Seiteninterne Navigation
Beck-Angebote
Logo: Zur Startseite von beck-online.DIE DATENBANK
Erweiterte Suchoptionen:
Detailsuche
Mein Mein beck-online

Recht Digital PLUS

Das Fachmodul Recht Digital PLUS bietet fundierte und praxisgerechte Information für alle, die sich mit Legal Tech beschäftigen. Fokussiert auf die wichtigen digitalen Entwicklungen und Herausforderungen im Rechtssystem bietet das Fachmodul Analysen, Stellungnahmen und Lösungsansätze. Neben Fachbüchern haben Sie Zugriff zur neuen Zeitschrift zur Digitalisierung in der Rechts- und Wirtschaftspraxis, RDi (Recht Digital).

Anmelden zum 4-Wochen-Test

Detaillierte Inhaltsübersicht

Kommentare, Handbücher, Lexikon

Recent advances in artificial intelligence (AI) research and datadriven technologies stand to significantly transform the law: the values embodied in law, the way law performs its societal functions, and the practice of law. This volume should be of interest to scholars, practitioners, policy-makers and technologists interested in the profound legal and policy questions raised by AI and the proliferation of data-driven technologies in today's world.

This volume brings together expert views on the challenges and opportunities that ?autonomous systems' pose for the law. The contributions are organized under three broad themes:

  • (1) Smart contracts and dispute resolution;
  • (2) FinTech and LegalTech; and
  • (3) Data control and cybersecurity.

mehr Info zum Werk

Die Digitalisierung und Vernetzung – nicht nur der industriellen Wertschöpfungskette – wirft eine Vielzahl neuer rechtlicher Fragen auf: angefangen bei neuen haftungsrechtlichen Dimensionen, über datenschutzrechtliche Fragestellungen bis hin zur telekommunikationsrechtlichen Regulierung und dem "Eigentum" an Daten. Praxisgerechte Antworten finden Sie in diesem aktuellen Rechtshandbuch.

DIE VORTEILE AUF EINEN BLICK
  • aktueller und praxisnaher Ratgeber
  • mit internationaler Perspektive
  • Betrachtung der sektor­spezifischen Anforderungen
Neu in 2. Auflage
Ein Schwerpunkt der Neuauflage liegt bei der Berücksichtigung der technologischen Neuerungen im Zusammenhang mit Internet of Things und Industrie 4.0. Das Handbuch behandelt die mit dem Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) und Maschine Learning verbundenen rechtlichen Fragen. Auch auf die Rechtsfragen zur Blockchain-Technologie wird eingegangen. - Bei den ausgewählten Branchen hat sich im Bereich Automotive viel getan, neu ist ein Abschnitt zu unbemannten Luftfahrzeugen. Das Kapitel zum Datenschutzrecht ist umfassend aktualisiert und auf dem Rechtsstand der DSGVO. Die Auswirkungen durch die sich abzeichnende ePrivacyVO sind bereits berücksichtigt. Der Abschnitt Telekommunikationsrecht gibt einen Ausblick auf die durch den EECC anstehenden Änderungen. Auch das zentrale Kapitel der Haftung ist erheblich erweitert und insb. die Verantwortlichkeit für Software-Plattformen vertieft dargestellt.

mehr Info zum Werk

Um mit Big Data erfolgreich arbeiten zu können, sind technische Expertise sowie Infrastruktur in Unternehmen eine Grundvorausset-zung. Darüber hinaus sind die geltenden rechtlichen Spielräume für die Arbeit mit Big Data unabdingbar. Dies gilt insbesondere im Hinblick auf die neue DS-GVO und die dadurch etablierten Datenschutzanforderungen. Die Neuerscheinung behandelt die damit ver-bundenen Herausforderungen und hilft dabei, konkrete Lösungen zu finden.

Das Werk bepricht nicht personenbezogene Daten, die verantwortliche Stelle, die Anforderungen und Aufgaben des Datenschutzbeauftragten im Hinblick auf Big Data-Anwendungen, gesetzliche Legitimationstatbestände für personen­bezogene Daten, die Datenverarbeitung und Datenzyklus, Drittstaatentransfer/anwendbares Recht, den Aufbau der Big Data-Anwendung, LLöschungspflichten, relevante Betroffenenrechte nach der DS-GVO, usw.

mehr Info zum Werk

Dieses Handbuch zeigt auf, welche konkreten Änderungen und Investitionen, vor allem auch technischer Art, in Kanzleien, Gerichten, Behörden und Unternehmen in den nächsten Jahren aufgrund der Neuregelungen zum elektronischen Rechtsverkehr vorzunehmen sind und erleichtert den Beteiligten somit die erforderliche Umstellung. 

Behandelt werden dabei die Themen: 
  • Besonderes elektronisches Anwaltspostfach (beA) 
  • Beweisrecht 
  • IT-Sicherheit 
  • Ersetzendes Scannen 
  • Digitale Langzeitarchivierung 
  • Sicherer Versand mit DE-Mail 
  • Best Practice.

Das Werk enthält zahlreiche Schaubilder und Screenshots.

Die Neuauflage 2020
Aktuell eingearbeitet sind insbesondere die ersten Erfahrungen mit dem empfangsfähigen besonderen elektronischen Anwaltspostfach (beA). Die Neuauflage berücksichtigt zudem alle weiteren Entwicklungen beim elektronischen Rechtsverkehr, wie die technischen Fortschritte bei der e-Justiz, dem e-Government und den Archivierungsdiensten für Anwälte und Gerichte.

mehr Info zum Werk

Dieses Werk behandelt die Arbeitsbeziehungen und das Arbeitsrecht in der digitalen Welt. Beleuchtet werden besonders die Bereiche möglicher Überforderungen der Mitarbeiter, Crowdwork, die Auswirkungen auf das soziale Miteinander, die künftige Rolle der Betriebsverfassung und der Gewerkschaften und neue Regeln für Arbeitskämpfe.

Die Autoren, Professor Richard Giesen und Professor Jens Kersten, haben sich aus arbeits- und verfassungsrechtlicher Sicht ausgiebig mit den Folgen der Digitalisierung der Arbeitsumgebung befasst.

mehr Info zum Werk

Das Rechtshandbuch vermittelt praktische Lösungsvorschläge für alle, die im Rahmen der Erstellung und beim Einsatz von Künstlicher Intelligenz beraten.

Das Werk führt in die unterschiedlichen Ausgestaltungen von Künstlicher Intelligenz aus technischer Sicht ein und erörtert im Anschluss verschiedene praxisrelevante Rechtsfragen, etwa zu Haftungs-, Vertrags- und Deliktsrecht, Strafrecht, Immaterialgüterrecht, Datenschutzrecht, Gesellschaftsrecht, Verbraucherschutzrecht, Arbeitsrecht, Insolvenzrecht, Streitbeilegungsrecht, Berufsrecht sowie Finanzaufsichtsrecht.

mehr Info zum Werk

Das Handbuch liefert einen interdisziplinären Gesamtüberblick über alle digitalen Finanzdienstleistungen, deren Bedeutung sowie deren aktuellen und zukünftigen rechtlichen Rahmenbedingungen. Zahlreiche Fallstudien und neueste Strategiemodelle runden das Werk ab.

Neue Finanztechnologie-Unternehmen, sog. FinTechs, drängen mit innovativen (Online-)Dienstleistungen auf den Finanzmarkt und geben traditionellen Geschäftsbereichen und -modellen völlig neue Impulse. Entwicklungen wie »Social Banking«, »Mobile Payment«, »Personal Finance Management«, »Bitcoin«, »Blockchain«, »Robo-Advice«, »ICO – Initial Coin Offering« oder auch »Crowdfunding« stehen hierfür ebenso beispielhaft wie digitale Wertpapierdienstleistungen und Anlageberatung. Dr. Ulf Klebeck ist General Counsel eines schweizerischen Asset Managements sowie als Lehrbeauftragter an der Universität Liechtenstein in Vaduz und an der Humboldt-Universität in Berlin tätig. Dr. Guenther Dobrauz-Saldapenna leitet die Rechtsberatungssparte einer großen internationalen Wirtschaftsprüfungs-, Steuer- und Unternehmungsberatungsgesellschaft und ist als Lehrbeauftragter an der Universität Liechtenstein in Vaduz tätig.

mehr Info zum Werk

Das Buch analysiert die Digitalisierung im Rechtsmarkt und deren Auswirkungen. Es gibt einen facettenreichen Überblick über den Einsatz von Legal Tech in Kanzleien und Rechtsabteilungen und formuliert Strategien für eine erfolgreiche Digitalisierung.

Mit konkreten Anwendungsbeispielen und Erfahrungsberichten erläutern namhafte internationale Experten, wie und in welchem Umfang Legal Tech – durch Automatisierung und Technisierung – die Arbeit in Kanzleien und Rechtsabteilungen verändert. Der Leser erfährt, welche strategischen Weichenstellungen er in seiner Kanzlei oder Rechtsabteilung jetzt stellen muss, um auf Legal Tech vorbereitet zu sein. Neben Deutschland wird auch die Legal Tech Szene in Großbritannien und den USA beschrieben. Zukünftige Entwicklungen (u.a. Smart Contracts, Blockchain, Künstliche Intelligenz) werden ebenfalls detailliert erklärt und analysiert.

mehr Info zum Werk

Erfolgreiche Legal Tech-Strategien entwickeln.

Diese Neuerscheinung behandelt die berufsrechtlichen Möglichkeiten und Grenzen sowie den regulatorischen Rahmen (wie datenschutz-, haftungs-, versicherungs- und steuerrechtliche Fragen) anwalt­licher Legal Tech-Strategien und regt seine Nutzer an, berufsrechtskonforme Legal Tech-Strategien zu entwickeln und damit rechtssicher Chancen am lukrativen Markt für digitale Rechtsdienstleistungen für sich zu nutzen.

Aus dem Inhalt

  • Möglichkeiten und Grenzen nach anwaltlichem ­Berufsrecht
  • Zusammenarbeit mit Legal Tech-Anbietern
  • Datenschutzrechtliche Anforderungen
  • Haftungs- und versicherungsrechtliche Aspekte
  • Sanktionen
  • Steuerrechtliche Aspekte
  • Ausblick/Reformbedarf

mehr Info zum Werk

Die Digitalisierung und Vernetzung – nicht nur der industriellen Wertschöpfungskette – wirft eine Vielzahl neuer rechtlicher Fragen auf: angefangen bei neuen haftungsrechtlichen Dimensionen, über datenschutzrechtliche Fragestellungen bis hin zur telekommunikationsrechtlichen Regulierung und dem "Eigentum" an Daten. Praxisgerechte Antworten finden Sie in diesem aktuellen Rechtshandbuch.

DIE VORTEILE AUF EINEN BLICK
  • aktueller und praxisnaher Ratgeber
  • mit internationaler Perspektive
  • Betrachtung der sektor­spezifischen Anforderungen
Neu in 2. Auflage
Ein Schwerpunkt der Neuauflage liegt bei der Berücksichtigung der technologischen Neuerungen im Zusammenhang mit Internet of Things und Industrie 4.0. Das Handbuch behandelt die mit dem Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) und Maschine Learning verbundenen rechtlichen Fragen. Auch auf die Rechtsfragen zur Blockchain-Technologie wird eingegangen. - Bei den ausgewählten Branchen hat sich im Bereich Automotive viel getan, neu ist ein Abschnitt zu unbemannten Luftfahrzeugen. Das Kapitel zum Datenschutzrecht ist umfassend aktualisiert und auf dem Rechtsstand der DSGVO. Die Auswirkungen durch die sich abzeichnende ePrivacyVO sind bereits berücksichtigt. Der Abschnitt Telekommunikationsrecht gibt einen Ausblick auf die durch den EECC anstehenden Änderungen. Auch das zentrale Kapitel der Haftung ist erheblich erweitert und insb. die Verantwortlichkeit für Software-Plattformen vertieft dargestellt.

mehr Info zum Werk

Zeitschriften

Die Zeitschrift zur Digitalisierung in der Rechts- und Wirtschaftspraxis.

Hier finden Sie Recht und Digitalisierung von Legal Tech über KI bis E-Justice, praxisorientiert aufbereitet und wissenschaftlich fundiert. Fokussiert auf die wichtigen digitalen Rechtsentwicklungen und Herausforderungen bietet die RDi Analysen, Stellungnahmen und Lösungsansätze zu neuen Rechtsfragen. Für neue innovative Technologien werden die Rechtsfragen identifiziert und die konkrete Sachlage unter die Lupe genommen. Monat für Monat bekommen Sie ein konzentriertes Update über die neuesten Entwicklungen der digitalen Rechtswelt.

  • Digitale Rechtsdienstleistungen (Legal Tech/Inkasso/anwaltliches Berufsrecht)
  • Digitale Finanzdienstleistungen (FinTech/InsurTech)
  • Digitale Verträge/Smart Contracts/Blockchain
  • Künstliche Intelligenz
  • Datenrecht (Big Data/Datenschutzrecht/Cybersecurity/Datenschuldrecht)
  • E-Justice/E-Government
  • Digitalisierung im Gesellschafts-/Unternehmensrecht
  • Digitalisierung im Unternehmen
  • Internet of Things/Industrie 4.0

mehr Info zum Werk

Aufsätze und Rechtsprechung

Dieser Link führt direkt zur Trefferliste, wo die zum Modul gehörenden Aufsätze gezeigt werden. Dies ist besonders bei Sortierung dieser Trefferliste nach Datum interessant.

Dieser Link führt direkt zur Trefferliste, wo die zum Modul gehörende Rechtsprechung gezeigt wird. Dies ist besonders bei Sortierung dieser Trefferliste nach Datum interessant.

Normen

Diese Sammlung enthält die in beck-online am häufigsten angeklickten Vorschriften. Die Sammlung bietet einen Grundbestand an Normen, der nützlich ist, wenn sich außerhalb des angestammten Rechtsgebiets Fragen auftun. Natürlich sind auch das Grundgesetz und der EU-Vertrag in der Fassung von Lissabon enthalten.

von Recht Digital PLUS