cc) Angemessenheitsprüfung (Rn. 129-138)

          • (1) Leitlinien (Rn. 129, 130)

          • (2) Prüfungsmaßstab (Rn. 131)

          • (3) Umfassende Interessenabwägung (Rn. 132, 133)

          • (4) Kompensation (Rn. 134)

          • (5) Einzelfallbetrachtung (Rn. 135-136a)

          • (6) Arbeitsrechtliche Besonderheiten (Rn. 137, 138)

      • f) Transparenzgebot (Rn. 139-142a)

      • g) Rechtsfolgen unangemessener Klauseln (Rn. 143-147)

        • aa) Unwirksamkeit (Rn. 143)

        • bb) Altverträge (Rn. 144, 145)

        • cc) Teilunwirksame Klausel (Rn. 146, 146a)

        • dd) Restvertrag (Rn. 147)

    • 3. Ausübungskontrolle (Rn. 148-150)

  • III. Technik der Vertragsgestaltung (Rn. 151-254)

    • 1. Grundsätze (Rn. 151-157)

      • a) Aufgaben der Vertragsgestaltung (Rn. 151-153)

      • b) Vertragsgestaltung durch den Anwalt (Rn. 154-157)

    • 2. Schritte der Gestaltung (Rn. 158-183)

      • a) Erstentwurf oder Überprüfung eines eigenen bzw. fremden Entwurfs? (Rn. 158, 159)

      • b) Ermittlung der regelungsbedürftigen Punkte (Rn. 160-163)

      • c) Erstellung eines Rohentwurfs (Rn. 164)

      • d) Ermittlung der rechtlichen Ausgangslage („Vertragsnormalstatut”) (Rn. 165-167)

      • e) Entwicklung und Abwägung der Gestaltungsmöglichkeiten (Rn. 168-175)

      • f) Formulierung (Rn. 176-183)

        • aa) Gebot der Klarheit, Verständlichkeit und Eindeutigkeit (Rn. 177-179)

        • bb) Übersichtlichkeit, Transparenz und Vollständigkeit der Urkunde (Rn. 180, 181)

        • cc) Übernahme gesetzlicher bzw. kollektivvertraglicher Vorschriften? (Rn. 182)

        • dd) Aufspaltung von Gesamtregelungen in Teil- und Einzelregelungen? (Rn. 183)

    • 3. Formale Gestaltung (Rn. 184-194)

      • a) Mustervertrag (Rn. 185, 186)

      • b) Gliederung (Rn. 187-189)

      • c) Textlänge (Rn. 190, 191)

      • d) Sog. „Sonstiges” (Rn. 192)

      • e) Unterschriften, Anlagen (Rn. 193, 194)

    • 4. Vertragsverhandlungen (Rn. 195-215)

      • a) Verhandlungspartner (Rn. 196-198)

      • b) Verhandlungsbeginn (Rn. 199, 200)

      • c) Besonderheiten bei Abwerbung (Rn. 201)

      • d) Vertragsstandards und Verhandlungsspielraum (Rn. 202-204)

      • e) Verhandlungssprache (Rn. 205)

      • f) Personalentscheidung und Dokumentation (Rn. 206, 207)

      • g) „Agreement in Principle” und „Nachverhandeln” (Rn. 208, 209)

      • h) Geheimhaltung und Kommunikation (Rn. 210)

      • i) Mitbestimmung (Rn. 211, 212)

      • j) Zustimmungsvorbehalte, aufschiebende Bedingungen (Rn. 213, 214)

      • k) Kündigung vor Dienstantritt (Rn. 215)

    • 5. Vertragsverwaltung (Rn. 216-254)

      • a) Personalakte (Rn. 217-222)

      • b) Aufbewahrungspflichten (Rn. 223-226)

      • c) Beweiswert von Originalunterlagen (Rn. 227, 228)

      • d) Zugriffsberechtigungen (Rn. 229-231)

      • e) Datentransfer im Konzern und zu Outsourcing-Partnern (Rn. 232-236)

      • f) Das Recht auf Akteneinsicht, Gegendarstellungen und Löschungen von Einträgen aus der Personalakte (Rn. 237-251)

        • aa) Einsichtsrechte (Rn. 237-242)

        • bb) Veränderungen und Entfernen von Inhalten einer Personalakte (Rn. 243-251)

      • g) Datenschutzerklärung des Arbeitnehmers (Rn. 252-254)