Überschrift Autor Werk Randnummer
B. Der Erwerb von Soft- und Hardware Redeker Redeker, IT-Recht
6. Auflage 2017

B. Der Erwerb von Soft- und Hardware

  • I. Einige Vorbemerkungen (Rn. 278-295)

    • 1. Zur Rechtsnatur von Software (Rn. 278-286)

    • 2. Vertragliche Gestaltungsmöglichkeiten (Rn. 287-295)

  • II. Herstellung von Software (Rn. 296-502)

    • 1. Rechtscharakter (Rn. 296-301)

    • 2. Leistungsumfang (Rn. 302-318)

      • a) Lastenheft und Pflichtenheft (Rn. 302-311)

      • b) Agile Softwareentwicklung (Rn. 311a-311f)

      • c) Dokumentation und Quellcode (Rn. 312-316)

      • d) Gescheiterte Vertragsverhandlungen (Rn. 317, 318)

    • 3. Mangelhafte Leistung (Rn. 319-380)

      • a) Mangelbegriff (Rn. 319-337)

      • b) Die Rechte im Überblick (Rn. 338-352)

        • aa) Erfüllungs- und Mängelbeseitigungsansprüche (Rn. 338-340)

        • bb) Abnahme (Rn. 341-348)

        • cc) Mängelrechte im Überblick (Rn. 349-352)

      • c) Nacherfüllung und Selbstvornahme (Rn. 353-362)

      • d) Minderung/Rücktritt (Rn. 363-368)

      • e) Schadensersatz (Rn. 369-376)

      • f) Verjährung, Rügepflicht (Rn. 377-380)

    • 4. Vergütung und Fälligkeit; Sicherungsrechte (Rn. 381-384)

    • 5. Leistungsstörungen (Rn. 385-421)

      • a) Verzug (Rn. 385-392)

      • b) Nichterfüllung und Unmöglichkeit (Rn. 393-396)

      • c) Verletzung sonstiger Herstellerpflichten (Rn. 397-410)

        • aa) Beratungspflichten (Rn. 397-405)

        • bb) Geheimhaltung (Rn. 406-408)

        • cc) Weitere Pflichten (Rn. 409, 410)

      • d) Leistungsstörungen auf Seiten des Bestellers (Rn. 411-421)

    • 6. Änderung des Softwareerstellungsvertrages (Rn. 422-434)

    • 7. Kündigung und Rücktritt (Rn. 435-445)

    • 8. Klauseln zur Änderung von Gewährleistung und Haftung (Rn. 446-481)

      • a) Klauseln der Softwareersteller (Rn. 446-473)

      • b) Klauseln der Kunden (Rn. 474-481)

    • 9. Besondere Fallgestaltungen (Rn. 482-496a)

      • a) Komplexe Softwareentwicklung (Rn. 482-486)

      • b) Der Subunternehmervertrag (Rn. 487-496)

      • c) Anpassung von Standardsoftware (Rn. 496a)

    • 10. Dienstverträge (Rn. 497-502)

  • III. Der Erwerb von Hardware gegen Einmalzahlung (Rn. 503-522)

  • IV. Der Erwerb von Standardsoftware auf Dauer (Rn. 523-595f)

    • 1. Die rechtliche Einordnung (Rn. 523-534)

    • 2. Leistungsumfang, Nebenpflichten (Rn. 535-544)

    • 3. Mängelrechte (Rn. 545-563)

      • a) Garantie (Rn. 547-548a)

      • b) Spezielle Leistungsbeschreibungen (Rn. 549-551)

      • c) Nacherfüllung durch Updates und Patches (Rn. 552-556)

      • d) Kaufmännische Rügelast (Rn. 557-560)

      • e) Rechtsmängel (Rn. 561-563)

    • 4. Verjährung (Rn. 564-571)

    • 5. Sonstige Leistungsstörungen (Rn. 572-574)

    • 6. Schutzhüllenverträge und Entervereinbarungen (Rn. 575-580)

    • 7. Weitere besondere Probleme (Rn. 581, 581a)

    • 8. Softwarehinterlegung (Rn. 582-595)

    • 9. Erwerb von Open-Source-Software (Rn. 595a-595f)

  • V. Der Erwerb von Hard- und Software auf Zeit (Rn. 596-630)

    • 1. Allgemeine Probleme des Mietvertrages (Rn. 596-617)

      • a) Grundsätzliches (Rn. 596-601)

      • b) Gewährleistung (Rn. 602-610)

      • c) Schadensersatz (Rn. 611-614)

      • d) Weitere Probleme (Rn. 615-617)

    • 2. Besonderheiten des Leasingverhältnisses (Rn. 618-630)

      • a) Grundkonzeption (Rn. 618-624)

      • b) Besonderheiten des EDV-Leasing (Rn. 625-630)

  • VI. Wartung und Pflege von EDV-Anlagen (Rn. 631-679)

    • 1. Vertragsinhalt (Rn. 631-642a)

      • a) Generelle Bemerkungen (Rn. 631-641)

      • b) Service-Level-Agreements (Rn. 641a-641d)

      • c) Inhalt der EVB-IT (Rn. 642, 642a)

    • 2. Verhältnis zu den Mängelansprüchen (Rn. 643-647)

    • 3. Rechtliche Einordnung (Rn. 648-651)

    • 4. Einzelleistungen (Rn. 652-659)

    • 5. Kündigung des Gesamtvertrages (Rn. 660-667)

    • 6. Weitere Rechtsprobleme (Rn. 668-679)

  • VII. Der gemeinsame Erwerb verschiedener IT-Produkte (Rn. 680-698)

    • 1. Vorliegen eines einheitlichen Vertrages (Rn. 680-686)

    • 2. Rechtsnatur des Vertrages (Rn. 687)

    • 3. Störungen im einheitlichen Vertrag (Rn. 688-693)

    • 4. Andere Möglichkeiten der Vertragsverknüpfung (Rn. 694-697)

    • 5. Besonderheiten bei Mängelrechten (Rn. 698)

  • VIII. Prozessuale Fragen (Rn. 699-778)

    • 1. Klageformen und Antragstellung (Rn. 699-705)

    • 2. Örtliche Zuständigkeit (Rn. 706-708)

    • 3. Darlegungslast (Rn. 709-734)

    • 4. Der Beweis von Mängeln (Rn. 735-761)

      • a) Der Beweisbeschluss (Rn. 736-738)

      • b) Augenscheinseinnahme (Rn. 739, 740)

      • c) Zeugenbeweis (Rn. 741, 742)

      • d) Sachverständigenbeweis (Rn. 743-761)

        • aa) Die Auswahl des Sachverständigen und seine Beauftragung (Rn. 743-746)

        • bb) Aufgaben und Befugnisse des Sachverständigen (Rn. 747-752)

        • cc) Die Hilfsmittel des Sachverständigen (Rn. 753)

        • dd) Das Gutachten (Rn. 754-756)

        • ee) Weitere Aufgaben des Sachverständigen (Rn. 757-760)

        • ff) Die Haftung des Sachverständigen (Rn. 761)

    • 5. Die Besonderheiten des selbstständigen Beweisverfahrens (Rn. 762-777)

      • a) Zuständigkeit (Rn. 763)

      • b) Gegenstand des Verfahrens, Antragsbefugnis (Rn. 764-766)

      • c) Inhalt des Antrags (Rn. 767, 768)

      • d) Abwehrmaßnahmen des Antragsgegners (Rn. 769-773)

      • e) Verjährung (Rn. 774)

      • f) Kosten des selbstständigen Beweisverfahrens (Rn. 775-777)

    • 6. Bemerkungen zur Vorgehensweise bei Mängelauseinandersetzungen (Rn. 778)

  • IX. Vollstreckungsprobleme (Rn. 779, 780)