Überschrift Autor Werk Randnummer
§ 6 Sonderfragen Klinkhammer Wendl/Dose, Das Unterhaltsrecht in der familienrichterlichen Praxis
9. Auflage 2015

§ 6  Sonderfragen

  • 1. Abschnitt:  Selbstständige Bestandteile des Unterhaltsanspruchs (Rn. 1-99)

    • I.  Sonderbedarf (Rn. 1-19)

      • 1.  Anspruchsvoraussetzungen (Rn. 1-9)

        • a)  Definition. (Rn. 1)

        • b)  Bedarf. (Rn. 2)

        • c)  Unregelmäßiger Bedarf. (Rn. 3, 4)

        • d)  Außergewöhnliche Höhe des Bedarfs. (Rn. 5, 6)

        • e)  Leistungsfähigkeit. (Rn. 7)

        • f)  Fälligkeit. (Rn. 8, 9)

      • 2.  Beteiligung des Unterhaltsgläubigers an der Finanzierung des Sonderbedarfs (Rn. 10-13)

      • 3.  Einzelfälle (Rn. 14-19)

    • II.  Prozess- und Verfahrenskostenvorschuss (Rn. 20-99)

      • 1.  Terminologie (Rn. 20)

      • 2.  Anspruchsberechtigte (Rn. 21-27)

      • 3.  Anspruchsvoraussetzungen (Rn. 28-36)

        • a)  Prozesskostenvorschuss und Unterhalt. (Rn. 28)

        • b)  Bedürftigkeit. (Rn. 29)

        • c)  Leistungsfähigkeit. (Rn. 30, 31)

        • d)  Rechtsstreit. (Rn. 32)

        • e)  Persönliche Angelegenheit. (Rn. 33, 34)

        • f)  Erfolgsaussicht. (Rn. 35)

        • g)  Billigkeit. (Rn. 36)

      • 4.  Inhalt des Anspruchs (Rn. 37, 38)

      • 5.  Prozessuales, Rückforderung des Kostenvorschusses (Rn. 39-99)

  • 2. Abschnitt:  Unterhalt für die Vergangenheit (Rn. 100-199)

    • I.  Anspruchsvoraussetzungen (Rn. 100-118)

      • 1.  Gesetzliche Grundlagen (Rn. 100-105)

      • 2.  Rechtshängigkeit (Rn. 106)

      • 3.  Auskunft (Rn. 107)

      • 4.  Sonderbedarf (Rn. 108)

      • 5.  Rückwirkender Unterhalt nach § 1613 II Nr. 2 BGB (Rn. 109)

      • 6.  Übergeleitete und übergegangene Unterhaltsansprüche (Rn. 110-112)

      • 7.  Sonstige Ansprüche (Rn. 113)

      • 8.  Absichtlicher Leistungsentzug beim nachehelichen Unterhalt (Rn. 114-118)

    • II.  Verzug (Rn. 119-146)

      • 1.  Verzug nach § 286 I BGB (Rn. 119-133)

      • 2.  Verzug nach § 286 II Nr. 1 BGB (Rn. 134)

      • 3.  Verzug nach § 286 II Nr. 3 BGB (Rn. 135)

      • 4.  Verzug nach § 286 II Nr. 4 BGB (Rn. 136)

      • 5.  Verschulden des Pflichtigen (Rn. 137)

      • 6.  Verzugszinsen (Rn. 138, 139)

      • 7.  Beseitigung der Verzugsfolgen und Verwirkung (Rn. 140-146)

        • a)  Erlassvertrag. (Rn. 140)

        • b)  Keine einseitige Rücknahme einer Mahnung. (Rn. 141)

        • c)  Verwirkung des Unterhaltsrückstandes. (Rn. 142-146)

    • III.  Verjährung (Rn. 147-199)

  • 3. Abschnitt: Rückforderung von zu Unrecht gezahltem Unterhalt (Rn. 200-299)

    • I.  Grundsätze (Rn. 200-203)

    • II.  Rückforderungsansprüche aus ungerechtfertigter Bereicherung (Rn. 204-227)

      • 1.  Anspruchsgrundlage (Rn. 204-207)

      • 2.  Entreicherung (Rn. 208-212)

      • 3.  Verschärfte Haftung (Rn. 213-220)

      • 4.  Möglichkeiten des Pflichtigen gegen den Entreicherungseinwand (Rn. 221-225)

      • 5.  Mehrleistung mit Erstattungsabsicht (Rn. 226, 227)

    • III.  Ansprüche aus dem Vollstreckungsrecht (Rn. 228-232)

    • IV.  Ansprüche aus unerlaubter Handlung (Rn. 233-238)

    • V.  Sonderfälle (Rn. 239-299)

  • 4. Abschnitt:  Aufrechnung mit Gegenforderungen (Rn. 300-399)

    • I.  Aufrechnungsverbot für unpfändbare Forderungen (Rn. 300, 301)

    • II.  Aufrechnungen gegen Unterhaltsforderungen (Rn. 302-306)

    • III.  Der Arglisteinwand (Rn. 307, 308)

    • IV.  Die Aufrechnungserklärung (Rn. 309)

    • V.  Die Aufrechnungsvereinbarung (Rn. 310)

    • VI.  Die Aufrechnung mit Rückforderungsansprüchen aus Unterhaltsüberzahlungen (Rn. 311, 312)

    • VII.  Zusammenfassung (Rn. 313-399)

  • 5. Abschnitt:  Unterhalt bei Gütergemeinschaft (Rn. 400-599)

    • I.  Überblick (Rn. 400, 401)

    • II.  Ehegattenunterhalt (Rn. 402-418)

      • 1.  Trennungsunterhalt (Rn. 402-411)

      • 2.  Familienunterhalt (Rn. 412)

      • 3.  Nachehelicher Unterhalt (Rn. 413-418)

    • III.  Kindesunterhalt (Rn. 419-422)

    • IV.  Keine fiktiven Einkünfte (Rn. 423)

    • V.  Eilmaßnahmen (Rn. 424-599)

  • 6. Abschnitt:  Vereinbarungen zum Ehegattenunterhalt (Rn. 600-699)

    • I.  Allgemeines (Rn. 600-628)

      • 1.  Einführung (Rn. 600-602)

      • 2.  Gesetzlicher oder vertraglicher Unterhaltsanspruch (Rn. 603-609)

      • 3.  Allgemeine Sittenwidrigkeit von Unterhaltsvereinbarungen (Rn. 610-616)

      • 4.  Abänderung von Unterhaltsvereinbarungen (Rn. 617-628)

    • II.  Vereinbarungen zum Familienunterhalt (Rn. 629, 630)

    • III.  Vereinbarungen zum Getrenntlebensunterhalt (Rn. 631)

    • IV.  Vereinbarungen zum Nachscheidungsunterhalt (Rn. 632-638)

      • 1.  Vorsorgende Vereinbarungen (Rn. 637)

      • 2.  Vereinbarungen anlässlich oder nach der Scheidung (Rn. 638)

    • V.  Vereinbarung eines Unterhaltsverzichts (Rn. 639-658)

      • 1.  Die besondere Problematik des Verzichts auf nachehelichen Unterhalt (Rn. 639-641)

      • 2.  Richterliche Wirksamkeits- und Ausübungskontrolle (Rn. 642-658)

    • VI.  Vereinbarung einer Wertsicherungsklausel (Rn. 659-664)

    • VII.  Vereinbarung einer Kapitalabfindung (Rn. 665-699)

  • 7. Abschnitt:  Darlegungs- und Beweislast sowie tatrichterliche Ermittlung und Schätzung nach § 287 ZPO (Rn. 700-758)

    • I.  Zur Darlegungs- und Beweislast (Rn. 700-749)

      • 1.  Allgemeiner Überblick (Rn. 700-702)

      • 2.  Zur Darlegungs- und Beweislast des Unterhaltsberechtigten (Rn. 703-720)

        • a)  Bedarfsbemessung. (Rn. 704-715)

        • b)  Bedürftigkeit. (Rn. 716-719)

        • c)  Tatbestandsvoraussetzungen. (Rn. 720)

      • 3.  Zur Darlegungs- und Beweislast des Unterhaltspflichtigen (Rn. 721-731)

      • 4.  Zur Regel-Ausnahme-Situation (Rn. 732-740)

      • 5.  Negativtatsachen und substantiiertes Bestreiten von Tatsachen aus dem eigenen Wahrnehmungsbereich (Rn. 741-745)

      • 6.  Darlegungs- und Beweislast bei Abänderungsverfahren (Rn. 746)

      • 7.  Darlegungs- und Beweislast bei negativen Feststellungsanträgen (Rn. 747, 748)

      • 8.  Zur Umkehr der Beweislast (Rn. 749)

    • II.  Zur tatrichterlichen Ermittlung und Schätzung nach § 287 ZPO (Rn. 750-758)

      • 1.  Zur Anwendung des § 287 ZPO im Unterhaltsverfahren (Rn. 750-754)

      • 2.  Zur Schätzung nach § 287 ZPO (Rn. 755-757)

      • 3.  Zu den Schätzungsvoraussetzungen (Rn. 758)