Überschrift Autor Werk Randnummer
§ 38 Rechtsformspezifische Besonderheiten des Formwechsels Weiler Münchener Handbuch des Gesellschaftsrechts Bd. 8
5. Auflage 2018

§ 38 Rechtsformspezifische Besonderheiten des Formwechsels

  • A. Kapitalgesellschaften (Rn. 1-222)

    • I. Grundlagen (Rn. 1-21)

      • 1. Beteiligte Rechtsträger (Rn. 1-18)

        • a) Ausgangsrechtsträger (Rn. 2-10)

          • aa) GmbH (Rn. 2, 3)

          • bb) Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) (Rn. 4-6)

          • cc) AG (Rn. 7)

          • dd) KGaA (Rn. 8)

          • ee) Societas Europaea (Rn. 9, 10)

        • b) Zielrechtsträger (Rn. 11-18)

      • 2. Alternative Gestaltungsmöglichkeiten (Rn. 19-21)

    • II. Formwechsel in Personengesellschaft (Rn. 22-101)

      • 1. Allgemeines (Rn. 22-25)

      • 2. Versammlung der Anteilsinhaber (Rn. 26-63)

        • a) Vorbereitung, § 230 UmwG (Rn. 26-39)

          • aa) GmbH (Rn. 26-31)

          • bb) AG, KGaA (Rn. 32-37)

          • cc) Verstöße und Rechtsfolgen (Rn. 38, 39)

        • b) Mitteilung des Abfindungsangebots, § 231 UmwG (Rn. 40-44)

        • c) Durchführung, § 232 UmwG (Rn. 45-51)

        • d) Beschlussfassung, § 233 UmwG (Rn. 52-60)

        • e) Inhalt des Beschlusses, § 234 UmwG (Rn. 61-63)

      • 3. Besondere Zustimmungserfordernisse (Rn. 64-70)

      • 4. Registeranmeldung, § 235 UmwG (Rn. 71-76)

      • 5. Rechtsfolgen und rechtsformspezifische Besonderheiten (Rn. 77-101)

        • a) Ausgangsrechtsträger KGaA (Rn. 77-82)

        • b) Zielrechtsträger Personenhandelsgesellschaft (Rn. 83-94)

          • aa) Unternehmensgegenstand (Rn. 83-87)

          • bb) Gesellschafterfähigkeit (Rn. 88)

          • cc) Haftung (Rn. 89)

          • dd) Firma (Rn. 90)

          • ee) Sonderproblem Formwechsel in Kapitalgesellschaft & Co KG (Rn. 91-94)

        • c) Zielrechtsträger GbR (Rn. 95-98)

        • d) Zielrechtsträger PartG (Rn. 99-101)

    • III. Formwechsel in andere Kapitalgesellschaft (Rn. 102-194)

      • 1. Allgemeines (Rn. 102)

      • 2. Versammlung der Anteilsinhaber (Rn. 103-124)

        • a) Vorbereitung und Mitteilung des Abfindungsangebots, § 238 iVm §§ 230, 231 UmwG (Rn. 103-107)

        • b) Durchführung, § 239 UmwG (Rn. 108, 109)

        • c) Beschlussfassung, § 240 UmwG (Rn. 110-114)

        • d) Inhalt des Beschlusses, §§ 243 f. UmwG (Rn. 115-124)

          • aa) Allgemeines (Rn. 115)

          • bb) Gesellschaftsvertrag bzw. Satzung als Teil des Beschlusses (§ 243 Abs. 1 iVm § 218 Abs. 1 UmwG) (Rn. 116)

          • cc) Namentliche Nennung der Gründer (§ 244 Abs. 1 UmwG) (Rn. 117, 118)

          • dd) Stamm- bzw. Grundkapital und Nennbetrag der Anteile (§ 243 Abs. 2, 3 UmwG) (Rn. 119-121)

          • ee) Beteiligung bzw. Beitritt als persönlich haftender Gesellschafter (§ 243 Abs. 1 S. 1 iVm § 218 Abs. 2 UmwG) (Rn. 122)

          • ff) Besondere Festsetzungen (§ 243 Abs. 1 S. 2 und 3) (Rn. 123)

          • gg) Formwechselaufwand (Rn. 124)

      • 3. Besondere Zustimmungserfordernisse, §§ 240 Abs. 2 und 3, 241, 242 UmwG (Rn. 125-137)

        • a) Allgemeines (Rn. 125)

        • b) KGaA als Rechtsträger neuer Rechtsform (§ 240 Abs. 2 UmwG) (Rn. 126-128)

        • c) GmbH als Ausgangsrechtsträger (§ 241 UmwG) (Rn. 129-131)

        • d) AG als Ausgangsrechtsträger (§ 242 UmwG) (Rn. 132)

        • e) KGaA als Ausgangsrechtsträger (§ 240 Abs. 3 UmwG) (Rn. 133-135)

        • f) Rechtsfolgen fehlender Zustimmung (Rn. 136, 137)

      • 4. Registeranmeldung, § 246 UmwG (Rn. 138-145)

        • a) Formelles (Rn. 138)

        • b) Inhalt (Rn. 139-141)

        • c) Einzureichende Unterlagen (Rn. 142-145)

      • 5. Rechtsfolgen und weitere rechtsformspezifische Besonderheiten (Rn. 146-194)

        • a) Formwechsel GmbH in AG bzw. KGaA (Rn. 146-164)

          • aa) Gründerstellung, § 245 Abs. 1 S. 1 Alt. 1 UmwG (Rn. 146, 147)

          • bb) Reinvermögensdeckung, § 220 Abs. 1 UmwG analog (Rn. 148-151)

          • cc) Angaben im Gründungsbericht, § 220 Abs. 2 UmwG analog (Rn. 152)

          • dd) Externe Gründungsprüfung, § 220 Abs. 3 S. 1 UmwG analog (Rn. 153)

          • ee) Anwendbarkeit der Nachgründungsvorschriften, § 52 Abs. 1 AktG (Rn. 154, 155)

          • ff) Umtausch der Anteile, § 248 Abs. 1 UmwG (Rn. 156-161)

          • gg) Übertragung von Anteilen (Rn. 162)

          • hh) Sonstiges (Rn. 163, 164)

        • b) Formwechsel AG bzw. KGaA in GmbH (Rn. 165-183)

          • aa) Gründerstellung (Rn. 165)

          • bb) Entbehrlichkeit des Sachgründungsberichts (Rn. 166)

          • cc) Keine analoge Anwendung von § 220 Abs. 1 UmwG (Rn. 167)

          • dd) Umtausch der Anteile, § 248 Abs. 2 UmwG (Rn. 168-173)

          • ee) Sonderproblem unbekannte Aktionäre (Rn. 174, 175)

          • ff) Übertragung von Anteilen (Rn. 176, 177)

          • gg) Ausscheiden des persönlich haftenden Gesellschafters der KGaA, § 247 Abs. 2 UmwG (Rn. 178-181)

          • hh) Gläubigerschutz beim Formwechsel KGaA in GmbH, § 249 UmwG (Rn. 182)

          • ii) Nichtanwendbarkeit der §§ 207 bis 212 UmwG beim Formwechsel KGaA in GmbH (§ 227 UmwG) (Rn. 183)

        • c) Formwechsel AG in KGaA und umgekehrt (Rn. 184-192)

          • aa) Gründerstellung § 245 Abs. 2 und 3 UmwG (Rn. 184, 185)

          • bb) Reinvermögensdeckung, § 220 Abs. 1 UmwG analog (Rn. 186)

          • cc) Gründungsbericht und externe Gründungsprüfung, § 220 Abs. 2, Abs. 3 S. 1 UmwG analog (Rn. 187)

          • dd) Nichtanwendbarkeit der Nachgründungsvorschriften, § 52 Abs. 1 AktG (Rn. 188)

          • ee) Nichtanwendbarkeit der §§ 207 bis 212 UmwG (§§ 227, 250 UmwG) (Rn. 189, 190)

          • ff) Weitere Besonderheiten bei einer KGaA als Ausgangsrechtsträger (Rn. 191, 192)

        • d) Formwechsel SE in AG (Rn. 193, 194)

    • IV. Formwechsel in eine eG (Rn. 195-222)

      • 1. Allgemeines (Rn. 195)

      • 2. Versammlung der Anteilsinhaber (Rn. 196-205)

      • 3. Registeranmeldung, § 254 UmwG (Rn. 206-209)

      • 4. Rechtsfolgen und rechtsformspezifische Besonderheiten (Rn. 210-222)

        • a) Beteiligung der Anteilsinhaber, § 255 Abs. 1 S. 1 und 2 UmwG (Rn. 210, 211)

        • b) Rechte Dritter, § 255 Abs. 1 S. 3 UmwG (Rn. 212)

        • c) Auflösung der Genossenschaft, § 255 Abs. 2 UmwG (Rn. 213, 214)

        • d) Ermittlung und Gutschrift des Geschäftsguthabens, § 256 Abs. 1 UmwG (Rn. 215, 216)

        • e) Ausgleichszahlung, § 256 Abs. 2 UmwG (Rn. 217, 218)

        • f) Benachrichtigung der Mitglieder, § 256 Abs. 3 UmwG (Rn. 219, 220)

        • g) Besonderheiten bei einer KGaA als Ausgangsrechtsträger (Rn. 221, 222)

  • B. Eingetragene Genossenschaft (eG) (Rn. 223-298)

    • I. Einführung und praktische Relevanz (Rn. 223)

    • II. Möglichkeiten des Formwechsels (Rn. 224-226)

    • III. Vorbereitung der Versammlung (Rn. 227-247)

      • 1. Einladung zur Versammlung, Ankündigung des Formwechsels (Rn. 227-229)

      • 2. Abfindungsangebot (Rn. 230-233)

      • 3. Im Vorfeld der Versammlung auszulegende Unterlagen (Rn. 234-247)

        • a) Umwandlungsbericht (Rn. 236)

        • b) Bescheinigung des Prüfungsverbandes (Rn. 237-247)

    • IV. Durchführung der Versammlung (Rn. 248-258)

    • V. Umwandlungsbeschluss (Rn. 259-277)

      • 1. Abstimmung und Mehrheitsverhältnisse (Rn. 260-263)

      • 2. Satzung bzw. Gesellschaftsvertrag der Kapitalgesellschaft (Rn. 264)

      • 3. Beteiligungsverhältnisse an der Kapitalgesellschaft (Rn. 265-273)

      • 4. Umwandlung von Vermögen in gebundenes Kapital (Rn. 274, 275)

      • 5. Gründungsvorschriften der Kapitalgesellschaft (Rn. 276, 277)

    • VI. Beschlussmängel (Rn. 278)

    • VII. Besonderheit der KGaA (Rn. 279)

    • VIII. Anmeldung der Eintragung (Rn. 280-282)

    • IX. Wirkung des Formwechsels (Rn. 283-289)

    • X. Benachrichtigung der Anteilsinhaber und Mitglieder über den Formwechsel und die Folgen (Rn. 290-294)

    • XI. Fortdauer der Nachschusspflicht (Rn. 295-298)

  • C. Eingetragener Verein (e. V.) (Rn. 299-338)

    • I. Einführung (Rn. 299-306)

      • 1. Allgemeines (Rn. 299)

      • 2. Formwechselfähigkeit von Vereinen (Rn. 300-303)

      • 3. Vereinssatzung und landesrechtliche Vorschriften (Rn. 304-306)

    • II. Besonderheiten beim Formwechsel von Vereinen (Rn. 307-338)

      • 1. Umwandlungsbericht (Rn. 307-309)

      • 2. Mitgliederversammlung und Beschlussfassung (Rn. 310-323)

        • a) Vorbereitung der Mitgliederversammlung (Rn. 311-315)

        • b) Durchführung der Mitgliederversammlung (Rn. 316)

        • c) Beschlussfassung über den Formwechsel (Rn. 317-323)

      • 3. Inhalt des Formwechselbeschlusses (Rn. 324-333)

        • a) Beschluss über den Formwechsel in eine Kapitalgesellschaft (Rn. 325-329)

        • b) Beschluss über den Formwechsel in eine Genossenschaft (Rn. 330)

        • c) Bestellung der Organe, Gründungsvorschriften und Kapitalschutz (Rn. 331-333)

      • 4. Barabfindung (Rn. 334, 335)

      • 5. Anmeldung und Bekanntmachung des Formwechsels (Rn. 336-338)

  • D. Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit (VVaG) (Rn. 339-356)

    • I. Grundlagen (Rn. 339-341)

    • II. Besonderheiten bei den Rechtsfolgen (Rn. 342-344)

    • III. Besonderheiten bei der Umsetzung (Rn. 345-356)

      • 1. Vorbereitung und Durchführung des Beschlusses (Rn. 345-349)

      • 2. Beteiligung der Mitglieder am Grundkapital (Rn. 350-356)

  • E. Personengesellschaften (Rn. 357-468)

    • I. Grundlagen (Rn. 357-380)

      • 1. Beteiligte Rechtsträger (Rn. 357-370)

        • a) Ausgangsrechtsträger (Rn. 358-363)

          • aa) Personenhandelsgesellschaften (Rn. 358, 359)

          • bb) Gesellschaften bürgerlichen Rechts (Rn. 360, 361)

          • cc) Partnerschaftsgesellschaften (Rn. 362)

          • dd) Aufgelöste Personengesellschaften (Rn. 363)

        • b) Zielrechtsträger (Rn. 364-369)

        • c) Umwandlung in eine Personengesellschaft (Rn. 370)

      • 2. Formwechsel von Personengesellschaften außerhalb des UmwG (Rn. 371-376)

      • 3. Motive für den Formwechsel von Personengesellschaften (Rn. 377-380)

    • II. Besonderheiten des Formwechsels einer Personengesellschaft in eine Kapitalgesellschaft (Rn. 381-468)

      • 1. Allgemeines (Rn. 381, 382)

      • 2. Umwandlungsbericht (Rn. 383-391)

      • 3. Unterrichtung der Gesellschafter (Rn. 392-397)

      • 4. Umwandlungsbeschluss (Rn. 398-425)

        • a) Beschlussmehrheiten (Rn. 398-405)

          • aa) Einstimmigkeit (Rn. 398, 399)

          • bb) Qualifizierte Mehrheit (Rn. 400-405)

        • b) Inhalt des Umwandlungsbeschlusses (Rn. 406-425)

          • aa) Gesellschaftsvertrag und Satzung (Rn. 407, 408)

          • bb) Umwandlung in GmbH (Rn. 409-414)

          • cc) Umwandlung in AG (Rn. 415-420)

          • dd) Umwandlung in KGaA (Rn. 421-423)

          • ee) Umwandlung in eG (Rn. 424, 425)

      • 5. Gründerstellung (Rn. 426-432)

      • 6. Kapitalschutz (Rn. 433-441)

        • a) Kapitaldeckung (Rn. 434-438)

        • b) Sachgründungsbericht, Gründungsbericht (Rn. 439)

        • c) Gründungsprüfung, Nachgründung (Rn. 440, 441)

      • 7. Beitritt persönlich haftender Gesellschafter (Rn. 442-447)

        • a) Beitrittserklärung (Rn. 443-445)

        • b) Satzungsgenehmigung (Rn. 446)

        • c) Folgen der Eintragung (Rn. 447)

      • 8. Anmeldung des Formwechsels (Rn. 448-453)

        • a) Formwechsel in die GmbH (Rn. 449)

        • b) Formwechsel in die AG/KGaA (Rn. 450, 451)

        • c) Formwechsel in die eG (Rn. 452)

        • d) Registerwechsel (Rn. 453)

      • 9. Haftung von Gesellschaftern (Rn. 454-461)

        • a) Nachhaftung (Rn. 455, 456)

        • b) Begrenzung der Nachhaftung (Rn. 457-461)

      • 10. Prüfung des Abfindungsangebots (Rn. 462-465)

      • 11. Formwechsel von PartG (Rn. 466-468)

  • F. Formwechsel unter Beteiligung der öffentlichen Hand (Rn. 469-496)

    • I. §§ 301 ff. UmwG: Formwechsel von Körperschaften und Anstalten des öffentlichen Rechts (Rn. 471-494)

      • 1. Beteiligungsfähige Rechtsträger (Rn. 472, 473)

      • 2. Bundes- oder landesrechtliche Ermächtigungsgrundlage (Rn. 474-477)

      • 3. Besonderheiten im Formwechselverfahren (Rn. 478-486)

        • a) Primat des öffentlichen Rechts, § 302 S. 1 UmwG (Rn. 478, 479)

        • b) Öffentlich-rechtliche Regelungsvorbehalte, § 302 S. 2 UmwG (Rn. 480-484)

        • c) Wirksamkeit des Formwechsels (Rn. 485)

        • d) Heilung (Rn. 486)

      • 4. Kapital- und Gläubigerschutz (Rn. 487-493)

      • 5. Rechtsschutz (Rn. 494)

    • II. Formwechselvorgänge der öffentlichen Hand außerhalb des UmwG (Rn. 495, 496)