Überschrift Autor Werk Randnummer
BGB § 307 Inhaltskontrolle Bruns Langheid/Wandt, Münchener Kommentar zum VVG
2. Auflage 2017

§ 307 Inhaltskontrolle

(1) 1Bestimmungen in Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind unwirksam, wenn sie den Vertragspartner des Verwenders entgegen den Geboten von Treu und Glauben unangemessen benachteiligen. 2Eine unangemessene Benachteiligung kann sich auch daraus ergeben, dass die Bestimmung nicht klar und verständlich ist.

(2) Eine unangemessene Benachteiligung ist im Zweifel anzunehmen, wenn eine Bestimmung

  • 1.mit wesentlichen Grundgedanken der gesetzlichen Regelung, von der abgewichen wird, nicht zu vereinbaren ist oder

  • 2.wesentliche Rechte oder Pflichten, die sich aus der Natur des Vertrags ergeben, so einschränkt, dass die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet ist.

(3) 1Die Absätze 1 und 2 sowie die §§ 308 und 309 gelten nur für Bestimmungen in Allgemeinen Geschäftsbedingungen, durch die von Rechtsvorschriften abweichende oder diese ergänzende Regelungen vereinbart werden. 2Andere Bestimmungen können nach Absatz 1 Satz 2 in Verbindung mit Absatz 1 Satz 1 unwirksam sein.

  • A. Der Geltungsbereich der Inhalts- und Transparenzkontrolle von AVB (§ 307 Abs. 3 BGB) (Rn. 1-31)

    • I. Grundfragen der Geltungsbereichsdefinition (Rn. 1-4)

    • II. Der Geltungsbereich der Inhaltskontrolle (§ 307 Abs. 3 Satz 1 BGB) (Rn. 5-23)

      • 1. Die für AGB allgemein geltenden Grundsätze (Rn. 5-8)

      • 2. Die Reichweite der Inhaltskontrolle von AVB (Rn. 9-22)

        • a) Die Geltung allgemeiner Grundsätze als Ausgangspunkt (Rn. 9)

        • b) Die Kontrollfähigkeit des Deckungsumfangs (Rn. 10-17)

          • aa) Die Grundformel in der Rechtsprechung des BGH (Rn. 10)

          • bb) Der Meinungsstand in der Literatur (Rn. 11)

          • cc) Kasuistik (Rn. 12-14)

          • dd) Stellungnahme (Rn. 15-17)

        • c) Die eingeschränkte Kontrollfähigkeit der Prämie (Rn. 18-22)

      • 3. Würdigung (Rn. 23)

    • III. Der Geltungsbereich der Transparenzkontrolle (§ 307 Abs. 3 Satz 2 BGB) (Rn. 24-31)

      • 1. Die für AGB allgemein geltenden Grundsätze (Rn. 24-28)

      • 2. Die Reichweite der Transparenzkontrolle von AVB (Rn. 29, 30)

      • 3. Würdigung (Rn. 31)

  • B. Die allgemeinen Grundlagen der Inhalts- und Transparenzkontrolle nach § 307 BGB (Rn. 32-55)

    • I. Systematik und Rechtsnatur (Rn. 32-40)

      • 1. Systematik (Rn. 32-39)

        • a) Die Grundstruktur des § 307 BGB (Rn. 32)

        • b) Das Verhältnis von Inhalts- und Transparenzkontrolle (Rn. 33-38)

          • aa) Die konkurrierenden Modelle (Rn. 33)

          • bb) Intransparenz als selbständiger Unwirksamkeitsgrund? (Rn. 34, 35)

          • cc) Intransparenz als Faktor materieller Unangemessenheit (Rn. 36, 37)

          • dd) Keine Unwirksamkeit des Vertragskerns aufgrund bloßer Intransparenz (Rn. 38)

        • c) Das Verhältnis von § 307 BGB zu §§ 308, 309 BGB (Rn. 39)

      • 2. Rechtsnatur (Rn. 40)

    • II. Der sachliche und persönliche Schutzbereich (Rn. 41-44)

      • 1. Unangemessene Benachteiligung und Intransparenz (Rn. 41)

      • 2. Schutz des Vertragspartners (Rn. 42-44)

        • a) Die herrschende strenge Exklusivitätslehre und ihre Kritik (Rn. 42)

        • b) Die Besonderheiten des Privatversicherungsrechts (Rn. 43, 44)

    • III. Prüfungsmaßstab (Rn. 45-47)

    • IV. Beurteilungszeitpunkt (Rn. 48-55)

      • 1. Grundsätze der AGB-Kontrolle (Rn. 48-52)

        • a) Diskussionsstand (Rn. 48)

        • b) Stellungnahme (Rn. 49-52)

      • 2. Die Besonderheiten der AVB-Kontrolle (Rn. 53, 54)

      • 3. Würdigung (Rn. 55)

  • C. Die Unwirksamkeit von AVB gemäß § 307 Abs. 1 BGB (Rn. 56-102)

    • I. Allgemeines (Rn. 56)

    • II. Die unangemessene Benachteiligung entgegen dem Gebot von Treu und Glauben (§ 307 Abs. 1 Satz 1 BGB) (Rn. 57-84)

      • 1. Tatbestand (Rn. 57-61)

        • a) Unangemessene Benachteiligung (Rn. 57-60)

        • b) Verstoß gegen Treu und Glauben (Rn. 61)

      • 2. Kasuistik (Rn. 62-83)

        • a) Allgemeiner Teil (Rn. 63-70)

          • aa) Alle Versicherungszweige (Rn. 63-67)

          • bb) Schadensversicherung (Rn. 68-70)

        • b) Einzelne Versicherungszweige (Rn. 71-82)

          • aa) Haftpflichtversicherung (Rn. 71)

          • bb) Rechtsschutzversicherung (Rn. 72)

          • cc) Transportversicherung (Rn. 73)

          • dd) Gebäudefeuerversicherung (Rn. 74)

          • ee) Lebensversicherung (Rn. 75-77)

          • ff) Berufsunfähigkeitsversicherung (Rn. 78)

          • gg) Unfallversicherung (Rn. 79)

          • hh) Krankenversicherung (Rn. 80-82)

        • c) Im VVG nicht typisierte Versicherungszweige (Rn. 83)

      • 3. Würdigung (Rn. 84)

    • III. Der Verstoß gegen das Transparenzgebot (§ 307 Abs. 1 Satz 2 BGB) (Rn. 85-102)

      • 1. Tatbestand (Rn. 85-91)

        • a) Gebot der Klarheit und Verständlichkeit (Rn. 85)

        • b) Einzelne Ausprägungen des Transparenzgebots (Rn. 86, 87)

        • c) Maßstab der Transparenz (Rn. 88-91)

      • 2. Kasuistik (Rn. 92-101)

        • a) Allgemeiner Teil (Rn. 93, 94)

        • b) Einzelne Versicherungszweige (Rn. 95-101)

          • aa) Haftpflichtversicherung (Rn. 95)

          • bb) Rechtsschutzversicherung (Rn. 96)

          • cc) Lebensversicherung (Rn. 97, 98)

          • dd) Unfallversicherung (Rn. 99)

          • ee) Krankenversicherung (Rn. 100)

          • ff) Im VVG nicht typisierte Versicherungszweige (Rn. 101)

      • 3. Würdigung (Rn. 102)

  • D. Die Unangemessenheitsvermutungen des § 307 Abs. 2 BGB (Rn. 103-130)

    • I. Allgemeines (Rn. 103)

    • II. Die Unvereinbarkeit mit wesentlichen Grundgedanken der gesetzlichen Regelung (§ 307 Abs. 2 Nr. 1 BGB) (Rn. 104-119)

      • 1. Tatbestand (Rn. 104-108)

      • 2. Kasuistik (Rn. 109-118)

        • a) Allgemeiner Teil (Rn. 110-114)

        • b) Einzelne Versicherungszweige (Rn. 115-118)

      • 3. Würdigung (Rn. 119)

    • III. Die vertragszweckgefährdende Einschränkung wesentlicher Rechte und Pflichten (§ 307 Abs. 2 Nr. 2 BGB) (Rn. 120-130)

      • 1. Tatbestand (Rn. 120-122)

      • 2. Kasuistik (Rn. 123-129)

        • a) Allgemeiner Teil (Rn. 124, 125)

        • b) Einzelne Versicherungszweige (Rn. 126-129)

      • 3. Würdigung (Rn. 130)

  • E. Konkurrenzen (Rn. 131-137)

    • I. Allgemeine Grundsätze (Rn. 131, 132)

    • II. Besondere Konkurrenzfragen der AVB-Kontrolle (Rn. 133-137)

Zitiervorschläge:
Langheid/Wandt/Bruns BGB § 307
Langheid/Wandt/Bruns, 2. Aufl. 2017, BGB § 307